Wärmedämmung selbst machen

Diskutiere Wärmedämmung selbst machen im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Außendämmung selbst gemacht, ich beabsichtige mein freist. EFH Bj 1964, 17,5 KS 3cm Luft und 11,5 Klinker mit Mannpower selbst zu dämmen. Ist...

  1. anjo1

    anjo1

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungsfachwirt
    Ort:
    Mönchengladbach
    Außendämmung selbst gemacht,

    ich beabsichtige mein freist. EFH Bj 1964, 17,5 KS 3cm Luft und 11,5 Klinker mit Mannpower selbst zu dämmen. Ist für diese Maßnahme ein besonders einfaches Dämmverfahren möglich. z.B. statt Kleben dübeln und wie viel Dübel/Schrauben sind pro Dämmplatte erforderlich. Gibt es Dämmstoff-Hersteller, die sich auf diese Art von Kundenkreis spezialisiert haben?

    Kellerdeckendämmung: Ist hier eine „normale“ Styropurplatte 120 mm ausreichend oder gibt es hierfür besser Dämmmaterialien zum selber machen?

    Da ich neu in diesem Forum bin, möchte ich mich für meine unfachmännische Ausdruckweise entschuldigen aber hoffe auf eine Menge sachdienlicher Hinweise.
    Dank
    Anjo1
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    nein!
    hast du dir mal überlegt, was du in die fensterleibung reinbekommst?
    unter die fensterbank, am rolladen....?
    und nicht zu vergessen die luftschicht hinter der schale?
    diverse anbauteile an der fassade?
    wie siehts am sockel aus?
    sorry... aber das wird nix und kann zu schäden führen.

    das erste was ich prüfen würde.....
    klinker weg und dämmung drauf. vor-und nachteile (KOSTEN)
     
  4. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Und doppelposts auch noch...
     
  5. anjo1

    anjo1

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungsfachwirt
    Ort:
    Mönchengladbach
    Dämmung selber machen

    Hallo sepp,

    Klinker weg und Dämmen ist aus meiner Sicht doch ein viel zu hoher Aufwand.

    Ist das anbringen von Dämmplatten unter Fachhandwerker Aufsicht nicht möglich, wenn die Schienen etc. vom Fachmann angebracht werden. Das gleiche gilt für das setzen des Gewebes und Verputzen.

    Bei einer Fläche von 182 qm kostet das Anbringen einer Dämmung und das neue Verklinkern doch sicherlich ein vielfaches im Verhältnis zum "normalen" dämmen oder.

    Gruß
    anjo1
     
  6. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    falsch verstanden!
    nicht dämmen und neu verklinkern - klinker weg und nur dämmen, das war meine intention.
    alles hängt von baulichen gegebenheiten (bzw. unzumutbarkeiten) ab, die ich oben schon beschrieben habe. und das sollte sich jemand vor ort anschauen.
     
  7. anjo1

    anjo1

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungsfachwirt
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo Sepp,

    was für eine Vorteil hat es, den Klinker zu entfernen und "nur" zu dämmen ?
    Würdest Du so nett sein und mir dies erläutern.

    Ich kann ja verstehen, an den Fensterleibungen den Klinker zu entfernen, um die Wäremebrücke zu vermeiden. Aber sicherlich gibt es aus deiner Sicht noch einige Gründe mehr den Klinker ganz zu entfernen.

    Vielen Dank im voraus.

    Gruß
    anjo
     
  8. Gromit

    Gromit

    Dabei seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertriebsingenier
    Ort:
    Stuttgart
    Also ich stehe auch unmittelbar vrm dämmen - wenn ich bei einem Freund nicht schon mitgemacht hätte, würde ich es lassen - da ich es schon mitgemacht habe sollte ich es lassen ... aber dass ist ein anderes Thema.

    Die Entscheidung ob und wie habe ich mit einem Stukkateur und einem Architekt getroffen - beide stehen mit Rat zur Verfügung - der Stukkateur hat einen ausgezeichneten Ruf und liefert mir das Material - hierfür erhalte ich seine Beratungsleistung. Kostet mich unterm Strich zwar mehr Geld, verhindert aber Fehler und Folgekosten - hoffe ich zumindest.

    Das würde ich Dir also empfehlen - jemanden holen, der sein Brot damit verdient und willig ist Dich zu unterstürten.

    Ich werde bis auf die letzte Schicht Putz alles selbst machen - geübt habe ich ja schon :lock
     
  9. anjo1

    anjo1

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungsfachwirt
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo,

    mir steht ein Malermeister zu Seite, der auch sein Geld mit Wärmedämmung verdient.

    Ich dachte, in diesem Forum würde man viele Hilfreiche tipp erhalten können. Diese Erwartung hat sich leider nicht erfüllt.

    Im Forum Haustechnik Dialog ist das viel besser.

    Trotz alle dem, bin ich für gute Ideen offen.

    Viele Grüße
    anjo1
     
  10. haspel

    haspel

    Dabei seit:
    31. Dezember 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    it
    Ort:
    Ronneburg
    es gibt von baumit /auch andere hersteller haben sowas
    statt umständlich mit mörtel zu arbeiten ein pu schaum zum montage kleber zu verwenden z.b. von hornbach
     
  11. #10 VolkerKugel (†), 12. März 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Yippijaja Yippiyippije :cool:
     
  12. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Hallo anjo1,

    Sie haben vermutlich das Forum hier mit einer Verwaltungsbürokratie verwechselt. Dort kann man so mit den Bürgern „bürgernah“ umspringen.

    Die Vorschläge von sepp finde ich sehr sinnvoll. Man kann die Stärke der Dämmung vergrößern ohne die Fenster in Schießscharten zu verwandeln. Abgesehen davon, daß man Fenster, Rolladen und Dämmung gleichzeitig(!) verbessern muß! Aber das beachten auch viele der sog. „Fachleute“ nicht!

    Wenn Sie bereits eine Hilfe haben, erübrigen sich sowieso alle Hinweise. Ihre Hilfe scheint bereit zu sein, Ihren Vorstellungen zu folgen anstatt eigene sinnvolle Vorschläge zu machen. Denn die würden Sie vermutlich nicht akzeptieren, da Sie ja Ihre eigenen Ideen haben und auch umsetzen wollen.

    Solche Leute sucht die SPD in Hessen gerade für die Wahl ihrer Parteivorsitzenden und für ihre sozialistische Regierung. Also auch solche Zustimmungsbeamte sind gesucht, aber eben nicht als Berater beim Bau.

    Im übrigen kann es nicht schaden die Druckschriften von ALSECCO, CAPAROL , der Kalksandsteinindustrie und von anderen Firmen zu studieren.

    Gruß

    pauline
     
  13. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    da sich deine erwartungen hier leider nicht erfüllen, brauch´ ich ja nichts mehr zu schreiben.
     
  14. anjo1

    anjo1

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungsfachwirt
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo sepp,

    ich habe Deinen Rat schon positiv GEWERTET.
    Danke
    anjo1

    Wenn pauline10 schlechte Erfahrungen mit der Verwaltung gemacht hat, so muss natürliche jeder Verw.Ang. ausbaden.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    Weshalb stellst du diese Frage im Forum ? Dir steht doch eine ausgebildete Fachkraft mit Meisterbrief zur Seite ! Warum beantwortet dir dein Malermeister,der sein Geld mit WDVS verdient, deine Fragen nach einem "besonders einfachen" Dämmverfahren, Kleben oder Dübel und deren Anzahl ,und dem 120mm Styropor oder besseren für die Kellerdecke nicht ?
    Ist dir vielleicht das "eventuell" von ihm angebotene Material zu teuer ?
     
  17. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Deswegen!

    „Wenn pauline10 schlechte Erfahrungen mit der Verwaltung gemacht hat, so muss natürliche jeder Verw.Ang. ausbaden.“

    Zwischen Mauerwerk und Dämmschicht muß eine fast luftdichte Verklebung vorliegen, damit keine Luft hier aufsteigen und die Wärme mitnehmen kann. Das ist mit einer Verdübelung nicht zu erreichen. Wenn der Malermeister ein Fachmann ist, hätte diese Frage nicht gestellt werden dürfen. Oder er ist eben ein Zustimmungsbeamter, der sich einem Verwaltungsfachmann aus welchen Gründen auch immer unterordnet. Das alles ist auch in den Druckschriften erläutert.

    Deswegen, und nicht weil ich gegen uneinsichtige Finanzbeamte wieder vor Gericht ziehe.

    Gruß

    pauline
     
Thema:

Wärmedämmung selbst machen

Die Seite wird geladen...

Wärmedämmung selbst machen - Ähnliche Themen

  1. Wärmedämmung Aufzugsschacht

    Wärmedämmung Aufzugsschacht: Einen herzlichen Gruß an alle User hier - dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum! Schön, dass es sowas gibt.... Ich baue mein Reihenhaus...
  2. Fragen zu Wärmedämmung am First und Hinterlüftung

    Fragen zu Wärmedämmung am First und Hinterlüftung: Hallo zusammen, wir bauen eine Doppelhaushälfte, bei der wir auch Eigenleistung erbringen wollen. Z.B. auch den Dachausbau, also Verbau der...
  3. Bau an Grundstücksgrenze: Ausreichend Platz für Wärmedämmung einkalkulieren!

    Bau an Grundstücksgrenze: Ausreichend Platz für Wärmedämmung einkalkulieren!: Der BGH hat gerade erst am 2. Juni 2017 entschieden (Az.: V ZR 196/16), dass ein Grundstückseigentümer nicht (im konkreten Fall am Beispiel des §...
  4. Normierter Primärenergiebedarf oder thermischer, tatsächlicher Endenergieverbrauch?

    Normierter Primärenergiebedarf oder thermischer, tatsächlicher Endenergieverbrauch?: Zunehmend wird in Medien mit erheblichen Primärenergieeinsparungen bei Sanierungsmaßnahmen geworben. [Link entfernt] Dass normierter...
  5. Tankraum von innen Dämmen? (Wärmedämmung)

    Tankraum von innen Dämmen? (Wärmedämmung): Hallo zusammen, ich bin gerade bei der Sanierung unseres 60-er Jahre Hauses. Und im Augenblick bin ich im Tankraum... Der Tankraum ist ein...