Wand entfernen und Bodenfliesen nicht beschädigen

Diskutiere Wand entfernen und Bodenfliesen nicht beschädigen im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo liebe Bauexperten, wir haben es geschafft und ein Häuschen von 1980 gekauft. ;-) Nun möchten wir eine nichttragende Wand (11,5cm...

  1. Paso

    Paso

    Dabei seit:
    16. Juni 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Laie
    Ort:
    Hessen
    Hallo liebe Bauexperten,

    wir haben es geschafft und ein Häuschen von 1980 gekauft. ;-)
    Nun möchten wir eine nichttragende Wand (11,5cm Bimsstein, Statik liegt vor) zwischen Küche und Esszimmer entfernen, um eine große Wohnküche zu realisieren.
    Sowohl Küche als auch Esszimmer sind mit den gleichen Bodenfliesen ausgestattet. Von denen sind noch ein paar übrig (Restbestand von 1980). Die Fliesen müssten ausreichen, um den Bereich der entfernten Wand zu bedecken. Vorrausetzung ist aber, das bei dem Abbruch der Wand keine Fliesen beschädigt werden. Sonst wirds knapp mit den restlichen Fliesen.

    Nun meine Fragen:
    - welchen Fachmann sollte ich mit der Entfernung der Wand beauftragen? (Mauer, Baudekorateur)
    - Welche Vorkehrungen können getroffen werden, damit die Fliesen auf keinen Fall beschädigt werden?

    Ist das Vorhaben überhaupt realisierbar oder gehen immer Fliesen dabei kaputt?

    Vielen Dank und viele Grüße
    Paso
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Vorgabe und Vorhaben passen nicht wirklich zusammen. Fliesen gehen ja bis zu einem halben centimeter an die Wand ran und sind auch noch versiegelt. Da wird beim abbrechen der untersten Reihe sicherlich mal eine Fliese zerstört. Die Fläche kann man schützen, kein Problem. Stellt sich die Frage ob es nicht günstiger kommt ein paar Fliesen nachzukaufen, bevor der Maurer oder Abreißer beginnt die unterste Reihe Steine mit Chiogischen Besteck und zum Stundennachweis zu entfernen.
     
  4. Paso

    Paso

    Dabei seit:
    16. Juni 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Laie
    Ort:
    Hessen
    Hallo und Danke für Deine Antwort.
    Ich hatte so was schon befürchtet.
    Das Problem dürfte darin bestehen, die Fliesen zu bekommen.
    Ich kenne mich da nicht aus, aber
    Immerhin stammen diese, wie auch die Restbestände von 1980.

    Eigentlich sehen die Fliesen nicht so schlimm aus. Aus Kosten- und Zeitgründen wollten wir die vor dem Einzug nicht erneuern.

    Gibt es eine Alternative zum Neufliesen?

    Vielen Dank und viele Grüße
    Paso
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 7. Mai 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Mach doch erstmal ein kleines Loch in die Wand und prüf, ob die beiden Fußböden überhaupt auf einer Höhe sind!
    Da der Estrich in jedem Raum einzeln erstellt wird, wäre es fast ein Wunder, wenn es so wäre. Höhenunterschiede von bis zu einem cm sind keine Seltenheit.

    Dann musst Du ja da, wo jetzt die Wand ist, Estrich hinmachen. Einfach hinkippen und hart werden lassen reicht nicht! Der muss fachgerecht mit zumindest einer der Flächen verbunden werden.
    Dazu müssen wahrscheinlich ein paar vorhandene Fliesen weg (Klammern einschneiden und verharzen).

    Alles nicht so einfach wie Du Dir erhofft hast.
     
  6. Paso

    Paso

    Dabei seit:
    16. Juni 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Laie
    Ort:
    Hessen
    Stimmt. :-(
    Und dabei gibt's sonst auch noch genug andere zu tun und zu bedenken.

    Die Wand hat eine Türöffnung, bei der der Boden von einem Raum in den anderen durchgefliest ist.
    Müsste dafür das Niveau der beiden Böden nicht gleich sein? Einen signifikanten Höhenunterschied müsste man doch an den Fliesen im Durchgang deutlich ausmachen können, oder?

    Wenn das richtig interpretiere, brauche ich schonmal auf jeden Fall einen Fliesenleger, aber wen noch? Maurer?

    Ich habe noch gar nicht erwähnt, dass unter den Fliesen beider Räume Fussbodenheizung liegt.
    Welche Probleme gibt es damit?

    Vielen Dank und viele Grüße
    Paso
     
  7. #6 ReihenhausMax, 7. Mai 2012
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Hallo,

    ich hab die Wand bei uns (Kalksandstein) mit einem Maurer zusammen rausgemacht, der
    uns sicherheitshalber auch einen Stahlträger eingezogen hat (auch einen Statiker konsultiert,
    exakte Rechnerei wäre teurer gewesen als der Träger der nicht stört) und die Sache
    wieder verputzt hat. Wir haben auf beiden Seiten (Dielen im Wohnzimmer, Fliesen in der Küche)
    Decken und Kartons ausgelegt, darauf so Holz/Pappe Teile wie man sie als Schrankrückwand hat.
    Keine Probleme! Noch besser vielleicht ein paar OSB Platten.

    Ersatzfliesen gibt's ggf. bei google "alte Fliesen Hamburg" (wäre ggf. für unser Bad nötig
    geworden) soll aber kein billiger Spaß sein.
     
  8. Paso

    Paso

    Dabei seit:
    16. Juni 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Laie
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    übermorgen habe ich mal einen Termin mit einem bekannten Baudekorateur. Ich werde das mal mit ihm besprechen und fragen, ob er mir einen Maurer empfehlen kann.
    Bei uns ist es ja eine nichttragende Wand, da werden wir keine Stütze brauchen.

    Den Fliesen-Link habe ich mir mal angeschaut. Da muss man offenbar ein Foto und ein paar Angaben hochladen, dann suchen Sie die Fliesen raus. Preise stehen da nicht dabei. ( Die werde schon wissen warum...)

    Die Idee mit den OSB-Platten ist wirklich gut. Auf wieviele Meter hattet Ihr Eure Platten auf beiden Seiten der Wand ausgelegt?

    Viele Grüße
    Paso
     
  9. #8 biologist, 8. Mai 2012
    biologist

    biologist

    Dabei seit:
    16. Oktober 2010
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Doktorand
    Ort:
    Riedstadt
    Sind die Fliesen denn am Rand geschnitten an den besagten Seiten? Wenn ja, dann ist die Frage, ob man sich damit (schon optisch) einen Gefallen tut.
     
  10. #9 grubash, 8. Mai 2012
    grubash

    grubash

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hi,
    aus meiner Erfahrung bei der Sanierung würde ich die Abdeckplatten min. 2m um die Abbruchstelle auslegen. Sicher ist sicher. Wenn ein Stein runterfällt kullert der meist noch ein wenig. Die Laufwege mit den Schutteimer würde ich auch min. 2x mit Malervlies, Decken, Pappe auslegen. Manchmal fällt auch was aus dem Eimer raus.

    Bei der letzten Steinreihe würde ich wie bereits vorgeschlagen auf Stundenbasis abrechen + ggf. Prämie wenn alles heile bleibt. Für etwas Motivation muss man schon sorgen. Ansonsten habe ich solche kniffeligen Arbeiten lieber selbst und in Ruhe gemacht. Wenn es 2h länger gedauert hat wars mir egal. Wurde ja hinterher wieder reingeholt. Einer Firma sitzt da oft die Zeit im Nacken.

    Der Bereich von der entfernten Mauer müsste ja auch wie bereits angemerkt ordentlich überarbeitet werden. Esrichklammern, Bewehrung, Entkopplungsmatte und ggf. Dehnungsprofil.. Sonst reißen dir an der Stelle immer wieder die Fliesen.

    Meine Empfehlung wäre aber doch über eine Komplettsanierung des Fussbodens vor dem Einzug nachzudenken. Die Fliesen sind 20 Jahre alt und ggf. nicht 100% der Geschmack. Wände/Fliesen entfernen mit Möbeln ect. würde ich mir echt überlegen. Bei mir war es extrem viel Dreck und Staub. Nur gut, dass die Bude komplett leer war.

    Ciao Christian
     
  11. Paso

    Paso

    Dabei seit:
    16. Juni 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Laie
    Ort:
    Hessen
    Hallo zusammen,
    Vielen Dank für Eure Tipps.
    Natürlich würde ich auch gern neue Fliesen haben. Aber wir haben das Haus ja gerade erst gekauft und müssen mit dem Budget für die Renovierung etwas haushalten. Mit den bestehenden Fliesen würden wir schon noch eine Weile klarkommen.
    Auch der zeitliche Aspekt spielt eine Rolle. Habe im September 4 Wochen (Vollzeit)
     
  12. #11 gunther1948, 8. Mai 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    könnte mir auch vorstellen, dass man den bereich mit abbruch in einem komplett anderen material und farbe schliesst. hab das mal bei parkett auf beiden seiten, auch noch mit unterschiedlichen estrichhöhen mit dunklem granit und mit seitlichen messingschienen machen lassen. höhentoleranz wurde mit einem korkstreifen ausgeglichen. hat sogar die hausfrau überzeugt.

    gruss aus de pfalz
     
  13. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Mich würde ja mal interessieren, was ein "Baudekorateur" ist. :o
    Sonst schüttelt es mich hier eher, bei dem Gefrickel.

    Gruß Lukas
     
  14. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    Frag ich mich auch !
    Baudekorateur? Nie gehört.
     
  15. Paso

    Paso

    Dabei seit:
    16. Juni 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Laie
    Ort:
    Hessen
    [warum kann mein seinen Beitrag hier eigentlich nicht editieren??? Bin Vorhin beim Tippen unterbrochen worden und jetz geht nichts mehr...]
    ....
    Auch der zeitliche Aspekt spielt eine Rolle. Habe im September 4 Wochen (Vollzeit) für Renovierungsarbeiten zur Verfügung. In dieser Zeit sollten die gröbsten Sachen abgeschlossen sein.
    Das Entfernen und neu verlegen von 35qm Fliesen war da bisher nicht eingeplant.
    Was ich nicht selbst erledigen kann, muss von Handwerkern gemacht werden.
    Hier muss ich mit Zeit und Geld jonglieren...
    Was nicht geht, geht halt nicht. Nur unvollendete Baustellen sollten nicht übrig bleiben.

    @Gunter:
    Davon gibt es nicht zufällig ein Foto?

    Viele Grüße
    Paso
     
  16. Paso

    Paso

    Dabei seit:
    16. Juni 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Laie
    Ort:
    Hessen
    Ja, wie? Das sollte ICH (=Laie) doch eher DICH (=Experte) fragen. Aber geben tut es sie jedenfalls: http://lmgtfy.com/?q=baudekoration

    Wenn das eine implizite Aufforderung sein soll, Dich nach Deinem Rat zu fragen... dann möchte ich das hiermit explizit tun.
    Aufgabenstellung steht oben und dürfte klar sein. (und bitte Kosten und Zeitliche Rahmenbedingungen nicht außer Acht lassen.)
    Ich will ja nicht frickeln, sondern eine anständige Lösung haben.
    Was würdest DU tun? Ich bin ganz Ohr.

    Vielen Dank schon mal.
    Ich bin offen für jeden fachmännischen Rat.

    Viele Grüße
    Paso
     
  17. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hmm, ich hab mir jetzt nicht die Mühe gemacht, allen Gockellinks zu folgen. Aber das, was da als "Baudekoration" auftaucht, sind Maler. Toll! Die lassen dann wohl jeden Mist unter etwas Farbe dekorativ verschwinden - oder wie?

    Mit Deinem Problem haben solche werbesalbadernden Heinis aber meist sehr wenig am Hut. Also kann/sollte man sich fragen, wozu die sowas sonst brauchen könnten...

    Zu Deinem Problem:

    - Höhen prüfen - kannste selbst, wennste mit ner Schlauchwaage umgehen kannst und eine hast :)
    - zum Schützen wurden ausreichend Vorschläge gemacht
    - der ganze Zirkus kann für die Füße sein, wenn Du versuchst, Dir die Flächen wie ein "U" vorzustellen und dann die beiden Seiten nicht parallel verlaufen (darauf könnte ich fast wetten) aber auch das könnte man messen

    Schlußendlich ist das zu prüfen und dann könnte man über die eigentliche Ausführung nachdenken, die ggf sicherlich machbar ist, aber auch nicht unbedingt was für den begeisterten Amateur, auch vermeintliche Profis können hier wunderbar scheitern, ist.

    Es kann also sehr gut sein, daß Gunther einen guten gestalterischen Tipp gab. Alternativ kann aber auch die große Lösung eine solche sein.

    Gruß Lukas

    PS: Ich bin übrigens gelernter (Theater-)Dekorateur. Drum fragte ich so blöd.
     
  18. Paso

    Paso

    Dabei seit:
    16. Juni 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Laie
    Ort:
    Hessen
    Tja Lukas, jetzt bin ich leider genau so schlau wie vorher.
    Was war an Deinem Beitrag jetzt so neu und professionell?
    Vielleicht kann mir da mal einer weiterhelfen, aber ich hab's auch beim sechsten Lesen nicht gefunden.
    Was will uns der Autor hier sagen? Vielleicht willst Du mir etwas echt Wichtiges mitteilen, aber - sorry - das Kauderwelsch versteh wer will.

    Nee, da frag ich lieber meinen "Baudekorateur" (der natürlich Maler ist, was denn sonst!?). Der macht seinen Job aber nicht erst seit gestern. Daher kann er mir aus seinen Projekten sicherlich die richtigen Fachleute aus der Gegend empfehlen, die mir bei der Umsetzung helfen werden. Ich finde: praktisch gesehen der richtige Ansatz, wenn man noch nicht selbst eine Liste von Handwerkern hat und ein paar Empfehlungen braucht .

    Dennoch war es gut, hier meine Frage zu stellen, den ich habe dadurch wirklich hilfreiche (wenn auch teilweise ernüchternde) Hinweise bekommen.

    Vielen Dank dafür, Jungs. :-)

    Übrigens nur der Vollständigkeit halber: ich bin Informatiker. (was eigentlich gar nichts zur Sache tut)
    Aber will sagen: ich bin nicht auf den Kopf gefallen und handwerklich nicht unbegabt. Außerdem bin ich relativ schnell von Begriff und lerne Vieles gleich beim ersten Mal. Trotzdem kenne ich meine Grenzen und respektiere das Know-How und die Erfahrung Anderer. Bisher war das alles in allem eine ziemlich erfolgreiche Kombination.

    PS: Aber ich bin weder Millionär, noch Hellseher. Drum stellte ich hier meine Fragen.

    Soo sieht das aus!

    Viele Grüße
    Torsten
    Paso
     
  19. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Entschuldige bitte, daß ich Dich überfordert habe. Wird sicher nie wieder vorkommen.

    Gruß Lukas
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Paso

    Paso

    Dabei seit:
    16. Juni 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Laie
    Ort:
    Hessen
    Hallo zusammen,
    So. Der Baudekorateur war da. Termin war super.
    Superfreundlich und nett. Bin alle Fragen losgeworden und habe für jedes Problem einen plausiblen und kreativen Lösungsvorschlag bekommen. In seinem Team sind ausserdem nicht nur Maler sondern auch Maurer, Fliesenleger und Trockenbauer, so dass ich praktisch alles aus einer Hand kriegen kann. Material kann ich selbst kaufen, wenn ich möchte. Er kümmert sich um einen günstigen Container für die Entsorgung auch der restlichen Renovierungsabfälle. Ausserdem zeigt er mir gerne, wie ich einzelne Arbeiten selbst durchführen kann.
    In ein paar Tagen erhalte ich ein detailliertes Angebot, so dass ich mir aussuchen kann, welche Leistungen ich in Anspruch nehmen will.

    So sieht Kundenservice aus! Dabei ist es nur eine kleine ortsansässige Firma.
    Ausserdem weiss ich von Empfehlungen, dass die Jungs saubere Arbeit abliefern.

    Super! Ich glaube das wird was.

    Viele Grüsse
    Paso
     
  22. #20 ReihenhausMax, 9. Mai 2012
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Wünsch Dir viel Erfolg! Mit Netzwerken/Empfehlungen von Handwerkern hab ich bislang auch gute
    Erfahrungen gemacht. Die Problempunkte die Lukas angesprochen hat, dürften sich ja vermutlich
    erübrigen, da bei Euch ja schon eine Tür existiert, wo wohl durchgefliest ist und jetzt halt rechts
    und links von oberhalb davon die Wand weg soll, wenn ich es recht verstanden habe.

    Bei uns gibt's zwischen den Fliesen der Küche und den Dielen vom Wohnzimmer
    auch noch eine Lücke von etwa 3 cm. Mal schaun, ob sich die schließt, bevor die Fliesen irgendwann
    man rauskommen (dann ist aber auch gleich die Diele mit fällig und dann eigentlich auch gleich der
    Windfang und die Kellertreppe und wenn man schon dabei ist, könnte man dann auch das
    Gäste-WC neu machen ...) ;-)
     
Thema: Wand entfernen und Bodenfliesen nicht beschädigen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wand abreissen Fußboden schützen

    ,
  2. wand einreißen boden schützen

    ,
  3. innenwand abreißen boden schützen

    ,
  4. innenwand abreissen boden schützen,
  5. innenwand einreissen boden schützen,
  6. mauer herausbrechen boden schützen
Die Seite wird geladen...

Wand entfernen und Bodenfliesen nicht beschädigen - Ähnliche Themen

  1. Tragende Wand entfernen

    Tragende Wand entfernen: Hallo Die Überschrift liest sich wahrscheinlich spektakulärer als es ist. Ich möchte in meiner Garage die Rückwand entfernen um den dahinter...
  2. Wand-/ Deckenanschluss Holzständerwand

    Wand-/ Deckenanschluss Holzständerwand: Servus zusammen, ich möchte demnächst eine Trennwand einziehen. Aktueller Bauzustand: - kein Estrich mehr drin - kein Putz mehr an der Wand -...
  3. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...
  4. Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?

    Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?: Hallo, die Fotos im Anhang zeigen die Situation an einer Innenwand in meinem Neubau. Die Abweichung ist über die gesamte Höhe der Wand so. D.h....
  5. Holzbalkendecke dauerhaft entfernen

    Holzbalkendecke dauerhaft entfernen: Guten Tag, entschuldigen sie meine vielleicht etwas naive Frage. Wir überlegen uns ein konkretes Haus (Ziegel oder Bimsstein) 1940ger Baujahr zu...