Wärmepumpe Modulationseinstellung

Diskutiere Wärmepumpe Modulationseinstellung im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Zusammen, kurze Frage: Ich habe eine LW/WP die modulieren kann. Jetzt sehe ich in den Steuerungseinstellungen einen Wert der mich etwas...

  1. #1 sindbad68, 27.11.2013
    sindbad68

    sindbad68

    Dabei seit:
    11.09.2012
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Ebersbach / Fils
    Hallo Zusammen,

    kurze Frage: Ich habe eine LW/WP die modulieren kann. Jetzt sehe ich in den Steuerungseinstellungen einen Wert der mich etwas stutzig macht:

    "Aussentemperaturfreigabe Modulation": Hier kann man einen Wert von -20 - +30 Grad eingeben. Momentan ist hier 0 Grad drin. Wie ist das denn nun? Heißt das die moduliert bei allen Temperaturen <0 Grad nicht mehr?

    Viele Grüße und danke für Eure Tips...

    Sindbad
     
  2. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das sollte doch in der Anleitung zum Regler stehen. Diese Funktion, oder ähnliche, kenne ich nur von anderen Reglern. Dort wird beispielsweise bei Überschreiten der eingestellten (Außen)Temperatur verhindert, dass die WP auf volle Leistung geht, quasi eine Art Leistungsbegrenzung. Bei älteren WP mit 2 Kompressoren wurde einfach das Einschalten eines Kompressors verhindert, so dass die Kiste während der Übergangszeit grundsätzlich nur mit einem Kompressor gearbeitet hat.

    Wie das nun in Deinem Regler implementiert wurde, das kann ich Dir nicht sagen. Deswegen auch mein Rat, mal in die Anleitung zu schauen. Wenn so eine Funktion integriert ist, dann meist in Verbindung mit einem weiteren Register in dem die Reaktion genauer definiert werden kann.
     
  3. #3 sindbad68, 27.11.2013
    sindbad68

    sindbad68

    Dabei seit:
    11.09.2012
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Ebersbach / Fils
    Hallo Ralf,

    vielen Dank für Deine Auskunt. Leider habe ich keine Bedienungsanleitung und mein Hersteller rückt eine solche nicht raus, oder hat selber keine. Ich werde mal nachfragen.

    Viele Grüße

    Sindbad68



     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ohne Anleitung wird´s schwer, denn wer weiß schon was die sich beim Programmieren des Reglers gedacht haben.

    Ich könnte mich dazu hinreißen lassen Deiner Einschätzung zu folgen, aber das müsste man gerade bei den aktuellen Temperaturen schnell herausfinden können.
     
  5. #5 sindbad68, 27.01.2014
    sindbad68

    sindbad68

    Dabei seit:
    11.09.2012
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Ebersbach / Fils
    So.... ich habe nun nach langem Googlen mal eine Bedieungsanleitung beim Hersteller meiner WP Steuerung gefunden, und da steht folgendes drin:

    Aussentemperaturfreigabe Modulation
    Ist die Aussentemperatur über dem eingestellten Wert wird
    die 2. Wärmeerzeugerstufe bzw. die Modulation gesperrt.

    Hmm bei mir steht hier ein Wert von 0° - ist das denn richtig? Will man nicht dass die Büchse oberhalb 0° moduliert?
    Ich kann hier laut Einsteller bis 30° gehen. oder andersrum: Bringt diese Einstellung noch was bei Inverter WP?
    Viele Grüße

    Sindbad
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Um was für eine WP handelt es sich? Könnte es sein, dass sie gar nicht modulieren kann, sondern nur 2 Leistungsstufen hat?
     
  7. #7 sindbad68, 31.01.2014
    sindbad68

    sindbad68

    Dabei seit:
    11.09.2012
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Ebersbach / Fils
    Hallo R.B. Danke Dir, dass Du mich hier so mit Rat und Tat unterstützt. Ich habe aus der Produktschrift folgendes rausgezogen:
    "Die Leistungsanpassung erfolgt über modernste invertergeregelte Technik, um die Anlage auf diese Weise an den jeweiligen aktuellen Wärmebedarf optimal auszurichten. Sieben Leistungsgrößen - von 4,1 bis 19,2 kW bei A2/W35 decken ein breites Anwendungsspektrum ab."

    Wobei mich die 19,2 KW etwas stutzig machen, scheint wohl ein allgemeingültiger Text für alle vom Hersteller angebotenen Module zu sein.

    Viele Grüße Sindbad
     
  8. #8 mastehr, 31.01.2014
    mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich würde sagen: Versuch mach kluch.

    Wie weit reicht denn der untere Einstellbereich? Ich würde die Einstellung immer weiter runtersetzen und beobachten, ob die Bude noch warm genug wird.
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Also eine Mitsu Power-Inverter. Die gibt es in mehreren Leistungsstufen.

    Die Erläuterung in Deiner Anleitung ist in meinen Augen irreführend. Es müsste nach meiner Ansicht lauten, "Ist die Aussentemperatur unter dem eingestellten Wert wird
    (die 2. Wärmeerzeugerstufe). die Modulation gesperrt." oder halt "über der Temperatur" dann passt es zum 2. Wärmeerzeuger, aber nicht mehr zur Modulation.

    Aber das sollte man leicht herausfinden können. Hat sie bisher (AT > 0°C) moduliert, dann wäre die Anleitung diesbezüglich falsch, und man könnte den eingestellten Wert weiter reduzieren. Hat sie bisher nicht moduliert, dann wäre die Anleitung korrekt und man müsste den eingestellten Wert erhöhen. Das wäre zwar in meinen Augen nicht logisch, aber wer weiß schon, was sich die Programmierer dabei gedacht haben.

    GrußRalf
     
  10. #10 sindbad68, 02.02.2014
    sindbad68

    sindbad68

    Dabei seit:
    11.09.2012
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Ebersbach / Fils
    Hi Ralf, das kapiere ich jetzt nicht so recht: Soll das heißen, wenn die unter den 0° kann sie nicht mehr modulieren und läuft nur unter einem niedrigen Leistungsbereich? Das wäre ja irgendwie nicht richtig - oder? Denn bei <0° möchte man doch gerne, dass das Teil alles gibt was es kann?? Ich hatte die Modulation immer so verstanden, dass die WP erst im unteren Leistungsbereich anfängt und dann, wenn Sie die geforderte Temperatur nicht mehr hinbekommt, in den nächst Höheren wechselt. Und zwar so lange, bis sie die Solltemperatur erreicht. Oder ist die von Dir erwähnte 2. Wärmeerzeugerstufe die schwächere??

    Sorry wenn ich nochmal nachfragen muss.

    Viele Grüße

    Sindbad
     
  11. #11 sindbad68, 02.02.2014
    sindbad68

    sindbad68

    Dabei seit:
    11.09.2012
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Ebersbach / Fils
    Hi Mastehr, der untere Bereich geht bis -30°, der obere bis +30°. Wie erkenne ich denn ob das Teil moduliert oder nicht? An der Drehzahl?

    Grüße Sindbad
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich interpretiere das so, dass bei UNTERSCHREITEN der eingestellten AT die Modulation gesperrt wird und die Kiste immer auf Vollgas läuft. Gem. Deiner Beschreibung wäre es aber umgekehrt, was aber nicht logisch wäre. Vielleicht hast Du in einer allgemeinen Anleitung zum Regler gelesen und dort wurde das missverständlich beschrieben.

    Bei WP mit 2 Kompressoren, die also keine echte Leistungsregelung haben, wäre die Beschreibung korrekt, denn da wird bei ÜBERSCHREITEN der Temperatur der 2. Kompressor gesperrt damit die Kiste nur mit niedrigerer Leistung, also mit einem Kompressor, läuft.

    Deswegen auch mein Ratschlag mit dem Ausprobieren. Hat sie bisher bei höheren AT moduliert, dann wäre meine Interpretation korrekt (so kenne ich es auch von anderen Reglern). Hat sie bei höheren AT nicht moduliert, dafür jetzt bei niedrigen AT, dann haben die Programmierer die Sache umgedreht. Wäre zwar nicht logisch, aber wie ich oben schon geschrieben habe, wer weiß schon was die sich dabei gedacht habe.
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Normalerweise kann man im Regler ablesen mit welcher Leistung die Kiste gerade arbeitet. Ansonsten müsste man die Drehzahl beobachten.
     
  14. #14 mastehr, 02.02.2014
    mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Bei meiner Gas-Heizung kann ich das am Zähler erkennen. Wenn Du einen eigenen Zähler für die WP hast, ginge das auch. Wenn die WP über eine Steckdose angeschlossen ist, könnten man auch temporär einen Zwischenzähler verwenden, wenn die Stromaufnahme nicht zu hoch ist und die WP mit Wechselstrom arbeitet.
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    WP müssen an sich fest angeschlossen werden, da kann man nicht so einfach einen Zähler zwischenschalten. ;)

    Bei einem WP Tarif hat man aber einen 2. Zähler im Zählerschrank den an beobachten könnte.
     
Thema: Wärmepumpe Modulationseinstellung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vaillant arotherm Kompressor läuft ständig volllast

Die Seite wird geladen...

Wärmepumpe Modulationseinstellung - Ähnliche Themen

  1. Infrarotheizung vs. Luft-Wasser-Wärmepumpe

    Infrarotheizung vs. Luft-Wasser-Wärmepumpe: Gelöscht. Diskussion unmöglich, da der Lächerlichkeit preisgegeben.
  2. Entscheidungshilfe Wärmepumpe

    Entscheidungshilfe Wärmepumpe: Guten Abend zusammen, ich bräuchte eine kurze Entscheidungshilfe welche Wärmepumpe wir nehmen sollen. Eigentlich war eine Alpha Innotec LWD 70A...
  3. Kühlung mit Fußbodenheizung und Luft/Wasser-Wärmepumpe

    Kühlung mit Fußbodenheizung und Luft/Wasser-Wärmepumpe: Hallo Zusammen, eigentlich habe ich gedacht, dass die Kühlfunktion über die Fußbodenheizung nicht viel bringt, unser Heizungsinstallateur schätzt...
  4. Leerrohre als Vorbereitung für eine spätere Wärmepumpe

    Leerrohre als Vorbereitung für eine spätere Wärmepumpe: Hallo zusammen, momentan heizen wir unser EFH (2 Stockwerke, ca. 160m² Wohnfläche, vollunterkellert, ungedämmt aber mit 30 cm Porenbetongstein...
  5. Beste Kombi aus LW-Wärmepumpe und Photovoltaik?

    Beste Kombi aus LW-Wärmepumpe und Photovoltaik?: Hallo zusammen, kennt sich jemand hier mit der optimalen Kombination aus LWWP und PV aus? Wir haben uns jetzt für eine Photovoltaikanlage ohne...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden