WärmeIsolierTechnik

Diskutiere WärmeIsolierTechnik im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo Forum und Wärmetechnikspezialisten. Ich will Kritik, nicht Zustimmung. Denn nur von Kritik weis man, wie der Hase namens...

  1. Glaserer

    Glaserer

    Dabei seit:
    18. Dezember 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pensionist
    Ort:
    Wien
    Benutzertitelzusatz:
    StilKachelofenbauer
    Hallo Forum und Wärmetechnikspezialisten.
    Ich will Kritik, nicht Zustimmung. Denn nur von Kritik weis man, wie der Hase namens WärmeIsolierTechnik läuft. Ich will ein sehr kostengünstiges Haus bauen, mit den niedrigsten Heizkosten.

    Ich beginne Frühjahr mit den Bau eines 600 mal 700 kleinen EinpersonenHauses. Kein Keller, Raumhöhe 260, Dach ist egal, Heizung: Fußbodenheizung im Estrich ohne Isolierung nach unten. Mit den sehr guten Baustoffen am Markt betreff Mauerwerk und Fenster.

    Humusschicht wird abgetragen, Fundament 50 cm tiefer gegraben, dieses nach innen 20 cm Hartschaumplatten Isoliert, diese in Teer gegen Feuchtigkeit rundumisoliert, Fundamentgraben mit Beton ausgießen und Betonplatte darauf gießen. Und gleich nach einige cm höher liegen die FußbodenHeizungsrohre, ohne WärmeIsolierung nach AbstrahlungsUnten.
    --------------------------------------------------------------------------
    Wie schaut,s aus ? ? ?
    Ihr Experten habt ja euren Bau-Beruf studiert. Ich ganz was anderes. Philosophie und StilKachelofenbau.
    Gibt es unter meiner FußbodenBetonplatte WärmespeicherKiller? welche die investierte Wärme nicht nach oben steigen lassen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das sagen sie anfangs alle. Und dann kommt das große Jammern, wenn die ersten Antworten einschlagen... :winken

    Leider kenne ich keinen Hasen dieses Namens.

    Das geht nicht. Das Haus mit den niedrigsten Heizkosten ist logischerweise sehr teuer.

    Dann muß die Planung ja schon fertig sein. Was sollen dann jetzt noch irgendwelche Fragen?

    Dann laß das Dach weg. Spart ne Menge Geld. Gut, die Heizkosten steigen dafür etwas...

    Wo haste den Schwachfug her?

    Ohne Dach sind die Fenster nicht ganz so wichtig. Dafür auf stabiles Außenmauerwerk achten!

    Genialer Plan!
    Vielleicht bis auf den Teer. Denn dann muß die ganze Hütte umgehend als Sondermüll abgerissen werden.

    Haste das schon patentieren lassen?

    Als ob Du es nicht ernst meinen würdest.

    Das muß nicht sein. Es soll auch fundierte Berufsausbildungen, Meisterschulen etc. geben.

    So, bei der Soffin ist viel los? Stimmt, die müssen ja jetzt laufend den Finanzmarkt stabilisieren...
    Aber das Studium des Stilkachelofenbaus stell ich mir sehr erwärmend vor!

    Da fragst Du am besten einen ortskundigen Kammerjäger.

    Du meinst, man sollte jetzt vermehrt in Wärme investieren?
    Naja, Kurzfristige Bundesanleihen rentieren inzwischen unter einem Prozent, da ist man für jede Alternative dankbar.
    Und Wärme steigt ja bekanntlich immer nach oben...
     
  4. #3 susannede, 4. Januar 2012
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Meinst Du die Steinlaus ?

    Grundsätzlich kannste die Dämmung unter der FBH weglassen und die Bodenplatte als Speicher einsetzen. Den Rest habe ich jetzt gerade nicht kapiert.
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ist doch ganz einfach:
    Er möchte den ganzen Rest der Erdkugel unter dem Gebäude auch als Speicher nutzen!
    Das geht aber eben viel einfacher, wenn man das Dach wegläßt.
     
  6. #5 ReihenhausMax, 4. Januar 2012
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Mit Vakuumdämmung zum Rest des Universums ;-)
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    An sich ein guter Gedanke.
    Die paar Jahre wird man auch schon die Luft anhalten können...
    Nur ist die Vakuumdämmung nicht sehr teuer?
     
  8. #7 wasweissich, 4. Januar 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wenn man genau hinsieht , ist vakuum mit nichts gleichzusetzen , also

    vakuum=nichts

    und nichts hat an sich keinen wert .:yikes

    wie soll dann eine nichtsdämmung teuer sein ??
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Tja, das ist das Geheimis der Marketing-Leute.
    Danach darfste mich als Techniker nicht fragen...
     
  10. Glaserer

    Glaserer

    Dabei seit:
    18. Dezember 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pensionist
    Ort:
    Wien
    Benutzertitelzusatz:
    StilKachelofenbauer
    Danke für die Hilfsbereitschaft in diesen Forum.
    Ja , ich meine die grünen Männlein, welche eine investierte Energie unter meinen Fußboden wegfressen und in Nichts verwandlen. Wo kommt denn die hin ?
    ....................................................................................................
    Ist das hir ein SpassForum ? Oder ein BauAuftragsForum ?

    Wenn ich euch eine Problemlösung vorschlage, warum reagiert ihr da nicht wie normale Menschen es machen würden ??

    Oder willst von mir Logeleien aus Formaler Logik ? Da schaut ihr alle aber dann sehr müde aus.
    --------------------------------------------------------------------------
    Die Wahrheit aufgrund euren Antworten kann nur jene seien, dass, ihr alle Bauphysiker keine Ahnung habt, wohin die grünen Männlein mit den Energieposten unter dem Erdreich wandern, wenn man eine Bodenplatte heiss macht.

    Und tschüss baba
    Gruß
    Glaserer
    Fazit.: Fragen wurden nicht beantwortet.
     
  11. Glaserer

    Glaserer

    Dabei seit:
    18. Dezember 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pensionist
    Ort:
    Wien
    Benutzertitelzusatz:
    StilKachelofenbauer
    "Danach nicht fragen " Ich frage ja nicht nach Kabel,Herr Kabelaffe, sondern nach Physik an der Uni.

    Wohin geht eine Wahrmequelle im Erdreich, wenn darauf ein gut isoliertes Haus steht ? ? ?

    Dummschwätzer das ganze Forum kann ich mir nicht vorstellen. Also warte ich bis zum NimmerleinsTag auf Antwort.

    Gruß
    Glaserer

    Ich lasse euch doch eh in Ruhe, will aber mein Problem gelöst finden.
    Oder soll ich damit ins TV gehen ? Weil ihr das nicht wisst ?
     
  12. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    warum liest ned a wengerl im forum?
    so bahnbrechend neu ist deine idee auch wieder nicht.
    deine formulierungen allerdings .. krass ;)
    such mal nach schwederbodenplatte oder perimeterdämmung ..
     
  13. #12 Alfons Fischer, 5. Januar 2012
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ich hätt' schon was dazu geschrieben.
    Aber ich muss zugeben: ich habe die Beschreibung ganz einfach nicht verstanden!
    :Brille
     
  14. #13 Livestrong, 5. Januar 2012
    Livestrong

    Livestrong Gast

    Der Franke hat halt nix ausser das Forum nicht mal Aufträge da musst du den Frust verstehen. Dafür kann er theoretisch im Forum alles:bef1021:


    Geh zu einem Architekt/bauunternehmen und lass dich beraten oder such mal im Netz nach kleinen fertighäusern. Billig wird's aber nicht.
     
  15. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...im Grossen und Ganzen nix Neues....(das Konzept...wenn es eins ist).

    Dämmung der Bodenplatte würd ich etwas anders ausführen....und vielleicht noch Wandheizflächen einplanen...damit die Vorlauftemperatur nahe Raumtemperatur ist...
     
  16. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nein, was der Glasige beschrieb, ist eben genau KEINE Schwedenbodenplatte!
    Denn die besäße eine vollflächige unterseitige Dämmung. Gerade die will er ja weglassen und nur die Frostschürzen dämmen.

    Somit ist auch völlig klar, wohin die eingebrachte Heizwärme zu einem Gutteil entweichen wird.

    Ernsthaftigkeit kann ich dieser kruden Fragestellung daher nicht zubilligen.
    Wird besser sein, er wendet sich in dieser Sache tatsächlich ans Fernsehen. Dann haben wenigstens noch mehr Leute etwas von dem Unterhaltungswert, den man seinen verschwurbelten Ausführungen allerdings nicht absprechen kann!
     
  17. #16 Hundertwasser, 5. Januar 2012
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.264
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Tja, die Wiener mit ihrem Schmäh ...

    oder

    Ja is denn schon wieder Fasching?
     
  18. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ....das kann man reininterpretieren...man kann es auch lassen....


    Er will den Boden abschieben, wie tief sagt er nicht.
    Fundamente nochmals 50cm tiefer, vermutlich frostfreie Tiefe...die will er aber dämmen...
    Da da gefühlt noch Platz zwischen Uk Bodenplatte und abgeschobenenem Gelände ist und ein gedämmtes Fundament in Verbindung mit einer ungedämmten Bodenplatte mE keinen Sinn hat...kann man mE nicht von einer ungedämmten Bodenplatte ausgehen.

    Aber vermutlich hat er nicht mit dir gerechnet.....:D
     
  19. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...Beitrag zu spät eingestellt. Um diese Zeit kannst du nicht erwarten, dass Leute die am nächsten morgen früh raus müssen, regelmässig und in grösseren Mengen Antworten geben...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    @ Bernix:

    Du mußt ihn nicht krampfhaft zu schützen versuchen (und ich mußte nichts "hineininterpretieren"), denn er hat mehrfach GENAU DIES bestätigt!

    Hier etwas besser verständlich, da abstahiert - aus seiner vorigen Mail:
    Damit müßte tatsächlich selbst einem BWL-ler klar werden (auch wenn der keine Physik an der Uni hatte - denn das ist Stoff der allgemeinbildenden Schulen), daß der Fragesteller sehr wohl ein zwar ansonsten rundum, aber eben unterseitig NICHT gedämmtes Gebäude direkt auf die Erde stellen will. Noch dazu mit aktivierter Bodenplatte.

    Und nun kann sich der Herr Filosohf eben mangels grundlegender Füsickkentnisse nicht vorstellen, daß ein nennenswerter Teil der Wärme nach unten entweichen wird.

    Jetzt bist Du wieder dran, Rächer der Stilkachelofenbauer-Studenten...! :p
     
  22. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    Was ist Wärme?

    Wärme ist nichts anderes als ungeordnete thermische Bewegung der Moleküle bzw. Atome eines Objekts. Diese sind niemals in Ruhe!

    Unter Wärmeenergie versteht man die kinetische Energie dieser Molekülbewegungen.

    Die mittlere kinetische Energie Ekin der Moleküle ist unabhängig von ihrer Masse m gleich.

    Die Temperatur T (Kelvin) mit der Boltzmann-Konstanten k ist ein anderes Maß der mittl. kin. Energie.

    Je höher die Temperatur eines Objektes, umso größer die mittl. kin. Energie seiner Moleküle und umgekehrt.

    K 273,15 = 0° C

    Die Wärmeübertragung kann durch 3 Mechanismen erfolgen:
    Konvektion (durch Flüssigkeit oder Gas)
    Wärmeleitung (Kontakt zw. 2 Objekten)
    Wärmestrahlung (Emission od. Absorption v. Energie durch Wellen)

    Beim Wärmeübergang treten im allgemeinen alle 3 Mechanismen gemeinsam auf.

    Beispiel Wärmetransport Hauswand.

    Eine Hauswand (Fläche 40 m²) bestehe aus einer 10 cm Isolierschicht gefolgt von einer 2 cm Holzschicht.

    Ti(innen) = 25°
    Ta(außen) = 5°

    Wärmeleitzahl für Isolierung 0,03 W/(mK), Holz 0,08 W/(mK)

    Zur Berechnung der Wärmemengen /h muss die Trennschichttemperatur T (zw. Isolierung und Holz) berechnet werden.

    Delta Qiso muss gleich delta Qholz sein.

    deltaQ = (lambda A deltaT /L)delta t

    hieraus ergibt sich die Gleichung für die gesuchte Temperatur T

    lambda iso x (A/L iso) x (Ti-T) x delta t = lambda holz x (A/L holz) x (T-Ta) x delta t

    durch kürzen durch A und delta t:

    (lambda iso/L iso) x (Ti-T) = (lambda holz/L holz) x (T-Ta)

    Daraus:

    T=( lambda iso x L holz x Ti + lambda holz x L iso x Ta / lambda iso x L holz + lambda holz x L iso)

    T = (0,03W/(mK) * 0,02m x 298K + 0,08W/(mK) x 0,10m x 278K / 0,03W/(mK) x 0,02m + 0,08W/(mK) * 0,10m) = 279,40K = 6,4° C

    Unter Berücksichtigung der Isolierung berechnet sich die Wärmemenge der Außenwand in 1h mit (Formel lass ich nun weg): delta Qa = 8,0 x 10^5 Joule

    Ohne Iso:

    Delta Qb = 107 x 10^5 Joule

    Also ist Qb etwa 10 mal so hoch wie mit Isolierung Qa.

    Kommen wir nun zur Thermodynamik:

    Alle Systeme die sich mit einem gegebenen System im Thermischen Gleichgewicht befinden, stehen auch untereinander im thermischen Gleichgewicht. z.B. adiabatische Wände

    Irreversible Prozesse zeigen einem, dass Wärmeenergie spontan nur in eine Richtung, nämlich von „heiß“ zu „kalt“ fließt und niemals umgekehrt.


    Reicht das?:Brille
     
Thema:

WärmeIsolierTechnik