Wärmepumpe - 2 Angebote jedoch total verschieden. Welches passt ?

Diskutiere Wärmepumpe - 2 Angebote jedoch total verschieden. Welches passt ? im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hi, für unser Bauvorhaben (EFH für 4 Personen-KFW70-2Stockwerke-insgesamt 241m²) haben wir uns 2 Angebote für eine Luftwärmepumpe geben lassen....

  1. #1 Markuskr32, 11. Januar 2013
    Markuskr32

    Markuskr32

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Würzburg
    Hi,

    für unser Bauvorhaben (EFH für 4 Personen-KFW70-2Stockwerke-insgesamt 241m²) haben wir uns 2 Angebote für eine Luftwärmepumpe geben lassen.
    ---------------------------------------------------------------------
    Angebot 1:
    -Striebel Eltron WPL23E (Luft-Wasser WP)
    Netzspannung 3/PE 400/50
    Heizleistung bei A2/W35 15,7 kW A-7/W35 13,2 kW
    Leistungsaufnahme bei A2/W35 4,4 kW A-7/W35 4,2 kW
    Leistungszahl bei A 2/W35 3,6; bei A-7/W35 3,1
    Soleeingang/-ausgang Nein
    Heizungsvor-/-rücklauf Nein
    MaßeHöhe/Breite/Tiefe 1116/784/1182 mm
    Gewicht 225 kg
    Hersteller Stiebel Eltron
    -Striebel Eltron Durchlaufspeicher 800L
    ---------------------------------------------------------------------
    Angebot 2:
    -Thermia Atec Plus 13 (Luft-Wasser WP)
    Technische Daten
    Thermia Atec 13
    Netzspannung 400 V 3-N
    Betriebsschalter 16 A
    COP** 4,3
    Heizleistung** 12,2 kW
    Kühlleistung*** 8,6 kW
    EER*** 2,3
    Gewicht 155 kg
    **Bei A7/W35 nach EN14511
    ***Bei A35/W7 nach EN14511
    -Brauchwasserspeicher 300L
    ---------------------------------------------------------------------

    Wie man sieht sind beide WP schon ein bischen verschieden was die Leistung betrifft sowie die Größe des Speichers ist sehr unterschiedlich.
    Vom Ersteller des 2. Angebots wurde mir gesagt, dass die Leistung der WP ausreicht, zwar der Heizstab öfters wie bei einer größeren WP anspringen wird, jedoch über das Jahr gesehen durch die von Haus aus kleiner Leistung der Strombedarf geringer wie bei Angebot 1 wäre.

    Wie seht ihr das ?

    Wie kann ich herausfinden welchen Angebot des für mich bessere ist ?
    (Bin leider was Heizung betrifft nicht wirklich fit).

    Vielen Dank
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was sagt die Heizlastermittlung nach EN12831?

    Angebot 1 hat eine deutlich höhere Leistung als Angebot 2. Das riecht danach, dass gar nichts gerechnet wurde.

    Gruß
    Ralf
     
  4. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    wenn ihr die erste Frage von Ralf richtig beantworten könnt könnt ihr auf der Basis auch noch einige Angebote mehr einholen.
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Und die sind dann vergleichbar.
    Das vorliegende nämlich nicht.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nicht nur ein bischen. Nur mal so nebenbei bemerkt, einmal bei AT+7°C, einmal, bei AT+2°C. Das kann je nach Leistungskurve der WP eine Menge ausmachen.

    Die Planung einer Heizungsanlage ist halt ein bischen mehr als nur ein paar Zeilen Angebot.

    Ach ja, ich würde mir auch über den WW Komfort Gedanken machen UND ein paar grundsätzliche Überlegungen zu WP anstellen. Dank der zuletzt drastisch gestiegenen Strompreise ist es kaum mehr möglich eine LWP wirtschaftlich zu betreiben. Da kann man mit der Jahresendabrechnung ein paar böse Überraschungen erleben.

    Unabhängig von Heizlast und Heizleistung wäre auch das Thema Schallemission zu berücksichtigen. In vielen Fällen spielt das nur eine untergeordnete Rolle, aber je nach Bebauung kann das zu viel Stress mit den Nachbarn führen.

    Es gibt also viele Dinge zu beachten bevor man überhaupt auch nur 1 Zeile Angebot schreiben kann.

    Gruß
    Ralf
     
  7. #6 Markuskr32, 23. Januar 2013
    Markuskr32

    Markuskr32

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Würzburg
    Hallo,

    leider musste ich erst mal ein paar Tage ins Krankenhaus und hatte nicht sooo viele Möglichkeiten Unterlagen usw zu besorgen bzw. zu erfragen.
    Die Heizlastberechnung bekomme ich im Laufe der Woche zugesandt (Die geben einem die eigentlich erst wenn man ne WP bei xy kauft...).

    Ich habe aber noch ein paar Unterlagen zur Thermia WP gefunden. Sind laut meiner Info (wenn man die EN-Nummer anschaut) etwas älter, jedoch sagen die ja schon weng was aus.
    Die neuen Unterlagen bekomme ich auch zeitnah :-).

    Mal Eure unabhängige Meinung zu den Daten wäre schön (Würde halt recht günstig an dieses Model ran kommen).

    Dankeschön
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Erstmal Gute Besserung!

    Dann:
    Nö.
    Kaufen muß man dafür nix.
    Die erstellt einem jeder Fachmann, den man dafür bezahlt!


    Unsere "Meinung zu den Daten" ist hoffentlich klar:
    Ohne die Angaben (v.a. echte Heizlastberechnung sowie Näheres zum WW-Nutzerverhalten) kann man nicht beurteilen, welches Gerät besonders gut oder auch nur überhaupt geeignet ist.

    Vergleich:
    Wenn ich preiswert an einen sehr guten Trecker herankomme, hilft mir das für Autobahnfahrten wenig...

    Was hat ein Mannequin damit zu tun?
     
  9. #8 Markuskr32, 23. Januar 2013
    Markuskr32

    Markuskr32

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Würzburg
    Hier schon mal vorab ein paar Daten zur Thermia...
    Diese waren ja im Netz nicht vorhanden.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Dankeschön :-)

    OK :think

    Versteh ich ja. Mir gings jetzt mal um die Werte im Vergleich zu gleich großen WP au dem Markt. Ihr habt doch da bestimmt mehr Erfahrung.

    :mauer ....du weisst mit Sicherheit was gemeint ist.

    Dankeschön
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wie willst Du 2 völlig unterschiedliche Modelle vergleichen? Ohne Prüfbericht kann man da nicht viel sagen, und den Bericht wird wohl kein Hersteller an Endkunden herausgeben. Man findet im I-Net Daten die sich vielversprechend lesen, aber solche Daten sind oftmals nicht viel wert. Wichtig wäre, was Dir der Hersteller an performance garantiert.

    Nur mal zum Vergleich, das von Dir genannte Modell liefert einen COP bei A7/W35 von 4,3, es gibt auch LWP die liefern unter diesen Bedingungen einen COP bis 4,7. Das ist also nichts besonderes.

    Manchmal kommt es allein schon darauf an, welches Modell (Leistung) man wählt, denn oft wird der gleichen Wärmetauscher für unterschiedliche Modelle eingesetzt, was sich bei steigender Leistung in einem schlechteren COP bemerkbar macht.

    ABER, ob die Dinger überhaupt für Deinen Anwendungsfall passen kann man nicht sagen. Für eine Wärmepumpe sind die Rahmenbedingungen entscheidend, ob ein Modell super gut oder verdammt schlecht ist.

    Gruß
    Ralf
     
  11. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Nur so eine Frage am Rande, dass hier doch eine Produktbesprechungen und verstößt gegen Nutzungsbedingungen?
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nein, auch wenn ich zugeben muss, dass dieser thread grenzwertig ist. Du hast eindeutig nach Erfahrungen gefragt, hier aber geht es darum anhand der Daten abzuklären, ob eine WP für den Zweck eingesetzt werden kann.

    Gruß
    Ralf
     
  13. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    ahso. Ich habe vorher diese Beitrag gelesen und dachte man darf und dachte frage mal nach.
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Du hast eine PN. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  15. Markuskr32

    Markuskr32

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Würzburg
    Hallo,

    erst mal Entschuldigung, wenn das mit meinen Herstellerangaben usw. zu weit ging. Ich will hier keinerlei Werbung machen. Ich habe einfach 2 Angebote erhalten und hinterfrage diese eben, da wie ihr oben schon mehrmals erwähnt habt, die Werte beider WP doch sehr auseinander laufen.

    @R.B.: ich habe leider keine PN bekommen :-(

    Also ich habe nun meine Heizlastberechnung nach DIN EN12831 bekommen.
    Welche Werte daraus braucht ihr (sind ja doch einige Seiten) ?

    Ich kann mal das Ergebnis der Heizlastberechnung rein schreiben:
    -Norm-Gebäudeheizlast: 7,7kW
    -Heizlast / beheizte Gebäudefläche: 36,7W/m²
    -Heizlast / behiztes Gebäudevolumen: 13,4W/m³

    (Falls Fragen aufkommen. Wir verwenden klar zusätzlich eine Belüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung).

    Dankeschön
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das mit der PN bezog sich nicht auf Dich.

    Bei einer Heizlast von 7,7kW ist Angebot 1 aus dem Rennen, denn da ist die Leistung deutlich zu hoch. Selbst bei A-7 liefert die ja noch fast die doppelte Leistung als benötigt. Angebot Nr. 2 passt von der Leistung her deutlich besser. Damit müsste man ohne Heizstabeinsatz bis etwa -8°C oder -9°C AT auskommen. Das wäre ein vernünftiger Bivalanzpunkt. Evtl. könnte man auch über ein kleineres Modell nachdenken.

    Gruß
    Ralf
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ach ja, wie teilt sich die Heizlast in Transmission- und Lüftungsverluste auf?

    Gruß
    Ralf
     
  18. Markuskr32

    Markuskr32

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Würzburg
    Hier mal die Gebäudezusammenstellung....

    [​IMG]
     
  19. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da steckt anscheinend noch etwas Reserve drin. bei welcher AT wurde ermittelt?

    Jetzt die Leistungskurven der einzelnen WP heranziehen (für Angebot 1 nicht nötig, da definitiv zu groß) und dort die Heizlast einzeichnen. Dann kann man ein bischen spielen.

    Evtl. würde ich die 11er der 13er vorziehen. Ich habe mir jetzt aber die Leistungsdaten nicht genau angeschaut.

    Gruß
    Ralf
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Markuskr32

    Markuskr32

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Würzburg
    Meinst du mit AT = Aussentemperatur (so verstehe ich das) ?

    Hier steht in den Gebäudedaten laut Standort folgendes drin:
    -Außentemperatur: -14C°
    -Außentemperaturkorrektur: 0K
    -Norm-Außentemperatur: -14C°
    -Jahresmittel Außentemperatur: 8C°
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das passt.

    Wie gesagt, als Alternative würde ich noch die 11er mal genauer anschauen.

    Ansonsten, es gibt auch noch andere Hersteller die ordentliche LWP liefern.

    Gruß
    Ralf
     
Thema: Wärmepumpe - 2 Angebote jedoch total verschieden. Welches passt ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. thermia heizung kühlung ausschalten

Die Seite wird geladen...

Wärmepumpe - 2 Angebote jedoch total verschieden. Welches passt ? - Ähnliche Themen

  1. Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach

    Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach: Wir haben mittlerweile ein Grundstück gekauft und haben jetzt beim Architekten den ersten Kaffee zusammen getrunken. Die Chemie stimmt soweit. Von...
  2. Vor Fenstermontage 2 cm xps auf Brüstung kleben....

    Vor Fenstermontage 2 cm xps auf Brüstung kleben....: so das die Fenster auf dem xps montiert werden, so ist der Vorschlag des Fensterbauers um Schwachstelle Fensterbank oder unteren Anschluss in...
  3. Direkt auf Gipskarton streichen? HWR - Alpina 2 in1?

    Direkt auf Gipskarton streichen? HWR - Alpina 2 in1?: Hallo zusammen, wir bauen gerade ein Fertigaus und Innen ist alles Gipskarton und später Q2 verspachtelt. Da stellen wir uns generell die Frage...
  4. Wartungsklappe in 2-zügigem Schornstein einbauen

    Wartungsklappe in 2-zügigem Schornstein einbauen: Servus! Unser Haus ist fertig und wir wohnen seit ~2 Jahren darin. Leider wurde der Schornstein so eingebaut, dass sich die Wartungsklappen im...
  5. Was nun? Leistungen deutlich höher als im Angebot

    Was nun? Leistungen deutlich höher als im Angebot: Hallo zusammen, Wir haben aktuell grosse Probleme mit unserem Gärtner Im August 2016 haben wir mit unserem Gärtner die Aussenanlage besprochen...