Wärmebrückenzuschlag Ziegel vs. KS

Diskutiere Wärmebrückenzuschlag Ziegel vs. KS im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich versuche nachzuvollziehen wie sich Wärmebrückenzuschläge auswirken. Wie ich das verstehe hat jede Mauerart einen...

  1. malcadon

    malcadon

    Dabei seit:
    29. August 2013
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dienstleistung
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo zusammen,

    ich versuche nachzuvollziehen wie sich Wärmebrückenzuschläge auswirken.

    Wie ich das verstehe hat jede Mauerart einen "Wärmebrückenkatalog" (finde dies zumindest für Ziegel und KS+Dämmung)

    Dort sind die typischen Bauweisen gelistet (Außenecke, Außenwand auf Bodenplatte etc) und ein Wärmedurchgangskoeffizent für diese Bauweise. Aus diesem kann dann wohl per Länge der Wärmebrückenzuschlag errechnet werden.

    Je kleiner der Wärmedurchgangskoeffizent desto besser richtig?

    Nun scheint es mir als ob je nach Fall (Außenecke / Eingebundene Decke OG) mal der KS mal der Ziegel die Nase vorne hat...

    Mich würden Erfahrungen interessieren ob in einem Systemvergleich:

    Poroton T8 ( U Wert reine Wand ca. 0,211
    vs
    KS 175mm+100mm Resol (0,022er) ( U Wert reine Wand ca. 0,191


    einer der beiden Systeme die Nase deutlich bei den Wärmebrücken vorne hat.

    Bisher steht als Vorteil die dünnere Wand und die QM bei KS....nur wer hat die Nase beim den Wärmebrücken vorne oder kann man dies nicht so sehen?


    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. lumo

    lumo

    Dabei seit:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mainz
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Rechtsanwalt Antwort: "es kommt darauf an..." Lainenmeinung: Ein WDVS verzeiht schlechte Planung in der Außenwand besser - z.B. Fallrohr/Schacht in der Außenwand, Deckenauflager etc.. Dafür gibt's dann höhere Anforderungen bzgl. Wärmebrücken bei der Planung von Befestigungen (Geländer, Markisen, Steinfensterbänke,...). Muss beides geplant werden und die Systemwahl würde ich nicht an den Wärmebrücken fest machen. Bei guter Planung sind Wärmebrücken in keinem System ein Problem.
     
  4. #3 rechter Winkel, 5. Februar 2014
    rechter Winkel

    rechter Winkel

    Dabei seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kreis Paderborn
    Die Wärmebrückenproblematik ist bei monolithischen Mauerwerk auch stark abhängig von der Gesamtdicke des Mauerwerks. T8 gibt es von 30 bis 49 cm. Bei dickeren Wänden lassen sich die Details aus energetischer Sicht besser lösen.
     
  5. malcadon

    malcadon

    Dabei seit:
    29. August 2013
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dienstleistung
    Ort:
    Frankfurt
    danke, zur Überlegung stand T8 365 (effective dann rund 40 cm Wandstärke) zu KS 175+100Resol (effective dann rund 30 cm)

    Vorteil ist schonmal der Platzgewinn. Wenn jetzt KS zusätzlich noch eine einfachere Abhandlung der Wärmebrücken bietet wäre das noch ein weiteres Argument...
     
  6. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Tut es regelmäßig. Man kann die komplette Konstruktion einfach hochziehen, (fast) ohne sich Gedanken über Konstruktive Wärmebrücken zu machen und setzt dann sauber das WDVS davor. Problematisch werden nur Dinge, die das WDVS durchstoßen. Und hier reden wir angefangen mit den Bolzen der Dachrine bis hin zu Befestigungen von Markiesen.

    Ich würde mir allerdings die Konstruktion mit dem Resol mal einer Konstruktion mit EPS gegenüberstellen lassen. Manchmal ist der Schmerz des Platzes geringer als der Schmerz des Preises.
     
Thema:

Wärmebrückenzuschlag Ziegel vs. KS

Die Seite wird geladen...

Wärmebrückenzuschlag Ziegel vs. KS - Ähnliche Themen

  1. Unterputz Rolladen: Aufbau vs. Vorbau

    Unterputz Rolladen: Aufbau vs. Vorbau: Hallo, Nochmal zum Thema Fenster bzw. Rolladenkasten... Geplant ist ein Holz-Massivhaus. 2 verschiedene Fenster Angebote liegen mir vor, beide...
  2. Weru vs Veka

    Weru vs Veka: Hallo, hat von euch jemand Erfahrung mit Veka Kunststofffenster Softline 82 ad bzw. Md? Speziell mit dem Hersteller Kupil? Falls ja - seit ihr...
  3. Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450

    Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450: Hallo zusammen, aktuell plane ich mein EFH mit 280m² Wohnfläche und ~800m³ belüfteter Fläche (Wohnfläche+Nutzfläche mit 2,75m Höhe). Das Haus...
  4. Bungalow vs. Etagenhaus

    Bungalow vs. Etagenhaus: Hallo zusammen, und noch ein Frage an Euch: Wie schaut es eigentlich kostentechnisch aus, wenn man ein Bungalow oder 1,5-2-geschossig mit der...
  5. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...