Wärmepumpe im Sommer über PV, im Winter über WP-Zähler

Diskutiere Wärmepumpe im Sommer über PV, im Winter über WP-Zähler im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Zusammen, Ich habe eine PV-Anlage mit knapp knapp 10kwp und eine Wärmepumpe. Die PV-Anlage läuft über den Haushaltstromzähler und die WP...

  1. Memento

    Memento

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hallo Zusammen,

    Ich habe eine PV-Anlage mit knapp knapp 10kwp und eine Wärmepumpe.
    Die PV-Anlage läuft über den Haushaltstromzähler und die WP über den Wärmepumpenzähler, da ich den WP-Tarif gewählt habe. Soweit so gut.

    Ich würde nun für den Sommerbetrieb die WP einfach auf den Haushaltstromzähler klemmen (Dauert vielleicht 5min).
    Da vom WP Zähler ein 5x10qmm weggeht (auf eine separate UV), könnte ich dieses eigentlich direkt auf den danebenliegenden Zähler für den Haushaltsstrom klemmen.

    Ich weiß wie das technisch geht (hab den Zählschrank ja selbst verkabelt) und es ist auch alles richtig abgesichert. Alles spielt sich nach dem Zähler ab.

    Frage ist nur, ist das rechtlich zulässig, prinzipiell ist es doch egal wo ich meinen WP-Strom beziehe. Ich könne auch meinen WP-Zähler abmelden, dann würde das ganze auch über die PV-Anlage laufen.

    Was ich nicht gefunden habe. Gibt es eigentlich so ne Art Y-Verteiler mit Schalter für die Hutschiene. Also Leitung A und B kommen an und C geht weg. Mit dem Schalter kann ich dann A->C oder B->C durchschalten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. drsos2

    drsos2

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Schaan
    Welche Ersparnis erhofft du dir davon?
    Du bekommst doch für den eingespeisten Strom auch Geld und das gibt's du dann für die Wärmepumpe aus.
     
  4. Memento

    Memento

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hab ich mir auch schon überlegt. Eingespeist bekomm 13cent, WP-Tarif sind 17/19 Cent. Ich brauch ca 3kwh Strom am Tag für die WP, wobei davon 1,5kwh zu 17cent und 1,5kwh zu 19 cent anfallen.
    Also würde ich nur 4-6cent pro kWh sparen. Mh. das wären bei einem halben Jahr Sommerbetrieb 6 Monate * 3kwh/Tag * 30Tage/Monat = 540kwh/a

    bei 6cent/kwh also nur 32€/p.a

    Ich habe allerdings Überschusseinspeisung und würde die WP immer Mittags um 12 Uhr laufen lassen und das WW auf 55-60 Grad einstellen, um alles größer 70% Einspeiseleistung zu verbrauchen. Das bekomme ich sowieso nicht vergütet.

    Lastumschalter kostet allerdings für mein Bedürfnis knapp 100 Euro.

    Allerdings habe ich einen Home-Manager, damit könnte ich eine Funksteckdose betreiben welche, sobald der Ertrag über 70% ist und voraussichtlich (nach Wettervorhersage) auch so bleibt, das WW Bereiten einschaltet. Die WP hat einen entsprechenden Lastfreien Eingang. Über ein Relais wäre das einfach zu realisieren.
    Die Steckdose kann so konfiguriert werden dass sie min. 1x am Tag schaltet auch wenn kein genügender Ertrag (>70%) vorhanden ist.
    Der Invest für die Steckdose wäre auch nochmal 70€.
     
  5. #4 BauFuzzi, 19. Mai 2014
    BauFuzzi

    BauFuzzi

    Dabei seit:
    17. Mai 2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Berlin
    Wie kommt es? Und wieviel musstest du nun zahlen?
     
  6. #5 karo1170, 19. Mai 2014
    karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Ich wuesste nichts, was dagegen spricht, die WP auch mit anderen Strom zu betreiben.

    Stichwort: Netzumschalter. Mit 0-Stellung, spannungsfrei. Ob es die fuer die Hutschiene gibt, weiss ich nicht.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Außer, daß bei "anderem Strom" das Betreiben von WP häufig untersagt ist.

    Klar, gibts.
     
  9. Shanau

    Shanau

    Dabei seit:
    7. April 2011
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Biol.
    Ort:
    Bad Schwalbach
    In die Kalkulation einrechnen mußt du noch die Zählermiete für den WP-Zähler. Auch wenn du im Sommer mit PV betreibst, zahlst du ja trotzdem während dieser Zeit Zählergebühren.
    Ich würde mal durchrechnen, ob es sich lohnt, die WP komplett über PV zu betreiben. Man spart dann die Zählermiete für die WP komplett.
    Allerdings ist der Ertrag in Dez/Jan auch mehr als bescheiden, wenn eigentlich am meisten geheizt wird. Würde ich wahrscheinlich nur machen, wenn zusätzlich noch ein Ofen vorhanden.
     
Thema:

Wärmepumpe im Sommer über PV, im Winter über WP-Zähler

Die Seite wird geladen...

Wärmepumpe im Sommer über PV, im Winter über WP-Zähler - Ähnliche Themen

  1. Holzflachdach über den Winter provisorisch dichten

    Holzflachdach über den Winter provisorisch dichten: Hallo, ich habe eine Garage mit Flachdach Holz, 2% Gefälle...ca 70 qm. Dort soll eigentlich Epdm drauf...leider spielt das Wetter nicht ganz mit...
  2. Erneuerung Heizung - Mit oder ohne WW-Wärmepumpe

    Erneuerung Heizung - Mit oder ohne WW-Wärmepumpe: Hallo, wir sind ein 4 Personen Haushalt in einem Einfamilienhaus. Das Haus hat ca. 130 m³ Wohnfläche und ist Baujahr 1998. Unsere aktuelle...
  3. Angebot Heizungsbauer für Neubau mit WP, eure Einschätzung?

    Angebot Heizungsbauer für Neubau mit WP, eure Einschätzung?: Hallo zusammen, die Facts: Neubau EFH, 2 Vollgeschosse, ~200qm Grundfläche, EnEv-Standard aktuell 3 Personen, zukünftig eventuell 4 FBH komplett...
  4. effizienteste Warmwassererzeugung mit Wärmepumpe?

    effizienteste Warmwassererzeugung mit Wärmepumpe?: Hallo! Welche ist die effizienteste Warmwassererzeugung mit Wärmepumpe (modulierende Wasser-Wasser Wärmepumpe mit 2 Brunnen)? Ist ein System...
  5. Abstand Erdsonde zu Wärmepumpe?

    Abstand Erdsonde zu Wärmepumpe?: Guten Abend, wir sind gerade in den letzten Zügen des Grundrisses für unseren Neubau. Heizungstechnisch möchte ich gerne eine Wärmepumpe mit...