Wahnsinn: Ist der Elektriker durchgedreht?

Diskutiere Wahnsinn: Ist der Elektriker durchgedreht? im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, uns ist neulich am Bau etwas passiert, das ich euch unbedingt erzählen muss: Kurz gesagt, hat ein Elektriker alle Dosen, die in...

  1. #1 viggo, 25. August 2006
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2006
    viggo

    viggo

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker/Redakteuer
    Ort:
    München
    Hallo,

    uns ist neulich am Bau etwas passiert, das ich euch unbedingt erzählen muss:

    Kurz gesagt, hat ein Elektriker alle Dosen, die in Eigenleistung gesetzt wurden entgegen der vorigen Absprache wieder aus der Wand gerissen! :eek: :mauer

    Weil ich mir da leichter tue, habe ich die ganze Geschichte hier zusammengeschrieben, auch mit Bildern.

    Mir ist klar dass es hier Handwerker gibt, die die Sache etwas anders sehen, ich freu mich schon auf die Diskussion <G>, keines Falls geht es auch darum, einen Berufszweig anzugreifen. Ich habe mit mehreren Elektrikern schon sehr gute Erfahrung gemacht, der Typ ist sicher ne Ausnahme.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Distler

    Distler

    Dabei seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    NRW
    klar ist das Sachbeschädigung

    und ich würde es auch verfolgen, weil das hier wirklich zum Kotzen ist:motz .

    Schöner kann man den Tatbestand nicht erfüllen:

    StGB § 303 Sachbeschädigung
    (1) Wer rechtswidrig eine fremde Sache beschädigt oder zerstört, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
    (2) Ebenso wird bestraft, wer unbefugt das Erscheinungsbild einer fremden Sache nicht nur unerheblich und nicht nur vorübergehend verändert.
    (3) Der Versuch ist strafbar.
     
  4. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Nebenbei bemerkt

    meiner Meinung nach schadet sich der Elektriker selber, das ist doch der Hammer.
    Ich muss doch heute selbst bei billigst BT-Installationen ne'n zufriedenen Kunden hinterlassen.
    Ich will doch bei dem Haus später doch auch die Reparaturen und Zusätzlichen Installationen machen, oder arbeiten die nur 'über den Preis' immer die billigsten,null Kulanz und bei Sonderwünschen Horrorpreise ? :fleen
    'Handwerker' gibt's !:boxing
    Ich schäm mich mal ne Stunde für unseren Berufsstand.

    Grüsse
    Jonny
     
  5. RolSim

    RolSim

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stromer
    Ort:
    Kahlgrund
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr mit schmalem Buget aber hohen Ansprüchen
    Wenn du es nicht geschrieben hättest, ich würde das nicht glauben.

    Ich bin echt fassungslos. :mauer

    Gegen alle Konsequenzen, ich glaub ich hätt ihm eine gescheuert :boxing
     
  6. viggo

    viggo

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker/Redakteuer
    Ort:
    München
    War auch nah dran ....
     
  7. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    ich würde sagen das war ein dummer elektreiker weil er sich auf sowas eingelassen hat! Er hat wohl sein dummheit bemerkt und die sache noch verschlimmert.
    Alleine wegen der gewährleistung hätte er sich auf das spiel und die sparidee von dem Bauherren nicht einlassen dürfen.
    Ich würde niemals zulassen das ein zweiter maurer bei mir Auf der Baustelle Aktiv ist !Die die mit sowas ankommen können selber ALLES machen!Nichts gegen eigenleister aber so nicht!
    Mfg.
    Yilmaz
     
  8. S.Oertel

    S.Oertel

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-ingenieur
    Ort:
    Meckl.-Vorp.
    Tach auch,

    ähhh @Yilmaz: Du bist also der Meinung, daß ein Bauherr auf seiner Baustelle keine Leerrohre und Leerdosen setzen darf? Daß ein Elektriker, dem das nicht gefällt, das alle einfach kleinhauen darf.... ??

    Nee, also das ist wirklich heftig!

    Gewährleistung hin oder her - die Installation gehört nach der Übergabe eh dem Bauherren und im Zweifelsfall (unsachgemäßer Eingriff) ist der Elektrofritze sowieso fein raus. Hier gehts wohl eher um die Wut entgangener Zusatzeinnahmen um insgesamt überhaupt im Plus zu landen! Ist schon Mist, wenn man nicht seriös kalkuliert...

    War wohl trotzdem besser so, denn mit LAN-/Multifunktionsverkabelung sind fast alle Elektriker überfordert und deshalb baue ich lieber alles selbst, obwohl sich das eigentlich nicht lohnt....

    Gruss
    Sven
     
  9. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo Sven

    ein bauherr darf auf seine Baustelle alles machen!Es darf aber keiner seine Kehle dafür hinlegen.
    Was ist wen anders gewesen wäre,bauherren und Elektrieker arbeiten Perfekt zusammen,später gibts nur Probleme mit Elektrik,wer ist wohl der schwarze Peter?.
    Ich will den elektriker niemals in schutz nehmen,er ist dumm und das was er gemacht hat :mauer

    Mfg.
    Yilmaz
     
  10. viggo

    viggo

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker/Redakteuer
    Ort:
    München
    Hallo, hast prinzipiell schon recht. Aber den elektriker hätten wir eh nicht gerufen, auch nicht bei nem Garantiefall...

    Und die Garantie von Stromanlage kann man ja ziemlich eindeutig von den Teilen für TV-, Telefon-, und Netzwerk trennen.
     
  11. Karin K.

    Karin K.

    Dabei seit:
    6. Mai 2006
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker/Computerknecht
    Ort:
    München
    Das ist ja echt der Hammer. Auch wir wollen Elektro zum Teil in Eigenleistung respektive gemeinsam mit dem Elektriker erstellen, da wir fuer unsere SPS eine sternfoermige Verkabelung brauchen. Mit ca 3-5Euro pro Meter gegenuber dem reinen Materialpreis von wenigen Cent der Kabel, koennten wir uns das nicht leisten, wenn wir es nicht selbst machen. Wir haben zwei Elektriker gefragt einen fremden und einen Bekannten, keiner sah darin ein Problem. Ich hoffe, dass uns dann nicht auch sowas passiert.
     
  12. #11 Christian St, 26. August 2006
    Christian St

    Christian St Gast

    jaja, Sachen gibts

    die gibts garnicht.
    Da wird der Elektriker beim Bauträger über die Masse ausgewrungen.
    Dann will der Bauherr als einzig auskömmliche Arbeit die Mehrleistungen in Eigenleistung vollbringen.
    6 Wochen später beauftragt der Chef den Helfer, in dem Baugebiet bei allen tapezierten und gestrichenen Häuser die Steckdosen und Schalter zu montieren. Da werden halt auch mal kunstvoll dabeigelogene Steckdosen (wie leicht macht man doch in Eigenleisten aus ner Zweier ne Dreier im Küchenspiegel) mit montiert.
    Bei der Endabnahme sieht sich der Bauherr mit den nun aufgefallenen Mehrkosten konfrontiert und zeigt dem Unternehmer nen Vogel mit dem Hinweis, er könne ja die paar Steckdosen wieder ausbauen.
    Oder man ruft nach zwei Wochen nach der Inbetriebnahme Samstags Nachmittag erbost beim Bauträger an, weil immer der FI rausfliegt; natürlich direkt mit Androhung von Strafe bei nicht sofortiger Erfüllung.
    Der dann eiligst herbeigerufene Elektriker stellt nach 2/einhalb Stunden durchmessen heraus, dass die eigenmächtig beigefummelte Aussensteckdose nicht Feuchtraumtauglich ist und auf dem falschen Stromkreis liegt.
    Auch diese Rechnung wird natürlich in der Höhe sowieso (warun An-und Abfaht? und was sind denn bitteschön Samstagszuschläge? und warum kommen denn direkt zwei Mann?) und eigentlich auch grundsätzlich abgelehnt.
    Der so leidgeprüfte Chef gibt dann im Laufe der Zeit seine Erfahrungen an seine Angestellten weiter, wobei dann wieder einer von Hundert nach dem Ehekrieg mit seiner Frau so kriminell reagiert.
    Armes Deutschland!
    Gruss Christian
     
  13. viggo

    viggo

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker/Redakteuer
    Ort:
    München
    Tut mir leid Christian ich weiß nicht, was Du sagen willst...
     
  14. #13 Christian St, 26. August 2006
    Christian St

    Christian St Gast

    wollte nur

    diese immerwährende Thema: "zusätzliche Steckdosen vom Elektriker zu teuer; aber in Eigenleistung will er auch nicht mitmachen " mal von Unternehmerseite beleucheten und um Gnade für den Spinner betteln.
    Gruss Christian
     
  15. Gerechter

    Gerechter Gast


    Nee, ist klar. Der Bauträger hat bestimmt dem Elektriker die Knarre bei der Unterschrift an den Kopf gehalten...



    Bei solch sinnlosen Posting: Ja!
    Oder bist Du gar ein solcher Elektriker, der sich von Bauträgern ausbeuten läßt in der Hoffnung, Bauherren über den Tisch zu ziehen?
     
  16. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Genauso polemisch: wieder son kommentar von einem Angestellten mit 35 h/Wo ... Verwaltung oder großer Konzern?

    Aber auch mal nachdenken:
    Man kann auch froh, dass überhaupt Eigenleistung zugelassen wird. Ist nämlich nicht vom BT selbstverständlich. Und nix mein Eigentum - das alles gehört eh noch dem BT. Mal ganz zurückhaltend vorsichtig.
    Ganz krass: bei BT sind Sie als Käufer eigentlich auf der Baustelle nur geduldet.:deal :bounce:

    Sonst selbst Bauen, da können Sie dann walten und schalten wie sie wollen. Aber ist ja wieder zu teuer.
    total kopfschüttel.
     
  17. #16 gaststromer, 26. August 2006
    gaststromer

    gaststromer Gast


    so einfach ist das doch alles auch nicht mit dem trennen,rein optisch ja,aber nicht vertraglich......kosten für ne zusätzliche steckdose zu hoch???austemmen,dose eingipsen,später eine steckdose mehr einbauen,zusätzlich eine messung dafür noch.....ihr lasst die zusätzlichen steckdosen von jemand anderen einbauen?? also ich würde das auch nicht haben wollen das jemand in meine installation eingreift.......mal abgesehen davon der preis kann doch nicht so hoch gewesen sein???oder etwa doch??nicht vorstellbar!!
    bauen mit bt!! warum habt ihr eure extra steckdosen dann nicht über bt bezogen dann wäre das ganze doch auch ganz anders abgelaufen und bestimmt auch im günstigen rahmen.
    ausserdem elektrik ist keine pilepale wie es so gemeint wird.das steckt auch viel arbeit darin von der am ende "nur" steckdose oder licht zusehen ist.
    würde mich schon interessieren was das gekostet hätte da ich mir nicht vorstellen kann das es "so teuer" gekommen wäre.
    was der elektiker getan hat find ich nicht ok aber war wohl auch der mangel an gesprächsbereitschaft da,anders kann ich mir das nicht vorstellen.
    möchte hier den elektiker nicht in schutz nehmen oder sonst irgendwas,mir ist es einfach unvorstellbar das es zu sowas gekommen ist.
     
  18. viggo

    viggo

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker/Redakteuer
    Ort:
    München
    hallo, ich glaube, es waren 50 Euro pro zusätzlicher Steckdose.

    Und ich rede hier nicht von einer abgelegenen, zu der erst ein kabel gelgt werden muss. Es geht einfach darum, aus einer 2er eine 3er zu machen.

    Für telefdosen und tv wollte er meiness Wissens 133 Euro.
     
  19. #18 gaststromer, 26. August 2006
    gaststromer

    gaststromer Gast


    1 steckdose schätzungsweise 6,00 euro
    1 unterputzdose schätzungsweise 0,40 euro
    1xdose ausklopfen ca 7min. ca 4,20 euro bei stundensatz von 36 euro
    1x 2 fach rahmen gegen 1 fachen gegerechnet schätzungsweise 7 euro mehr
    1x steckdose einbauen ca6 min ca 4,20 euro bei stundensatz von 36 euro
    1x mal messung 1-2 min ca. 1,20 euro
    macht mal grob 23,00 euro

    jetzt natürlich was für ein stundensatz die haben weiss ich nicht, was für ein fabrikat an steckdosen verwendet wird auch nicht.bin bei meiner rechnung vom ganz normalen "jung" standart programm ausgegangen.
    mal anders von wem stand die aussage 50 euro pro steckdose? vom gesellen auf dem bau oder vom chef persönlich??schriftlich oder mündlich?? Leute, einfach mehr fragen
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. viggo

    viggo

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker/Redakteuer
    Ort:
    München
    hallo, das Angebot war schriftlich und du kannst davon ausgehen dass sie die billigsten stecksosen verwenden.
     
  22. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Dann kann man schon mal Rückschlüsse auf die ganze Konstellation mit ausgelutschtem BT-Preis ziehen. Das nennt sich Mischkalkulation.
     
Thema:

Wahnsinn: Ist der Elektriker durchgedreht?

Die Seite wird geladen...

Wahnsinn: Ist der Elektriker durchgedreht? - Ähnliche Themen

  1. elektrischen Strom, Heizungswärme und Warmwasser selbst erzeugen

    elektrischen Strom, Heizungswärme und Warmwasser selbst erzeugen: Hallo, ich interessiere mich gerade dafür elektrischen Strom, Heizungswärme und warmes Wasser in der eigenen Immobilie selbst zu produzieren....
  2. Rückstauklappe elektrisch oder manuell

    Rückstauklappe elektrisch oder manuell: Hallo, unser Rohbauer hat uns angesprochen bzgl. der Rückstauklappe. Unser Architekt hat eine elektr. ausgschrieben. Der Rohbauer meinte jedoch...
  3. Was darf ein Elektriker kosten?

    Was darf ein Elektriker kosten?: Hallo, wir haben nun ein Angebot von einem Elektriker erhalten. Doch die Preise haben mich ein wenig schockiert. Ich würde gerne mal wissen was...
  4. Elektrische Rolladen: Trotzdem manuelle Vorrichtung am Fenster für Kurbel ?

    Elektrische Rolladen: Trotzdem manuelle Vorrichtung am Fenster für Kurbel ?: Hallo zusammen, ich habe eine Eigentumswohnung gekauft, die Ende des Monats bezugsfähig sein soll. Jetzt habe ich heute bei einem Besuch auf...
  5. Hausanschluß Elektrik, Übergabe Punkt nur direkt an Außenwand ( Innenseite ) ?

    Hausanschluß Elektrik, Übergabe Punkt nur direkt an Außenwand ( Innenseite ) ?: Hallo Plane gerade ein Einfamilienhaus zu bauen und wollte den Sicherungskasten oder Übergabepunkt etwas weiter im Erdgeschoss haben. Sprich...