Wärmepumpe und normaler Wandheizkörper?

Diskutiere Wärmepumpe und normaler Wandheizkörper? im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hi, ich habe ein Bungalow mit ausgebautem Dachboden. Ich habe im gesamten Untergeschoss eine Fußbodenheizung die über eine Wärmepumpe versorgt...

  1. #1 FrankMichel1973, 28. März 2009
    FrankMichel1973

    FrankMichel1973

    Dabei seit:
    7. März 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Klempner
    Ort:
    Falkensee
    Hi,

    ich habe ein Bungalow mit ausgebautem Dachboden.
    Ich habe im gesamten Untergeschoss eine Fußbodenheizung die über eine Wärmepumpe versorgt wird.
    Ich habe eine Thermia Diplomat 6 mit 12 Erdkollektoren, die 1,60m tief (meist) im Grundwasser liegen. Je nach Pegel. Aber meistens liegt der hier bei 1,20m.
    Die Heizung läuft super und schafft auch das 120m² große Haus zu beheizen.

    Meine Frage wäre, ob ich im ausgebauten Dachboden einen einfachen Wandheizkörper installieren kann ohne gleich eine teure Fußbodenheizung verlegen zu müssen.

    Dachboden ist besitzt 24cm Mineralwolle als Dämmung im Giebel und 15cm nach allen Seiten. Somit ist genug Wärmedämmung vorhanden, um zu heizen.
    Fläche ca. 25m² (aber mit Dachschrägen).

    Schafft denn ein entsprechender Wandheizkörper den Raum auf 20(21°) zu erhitzen, wenn die Vorlauftemperatur so im Schnitt bei 28- 35° liegt- Je nach Außentemperatur oder muss ich eine Fußbodenheizung installieren?

    Danke im Voraus

    Frank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ein einfacher Heizkörper wird wohl nicht genügen. Selbst bei einem 3 lagigen HK oder einem Gebläsekonvektor dürften die 28°C nicht ausreichen.

    Wie hoch ist die Heizlast des Raums? Schon gerechnet?

    Was ist an einer FBH so teuer?

    Gruß
    Ralf
     
  4. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    in e. sehr gut gedämmten haus geht das.
    24 bzw. 15cm dämmung ist nicht sehr gut.
    wenn die option FBH in frage kommt: mach das.
     
  5. #4 FrankMichel1973, 28. März 2009
    FrankMichel1973

    FrankMichel1973

    Dabei seit:
    7. März 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Klempner
    Ort:
    Falkensee
    Hi,

    der ausgebaute Dachboden ruht auf einer Holzbalkendecke.

    Konstruktionsvollholz 24 hoch 12 cm breit. Es werden Spannweiten von 4m nicht überschritten, zu 80 % beträgt die Spannweite nur 3m die überbrückt wird. Die Balken liegen in Abständen von 75 cm.
    Auf den Balken kommt eine Lage Profilholz 12mm , darauf OSB 22mm versetzt gelegt.
    Mehr ist momentan nicht.

    Wie soll ich den weiteren Aufbau gestallten? Soll ja nicht so kostspielig sein.
    Estrich gießen wollte ich eigentlich vermeiden. ist aber nicht ausgeschlossen.

    Gibt es nicht eine variante mit ohne Estrich? Z.B. eine 3cm Systemplatte auf der ich die Fußbodenheizung verlege und dann irgendeine Trockenschüttung mit Platten oder kommt das dem Gewicht des Estrichs gleich?
    DEr Fußbodenaufbau soll auch so niedrig wie möglich werden, jedoch die Räume darunter durch Dämmung von den oberen trennen. Ein wenig zu mindest.
    Die Räume unter dem Dachboden sind alle beheizt.

    Danke für eure Antworten.

    Grüße
    Frank
     
  6. #5 FrankMichel1973, 28. März 2009
    FrankMichel1973

    FrankMichel1973

    Dabei seit:
    7. März 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Klempner
    Ort:
    Falkensee
    Heizlast ?

    Also bezüglich der Heizlast musste ich feststellen, dass ich leider nicht in er Lage bin diese zu berechnen.

    Anbei ein Schnitt des Raumes.

    Weitere Daten:

    Außengiebelwand Porenbetonstein 36,5 cm dick ohne weitere Dämmung.
    Innenwand 10cm Mineralwolle gedämmt. Dachschrägen mit 22cm Mineralwolle WLG 35 gedämmt mit Dampfsperre, die auch gut verklebt wurde.Innen noch 12mm starkes Profilholz als Verschalung.

    Der Raum hat eine Grundfläche von 38m² aber es beginnt ja unmittelbar ab Fußbodenaufbau die Dachschräge, somit ist das Raumvolumen relativ gering. Siehe Schnitt anbei.

    Was sollte ich als Fußboenaufbau wählen und schafft das meine Wärmepumpe Thermia Diplomat DUO 6 noch zusätzlich? Momentan beheizt diese 110m² WOhn- und NUtzfläche und das Problemlos.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Es gibt inzwischen auch Wärmepumpenheizkörper (Seite unten) :biggthumpup:

    Gruß

    Bruno
     
  9. #7 FrankMichel1973, 28. März 2009
    FrankMichel1973

    FrankMichel1973

    Dabei seit:
    7. März 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Klempner
    Ort:
    Falkensee
    Danke OldBo
     
Thema:

Wärmepumpe und normaler Wandheizkörper?

Die Seite wird geladen...

Wärmepumpe und normaler Wandheizkörper? - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?

    Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?: Hallo Leute. Wohen seit Februar in einem neu gebauten Haus. Heute ist mir erstmalig aufgefallen, dass im Badezimmer an einer Stelle die Fliesen...
  2. Erneuerung Heizung - Mit oder ohne WW-Wärmepumpe

    Erneuerung Heizung - Mit oder ohne WW-Wärmepumpe: Hallo, wir sind ein 4 Personen Haushalt in einem Einfamilienhaus. Das Haus hat ca. 130 m³ Wohnfläche und ist Baujahr 1998. Unsere aktuelle...
  3. effizienteste Warmwassererzeugung mit Wärmepumpe?

    effizienteste Warmwassererzeugung mit Wärmepumpe?: Hallo! Welche ist die effizienteste Warmwassererzeugung mit Wärmepumpe (modulierende Wasser-Wasser Wärmepumpe mit 2 Brunnen)? Ist ein System...
  4. Abstand Erdsonde zu Wärmepumpe?

    Abstand Erdsonde zu Wärmepumpe?: Guten Abend, wir sind gerade in den letzten Zügen des Grundrisses für unseren Neubau. Heizungstechnisch möchte ich gerne eine Wärmepumpe mit...
  5. Normale Luftfeuchtigkeit, feuchte Wand?

    Normale Luftfeuchtigkeit, feuchte Wand?: Hall zusammen, Wir haben ein 9 Jahre altes freistehendes Einfamilienhaus. Kann es bei normaler Luftfeuchtigkeit zu Schimmelbildung an der Wand...