Wand Absturz!

Diskutiere Wand Absturz! im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hilfe! bin total verunsichert, unser Ziegel Wand (Rohbau ohne Decke ca 3M hoch) ist abgesturzt worden! Bauleitung meinte, dass es entweder...

  1. #1 ednicdraw, 4. April 2008
    ednicdraw

    ednicdraw

    Dabei seit:
    18. Februar 2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hausfrau
    Ort:
    hofheim
    Hilfe!
    bin total verunsichert, unser Ziegel Wand (Rohbau ohne Decke ca 3M hoch) ist abgesturzt worden! Bauleitung meinte, dass es entweder Vandalismus ist oder Wind und lässt Statiker den Windstärke prüfen. Nachbar meinte beim Vandalismus hätten Ihren Hunden ganz laut gehört, was aber nicht der Fall war.
    Erfahrungen? Meinungen?
    Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Niederbayer, 4. April 2008
    Niederbayer

    Niederbayer

    Dabei seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Gangkofen

    Was bitte ist "abgesturzt" ?
     
  4. #3 Shai Hulud, 4. April 2008
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    kataputt?
     
  5. Rene'

    Rene'

    Dabei seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    915
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    NRW
    ummekippt ?
     
  6. Rüganer

    Rüganer Gast

    hingefallt
     
  7. #6 ednicdraw, 4. April 2008
    ednicdraw

    ednicdraw

    Dabei seit:
    18. Februar 2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hausfrau
    Ort:
    hofheim
    in Garten umgekippt!
     
  8. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Die Bau Berufsgenosenschaft hat zur kippsicheren Erstellung während!!! der Bauphase ein Merkblatt herausgegeben.
     
  9. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Erfahrungen?
    Ja, bei unserem Nachbar hat Kyrill eine in der 3. Etage eines Rohbaus frei stehende Giebelwand rausgehauen. Zum Glück in der Nacht.
    Aber hilft Dir das weiter?

    Was ist denn Dein Problem?
    Sollst Du das zahlen?
    Da kommt's sicher auf die Geschäfts- und Vertragsverhältnisse an.
    Hast Du Zweifel an der Stabilität des Hauses?
    Dann lass' es plausibel, auch anhand von Wetterdaten, erklären. Ggf. eigenen Sachverstand engagieren.
     
  10. #9 pauline10, 4. April 2008
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Giebelmauer

    Von Hausfrau zu Hausfrau!

    Beim normalen, für die Rechnung anzunehmendem Wind, wird eine 24 cm starke Wand rein rechnerisch bereits bei einer Höhe von ca. 1 m so stark belastet, daß auf der windzugewandten Seite keine Druckkräfte mehr durch das Eigengewicht in der Fuge auftreten. Nur wegen des Windgradienten, der Wind ist am Boden schwächer weil er gebremst wird und die Rechnung berücksichtigt das nicht, fallen die Gartenmauern nicht reihenweise um.

    Aber bei 3 m Höhe ohne Aussteifung, wie bei einem Giebel, reicht der ganz normale Wind für einen Abflug. Da benötigt man keinen Sturm!!
    Das muß man abstützen!!! Naja „Fachleute“ eben...
    Wenn das DIY gewesen wäre, würde die Bauaufsicht sofort einschreiten...

    Wo ist es denn in Hofheim? Nächste Woche hole ich mir in Kriftel Erdbeerpflanzen.

    Gruß

    pauline
     
  11. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ach Frau Hausfrau, wann eine Wand umfällt hänt auch vom gewicht der erwähnten 24cm Wand ab! Dazu gibt es noch Winddruck und Windsog abhängig von Geländegestaltung usw...

    Bruno hatte doch zu dir mal was gesagt? Die DIN 1053 ist jetzt bei Teil 100 ? das kommt eventuell auch da zum tragen und man kann dann beim Erdbeerpflanzen holen dem Bauherren etwas von Berechnung aufgrund der Grundlage des semiprobabilstischen Sicherheitskonzeptes oder der DIN 1055 Einwirkung auf Traglasten, Windlasten erzählen was hier sicher fehl am Platze sein wird.

    Hier geht es darum das eine Wand während der Bauphase umgekippt ist und gerade dafür hat die Bau BG ein Merkblatt rausgebracht.
     
  12. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...ne Giebelwand war es anscheinend nicht ....
    -
    ich verstehs so, dass es sich um eine Wand (EG/OG) handelt und die restlichen Wände auch stehen...eine korrekt verarbeitet einsgespannte Wandscheibe umzuwerfen ist etwas schwieriger als eine freistehende (oder Gartenmauer).
    die Frage ist hier: Gibts Besonderheiten? Durchbrüche in Form von raumhohen Fenstern , oder besteht die "Wand" aus Säulen und Sturz oben quer?
    Ist Sie ganz unten abgebrochen? Liegen die Steine einzeln im Garten oder in Mauerstücken...
    gruss
     
  13. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Es gibt da auch noch das Thema leitungsschlitze. Nur mal so.

    Allerdings ohne brauchbare Infos, bleibt das was für die Rätselecke.
     
  14. #13 ednicdraw, 6. April 2008
    ednicdraw

    ednicdraw

    Dabei seit:
    18. Februar 2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hausfrau
    Ort:
    hofheim
    ich habe Angst um die Stabilität bzw möglichen Schäden beim Haus.
    Ja, Benrix hat recht, es geht um ein Wand EG (2 WandTeile neben boden tiefer Fenster- Öffnungen - also eher denn freistehend) die beim Kellerausgang ganz unten umkippten zusammen und liegen jetzt als Stückchen. Perimeterdämmung vom Keller ist auch abgekommen (fang schon ein Paar Tage früher aber abzukommen)
    Dieser Wand haben die angefangen denn gabs ein Tag Pause wegen unerwarteten Schnee. Die WÄnde waren nicht abgedeckt worden.
    Hilft dies für ein konkreter Aussage?
    Schaue inzwischen was BauBG zu sagen hat....
     
  15. ToStue

    ToStue

    Dabei seit:
    29. Februar 2008
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Bremen
    Rätselraten ohne Foto macht doch eigentlich keinen Spaß: Also her mit Fotos zur umgekippten Wand! Daraus können die Experten hier sicher mehr Rückschlüsse ziehen als aus dem Geschriebenen, was aufgrund mangelnder Deutschkenntnisse nur schwer zu verstehen ist...

    Gruß
     
  16. #15 ednicdraw, 6. April 2008
    ednicdraw

    ednicdraw

    Dabei seit:
    18. Februar 2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hausfrau
    Ort:
    hofheim
    @ToStue: Fotos sind eine gute Idee. Übrigens, danke für dein Kompliment?!
    ich nehme es eher mit Humor als Beleidigung..... Was solls, bei mirs gibts schlimmeres momentan:-)
     
  17. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Das ist weder humor noch beleidigung. Sie müßen schon das problem verständlich rüberbringen. Alle hier wollen Ihnen helfen!
     
  18. #17 ednicdraw, 7. April 2008
    ednicdraw

    ednicdraw

    Dabei seit:
    18. Februar 2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hausfrau
    Ort:
    hofheim
    Hallo liebe Helfer!
    Hier Stellungnahme des Statikers:
    "Anlass der An o.g. BV sind zwei Wandscheiben des EG-Außenmauerwerks umge-
    Begehung: stürzt. Die Beurteilung durch den Statiker des BV wird als notwendig erachtet.
    Bei der Besichtigung vor Ort wurden zwei der in südwestlicher Richtung errichteten
    Wandscheiben des EG umgestürzt in der Baugrube vorgefunden:

    Aufgrund des guten Zustandes des ausgeführten Mauerwerks sowie dem Schadensbild
    der Bruchstücke können Materialfehler der Ziegel oder des Mörtels als ursächlich
    verneint werden.
    Aus dem vorgefundenen Schadensbild ist vielmehr ersichtlich, dass der Einsturz der
    Wandabschnitte auf horizontalen Lastangriff aus dem Gebäudeinneren zurückzuführen
    ist.
    Hierfür sind zwei Varianten möglich:
    1. Windbelastung:
    Aufgrund des sonstigen Zustandes der Baustelle kann Wind als auslösende Komponente
    des Umkippens ausgeschlossen werden. Bei Windstärken, die ein Umstürzen
    dieser Wände bewirkt hätten, wären Materialien, wie Folien, Schaltafeln,
    Fässer u.ä. durch die Luft gewirbelt worden. Ausschließlich alle derartigen Materialien
    wurden jedoch in unbeeinträchtigtem Zustand vorgefunden.
    2. Mechanischer Angriff:
    Als Auslöser für das Umkippen kommt augenscheinlich nur der Einsatz von mechanischer
    Gewalt infrage. Im gegenwärtigen Bauzustand ist es ohne weiteres möglich,
    die einzelnen Wandelemente unter Einsatz von Muskelkraft durch eine oder mehrere
    Personen umzukippen.
    Die Tatsache, dass zwei nicht miteinander verbundene Wandscheiben umgestürzt
    sind, weitere, gleich oder ähnlich große Teile jedoch nicht, unterstützt diese Feststellung
    ebenfalls.
    Offensichtlich handelt es sich hier um Vandalismus durch derzeit noch unbekannte
    Personen.
    Bedenken hinsichtlich der Standsicherheit des Gesamtgebäudes oder einzelner Gebäudeteile sind ausgeschlossen."
    Zitat ende.

    Alle Nachbaren aber verneinen die Theorie Vandalismus ich frage mich ob die Ziegel-Mauer ausreichend genug gegen Gewitterung geschutz war? Es gab ganz am Anfang Schnee und diese Mauerteil war nicht abgedeckt worden. Auch hat es ohne ende geregnet auch ohne Abdeckung. Seit Freitag fangen die ein bischen an abzudecken. Kann damit ein Zusammenhang sein???

    Vielen lieben Dank für alle Ihre Hilfe. Finde ich wirklich klasse!
     
  19. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Nicht abzudecken ist zwar schlecht, hat damit aber sicher nichts zu tun.
    Gruß

    Thomas
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 ednicdraw, 7. April 2008
    ednicdraw

    ednicdraw

    Dabei seit:
    18. Februar 2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hausfrau
    Ort:
    hofheim
    @Thomas: was meinst Du mit nicht abzudecken ist schlecht. Inzwischen gibts auch viel Schnee!
    Danke:-)
     
  22. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ohne Abdecken kommt viel Feuchtigkeit ins Mauerwerk. Die muss später erst mal wieder raus.
    Und die Feuchtigkeit kann nachts auch gefrieren.
    Und solange Schnee drauf liegt oder der Stein noch gefroren ist, kann auch bei Plustemperaturen am Tag nicht weitergemauert werden.
    Ist der Stein trocken, dagegen schon.
     
Thema:

Wand Absturz!

Die Seite wird geladen...

Wand Absturz! - Ähnliche Themen

  1. Risse in der Wand Baujahr 68

    Risse in der Wand Baujahr 68: Hallo zusammen, ich heiße Lukas, bin 27 und Besitzer eines Zweifamilienhaus Baujahr 68. Nach einem schweren Sturm hab ich an meinem Haus Im...
  2. Schalldämmung Wand zum Treppenhaus

    Schalldämmung Wand zum Treppenhaus: Liebe Community, Ich werde bald in meine neue Wohnung ziehen und leider ist das Treppenhaus direkt an meinem zukünftigem Schlafzimmer. Wenn jetzt...
  3. Tragende Wand entfernen

    Tragende Wand entfernen: Hallo Die Überschrift liest sich wahrscheinlich spektakulärer als es ist. Ich möchte in meiner Garage die Rückwand entfernen um den dahinter...
  4. Wand-/ Deckenanschluss Holzständerwand

    Wand-/ Deckenanschluss Holzständerwand: Servus zusammen, ich möchte demnächst eine Trennwand einziehen. Aktueller Bauzustand: - kein Estrich mehr drin - kein Putz mehr an der Wand -...
  5. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...