Walmdach : Geplante Entfernung der Zwischendecke

Diskutiere Walmdach : Geplante Entfernung der Zwischendecke im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Forenmitglieder, da ich neu im Forum bin, möchte ich mich erst kurz vorstellen: Wohnhaft in Hameln (38J), habe ich mich letzte...

  1. peterwa

    peterwa

    Dabei seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheitssektor
    Ort:
    Hameln
    Hallo liebe Forenmitglieder,

    da ich neu im Forum bin, möchte ich mich erst kurz vorstellen:
    Wohnhaft in Hameln (38J), habe ich mich letzte Woche zum Kauf eines EFH (nach 1 jähriger Suche) entschieden.
    Wir (meine Partnerin und ich) sind sehr glücklich, das Haus für einen fairen Preis in schöner Lage bekommen zu haben.

    Mein Plan:
    Ich habe vor, umfangreich zu renovieren.
    Das Haus hat ein Walmdach, ich habe vor, die Zwischendecke zu entfernen und Dachfenster einbauen zu lassen, da ich viel Licht haben möchte.
    Kann jemand auf den Fotos erkennen, ob es bei diesem Dach Längsbalken gibt, oder trägt sich das Dach über die Seiten und vertikalen Balken, die auf tragende Wände abstützen ?

    Danke und liebe Grüße

    Peter
     

    Anhänge:

    • 505.jpg
      505.jpg
      Dateigröße:
      42,6 KB
      Aufrufe:
      271
    • 509.jpg
      509.jpg
      Dateigröße:
      54,8 KB
      Aufrufe:
      293
    • 430.jpg
      430.jpg
      Dateigröße:
      88,4 KB
      Aufrufe:
      230
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Wenn die Zwischendecke raus ist, was dann? Und was meinst du mit längst Balken? Irgendwo muss der Fußboden auf Bild 2 ja liegen oder? Deine Decke im EG wird ja auch nicht schweben, oder?
     
  4. Inkognito

    Inkognito Gast

    Selbst wenn man erahnen würde was Sie meinen fürchte ich um die Folgen einer solchen Auskunft. Da das Dach nicht gedämmt ist, kommt so oder so eine erhebliche Maßnahme auf Sie zu, wenn Sie gedenken die jetzige thermische Hülle zu zerstören. Sie kommen als garnicht umhin sich an einen Architekten zu wenden, der die erforderlichen Schritte dahin überblickt.


    Zu Ihrem Fensterwunsch, bitte beachten Sie, dass der sommerliche Wärmeschutz dadurch in Mitleidenschaft gezogen werden kann, das muss entsprechend berücksichtigt werden, z.B. durch eine außenliegende Verschattung oder eine Wärmeschutzverglasung.
     
  5. #4 gunther1948, 21. Oktober 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    im first liegender dachstuhl ohne vernüftige firstpfette mit unterstützung, (es scheint nur eine richtbohle eingebaut)-- vorsicht mit dem rumschnippeln, deckenbalken erhalten zugkräfte aus der normalkraft in den sparren und pfostenlasten aus den mittelpfetten (warum sonst wohl die ellenlange verteilschwelle drin liegt ?)

    gruss aus de pfalz
     
  6. peterwa

    peterwa

    Dabei seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheitssektor
    Ort:
    Hameln
    Guten Morgen,

    vielen Dank für die Antworten.
    Ich möchte die Decke rausnehmen und Dachfenster einsetzen, damit mehr Licht in das Haus kommt.
    Das Dach selbst muss natürlich gedämmt werden.

    @ Gunther 1948: Vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort.
    Halten Sie die Firstpfette nicht für ausreichend bzw. änderungswürdig ?
    Ich sehe schon, die Deckenbalken wird man nicht entfernen.
     
  7. #6 gunther1948, 21. Oktober 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    was da drinn ist, ist keine firstpfette sondern eine richtbohle.
    frage: ist das ein fertighaus von wolf oder okal?
    mach mal ein bild vom sparrenfusspunkt und vom anfallspunkt des gratsparrens.

    gruss aus de pfalz
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 21. Oktober 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    gunther, das ist so eine merkwürdene Mischung aus Sparren- und Pfettendach. Aber das Dach kriegt man immer "irgendwie" in den Griff.
    Mit macht die Decke viel mehr Kummer.

    Was ist das? Beton? Holz?

    Einzig sinnvoller Rat: Einen Statiker vor Ort holen, der ermittelt, was wie geöffnet werden darf.
     
  9. saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    :28:
     
  10. peterwa

    peterwa

    Dabei seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheitssektor
    Ort:
    Hameln
    Hallo,

    vielen Dank für die prompten Antworten.

    @Gunther: Das Haus ist 1970 in massiver Bauweise erstellt worden, ist kein Fertighaus.
    Die Fotos mache ich heute oder morgen, wenn ich wieder im Haus bin, nach Absprache mit dem noch dort wohnenden Eigentümer.
    Glauben Sie, dass dieses Dach hochwahrscheinlich über Holzbalken verfügt ?
    Ich meinte Konstruktionen gesehen zu haben, die ohne Holzbalken auskommen.
    Die Verteilschwellen liegen tragenden Wänden auf.
    Ich sehe schon, ganz so einfach wie : Decke raus, dämmen und Dachfenster rein ist es nicht.
    Aber nach meinen völlig profanen Kenntnissen dürfte doch die Entfernung der aus Holz bestehenden Zwischendecke keinen Einfluss auf die Statik haben.
    Ist halt die Frage, wie es aussieht, wenn man überall die Holzbalken laufen hat, aber wenn die im weiten Abstand (zb 1-1,5 m) stehen, sollte das doch
    auch keinen Einfluss auf den Lichteinfall/Schatten bei Dachfenster haben .

    Ganz liebe Grüße
     
  11. saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    siehe #7!
     
  12. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    also für mich persönlich sieht aus wie eine Beton Decke und darauf steht der Dachstuhl. Bin halt kein Experte.

    Nur wenn es eine Betondecke ist, dann lass diese drin. Es macht überhaupt keinen Sinn nur wegen einwenig licht eine Betondekce zu entfernen. Man hat nur Nachteile.
    Wenn du mehr licht haben willst, dann mach lieber größe Fenster und kannst gleich die 40 Jahre alten Fenster austauschen.
     
  13. Inkognito

    Inkognito Gast

    Genau das ist falsch, man kann durch sogenannte "schiefe Auflager" entstehenden Horizontallasten auch über die Deckenkonstruktion kurzschließen. Beispiel, nehmen Sie ein Blatt Papier und falten es in der Mitte, stellen es auf einen glatten Tisch und drücken oben auf die Falzkante - das Dach geht auseinander. Jetzt nehmen Sie Klebeband und kleben die Papierkante auf dem Tisch fest - die entstehenden Horizontallasten werden durch den Tisch geleitet.


    Und nochmal, wenn Sie mehr als nur eine Dämmung auf die oberste Geschossdecke legen wollen, müssen das gesamte Dach innen neu machen und aufgrund einer fehlenden Unterspannbahn ist es vielleicht auch anzudenken gleichzeitig die Dachhaut zu erneuern, damit man von außen dran kommt. Das wird ein paar zehntausend Euro kosten, der Planer, der Ihnen das plant und überwacht ist da noch der kleinste Posten.
     
  14. #13 gunther1948, 21. Oktober 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo ralf
    deshalb hab ich ja von einem im first liegenden dachstuhl gesprochen.

    gruss aus de pfalz
     
  15. peterwa

    peterwa

    Dabei seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheitssektor
    Ort:
    Hameln
    Vielen Dank für die Antworten.
    Ich werde die Tage mit einem Dachdecker durchgehen, der mich erstmal darüber aufklärt, was für eine Situation vorliegt.
    Im nächsten Schritt dann den Statiker, da ich zudem vorhabe, 2-3 Wände zu entfernen.
    Ich werde nicht enen mm² am Dach verändern, bevor nicht alles mit dem Dachdecker und Statiker geklärt ist.
    Ich werde auf jeden Fall berichten und möchte an der Stelle nochmals Danke sagen für die schnelle und gute Unterstützung im Forum.

    Liebe Grüße
     
  16. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Für den erwünschten Rat ist der Dachdecker sehr weit hinten in der Liste von Menschen mit ausreichend Ahnung in statischen belangen. Erst den Statikus und mit Ihm die Wünsche besprechen, dann die ausführenden Gewerke
     
  17. peterwa

    peterwa

    Dabei seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheitssektor
    Ort:
    Hameln
    Hallo,
    kurzer Zwischenstand: Ein Anruf beim Bauamt ergab, das dort noch sämtliche Unterlagen der Baugenehmigung vorliegen, auch die Statik.
    Morgen erhalte ich die Kopien, damit geht es dann erstmal zum Statiker.
     
  18. peterwa

    peterwa

    Dabei seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheitssektor
    Ort:
    Hameln
    Guten Abend,
    ich war heute beim Bauamt und habe Einsicht in die Akte bekommen und bekomme die Kopien in den nächsten Tagen.
    Da die Dachkonstruktion für etwas Verwunderung sorgte, habe ich die Statik des Daches (Plan) photographiert.
    Wenn die Unterlagen vorliegen, geht es anschliessend zum Statiker, ich meine, dass das Dach nicht über Holzbalken verfügt.

    Viele Grüße
     
  19. peterwa

    peterwa

    Dabei seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheitssektor
    Ort:
    Hameln
    Der Plan noch
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 gunther1948, 23. Oktober 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    Hallo
    aber irgendwas an decke muss da drinn sein. wo soll denn sonst deine decke die du von unten siehst dranhängen.

    gruss aus de pfalz
     
  22. peterwa

    peterwa

    Dabei seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheitssektor
    Ort:
    Hameln
    Guten Morgen, kurzer Zwischenstand.
    Ich habe mittlerweile die Statikunterlagen und war damit beim Statiker.
    Die Zwischendecke ist eine 18 cm (!!!) dicke Stahlbetondecke, damit hat sich der Fall erledigt.
    Interessant war auch, das man bestimmte 11,5 cm Wände nicht einfach so entfernen darf, da sie für die Aussteifung zuständig sein können.
    Also kann ich den Ratschlag der Forenmitglieder nur sehr weitergeben: Immer einen Statiker ansprechen, bevor etwas verändert wird. Das kostet viel weniger, als man denkt und ist einfach auch mal interessant, Dinge darüber zu erfahren.
    Liebe Grüße
     
Thema: Walmdach : Geplante Entfernung der Zwischendecke
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. walmdach zwischendecke

Die Seite wird geladen...

Walmdach : Geplante Entfernung der Zwischendecke - Ähnliche Themen

  1. Tragende Wand entfernen

    Tragende Wand entfernen: Hallo Die Überschrift liest sich wahrscheinlich spektakulärer als es ist. Ich möchte in meiner Garage die Rückwand entfernen um den dahinter...
  2. Holzbalkendecke dauerhaft entfernen

    Holzbalkendecke dauerhaft entfernen: Guten Tag, entschuldigen sie meine vielleicht etwas naive Frage. Wir überlegen uns ein konkretes Haus (Ziegel oder Bimsstein) 1940ger Baujahr zu...
  3. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  4. Bodenbelag 70er Jahre - wie entfernen?

    Bodenbelag 70er Jahre - wie entfernen?: Hallo an alle Bauexperten hier im Forum. Wir kaufen gerade einen Flachbau aus den 70er Jahren, dass einige Überraschungen bereithält. Im...
  5. Kunststoff Haustür Streifen entfernen

    Kunststoff Haustür Streifen entfernen: Guten Tag, bei unserer Kunststoff Haustür sind einige Streifen (siehe Fotos). Wie entfernt man sie am besten? [ATTACH] [ATTACH] Viele Grüße