Wärmeleitfähigkeit für Rohrschalen

Diskutiere Wärmeleitfähigkeit für Rohrschalen im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, bin vor kurzem auf diese Seite gestossen und finde sie sehr interessant. Vielleicht könnte mir einer meine Frage beantworten: Seit...

  1. Adde

    Adde

    Dabei seit:
    25. Januar 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mitarbeiter SHK-Unternehmen
    Ort:
    Sünna
    Hallo,

    bin vor kurzem auf diese Seite gestossen und finde sie sehr interessant. Vielleicht könnte mir einer meine Frage beantworten:
    Seit einer ganzen Weile schon überlege ich was das Formelzeichen W/(mK) für die Wärmeleitfähigkeit "Lambda" bedeutet.

    Laut EnEV darf der Wert ja nicht über 0,035 liegen.
    Heisst das jetzt, wenn das Wasser auf 1m isolierter Leitungslänge sich um 1°C abkühlt, ein Wärmeverlust von höchstens 0,035W entstehen darf??

    Ich kann mir daraus keinen Reim machen und erfragen konnte ich es bisher auch noch nicht.

    Danke, Flo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    W = Watt
    m = Meter
    K = Kelvin

    W/mK bedeutet also die Wärme(leistung) die bei einer bestimmten Temperaturdifferenz K über eine Länge von 1m transportiert wird.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Wärmeleitfähigkeit

    Bei einem Material mit 0,035W/mK wären das 0,035W je Kelvin Temperaturdifferenz über eine Strecke von 1m.

    Gruß
    Ralf
     
  4. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Die WLZ darf schon höher sein, nur muss dann die Dämmschichtdicke entsprechend vergrößert werden.

    Gruß

    Bruno
     
  5. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    im Sinne von "1 m Dämmstoffdicke", aber nicht "1 m Rohrlänge"
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jepp. Ich hatte das mit der Länge "allgemein" (auf das Material bezogen) gemeint.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Wärmeleitfähigkeit für Rohrschalen

Die Seite wird geladen...

Wärmeleitfähigkeit für Rohrschalen - Ähnliche Themen

  1. Isolierung Wärmeleitfähigkeit Fussbodenheizung

    Isolierung Wärmeleitfähigkeit Fussbodenheizung: Hallo kann jemand beantworten, ob wenn man aus Gründen der Baubiologie, Elktrosmog, auf den Fussboden mit Fussbodneheizung eine 0,5 maschige...
  2. Rechenwert der Wärmeleitfähigkeit nach EnEV bei welcher Mitteltemperatur?

    Rechenwert der Wärmeleitfähigkeit nach EnEV bei welcher Mitteltemperatur?: Hallo, ich denke einer der Experten hier im Forum kann mir da sicher weiterhelfen: Auf welche Mitteltemperatur bezieht sich die Angabe der...
  3. Bodenbeläge FBH Wärmeleitfähigkeit

    Bodenbeläge FBH Wärmeleitfähigkeit: Hallo bin neue hier und auch sonst wenig Ahnung, deshalb suche ich eure Hilfe. Suche noch nah einem geeigneten Bodenbelag für mein Neubau. Habe...
  4. Holzfaserdämmplatte mit Wärmeleitfähigkeit <= 0,04 W/mK

    Holzfaserdämmplatte mit Wärmeleitfähigkeit <= 0,04 W/mK: Hallo, wir sind auf der Suche nach einer Holzfaserdämmplatte (160mm stark und überputzbar) mit einer Wärmeleitfähigkeit kleiner gleich 0,04...
  5. Wärmeleitfähigkeit - Extruderschaum / Polyurethan

    Wärmeleitfähigkeit - Extruderschaum / Polyurethan: Hallo zusammen, ich habe eine Frage zum Thema Wärmeleitfähigkeit. In unserer Baubeschreibung steht, dass auf der Bodenplatte eine Polyurethan...