Wärmepumpe niedrige JAZ = Stromheizung?

Diskutiere Wärmepumpe niedrige JAZ = Stromheizung? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Der Begriff Stromheizung war mir unbekannt. Als Stromheizung werden hier im Forum Wärmepumpen mit niedriger Jahresarbeitszahl unter 3 bezeichnet....

  1. popolini

    popolini

    Dabei seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    BY
    Der Begriff Stromheizung war mir unbekannt. Als Stromheizung werden hier im Forum Wärmepumpen mit niedriger Jahresarbeitszahl unter 3 bezeichnet. Diese seien unrentabel und klimaschädlich. Nach 2 Tagen googeln und lesen habe ich als Laie versucht mich durch diesen Dschungel an Fachbegriffen zu kämpfen.

    Wenn man all die negativen und positiven Meinungen, die für und wieder von Heizungsformen ausser acht läßt, so komme ich persönlich zu dem Ergebnis das nur an Kleinigkeiten und Nuancen herumgedoktert und gestritten wird und selbst eine einfache Luftwärmepumpe mit niedrigster Jahresarbeitszahl besser ist als ein Strombetriebener Nachtspeicherofen, Öl oder Gas.

    Das Bundesumweltministrium unterstützt dabei eine Kampagne die sich den Klimaschutz auf die Fahne geschrieben hat. Dort kann man viele zur Zeit gültigen Heizungsformen gegeneinander vergleichen.

    Entweder die berechnen völligen Unsinn oder eine Wärmepumpe mit einer Jahresarbeitszahl von 2,5 ist immer noch wirtschaftlicher als Holzpellets oder Gas.

    Im Vergleich zu einer Wärmepumpe mit einer JAZ von 4,5 betragen die Verbrauchskosten in 20 Jahren gerade mal 3400 EUR mehr.

    Als Berechnung habe ich ein Niedrigenergiehaus zu Grunde gelegt mit 160qm Wohnfläche

    JAZ 2,5
    [​IMG]

    JAZ 4,5
    [​IMG]

    Hier die Webseite.
    http://www.klima-sucht-schutz.de/

    Da kann man echt verrückt werden :irre
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mian

    mian

    Dabei seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Worauf willst du nun hinaus? Welche Werte liegen denn den Berechnungen zu Grunde? Ich denke an entscheidende Parameter wie:

    - Heizlast
    - Vollbenutzungsstunden
    - Warmwasserverbrauch
    - Verbrauchspreise (Strom, Gas, Pellets, ...)
    - Wirkungsgrad der Anlage
    - ...

    Ohne diese Angaben sind solche vereinfachten Vergleiche eigentlich nichts wert. Du siehst solche Vergleiche hängen seht stark vom konkreten Einzelfall ab.

    Gruß
    Michael
     
  4. popolini

    popolini

    Dabei seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    BY
    Es geht um die pauschale Aussage, daß Luftwärmepumpen unwirtschaftliche Stromheizungen sind. Das sind sie anscheinend, im Vergleich zu anderen Heizungen wie Holzpellets, Öl und Gas selbst wenn diese mit Solaranlagen betrieben werden definitiv nicht.
     
  5. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Haste den schon gelesen?

    Das könnte helfen, bevor man sich auf diverse Orakel verlässt.

    Allein, wenn man aus den Berechnungen den Solarkram rausnimmt, dürften sie ganz anders aussehen. Weiter gehts damit, daß die JAZ sich wohl kaum deutlich verändern lässt, ohne auch die Investitionen deutlich zu verändern und es ohnehin nicht "die Wärmepumpe" gibt.

    Gruß Lukas
     
  6. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Warum findet der Vergleich ohne herkömmliches Erdgas statt? Werden die Investionskosten in voller Höhe berücksichtigt? Nimm doch mal eine elektrische Direktheizung mit in den Vergleich auf. Dank sehr geringer Investionskosten und Wartungsfreiheit ist sie wahrscheinlich die günstigste Art, ein modernes EFH zu heizen.
     
  7. popolini

    popolini

    Dabei seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    BY
    Was hat das mit der von mir festgestellten Tatsache zu tun?
    Alles kostet Strom. Pellets fallen auch nicht vom Himmel, und um eine höhere JAZ zu erreichen muss mehr investiert werden.

    Eine Stromheizung hat mit einer WP nichts zu tun. Darum sollte man aufhöhren solche Behauptungen aufzustellen die ersten falsch sind und zweitens nur verwirren.

    Jede Form der Heizung ist wahrscheinlich getrennt für sich zu betrachten.
     
  8. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Dann sags doch gleich, daß es Dir darum geht "Tatsachen" festzustellen. ;)

    Gruß Lukas
     
  9. Tom Köhl

    Tom Köhl

    Dabei seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Pädagoge
    Ort:
    Im neuen forum
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung in diesem Forum ist großer Mist
    Das sind doch alles nur Modelle zur Beschreibung der Wirklichkeit. Manche sind mehr, andere weniger präzise. Die Präzision hängt wesentlich davon ab, wie viele Parameter berücksichtigt werden, wie gut die im Hintergrund ablaufende Berechnung ausgetüftelt ist und ob das Wetter der nächsten 20 Jahre sich an die angenommenen Rahmenbedingungen halten wird.

    Viele Grüße,
    Tom
     
  10. popolini

    popolini

    Dabei seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    BY
    Hallo Lukas,
    das ist das was ich festgestellt habe. Das muss keineswegs richtig sein. Aber genausowenig sind anscheinend andere Meinungen auch nicht richtiger oder falsch. Woran soll man sich also bei der Entscheidung halten? In erster Linie gehts doch darum möglichst günstig seine Hütte warm zu bekommen.

    Wenn das jemand mit einem Nachtspeicherofen schafft ist doch alles super.
     
  11. gonso

    gonso

    Dabei seit:
    16. Mai 2011
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Informatiker
    Ort:
    Regensburg
    Is halt immer die Frage was die kWh Wärme kostet.
    Bei 4ct NT ist die JAZ weniger wichig als bei 40ct
     
  12. popolini

    popolini

    Dabei seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    BY
    Wichtiger als die JAZ ist meiner Meinung nach die Gebäudehülle. Die beste Heizung nützt nichts, wenn das Haus atmet und die erzeugte Wärme verpufft. Da kommt man auch mit dem ausgeklügelsten Heizungssystem an die Grenze :)
    Wenn die Stromkosten so hoch steigen das sich niemand mehr Strom leisten kann, haben wir ganz andere Probleme. Zudem geht dann gar keine Heizung mehr.
     
  13. #12 Baldbauherr, 15. August 2011
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Es gibt Leute die vor 15 Jahren sagten: "Wenn der Liter Benzin mehr als 2.- Mark kostet, fährt kaum noch jemand Auto...."

    Hat allerdings leider nichts an der Preisentwicklung verändert.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Also ist das Thema Ökologie jetzt wieder ad acta gelegt?

    Bei solchen "Vergleichen" verschiedener Heizsysteme sollte man zuerst einmal schauen, wer diesen Vergleich macht. Man muss immer im Hinterkopf behalten, dass die beste Statistik diejenige ist, die man selbst gefälscht hat. Oder anders gesagt, Tabellen mit Zahlen kann man biegen, man muss nur das Ergebnis vorher festlegen. Ein Verkäufer von Gasheizungen sieht das erfahrungsgemäß ganz anders als der Verkäufer von Stromdirektheizungen, oder jemand der davon lebt, dass er Pelletkessel aufbaut.

    Für mich gilt der Grundsatz, Jede kWh die ich nicht zum Beheizen aufwenden muss, muss ich auch nicht erzeugen und als Brennstoff zukaufen.

    Für alles andere gilt, sag´ mir welche Heizung Du möchtest, und ich rechne sie Dir schön.

    Deswegen solltest Du mit DEINEN Rahmenbedingungen rechnen, und nicht auf irgendwelche online-Rechner vertrauen.

    Gruß
    Ralf
     
  16. popolini

    popolini

    Dabei seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    BY
    Natürlich nicht :)
     
Thema:

Wärmepumpe niedrige JAZ = Stromheizung?

Die Seite wird geladen...

Wärmepumpe niedrige JAZ = Stromheizung? - Ähnliche Themen

  1. Erneuerung Heizung - Mit oder ohne WW-Wärmepumpe

    Erneuerung Heizung - Mit oder ohne WW-Wärmepumpe: Hallo, wir sind ein 4 Personen Haushalt in einem Einfamilienhaus. Das Haus hat ca. 130 m³ Wohnfläche und ist Baujahr 1998. Unsere aktuelle...
  2. effizienteste Warmwassererzeugung mit Wärmepumpe?

    effizienteste Warmwassererzeugung mit Wärmepumpe?: Hallo! Welche ist die effizienteste Warmwassererzeugung mit Wärmepumpe (modulierende Wasser-Wasser Wärmepumpe mit 2 Brunnen)? Ist ein System...
  3. Flachdach Abdichtung bei niedrigen Temperaturen anbringen

    Flachdach Abdichtung bei niedrigen Temperaturen anbringen: Hallo, mein Rohbau wird Anfang Dezember bzw. ende November fertig. Es wird ein Flachdachhaus, die Decke ist aus Beton C25/30 WU (Das Betonwerk...
  4. Abstand Erdsonde zu Wärmepumpe?

    Abstand Erdsonde zu Wärmepumpe?: Guten Abend, wir sind gerade in den letzten Zügen des Grundrisses für unseren Neubau. Heizungstechnisch möchte ich gerne eine Wärmepumpe mit...
  5. Oberkante Rohfußboden zu niedrig

    Oberkante Rohfußboden zu niedrig: Hallo liebe Forengemeinde, Ich weiß nicht ob das Thema hierher gehört, wenn falsch bitte ein Moderator verschieben. Wir bauen im Moment unser...