Wärmedämmung: Sparrenaufdopplung oder Untersparrendämmung

Diskutiere Wärmedämmung: Sparrenaufdopplung oder Untersparrendämmung im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Schönen guten Tag, ich bin derzeit dabei, einige Zimmer im Dachgeschoss umzubauen und die alte Dämmung (ca. 4cm dick) zwischen den Sparren...

  1. #1 SebastianM, 30. Juni 2009
    SebastianM

    SebastianM

    Dabei seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur (Maschinenbau)
    Ort:
    Dänischenhagen
    Schönen guten Tag,

    ich bin derzeit dabei, einige Zimmer im Dachgeschoss umzubauen und die alte Dämmung (ca. 4cm dick) zwischen den Sparren (10cm und 15cm dick) zu entfernen um sie zu ersetzen. Um eine vernünftige Dämmstärke zu erreichen muss ja leider nur mehr getan werden, als nur eine Vollsparrendämmung einzubringen.
    Meine vorläufige Planung beinhaltet, dass ich 18cm Dämmung mit einem Lambda-Wert von 0,038 einbringe. Sollte für die Dachfläche grob geschätzt danach einen U-Wert von 0,19-0,2 bringen.

    Die Fragen, die ich jetzt habe sind folgende:

    1. Sollte ich die bestehenden Sparren aufdoppeln auf 18cm (ostseite-sparrendicke 15cm /westseite sparrendicke 10cm) und dann eine Vollsparrendämmung einbringen (Abgeschlossen durch eine Dampfsperre, OSB-Platten und Rigips-Verkleidung)?

    oder

    2. Sollte ich bei den bestehenden Dachsparren eine Vollsparrendämmung einbringen, gefolgt von der Dampfsperre und darauf nochmals eine Untersparrendämmung mit 4 bzw. 8 cm Dämmung (Abgeschlossen durch OSB-Platten und eine Rigips-Verkleidung)?

    3. Wenn ich Variante 2 nehmen würde könnte ich die Elektroleitungen doch Raumseitig vor der Dampfsperre einbringen, so dass die Sperre überhaupt nicht durchstossen werden würde?

    4. Wenn ich Variante 2 nehmen würde, wäre die Gefahr, die Dampfsperre durch Heizungsbefestigungen, Nägel und Schrauben in der Wand zu beschädigen doch geringer?

    5. Hat Variante 1 (zu der einem zumindest im Baumarkt geraten wird) Vorteile - ausser der geringere Aufwand?

    Ich würde mich sehr über ein paar Antworten auf meine Fragen freuen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Sebastian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Wärmedämmung: Sparrenaufdopplung oder Untersparrendämmung

Die Seite wird geladen...

Wärmedämmung: Sparrenaufdopplung oder Untersparrendämmung - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremsfolie nach Fenstereinbau flicken und Untersparrendämmung

    Dampfbremsfolie nach Fenstereinbau flicken und Untersparrendämmung: Hallo, habe Dachfenster einbauen lassen, und nun sollte ich die Dampfbremse wieder einigermaßen dicht bekommen. Dachaufbau von Außen nach Innen:...
  2. Wärmedämmung Aufzugsschacht

    Wärmedämmung Aufzugsschacht: Einen herzlichen Gruß an alle User hier - dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum! Schön, dass es sowas gibt.... Ich baue mein Reihenhaus...
  3. Fragen zu Wärmedämmung am First und Hinterlüftung

    Fragen zu Wärmedämmung am First und Hinterlüftung: Hallo zusammen, wir bauen eine Doppelhaushälfte, bei der wir auch Eigenleistung erbringen wollen. Z.B. auch den Dachausbau, also Verbau der...
  4. Bau an Grundstücksgrenze: Ausreichend Platz für Wärmedämmung einkalkulieren!

    Bau an Grundstücksgrenze: Ausreichend Platz für Wärmedämmung einkalkulieren!: Der BGH hat gerade erst am 2. Juni 2017 entschieden (Az.: V ZR 196/16), dass ein Grundstückseigentümer nicht (im konkreten Fall am Beispiel des §...
  5. Normierter Primärenergiebedarf oder thermischer, tatsächlicher Endenergieverbrauch?

    Normierter Primärenergiebedarf oder thermischer, tatsächlicher Endenergieverbrauch?: Zunehmend wird in Medien mit erheblichen Primärenergieeinsparungen bei Sanierungsmaßnahmen geworben. [Link entfernt] Dass normierter...