WAMA nicht mehr über Hebeanlage

Diskutiere WAMA nicht mehr über Hebeanlage im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, in unserem Haus werden die Kellerräume über eine Hebeanlage entwässert, da das Abflussrohr auf ca 1,5m über Kellerboden das Haus verlässt....

  1. #1 Oescher, 12.06.2022
    Oescher

    Oescher

    Dabei seit:
    26.09.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, in unserem Haus werden die Kellerräume über eine Hebeanlage entwässert, da das Abflussrohr auf ca 1,5m über Kellerboden das Haus verlässt.

    nunja die Abwässer von (ebenerdig stehenden) WAMA und Trockner gehen ebenfalls durch die Hebeanlage. Das führt aus meiner Sicht zu unnötiger Geruchsbelästigung und unnötigem Stromverbrauch durch die Hebeanlage. Außerdem darf ich 2 Mal im Jahr den Sumpf spülen was keine schöne Aufgabe ist ;)

    Meine Idee ist nun, in der Nähe der tiefsten Stelle des Abflussrohrs bzw. Der Stelle an der das Rohr das Haus verlässt, ein Podest zu bauen, Wama und Trockner darauf zu stellen und fortan per Schwerkraft zu entwässern. Wir haben Miele Geräte von denen ich mir habe sagen lassen dass sie „knapp über die Oberkante des Geräts pumpen“. So ergingt sich dann die Höhe des Podests.

    Frage: meine Idee kommt mir naheliegend vor. Warum hat der Architekt in den 80er, als das Haus gebaut wurde geplant, in die Hebeanlage zu entwässern? Hat meine Idee irgend einen Hacken?

    bis auf die Wama und Trockner entwässern nur 2 selten genutzte Waschbecken, eine Gas Brennwerttherme und eine 5qm Kelleraussentreppe in den Sumpf.

    noch eine Frage: wenn bis auf den Aufwand nichts gegen meinen Plan spricht, kann ich dann nachträglich einen 50er Abzweig in die Oberseite des horizontal verlaufenden Abflussrohrs einbringen und dort die wama anklemmen oder muss das in einen vertikalen Rohrabschnitt geschehen? Ich denke da an einen Abzweig zum Anschrauben


    VG
     

    Anhänge:

  2. #2 simon84, 12.06.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.845
    Zustimmungen:
    4.681
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    einfach mal 1x pro Woche benutzen, gratis funktionskontrolle und sicherstellen dass die Armaturen nicht kaputt gehen . Und die Spülung sparst du dir auch

    ansonsten ja, wenn du die WaMa auf ein ausreichend hohes Podest stellst pumpt sie das normal locker hoch.
     
  3. #3 Fred Astair, 12.06.2022
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.282
    Zustimmungen:
    3.839
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Weil er es einfach drauf hatte.
    Hacken weiß ich nicht, aber einen gewaltigen Haken hat sie.
    Du musst das Abwasser nicht nur über die Höhe des Rohres pumpen sondern bis 30 cm über Rückstauebene und die liegt vereinfacht auf Straßenhöhe vor dem Haus
     
    petra345, seaway und simon84 gefällt das.
  4. #4 simon84, 12.06.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.845
    Zustimmungen:
    4.681
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Genau wie @Fred Astair schreibt, rückstauebene natürlich auch berücksichtigen
     
  5. #5 Oescher, 12.06.2022
    Oescher

    Oescher

    Dabei seit:
    26.09.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für Eure Antworten! Den Anschluss würde ich auf die hauszugewandte Seite der Rückstauklappe legen. Im ersten Beitrag oben ist eine kleine Skizze verlinkt. Entschärft die Klappe die Situation oder macht das keinen Unterschied?


    VG
     
  6. #6 Fred Astair, 13.06.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.282
    Zustimmungen:
    3.839
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Die Klappe entschärft nichts, sie macht auch nicht keinen Unterschied, sie verschärft die Situation!
    Ich hatte mir die Skizze noch gar nicht angeschaut, weil sie sich am Handy immet wegdrehte.
    Was soll denn die Klappe bewirken? Ist das überhaupt eine für fäkalienhaltiges Abwasser zugelassene?
    Entwässerungsgegenstande oberhalb der Rückstauebene dürfen nicht über Klappen laufen.
     
  7. #7 Oescher, 17.06.2022
    Oescher

    Oescher

    Dabei seit:
    26.09.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, vielen Dank für deine Antwort.

    um ehrlich zu sein weis ich nicht genau ob es sich wirklich um eine Klappe handelt. Ich habe das Haus gebraucht gekauft. Der Vorbesitzer ist Mittlerweile verstorben sodass ich nicht mehr fragen kann. Die Nachbarn, die vom gleiche Bauträger haben bauen lassen, sprechen jedenfalls von einer „Klappe“. Ich habe ein Foto angehangen.

    von Links kommt der Sammelstrang „Abwasser Haus“ und rechts ist das Rohr durch das die Grube entwässert. Die Grube geht direkt in den Kanal und nicht durch das Teil.
     

    Anhänge:

  8. #8 petra345, 17.06.2022
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2022
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    3.488
    Zustimmungen:
    525
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Auf Rückstauklappen würde ich mich nach den vielen Platzregen nicht mehr verlassen. Eine Hebeanlage muß 30 cm über das Straßenniveau hochpumpen! und danach geht es in das vollständig dichte Abwasserrohr.

    Was da stinkt kann ich nicht nachvollziehen. Ich kenne eine solche Hebeanlage mit Sammelschacht für die WaMas. Da wurde über 15 Jahre nichts gereinigt. Dann sagte das Lager der Pumpe Tschüss und man fing an, den Sumpf auszuräumen. Das soll dann heftig gestunken haben. Aber vorher hat sich nie jemand beschwert.

    Jetzt wird der Schacht jedes Jahr von einer Fachfirma(!) gereinigt. Die können den Wasserschlauch oder vielleicht den Hochdruckreiniger einige Minuten reinhalten. Wenn genügend Wasser im Schacht steht, startet die Abwasserpumpe und nimmt alles mit. Fertig.
    Das kann die Fachfirma im Sonntagsanzug erledigen.

    Wenn die Klappe in der Zeichnung nicht ganz schließt, pumpt die Hebeanlage das Wasser hinter die Klappe, die es nicht abdichtet und die ganze Soße kommt an den offenbar offenen Anschlüssen in den Keller.

    Wenn die Klappe geschlossen ist und im Haus hat jemand Abwasser, kommt es an den offenbar offenen Anschlüssen auch in den Keller.

    Also da muß man noch nachbessern.

    Wir haben Miele Geräte von denen ich mir habe sagen lassen dass sie „knapp über die Oberkante des Geräts pumpen“. So ergingt sich dann die Höhe des Podests.

    Ich kenne keine Wama, die nicht über Oberkante WaMa pumpen kann. Miele ist da in guter Gesellschaft.

    .
     
  9. #9 Oescher, 18.06.2022
    Oescher

    Oescher

    Dabei seit:
    26.09.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Okay wenn ich recht verstehe besteht das Problem darin, dass bei Starkregen oder ähnlichen Ereignissen mit viel Wasser im Kanal der Pegel im Kanal steigt und sich „rückwärts“ ins Gebäude ausbreitet. Die normalen Abwasserrohre sind dicht und halten dem Stand. Ein unterhalb der Rückstauebene abgeklemmtes Gerät wie eine Wama bietet dieses Dichtigkeit nicht und das Abwasser würde rückwärts durch die Wama in der Keller laufen. Ist das so korrekt?
     
  10. #10 petra345, 18.06.2022
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    3.488
    Zustimmungen:
    525
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Ja!
     
  11. #11 Fred Astair, 18.06.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.282
    Zustimmungen:
    3.839
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Ja aber...
    Die Klappe verhindert, dass Deine Fäkalien bei Rückstau das Haus verlassen. Du kackst Dich somit selber zu und das Zeug kommt aus allen Löchern, die tiefer als das WC liegen.
     
  12. #12 Mannimtb, 06.07.2022
    Zuletzt bearbeitet: 07.07.2022
    Mannimtb

    Mannimtb

    Dabei seit:
    08.05.2022
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,
    ich bin beim Stöbern auf dieses Thema gestoßen und habe eine ähnliche Situation als der Themenstarter und mache mir jetzt Gedanken, ob das bei mir im Keller "rückstausicher" ist:

    Ist-Situation:
    Alle Abwasserrohre außer der Waschmaschine kommen von oberhalb des Straßenniveau.
    Die WaMa steht im Keller unterhalb der Rückstauebene und entwässert über einen Siphon mit "Kugelabsperrung" in das Hauptabwasserrohr, das oberhalb der WaMa das Haus verlässt.

    Ich hoffe die Bezeichnung Kugelabsperrung ist korrekt:
    - Im Siphon sitzt eine Kugel die im Ruhezustand das Siphonrohr in Richtung Waschmaschine verschließt.
    - Beim Abpumpen wird die Kugel vom Wasser hochgedrückt und gibt den Weg in den Kanal frei.
    - An dem markierten Griff kann ich den Siphon manuell absperren. Die Kugel dichtet dann "press" gegen das Rohr zur WaMa ab. Hab ich geprüft: Die WaMa kann dann nicht abpumpen, und ich denke auch andersrum kann kein Kanalwasser durch die WaMa in meinen Keller.

    Preisfrage ist jetzt:
    Hält das bei Rückstau meinen Keller trocken:
    a) Nur wenn manuell "press" abgesperrt ist, oder
    b) auch wenn der Siphon nicht gesperrt ist, weil das Rückstauwasser die Kugel in die Rohröffnung presst und dann Richtung WaMa auch dicht ist?


    Und falls nein: Was wäre denn eine funktionierende Rückstausicherung für den Abwasseranschluss?

    Sorry für den Roman und Danke vorab für Eure Beiträge. :)

    Grüße,
    Manni

    Siphon.JPG
     
  13. #13 petra345, 07.07.2022
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    3.488
    Zustimmungen:
    525
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Ohne den Eimer wäre das Foto besser.

    WAs passiert, wenn eine geringe Wassermenge an der Kugel vorbeifließt?
    Wird dann die Kugel von diesem Wasser angehoben, so wie das WaMa-Wasser die Kugel anhebt?

    Sind die Rohrleitungen sicher befestigt, wenn sie voller Wasser sind und von außen der Wasserdruck auf Straßenniveau ansteht?

    Wenn das WaMa-Wasser auf Straßenniveau, besser noch 30 cm höher gepumpt wird, ist die Anlage auf jeden Fall sicherer.
    .
     
  14. #14 Fred Astair, 07.07.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.282
    Zustimmungen:
    3.839
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Diese Syphonklappen sind ok. Ich empfehle allen meinen Kunden, bei Nichtbenutzung den Ablauf manuell zu schließen, weil jedes Dreckstück zw. Kugel und Dichtsitz diese wirkungslos macht.
    Der Anschluss ans Hauptrohr muss übrigens nach oben gedreht werden.
     
  15. #15 Mannimtb, 07.07.2022
    Mannimtb

    Mannimtb

    Dabei seit:
    08.05.2022
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0

    Danke für den Tipp, ich werde dann ab jetzt auch nach jeder Nutzung den Siphon absperren.

    Bezüglich Anschluss: Also aus dem Hauptrohr einen Bogen 90 Grad hoch, dann direkt 90 Grad nach rechts ist OK? Damit kein Abwasser aus dem Fallrohr in den Waschmaschinensiphon läuft? Guter Punkt werde ich noch machen.
     
  16. #16 Mannimtb, 07.07.2022
    Zuletzt bearbeitet: 07.07.2022
    Mannimtb

    Mannimtb

    Dabei seit:
    08.05.2022
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Petra,
    ich hab den Anhang im Beitrag geändert und den Eimer entfernt.

    Bezüglich vorbeifließen - keine Ahnung, ich werde es machen wie Fred es empfiehlt und immer absperren.
    Über Straßenniveau ins Hauptrohr entwässern wäre besser, dann muss ich aber das Gäste WC im EG abreißen. Im Moment keine Option.

    Befestigung der Rohrleitungen:
    Am Siphon sind 2 Schellen.
    Das Hauptrohr ist im Anhang oben jetzt besser zu sehen: Da sind keine Schellen, aber das Rohr ist zwischen Decke und Kanal "eingespannt" (stützt sich mit dem 90 Grad Bogen oben an der Decke ab). Da bewegt sich von Hand nichts.

    Was sagst Du denn zur Befestigung der Küchenentwässerung im 2. Anhang, da ist der Abstand zwischen den Schellen 1,1m (links) und 1,5m (rechts), alle weiteren Schellen sind nur ca. 80cm auseinander. Sollte ich da in dem 1,5m Stück noch eine hinzufügen? Aber auch das ist eigentlich stabil wenn ich dran ziehe, Gewicht voll Wasser wäre ja nur ca. 10kg für das 2,5m Stück.

    Von was für einem Wasserdruck muss ich denn bei Rückstau ausgehen? Ca. 1.2 bar hätte ich jetzt max. angenommen. Würde ich jetzt als nicht kritisch ansehen. Mach ich da einen Fehler?


    Grüße,
    Manni


    Rohrbefestigung.JPG
     
  17. #17 VollNormal, 07.07.2022
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    886
    Zustimmungen:
    520
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Vom hydrostatischen Druck, der sich aus der Einstauhöhe ergibt. 10 m Wassersäule entspricht 1 bar.
     
  18. #18 simon84, 07.07.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.845
    Zustimmungen:
    4.681
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    HT Rohre sind für druckfreien betrieb gedacht, deshalb heißt das ja auch Gefälle bzw. freispiegelentwässerung.

    1.2 bar ist ein ordentlicher Druck, auch wenn es dir da nicht unbedingt gleich jedes HT Rohr aus den Muffen drückt gibt es dafür geeignete Rohre, Verbindungen und Befestigungen so wie man es auch bei anderen druckwasser geeigneten Systemen (hebeanlagen etc.) benutzt
     
  19. #19 Mannimtb, 07.07.2022
    Zuletzt bearbeitet: 07.07.2022
    Mannimtb

    Mannimtb

    Dabei seit:
    08.05.2022
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    OK, ich habe oben einen Fehler gemacht, es sind <0,2bar da <2m unter der Straße. Der Luftdruck wird nicht aufgeschlagen, oder?
     
  20. #20 VollNormal, 07.07.2022
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    886
    Zustimmungen:
    520
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Hast du deinen Keller evakuiert? Sonst wirkt der Luftdruck dort auf das Rohr und hält sich mit dem Druck am nächsten Kanaldeckel die Waage. (Zumindest hätte ich keinen Zugriff auf ein Barometer, dass diesen minimalen Unterschied messen kann ...)
     
Thema:

WAMA nicht mehr über Hebeanlage

Die Seite wird geladen...

WAMA nicht mehr über Hebeanlage - Ähnliche Themen

  1. Bodenablauf bei WaMa im Bad

    Bodenablauf bei WaMa im Bad: Hallo, ich plane ein EFH. Das Bad im OG wird recht groß sein, deshalb will ich dort WaMa und Trockner stellen (als Turm in einer Ecke hinter...
  2. Be- und Entlüftung im Keller bei Dusche/WaMa/Trockner

    Be- und Entlüftung im Keller bei Dusche/WaMa/Trockner: Hallo zusammen, ich würde gerne in unsere Waschküche im Keller eine Dusche einbauen (lassen). Weiterhin steht in dem Raum der Trockner...
  3. Trockner Wama nicht mehr an 5x1,5mm²?

    Trockner Wama nicht mehr an 5x1,5mm²?: Guten Morgen! Ich komme gerade von meinem Nachbarn der gerade neue Leitungen in seinem Keller bekommt. Der Installateur will ihm gerade für...
  4. Entwässerung von WAMA und Ausgussbecken

    Entwässerung von WAMA und Ausgussbecken: Hallo Bauexperten, bin Neuling hier und habe nun die letzten Stunden damit verbracht alte Beiträge zu durchstöbern. Leider bin ich mir trotzdem...
  5. Spüma, Wama und Niederdruckamatur an einen Wasseranschluss?

    Spüma, Wama und Niederdruckamatur an einen Wasseranschluss?: Hallo aus Köln, ich bin vor einigen Tagen mit meiner Freundin in eine neue Wohnung gezogen. Diese ist komplett renovierungsbedürftig (also die...