Wärmerückgewinnung an oder aus?

Diskutiere Wärmerückgewinnung an oder aus? im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, habe eine KWL mit WRG. Geht um die Vallox SE90. Diese hat einen Knopf um die WRG zu aktivieren und eine Einstellung für die...

  1. Witzbold

    Witzbold

    Dabei seit:
    5. Juli 2011
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachunverständiger
    Ort:
    Rheinland
    Benutzertitelzusatz:
    der es ganz ernst meint
    Hallo,

    habe eine KWL mit WRG. Geht um die Vallox SE90. Diese hat einen Knopf um die WRG zu aktivieren und eine Einstellung für die Wunschtemperatur.

    Mir stellt sich jetzt die Frage wie ich im Sommer die Anlage am besten einstelle um es möglichst kühl zu haben. WRG komplett aus, oder kann die sogar noch "kühlen"?
    Ist es sinnvoller die WRG aus und Wunschtemp auf 16 oder WRG an und Temp auf 16°C?

    Angenommen ich stell die Wunschtemperatur auf 16°C und WRG auf an, draussen ist 25°C innen 20°C, wird dann die Zuluft im Wärmetauscher sogar abgekühlt?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mycraft

    Mycraft

    Dabei seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Berlin
    Solange du da kein extra Kühlregister drin hast wird da nix gekühlt...und im Sommer ist die wrg sowieso Unsinn...lass die Einstellung auf automatisch wenn es sowas gibt und gut...

    Wenn nicht, dann mach die wrg aus aber vergiss die nicht wieder anzumachen im Herbst.
     
  4. wairwolf

    wairwolf

    Dabei seit:
    30. Juni 2012
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Karlsruhe
    So einfach würde ich die Frage des TE nicht abtun. Der Gedanke, mit Hilfe der WRG die warme eingehende Außenluft mit der kühlen ausgehenden Innenluft zu kühlen ist n
     
  5. #4 Zellstoff, 14. Juni 2013
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    ich kenne jetzt das spezielle Gerät nicht im Detail, aber im Normalfall arbeitet der WT in beide Richtungen, sprich: ja, man könnte die warme Aussenzuluft über den WT mit der kühlen Innenabluft abkühlen. In der Praxis bringts nicht viel, die bewegten Luft- bzw. Energiemmengen sind zu gering; viel wichtiger ist, die Speichermasse im Haus auf die entsprechenden Temp. zu bringen bzw. zu halten. Sprich tagsüber verschatten, nachts stärker lüften.
    Bei mir läuft die KWL wenn draussen tagsüber sehr warm auf kleinster Stufe mit Bypass (also ohne WRG), Nachts auf mittlerer Stufe auch auf Bypass. Wenn ganz warm, dann Nachts Fenster auf, mach ich aber ungern wg. Lautstärke..
    Um tagsüber die WRG reinzunehmen, müsste ich ständig (morgens/abends) die Komforttemp (so heißt das bei Z....) manuell ändern. Das nervt und bringt wie gesagt quasi nix.
     
  6. Mycraft

    Mycraft

    Dabei seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Berlin
    ja davon rede ich auch...in der Theorie geht das...in der Praxis ist jedoch der Effekt minimal...man kann es optimieren, aber dann muss man wie gesagt ständig an den Enstellungen schrauben...
     
  7. Rosmarin

    Rosmarin

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Physiker
    Ort:
    Bayern
    Ich gebe zu bedenken, dass beim Abkühlen warmer Luft Kondensation auftreten kann. Wenn man einen EWT betreibt, dann hat dieser einen eigenen Kondensatablauf. Wenn man hingegen warme Aussenluft im WT des Lüftungsgerätes mit kühler Luft aus dem Innenbereich herunterkühlt, dann könnte Kondensation im WT des Lüftungsgerätes auftreten. Dem WT wird das nichts ausmachen, aber da die Temperaturverhältnisse umgekehrt zum "normalen" WT-Betrieb sind, tritt die Kondensation gewissermassen auf der falschen Seite des WT auf. Mein Lüftungsgerät hat auf dieser Seite jedenfalls keinen Kondensatablauf.
     
  8. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich hätte vor Kondensation keine Angst, weil die Temperaturdifferenzen dazu wahrscheinlich nicht ausreichen würden. Selbst wenn Kondensation einträte, hätte ich so viel Vertrauen in die Konstrukteure der KWL, dass sie diese bedenken würden.
     
  9. Rosmarin

    Rosmarin

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Physiker
    Ort:
    Bayern
    Naja, eine Argumentation auf Basis von Wahrscheinlichkeiten scheint mir im Bau-Bereich nicht gerade tragfähig. Wenn mir mein Statiker sagen würde "wahrscheinlich hält das", dann hätte ich jedenfalls ein ungutes Gefühl.
    Und was die Konstrukteure angeht, da bin ich mir nicht so sicher, ob die berücksichtigen, dass ein User die Anlage ausserhalb der "normalen Parameter" betreibt. Gerade als Softwareentwickler müsstest Du doch Erfahrung mit den oft seltsamen Einfällen der User haben ...
     
  10. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Das ist ja kein Betrieb außerhalb der normalen Parameter. Viele Eigentümer von KWL-Anlagen wissen wahrscheinlich nicht einmal, dass man die WRG umgehen kann, so dass viele Anlagen permanent mit WRG (und wahrscheinlich auch einige permanent ohne) laufen.
     
  11. Mycraft

    Mycraft

    Dabei seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Berlin
    Normalerweise laufen die Anlagen auf Automatikmodus...sprich die WRG wird automatisch ab und eingeschaltet....also da sehe ich keine Probleme...und die meisten anlagen haben den Kondensatablauf in der Mitte...
     
  12. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Jetzt wäre es interessant zu wissen, wie viele Anlagen überhaupt einen Automatikmodus haben, in dem sie laufen könnten. Meine Anlage hat beispielsweise keinen.
     
  13. #12 Zellstoff, 14. Juni 2013
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Meine hat einen :bounce:;)
     
  14. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Dann bleibt noch die Frage, was dieser Automatikmodus bewirkt.

    Bei meiner wird mittlerweile in Abhängigkeit von relativer Feuchtigkeit innen und absoluter Feuchtigkeit außen die Geschwindigkeit der Ventilatoren geregelt.
     
  15. wairwolf

    wairwolf

    Dabei seit:
    30. Juni 2012
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Karlsruhe
    Wir können jetzt natürlich alle mutmaßen, ich würde dem TE empfehlen, mal die Hotline anzurufen und nachzufragen. Und dort natürlich den First-Level-Support überspringen ;)
     
  16. Witzbold

    Witzbold

    Dabei seit:
    5. Juli 2011
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachunverständiger
    Ort:
    Rheinland
    Benutzertitelzusatz:
    der es ganz ernst meint
    Wairwolf, da hast Du Recht, werd da mal anrufen. Hab den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen.
     
  17. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Macht man auch ohne KWL!
    Das Thema KWL(mit EWT oder Kühlgegister) wurde hier schon oft besprochen.
    Eine KWL mit WRG kann doch nur eine Energie-Einsparung erbringen,in dem Fall Heizkosten,wenn geheizt wird!(Heizung an-AT niedrig)Und die Speichermasse(Innenwände,Dämmung,Außenwände) die Wärme im Haus hält.
    Wenn die AT sommerlich sind,bringt eine KWL energietechnisch nix.
    Würde logischerweise bedeuten :In warmen Jahreszeiten WRG aus ,in kalten an.
     
  18. #17 Zellstoff, 27. Juni 2013
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    ja klar macht man das auch ohne KWL...hab ich was anderes gesagt? :confused:
    Der energetische Gesichtspunkt Sommer/Winter ist auch so ziemlich jedem klar...
    Verstehe ehrlich gesagt vermutlich den Sinn des Beitrags nicht ganz...
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Gerd122

    Gerd122

    Dabei seit:
    30. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Kaufmann
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Ich behaupte sogar, das sie selbst im Winter umgerechnet in Geld nichts bringt. aber sie bringt Komfort.
     
  21. #19 nachttrac, 29. Juni 2013
    nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
    Wie es so heiss war, hab ich den Wärmetauscher gebypasst und den SoleWT aktiviert. Ergebnis: Zuluft 19Grad, Abluft 22 Grad, Aussentemp 35 Grad. Stufe 3 von 8. Das Haus hat 3 Tage 22 Grad Innentemp gehalten:bounce: Dann ist es schon wärmer im Haus geworden
     
Thema:

Wärmerückgewinnung an oder aus?

Die Seite wird geladen...

Wärmerückgewinnung an oder aus? - Ähnliche Themen

  1. Zentrale wohnraumlüftung,wärmerückgewinnung Schimmel, Bakterien und Co.

    Zentrale wohnraumlüftung,wärmerückgewinnung Schimmel, Bakterien und Co.: Hallo, wir sind gerade in der Planung bezüglich eines Neubaus. Wir bauen auf 4 Stockwerken. Wohnfläche 185m2. Zwei Stockerke liegen unter dem...
  2. Welche Heiztechnik bei KfW-55 mit Kaminofen?

    Welche Heiztechnik bei KfW-55 mit Kaminofen?: Hallo zusammen, wir planen gerade den Bau eines freistehenden EFH in Niedersachsen. Hier ein paar Eckdaten der aktuellen Planung: - 750m²...
  3. Welche Heiztechnik bei KfW-55 mit Kaminofen?

    Welche Heiztechnik bei KfW-55 mit Kaminofen?: Hallo zusammen, wir planen gerade den Bau eines freistehenden EFH in Niedersachsen. Hier ein paar Eckdaten der aktuellen Planung: - 750m²...
  4. Solarthermie bei Bungalow mit 25° Dachneigung und gedrehter Lage?

    Solarthermie bei Bungalow mit 25° Dachneigung und gedrehter Lage?: Hallo, bei unserem geplanten Bugalow (110 m², EnEV 2014)) ist standardmäßig eine Solarthermie für Warmwasser dabei (GÜ). Alternativ könnten wir...
  5. kfw 55 - Lüftung mit Wärmerückgewinnung Pflicht ?

    kfw 55 - Lüftung mit Wärmerückgewinnung Pflicht ?: Hallo. Wir planen ein Haus monolitisch gebaut 42,5cm Wände 2 Geschossig mit Wu-Betonkeller. Ausrichtung Gartenseite Süden. Erdwärmepumpe EGAL...