Wärmepumpe für das Mobilheim ?

Diskutiere Wärmepumpe für das Mobilheim ? im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Was interessiert mich der Bundesschnitt wenn ich mein individuelles Gebäude plane? bundesschnitt ist vielleicht für Regulierung, normierung ,...

  1. #21 simon84, 21.11.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.886
    Zustimmungen:
    3.898
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Was interessiert mich der Bundesschnitt wenn ich mein individuelles Gebäude plane?

    bundesschnitt ist vielleicht für Regulierung, normierung , Förderungen usw interessant
    Klar dass man da mehr machen muss. Da ist Deutschland eh weit hinten dran
     
  2. #22 nordanney, 21.11.2021
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    152
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Dann solltest Du mal nicht auf Statistiken und Untersuchungen von Instituten hören, sondern mal das echte Leben anschauen. Schönes Beispiel ist dafür die Verbrauchsdatenbank für WPs.

    Ansonsten bekomme ich natürlich von einem Wald und Wiesen Heizungsbauer natürlich nur dass geliefert, was er kann. Und wenn er 08/15 verbaut - und alles wird gleich ausgelegt, egal ob Gas, WP oder brennende Öltonne im WoZi -, dann kann ich nicht viel erwarten.
     
  3. #23 Kriminelle, 21.11.2021
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    722
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    ist das nicht etwas wie mit Kanone auf Spatzen schießen? 66qm…
    Autark bedeutet für einen Camper/Wohnmobil eine Unabhängigkeit, weil sie nicht an einen Versorger angeschlossen sind. Und da bietet sich Solar an.
    Ihr habt doch aber einen Versorgeranschluss: An Strom seid ihr doch eh angeschlossen.
    Habt ihr da einen eigenen oder geht es tatsächlich beim Mobilheim auch über die Steckdose des CP-Betreibes?
    Und dann ist da noch das Problem der WP-Lautstärke. Was in einem Neubaugebiet toleriert werden muss wegen der ganzen EE /EneV-Verordnungen, würde ich das in einer Mobilheimsiedlung noch lange nicht tolerieren.
     
  4. #24 chillig80, 21.11.2021
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    2.041
    Zustimmungen:
    784
    Wir können uns lange darüber streiten ob die Enthusiasten mit der Datenbank, oder die Untersuchung von Instituten „das echte Leben“ sind.

    Womit man sich aber halt doch keinen Gefallen tut ist der Kundschaft irgendwas von sehr hohen JAZ zu erzählen. Und selbst wenn man die hohe JAZ hinbekommt, wo das hier endet weiß man halt doch nicht: Strompreisentwicklung in Deutschland bis 2020 - Verbraucherpreisindex | Statista
     
    Skogen gefällt das.
  5. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    2.011
    Zustimmungen:
    1.003
    Beruf:
    Gast
    Deshalb ja mein reden: nur die kWh die nicht verbraucht wird, ist die beste. Und da hängen wir in Deutschland Lichtjahre hinter unseren Ansprüchen hinterher. Durchschnitt 72 kWh/a aus dieser Untersuchung Fraunhofer, das ist mit grottig noch viel zu milde ausgedrückt.

    WP-Effizienz – Wärmepumpenfeldtest in neuen Einfamilienhäusern (I) - Fraunhofer ISE

    Aber so lange man daran nicht wirklich wirksam was ändert/ändern will, ist Energie noch nicht teuer genug.

    Jetzt beginnt gleich wieder die Diskussion um Dämmwahn...:offtopic:

    @BaUT :mega_lol::28::28:
     
  6. #26 chillig80, 21.11.2021
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    2.041
    Zustimmungen:
    784
    Ich bin ja auch nicht begeistert von der volldichten Maximaldämmung. Aber angesichts des angekündigten politischen Amoklaufs kannst ja nichts anderes mehr raten…
     
  7. #27 nordanney, 21.11.2021
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    152
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Wie war das mit Fake News? Such Dir immer die Infos raus, die Dir gerade in den Kram passen.

    Wie wäre es, wenn Du mal eine neuere Studie des Fraunhofer Instituts anbringst?

    Studie 2019 für Bestandsobjekte mit einem Alter von 15-170 Jahre:
    Durchschnittsarbeitszahl SWWP 4,1 (3,3-4,7)
    Durchschnittsarbeitszahl LWWP 3,1 (2,5-3,8 - im Durchschnitt wurden 2 WPs mit besonders guten Werten übrigens rausgerechnet)

    Und das waren Bestandsobjekte!!! Keine perfekt optimierten Neubauten.

    Das musste jetzt mal sein. Diese scheiß unqualifizierten WP-Bashing kotzt mich inzwischen einfach an. Und dann auch noch "belegt" mit Uraltinfos.
    Zitat Fraunhofer Institut aus der Studie:
    upload_2021-11-21_12-32-8.png

    Was meinst denn Du, wie ineffizient denn dann die WPs sind, die nur noch 30-32 Grad liefern müssen? An WPs führt (gerne in Optimierung mit PV) einfach kein Weg vorbei.
     
    Maape838 gefällt das.
  8. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    2.011
    Zustimmungen:
    1.003
    Beruf:
    Gast
    DAS! erzählst Du mir? :mega_lol: Du hast keinen blassen Schimmer, was ich mache, sonst würdest Du mir das nicht unterstellen. Nur zur kleinen Nachhilfe: ich bau seit 28 Jahren ausschließlich Wärmepumpen (u.a.) in gut gedämmte Gebäude. Also schon zu Zeiten, als die Wärmepumpe von den Grünen noch als Teufelszeugs angeprangert wurde. Und die 4,8 bei mir ist kein optimierter Neubau, sondern 20 Jahre alt. Allerdings schon seinerzeit nach GEG 2025 gedämmt (falls die Politik da jemals hinkommen sollte).

    Ich bin kein Zahlenklauber, sondern Praktiker.
     
  9. #29 nordanney, 21.11.2021
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    152
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Na ja, Du schreibst doch den Mist von ineffizienten WPs unter Bezugnahme auf die Studie vom Fraunhofer Institut.

    Aber davon abgesehen, musstes Du einfach gerade dran glauben :winken. Könnte noch ein paar andere Foristen nehmen, z.B. so einen Ölheizer im 7-Familienhaus u.a.
    Hab einfach kein Bock auf das WP-Bashing, und da kam diese Uraltstudie, die schon lange für die Tonne ist, gerade recht.

    Peace Bruder :smilie_trink_191:
     
  10. #30 chillig80, 21.11.2021
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    2.041
    Zustimmungen:
    784
    Es ist kein Bashing den Leuten zu sagen womit sie durchschnittlich rechnen müssen.

    Und dass der Strompreis für Privatkunden explodieren wird ist einfach nur anzunehmen. Der Ausbaupfad bei den EE peilt 150% der jetzigen Leistung an und dabei scheitern wir ja schon. Alleine für Elektomobilität, chem. Industrie, Stahlindustie, Zementindustrie und NE-Metalle ist aber schon ein Plus von 300% „angemeldet“ und nicht die popeligen 50% aus der aktuellen Planung. Das passt alles hinten und vorne nicht zusammen und am Ende muss es über lange Zeit über den Strompreis geregelt werden. Und da bin ich mal gespannt ob man tatsächlich die komplette Industrie ins Ausland treibt, oder ob man nicht doch erstmal bei den Privaten die finanzielle Notbremse erzwingt.
    Das es neben Wärmepumpen langfristig nur noch kleine Nische geben wird mag sein, aber mittelfristig (min. 10-15 Jahre) ist da erstmal nur viel Risiko und wenig Chance. Ich habe das bis vor kurzem auch nicht ganz so kritisch gesehen, aber wenn jetzt dann Leute die eine Schleifenimpendanz nicht von einem Stirnband unterscheiden können für die beschleunigte Energiewende zuständig sind, dann geht das erstmal ganz gewaltig schief. Meine Meinung.
     
    PLeo gefällt das.
  11. Bubba

    Bubba

    Dabei seit:
    19.11.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Wow,
    wieder viel zu Lesen. Ich hab nun mal wieder das WWW durchforstet und zig Seiten gelesen und tausende Quckies erlaubt.
    Mittlerweile habe ich auch hunderte Seiten gelesen mit den man WP berechnen kann.
    Laut den Angaben und der eingesetzten Zahlen komme ich auf 4 KW Heizleistung.
    Heizlast 60w/m² x 60 m² = 3600W und Zusatz WW 2 x 0,2 Kw/Pers. = 0,4 Kw
    Das sollte stimmen, oder?
    Bei der 5 KW anlage von Wolf sind die Werte
    A2/W35 5,0/3,5 KW
    A-7/W35 6,2/2,7 KW
    Bei A7/W35 ist der Leistungsbereich 2,1 - 6,9 KW.
    Wenn ich keine Vorlauftemp. von 35° bei normalen Heizkörpern habe sondern eine max. Temp. von 60 -75°,
    ist die WP dann nicht die ganze Zeit am Heizen / Laufen ? Oder sollte das der optimale Betrieb sein?
    So 100% blicke ich immer noch nicht durch, es ist sehr komplex das Thema. Sorry !:yikes
    Rein Gefühlsmäßig würde ich eine 7KW Anlage bevorzugen, um gegebenen falls noch Leistungsreserven zu haben.
    ( Bin ich immer noch Bekloppt?) :mauer
    Ich habe aber auch als Grundlage den schlechtesten Heizwert pro m² genommen ( 60W)

    Danke schon mal und LG
    Harry
     
  12. #32 nordanney, 22.11.2021
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    152
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Na ja, wenn KfW 40 der neue Standard wird, ist die WP für den Neubau gesetzt. Und es ist m.M.n. nur die Frage, ob es noch im 1 Hj. 2022 kommt oder im 2. Hj. 2022.
    Insofern sollte man diskutieren, wie man gut mit der WP zurecht kommt und nicht, ob sie gut oder schlecht ist.
     
  13. #33 nordanney, 22.11.2021
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    152
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Wenn Sie das überhaupt schafft. Da ist die Effizienz aber wie bei einem Tauchsieder.
     
    simon84 gefällt das.
  14. #34 Fabian Weber, 22.11.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.801
    Zustimmungen:
    3.721
    Eine Wärmepumpe soll ja möglichst durchlaufen, aber bei 40Grad Vorlauftemperatur ist bei Heizkörpern eigentlich Schluss.

    Die Wärmepumpe sollte im Zweifel immer leicht unterdimensioniert sein, weil bei Heizlastberechnungen etliche interne Wärmegewinne gar nicht reingerechnet werden, wie zum Beispiel die Personen, die sich drinnen aufhalten.

    Außerdem ist leicht zu klein sogar besser, denn dann läuft die WP in 90% des Winters im optimalen Bereich und wenn es mal 5Tage richtig kalt ist, dann schaltet sich der interne Heizstab dazu.

    Ich glaube Dir fehlt noch das ganz grundlegende Verständnis von Wärmepumpen.

    Und ich schreibe es nochmal, bei der Bauweise Deines Hauses würde ich auf eine Splitklimaanlage zum heizen und kühlen setzen.
     
  15. #35 Kriminelle, 22.11.2021
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    722
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    Für ein Mobilheim? Gibt es keinen Standard.
     
Thema:

Wärmepumpe für das Mobilheim ?

Die Seite wird geladen...

Wärmepumpe für das Mobilheim ? - Ähnliche Themen

  1. Fernwärme - ersetzen durch Wärmepumpe + PV

    Fernwärme - ersetzen durch Wärmepumpe + PV: Hallo zusammen, wir stellen uns die Frage, ob der vorgesehene Anschluss an das Fernwärmenetz (7.000 € Anschlusskosten + Kosten für die...
  2. Einbau Wärmepumpe, welche Zuschüsse gibt es noch?

    Einbau Wärmepumpe, welche Zuschüsse gibt es noch?: Hallo zusammen, ich informiere mich gerade über den Einbau einer L-W-Wärmepumpe. Hier ist mir bekannt das es von der BAFA 35-45% Zuschüsse gibt....
  3. Plausibilitätskontrolle: Regelung mit Nibe-Wärmepumpe

    Plausibilitätskontrolle: Regelung mit Nibe-Wärmepumpe: Hallo, ich habe in unserem Altbau (1930, gute 100m²) vor recht genau einem Jahr eine Luft-Wärmepumpe installieren lassen (Nibe F2120). Zur...
  4. Wärmepumpe

    Wärmepumpe: Kann eine Swimmingpool-Pool-Wärmepumpe auch für eine Fußbodenheizung verwendet werden?
  5. Muss Wärmepumpe auf ein bestimmtes Podest?

    Muss Wärmepumpe auf ein bestimmtes Podest?: Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe schon super viele Interessante Themen gelesen. Heute habe ich mal eine Frage. Ich baue eine Weishaupt Bi...