Wand- und Deckenaufbau in Ordnung?

Diskutiere Wand- und Deckenaufbau in Ordnung? im Holzrahmenbau / Holztafelbau Forum im Bereich Neubau; Hallo miteinander, ich lese schon länger hier im Forum mit, da wir vorhaben entweder eine Gebrauchtimmobilie zu kaufen oder eben neu zu bauen....

  1. eviane

    eviane

    Dabei seit:
    19. Februar 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo miteinander,

    ich lese schon länger hier im Forum mit, da wir vorhaben entweder eine Gebrauchtimmobilie zu kaufen oder eben neu zu bauen. (Baugrundstücke sind hier leider absolute Mangelware.) Jetzt haben wir uns ein Haus angeschaut, das evtl. für uns in Frage kommen könnte; vor allem die Lage und das Grundstück gefallen uns sehr. Es handelt sich um ein Holzhaus Bj. 1996, unterkellert. Vielleicht kann hier im Forum jemand vorab etwas zu dem Aufbau sagen, damit wir ungefähr einschätzen können, ob wir überhaupt aufgrund noch anderer Schwachstellen, eine 2. Besichtigung mit einem Sachverständigen planen oder uns gleich von dem Gedanken, dieses Haus zu kaufen, verabschieden sollen.

    Danke und viele Grüße

    Bodenplatte:

    1 Beton 80mm
    2 Feuchigkeitssperre 0,15mm
    3 Wärmedämmung 75 mm

    k-Wert nach DIN 4108 = 1/(1/k) = 0,37 W/m2K


    Trennwand:
    1 Gipskartonplatten 13 mm
    2 Miner.-Faserdämmstoff 100 mm
    2 Holzstütze 98 mm
    3 Gipskartonplatten 13 mm

    k-Wert nach DIN 4108 = 1/(1/k) = 0,34 W/m2K


    Außenwand:
    1 Gipskartonplatten 13 mm
    2 Miner.-Faserdämmstoff 150 mm
    2 Holzstütze 148 mm
    3 Asphaltplatten 12 mm
    4 Latten 23 mm
    5 Luftschicht 23 mm
    6 Bekleidung 19 mm

    k-Wert nach DIN 4108 = 1/(1/k) = 0,23 W/m2K


    Fenster:
    Holzfenster mit Energieglas 4/15/4/4 mm, luftgefüllt

    k-Wert = 1,35 W/m2K
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Na ja, entspricht dem damaligen Standard. Die Werte, wenn sie denn so stimmen, entsprechen heutigem Standard, wenn auch knapp. Mir fehlt eigentlich die Plastefolie hinter der GK. Na ja, 17 Jahre, nu muss man langsam was machen. Da kann man auf Stand bringen und dabei verbessern.
     
  4. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    welchem standard der keller entspricht, kann man überhaupt
    nicht sagen - jedenfalls: keinem auch nur halbwegs hohen standard.
    ohne wasserstände/abdichtungskonzept zu kennen (erkennbar ist
    bestenfalls die vision von abdichtung), würde ich das haus nur bei
    extrem lockendem preis und nur mit der kneifzange anfassen.

    den holzbau zu tunen, ist ein fass ohne boden - und wenn in 20 jahren
    die installation fällig wird, dann geht´s automatisch bei innenwänden
    und decken rund - bei den aussenwänden würde ich jetzt schon eine
    bessere, halbwegs zeitgemässe dämmung wünschen.
     
  5. vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18. Dezember 2012
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Bei Fertighäusern aus dieser Zeit war PBC, Formaldehyd usw noch ein Thema.

    Frag mal den Google oder auf timberwork.de....
     
  6. eviane

    eviane

    Dabei seit:
    19. Februar 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Heidelberg
    Danke für die Antworten. Habe es mir fast gedacht. Der Preis lockt uns leider nicht, sondern schreckt uns noch ab...
    Google hat mir eher so die Antworten geliefert, dass ab ca. 1995 gebaute Häuser nicht mehr (so) belastet wären.
    Keller wäre B25 WU (Bodenplatte+Kellerwände) B25 (Decke, Fundam.) B10 Sauberkeitsschicht usw.
    Was wäre denn ganz grob ein realistischer Wert für dieses Haus; Bodenwert +- nix? Baufällig ist es ja nicht. Ach Schade...
     
  7. MoRüBe

    MoRüBe Gast

  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Wand- und Deckenaufbau in Ordnung?

Die Seite wird geladen...

Wand- und Deckenaufbau in Ordnung? - Ähnliche Themen

  1. 11,5cm Wand entfernen mit "Balken"?

    11,5cm Wand entfernen mit "Balken"?: Hallo liebe Community, ich würde gerne in einem Altbau Bj.1960 eine Wand entfernen. Jetzt ist mir im Grundrissplan - der liegt nur vor - ein...
  2. Die wand riecht sehr unangenehm

    Die wand riecht sehr unangenehm: Hallo, ich hoffe, mir kann hier jemand ein paar Ratschläge geben. Ich habe letzten sommer in einem zimmer zwei halbe Wände hellblau gestrichen....
  3. Nische in Wand mauern

    Nische in Wand mauern: Tag zusammen. Ich plane in unserem Bad eine Nische im Bereich der Dusche und oberhalb des Waschbeckens in die Wand zu mauern, als abläge für...
  4. Riegips unter Holzdekor direkt auf die Wand?

    Riegips unter Holzdekor direkt auf die Wand?: Ich plane eine Vorsatzschale mit einer größeren Nische im Wohnzimmer. Es sind keine Außenwände betroffen. Die Nische soll mit einem Holzdekor...
  5. Ständerwerk Wand mit Schiebetür?

    Ständerwerk Wand mit Schiebetür?: Hallo wir bauen gerade unseren Keller aus und haben dort auch eine neue Trennwand vorgesehen. Ich habe die Wand mit einem Ständerwerk und...