Wärmebrücken

Diskutiere Wärmebrücken im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen! Hab bei unserem Rohbau gesehen, dass die Maurer für die Fensterstürze ziemlich dick Mörtel aufgetragen haben. Es sind...

  1. Polle872

    Polle872

    Dabei seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker (BMW)
    Ort:
    Massing
    Hallo zusammen!

    Hab bei unserem Rohbau gesehen, dass die Maurer für die Fensterstürze ziemlich dick Mörtel aufgetragen haben.

    Es sind Mörtelbänder die teilweise ca 4 cm dick sind. Wir verwenden zwar LM 21 Leichtmauermörtel aber vom Wärmetechnischen her müsste sowas schon eine saftige Wärmebrücke sein oder?


    Was meint Ihr dazu? Wie gut isoliert so ein Mörtel??

    Gruß Reiner
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo,
    Hierbei geht doch um die außenwände? was für stürze wurden eingebaut? Ist keine dämmung im bereich der stürze(dadwischen) vorgesehn?
     
  4. Polle872

    Polle872

    Dabei seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker (BMW)
    Ort:
    Massing
    Hallo!

    Ja es geht um Außenwände. Es wurden schon Dämmstürze verwendet.
    Die "liegen" aber auf Mörtel auf der durchgehend von innen nach außen geht.

    Klar kommt noch Dämmputz außen rauf. Nur so dicke Mörtelbänder müssten schon eine Kältebrücke sein oder??


    Gruß Reiner
     
  5. #4 Herr Nilsson, 29. August 2010
    Herr Nilsson

    Herr Nilsson

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Köln
    Dämmputz??????? Wirklich? Oder WDVS?
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    LM21 hat ein Lambda von 0,21W/mK, der Rest ist simple Mathematik.

    Um hier weiter "rechnen" zu können, bräuchte man mehr Details zum Wandaufbau bzw. Sturz. Üblicherweise ist die Dämmung deutlich besser als das Mauerwerk, und so würde die Mörtelfuge kaum in´s Gewicht fallen. Kommt aber "nur" ein Dämmputz drauf, dann sieht das anders aus.

    Es geht auch nicht nur um die Dämmung, sondern eine kalte Stelle an der Innenwand kann zu Kondensat und folglich auch zu Schimmel führen.

    Also, bitte mehr Infos.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Wärmebrücken

Die Seite wird geladen...

Wärmebrücken - Ähnliche Themen

  1. Innendämmung & Wärmebrücken bei "gutem Bestand"

    Innendämmung & Wärmebrücken bei "gutem Bestand": Die Außenwände unseres fast 40 Jahre alten Hauses wurden bereits mit einem ordentlichen Bimsstein gemauert und haben laut Hersteller je nach...
  2. SAT-Halterung an EG-Decke: Wärmebrücke?

    SAT-Halterung an EG-Decke: Wärmebrücke?: Hallo, wir planen die SAT-Schüssel evtl. an der Ost-Fassade zu befestigen, und zwar genau auf Höhe der EG-Decke. Das Haus wird gerade mit...
  3. Wärmebrücken im sanierten und unsanierten Bestand

    Wärmebrücken im sanierten und unsanierten Bestand: Hallo, Bislang konnte mir kein Energieberater vernünftig erklären, warum der Transmissionswärmeverlust einer unbehandelten Wärmebrücke in einem...
  4. Einbau Raffstore Wärmebrücke

    Einbau Raffstore Wärmebrücke: Hallo zusammen, ich wende mich an Euch wegen des folgenden Anliegens: Im DG haben wir 10,5 Schichten a 25cm = 262,50m Abzüglich Bodenaufbau...
  5. WDVS Anbau

    WDVS Anbau: Guten Tag, wir sind aktuell an der Planung eines Carports (Flachdach), dieser soll am Haus Angeschlossen werden. Die Größe beträgt ca. 21m2....