Wäscheschacht

Diskutiere Wäscheschacht im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Wir wollen in unserem EFH einen Wäscheschacht einbauen. Welchen Durchmesser sollte man nehmen? Reichen 25 cm aus? Aus welchem Material sollte...

  1. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Wir wollen in unserem EFH einen Wäscheschacht einbauen.

    Welchen Durchmesser sollte man nehmen? Reichen 25 cm aus?
    Aus welchem Material sollte dieser bestehen? Ich denke da an statische Aufladung?

    Hat jemand da draussen schon etwas derartiges eingebaut und kann uns weiterhelfen? Würde uns sehr freuen.

    mfg
    OM
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    Ich bekomme immer Prospekte von Herstellern für Wäscheschächte, verschiedene Durchmesser, Material Edelstahl mit kindersicheren Einwurfklappen usw.
    ... nur hebe ich diese nicht auf, entweder geb ich's den BHen oder blaue Tonne.

    Du solltest mal googlen, oder Baustoffhändler fragen.
     
  4. TBu

    TBu

    Dabei seit:
    5. Juni 2002
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freib. / Unternehmensberater SAP
    Ort:
    bei Dresden
    Benutzertitelzusatz:
    Egal was passiert, denk immer dran: Du warst mal das schnellste und stärkste Spermium Deiner Gruppe!
    Hey bauhexe ...

    Sind die wirklich kindersicher ? Kommen die, einmal eingeworfen, da wirklich nicht mehr raus ? Sowatt such ich doch ... :D :D :D
     
  5. #4 OM, 18. März 2004
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2004
    OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
  6. Lebski

    Lebski Gast

    Wo ist das Problem mit statischer Aufladung? Mach halt ne Erdung dran...
    Mein Schwager hat einfach 300er KG-Rohre genommen, allerdings Fallstrecke ohne viele Bögen. Geräuschdämmung macht Sinn (MiWo)
     
  7. geigei

    geigei

    Dabei seit:
    18. November 2003
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ---
    Ort:
    Bayern
    ein bekannter von

    mir hat den abwurfschacht aus holz (rechteckig) gebaut;
    weis nicht ob das so toll ist aber so was gibts auch.
     
  8. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Ich habe einen Schacht, Rohbaumaß 30/30, mit Holz verkleidet, Fertigmaß ca. 27/27. Funktioniert einwandfrei.
     
  9. #8 Carden. Mark, 19. März 2004
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ich habe mir einen aus Gipskarton (innen und außen) und Ständerwerk vom DG in den KG gebaut. Lichte Maße 40 / 40 cm (hätte ruhig auch 30/30cm sein können. Meine Frau hat da schon die Winter – Daunendecken durch geschubst.
    Ich finde das echt Prima die Technik. Ich schmeiße meine dreckige Wäsche rein und 2 Tage später (bis auf das was ich gerne „jetzt anziehen will) hängt wieder im Schrank. :Roll
    Ach ja, ich hatte einfach nen Loch in der KG Decke gelassen. War nicht so gut, zog ganz schön wenn im Waschkeller die Fenster auf waren. Also, Schallschutz vernachlässigbar, wenn Einwurföffnungen nicht in Schlafzimmer enden. Aber Luftdicht im Normalen Rahmen, sollte es schon sein.
     
  10. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Nachtrag

    Habe zudem noch die Adresse

    www.waescheabwurfschacht.de gefunden.

    mfg
    OM
     
  11. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Uuups, vergessen.

    Danke an Lebski, geigei, Bruno und Carden, Mark.

    mfg
    OM
     
  12. TAMKAT

    TAMKAT

    Dabei seit:
    12. Oktober 2002
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mönchengladbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Hallo,

    wir haben schon viele Wäscheabwurfschächte eingebaut.
    Als besonders geeignet hat sich das wie von Lebski erwähnte 300er KG-Rohr erwiesen.
    Es sind viele Kombinationen möglich, etwa abzweiger in jedes geschoß. Der einwurf wurde meistens unter einem gefliesten Deckel versteckt, der eine extra Dichtung hat. Den in so einem Schacht der bis in den Keller geht, zieht es ganz schön.

    TAMKAT
     
  13. #12 Torsten Stodenb, 23. März 2004
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Bin auch Wäschewerfer!

    Wir haben ein 40er KG-Rohr. Es sitzt innerhalb der Abseite ziemlich dicht unter der verkleideten Dachschräge (38°). In der Abseitenwand davor sitzt eine wärmegedämmte und gut gedichtete Revisionstür des schwedischen Herstellers Midland AB. Da wir links und rechts davon Nischen in die Abseite hineingebaut haben, in denen wir Verschiedenes unterbringen können, ist das Wäschefallrohr komplett umbaut, und nirgendwo kann Luft hindurchziehen. Abgedeckt ist es übrigens mit einem lose aufliegenden Deckel aus Spanplatte. Ich liebe es, überraschend einen grösseren Wäscheberg hindurchfallen zu lassen, wenn meine Frau gerade unten am Sortieren ist! :D
    Übrigens macht sich das Material des Rohres gut, wenn jemand in der Waschküche ein richtiges Feuer anmacht. :(
    Allerdings ist dies ungefähr so unwahrscheinlich wie ein Hauptgewinn im Lotto. Nur - wegen der Brandgefahr bei den PVC-Rohren sind eigentlich Metallrohre vorgeschrieben. Nur sind die wohl richtig teuer.
    Wichtig ist in jedem Fall, dafür zu sorgen, dass kein Kleinkind hineinkann! Deshalb hatten wir, solange die Kinder klein waren, immer den abziehbaren Drehgriff der Tür abgezogen und unerreichbar verwahrt. Aber es wäre sowieso kaum möglich, dass sich da ein Kind hindurchquetscht. Theoretisch!
     
  14. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Jetzt auch Danke an TAMKAT und Torsten Stodenb

    Wie wird denn das 300er KG-Rohr befestigt? Wie groß ist das Deckenloch? Rund oder eckig? Wie habt ihr das abgedichtet? :confused:

    mfg
    OM
     
  15. #14 Torsten Stodenb, 24. März 2004
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Befestigung? Gute Frage!

    Das Loch in der Kellerdecke war sehr knapp ausgeschnitten worden. Wie, das hatte ich (1989) nicht mitbekommen. Ich war noch so blauäugig, mich auf das zu verlassen, was die Fachleute an meinem Bau herumwerkeln. Bei mir haben das die Sanitärleute gemacht. Nach ihrer Aussage nicht zum ersten Mal.
    Wie es in der Geschossdecke (Holzbalken) aussah, weiss ich auch nicht. Heute kann man nirgendwo sehen, wie das Rohr befestigt wurde. Jedenfalls ragt das untere Ende aus der Decke frei heraus. Die Öffnung befindet sich in etwa 1,65 m Höhe ab Oberkante Fussboden. Alles passend in einer Raumecke direkt neben Trockner und Waschmaschine.
    Im Erdgeschoss läuft das Rohr auch durch eine Raumecke und ist dort, mit Steinwolle hohlraumgedämmt, mit Ständerkonstruktion, Spanplatte und Gipskartonplatte verkleidet worden.
    Geräuschbelästigung und Zugerscheinungen gibt es nicht. Nur wenn man die sehr dichte und auch gut luftschallgedämmte Abseitentür öffnet, hört man natürlich die Maschinen laufen.
     
  16. TAMKAT

    TAMKAT

    Dabei seit:
    12. Oktober 2002
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mönchengladbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Hallo,

    Das Rohr wurde mit Erdungsband befestigt.

    Einfach reste Erdungsband nehmen, länge bei einem 300 ter Rohr ca. 90 cm. an den enden jeweils ein Loch reinbohren. Rohr einbauen, fixieren, auf dem Erdungsband Gummiband draufkleben, um das Rohr schlagen, und an die Wand dübeln, fertig.
    Nun zum Deckel, es gibt meistens zwei Deckel. Einmal den Original KG Deckel ohne Dichtung. Der zweite Deckel wird von der Optik bestimmt, meistens kommt das Rohr gerade hoch ins Badezimmer, dann wird um das Rohr ein kasten gebaut, gemauert wie auch immer, und oben drauf kommt eine Pekton platte, die gefließt wird. An die unterseite der Pekton Platte klebt man breite Dichtungsbänder, die auf dem Kasten aufliegen. Später wird dann noch ein griff angeschraubt.
    Wenn man kleinkinder hat, kann man den Original Deckel mit einem Splint sichern.

    TAMKAT
     
  17. #16 Torsten Stodenb, 24. März 2004
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Wenn ich mir so einen Splint vorstelle ...

    Soll das kindersicher sein??? Da halte ich unsere Methode für wesentlich besser. Trotzdem billig. Übrigens befindet sich der Schacht bei uns nicht etwa im Bad, sondern in der Abseite der Ankleide hinter dem Schlafzimmer. Der Kleiderschrank steht an der Trennwand zum Schlafzimmer. Dabei gibt es keine Stellprobleme trotz grosser Dachschrägenanteile, und die Abseiten können bedarfsweise variabel genutzt werden, wie beschrieben. Aber letztlich müssen Einfüllöffnung und untere Öffnung übereinanderliegen, sodass man richtig planen muss.
    Die Befestigung mit einem Erdungsband ist pfiffig. Ich hatte auch schon im Geiste nach einem geeigneten Band gesucht, aber keines gefunden.
     
  18. #17 OM, 11. August 2004
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2004
    OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Habe noch einen gefunden.

    www.fawas.de

    Werde aber selber 300 KG-Rohr nehmen. Werde nämlich im Kellerraum, wo Wäscheschacht ankommt, Rauchmelder installieren.

    mfg
    OM
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Lin-Tec

    Lin-Tec Gast

    Hallo liebe Forumteilnehmer,

    für einen PVC Wäscheschacht können Sie bei uns eine Einwurftür für die Muffe des Kunstoffrohres erhalten. Wahlwiese für das 300 er oder 250 er Rohr.

    Wir verschicken gerne Infomaterial per mail.

    www. abwurfschacht.de
     
  21. Stephan

    Stephan

    Dabei seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
Thema: Wäscheschacht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wäscheabwurfschacht durchmesser

    ,
  2. WÄSCHESCHACHT

    ,
  3. material wäscheschacht

    ,
  4. wäschefallrohr schräg,
  5. waeschefallrohr durchmesser,
  6. kinder wäscheabwurf,
  7. größe wäscheschacht,
  8. Wäscheschacht kindersicher,
  9. groesse waescheabwurf
Die Seite wird geladen...

Wäscheschacht - Ähnliche Themen

  1. Durchbruch für Wäscheschacht - Schallschutz?

    Durchbruch für Wäscheschacht - Schallschutz?: Wir planen momentan einen Wäscheschacht vom Bad im OG in den HWR im EG. Wie sieht es mit dem Schallschutz aus? Wenn z.B unten Waschmaschine und...
  2. Wäscheschacht - Montage von KG-Rohr DN-300

    Wäscheschacht - Montage von KG-Rohr DN-300: Guten Tag zusammen. Ich lese schon lange still mit und heute bräuchte ich mal einen speziellen Rat. In unserem Neubau werde ich einen...
  3. Wäscheschacht gesundheitsschädlich?

    Wäscheschacht gesundheitsschädlich?: Hallo, meine Gedanken schweifen gerade, dabei bin ich über die Fagestellung gestolpert, ob denn die Wäscheabwurfschächte, die "standardmässig"...
  4. Wäscheschacht KG Rohr, Befestigung ?

    Wäscheschacht KG Rohr, Befestigung ?: Hallo zusammen, bin aktuell am planen unseres Wäscheschachts, und dazu speziell die Befestigung im Rohbauzustand. Material: 1m KG 250...
  5. Berücksichtigung Wäscheschacht bei EnEV Berechnung

    Berücksichtigung Wäscheschacht bei EnEV Berechnung: Guten Abend zusammen, nachdem wir weder mittels Suchfunktion im Forum noch per googeln eine Antwort auf unsere Fragen bzgl. Wäscheschacht und...