Wand- und Deckendesinfektion im Innenbereich?

Diskutiere Wand- und Deckendesinfektion im Innenbereich? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Liebe Experten, unser Altbau wird derzeit saniert. Der Maler, der bislang Tapeten und andere Wandbeläge (zT. Kork, Schaumstoffpaneele,...

  1. Lawjoe

    Lawjoe

    Dabei seit:
    1. Oktober 2013
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin
    Liebe Experten,

    unser Altbau wird derzeit saniert. Der Maler, der bislang Tapeten und andere Wandbeläge (zT. Kork, Schaumstoffpaneele, Holzpaneele) entfernt hat, meint, dass es im gesamten Haus "stinke". Er meint vor allem, dass nach getaner Arbeit auch die Arbeitskleidung unangenehm rieche. Er glaubt, dass es an mehreren Stellen feucht / schimmlig sein müsse.

    Alle sagen, dass der Keller mufft - und liegen damit richtig, weil dort die Mauern feucht sind und jetzt abgedichtet werden. Im übrigen Haus gab es hingegen lediglich vereinzelt in der Vergangenheit kleinere Wasserschäden. Schimmel ist - außer hinter nun abgenommen Gipskartonplatten im Bad - auch nirgendwo sichtbar. Zudem hat auch bislang niemand anderes behauptet, dass die anderen Etagen feucht riechen würden o.ä.

    Maler schlägt nun vor, vorm Verspachteln sämtlicher Decken und Wände alles mit Desinfektionsmittel (StoPrim Fungal) vorzubehandeln. Ich halte dies im besten Fall für überflüssig. Und bevor hier der Verdacht geäußert wird: dass der Maler mir nur etwas aufschwatzen will, halte ich eigentlich für eher unwahrscheinlich, bislang berät, berechnet und verhält er sich sehr korrekt.

    Daher meine Fragen:

    Kann es wirklich sinnvoll sein, ein ganzes Haus quasi auf Verdacht mit einer solchen Desinfektionslösung zu versehen?

    Wie steht es mit den gesundheitlichen Auswirkungen der Einbringung eines solchen Mittels in ein Haus?

    Gibt es sinnvolle Alternativen?

    Alle Meinungen sind willkommen. Vielen Dank vorab.

    Joe

    PS: kleiner Gag noch am Rande aus dem Produktdatenblatt

    "Anwendung: auf algen- und/oder pilzbefallene Flächen
    [...]
    Anforderungen: Der Untergrund muss fest, trocken, sauber und tragfähig sowie frei von
    Sinterschichten, Ausblühungen, Microorganismen (wie Algen und Pilze) und
    Trennmitteln sein." :konfusius
    [Hervorhebung nicht im Original ]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Wand- und Deckendesinfektion im Innenbereich?

Die Seite wird geladen...

Wand- und Deckendesinfektion im Innenbereich? - Ähnliche Themen

  1. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  2. Bodenanschluss GK-Wand

    Bodenanschluss GK-Wand: Hallo zusammen, habe mal eine vermeintlich einfach zu beantwortende Frage, auf die ich aber nicht so richtig eine zufriedenstellende Antwort...
  3. seitlicher Abstand Heizkörper zu Wand

    seitlicher Abstand Heizkörper zu Wand: Hallo zusammen, ich wollte einmal fragen, was ihr als Mindest- bzw. komfortablen seitlichen Abstand eines Heizkörpers (Seite mit...
  4. Wand und Dachschrägen richtig spachteln

    Wand und Dachschrägen richtig spachteln: Hallo, Ich bin dabei den Dachboden Auszubauen. Die Dachschräge wird mit Rigips verkleidet und einige Wände in Trockenbau eingezogen. Meine Frage...
  5. Dampfbremse Anschluss an unverputzter Wand

    Dampfbremse Anschluss an unverputzter Wand: Hallo zusammen, ich bin derzeit dabei das Dachgeschoss meines Hauses (Baujahr 1984) neu zu dämmen. Die Gibelwände sind unverputzt und bestehen...