Wandanschluß Erkerdach

Diskutiere Wandanschluß Erkerdach im Dach Forum im Bereich Neubau; Guten Tag allerseits, mein BT und ich sind unterschiedlicher Meinung über die Ausführung des Wandanschlusses des Erkerdachs. Meiner Meinung...

  1. Fraro

    Fraro Gast

    Guten Tag allerseits,

    mein BT und ich sind unterschiedlicher Meinung über die Ausführung des Wandanschlusses des Erkerdachs. Meiner Meinung nach gehört die Leiste unter dem Putz angesetzt, so dass kein Wasser eindringen kann. Die jetzige Ausführung entstand wohl durch schlechte zeitliche Koordinaton der einzelnen Gewerke. Zur Verdeultichung anbei einige Fotos aus verschiedenen Perspektiven.
    Es handelt sich hier um die Wetterseite. Der zur Abdichtung eingesetzte Silikonstreifen dürfte doch wohl auf die Dauer gegen Hitze, Kälte, Wind, Regen und UV-Strahlung keine Chance haben, seine Funktion zu erfüllen?
    Der BT will mir jetzt irgendwelche technischen Blätter vorlegen um zu belegen, dass diese Ausführungen dem Stand und den Regeln von Baukunst und -technik entsprechen. Bezeichnenderweise lässt er bei aktuellen Bauvorhaben die Leiste unterm Putz anbringen.
    Mich interessiert nun, wie die Expertengemeinde das Ganze aus theoretischer und praktischer Sicht beurteilt (Was sagen die Normen, wie ist der aktuelle Stand der Technik, wie lange bleibt das dicht?). Auch für eine Quelle oder Fundstelle wäre ich dankbar, da ich bisher im WWW nichts Brauchbares gefunden habe.

    Schon jetzt vielen Dank für jede Hilfe!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fraro

    Fraro Gast

    Foto von der Seite
     
  4. Fraro

    Fraro Gast

    Foto von oben
     
  5. Fraro

    Fraro Gast

    nochmal von oben
     
  6. MaRo

    MaRo Gast

    Laienmeinung :

    Die zu sehende Befestigung entspricht gängigem Vorgehen. So sieht man das überall! Bei einer Ausführung der Schiene unter dem Putz würde ich befürchten, das diese bei thermischer Bewegung den Putz beschädigt (Risse, Anplatzungen).

    Die gezeigte Ausführung (Verschraubungen und Abdichtung) ist allerdings nicht sonderlich sauber ausgeführt.

    Es kann durchaus sein, dass Sie die Silikonabdichtung bei jeder Fassadenrenovierung (ca. alle 10-15 Jahre) miterneuern müssen. Silikondichtungen sind ja "Wartungsdichtungen" die "mitarbeiten" müssen.

    :winken
     
  7. MaRo

    MaRo Gast

    Und noch etwas....

    ....die dauerhafte Dichtigkeit Ihrer Vorsatzrollädenkästen dürfte Ihnen in Zukunft deutlich mehr Arbeit machen als das "Erkerchen". Da tritt eine solche Dichtfuge ja in weitaus grösserem Umfang auf. Der Dachüberhang schützt zumindest bei Regen ohne Wind!

    Wie wurden denn die Rolladenkästen oben gedichtet - da könnte ja wirklich Wasser stehenbleiben ?

    :konfusius
     
  8. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Der Anschluß des Erkerdach an die Fassade ist nicht in Ordnung. Es fehlt eine Anpreßschiene und ein Überhangstreifen über der Anpreßschiene oder aber eine in den Putz eingelassene Anpreßschiene. Auf Bild 3 und 4 scheint bereits ein Riß sichtbar zu sein. Eventuel durch die darunter sichtbare Schraube mit überstehendem Kopf !?! Durch das Silikon ist die Verhinderung der Wasserhinterläufigkeit nicht gesichert. Silikon ist keine Abdichtung. Außerdem reist es durch die zu erwartenden Ausdehnungen des Metalls und der Putzfassade unter Sonnenstrahlung ( Hitze ).

    Wie es richtig gemacht wird: http//:www.vdd-technische-regeln.de
     
  9. Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    Moi, wenn`s da nur die WA - " Schiene " wäre. Wie viel deckt die denn den Schiefer ab und die Fußeindeckung find ich auch originell. Ob da auch die Höhenüberdeckung stimmt ?
    Grüsse
     
  10. Fraro

    Fraro Gast

    Vielen Dank für die Hinweise.
    @Reitmeier: Was versteht man denn unter Fußeindeckung und Höhenüberdeckung und wie stelle ich fest, ob letztere stimmt?
    Gruß Fraro
     
  11. Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    Fuß bei Schiefer normalerweise eingebunden. Hier die eingespitzte Lösung....
    Höhenüberdeckung 27% der Steinhöhe und soviel müsste auch die Abdeckleiste über die letzte Schieferreihe ( Firstgebinde und Doppelendort ) reichen. Die Befestigungsmittel der Überhangschiene, sind die aus nichtrostenden Material ?
    MfGrüsse
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Fraro

    Fraro Gast

    Ja, das scheint mir VA zu sein. Die Köpfe der Schrauben scheinen mir auch nicht gerade die passenden zu sein. Der Dachdecker hatte keine anderen, die lang genug waren, um durchs WDVS (8cm) in die Wand zu kommen...!!
    Die Schlußrate an den BT ist noch offen. Ist die Ausführung des Ganzen denn schlecht genug, um mit realistischen und fachlich unbestrittenen Aussichten auf Minderung oder Nachbesserung zu bestehen? Falls ja, in welchem Umfang?
    Oder ist das eher eine Ausführung, bei der man nach Befragung von drei Experten vier Meinungen hat und im Zweifels- und Ernstfall der Richter nach Tagesform entscheidet?
    Danke und Gruß
     
  14. Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    Was meint VA? vernickelter Abstandhatter? Naja, m(L)indern kann man da nix mehr, aber besser wäre hier 3 Verständige
    mit in`s Bot zu nehmen:)
    MfGrüße
     
Thema:

Wandanschluß Erkerdach

Die Seite wird geladen...

Wandanschluß Erkerdach - Ähnliche Themen

  1. Wandanschluss EPDM Dachterrasse, wie Ausführen?

    Wandanschluss EPDM Dachterrasse, wie Ausführen?: hallo, es geht um den Wandanschluss einer Dachterrasse, der Putz ist sehr rau. Angeschlossen werden muss eine EPDM Folie 15cm hoch gezogen,...
  2. Wandanschluss Fliesen Terrassenbelag

    Wandanschluss Fliesen Terrassenbelag: Hi, ich plane aktuell den Fliesenbelag für meine Terrasse, für die ich vor 6 Wochen eine Betonplatte gegossen habe, die 4 cm unterhalb des Hauses...
  3. Wandanschluss, schief,Montage Duscharmatur nicht Möglich?

    Wandanschluss, schief,Montage Duscharmatur nicht Möglich?: Hallo liebe Leute, In meinem Haus, sind die Wandanschlüsse für die Dusche, schief, eingebaut ( nur die, ausgerechnet, alle anderen, passen...
  4. Wandanschluss WDVS - Pergola

    Wandanschluss WDVS - Pergola: Hallo, ich möchte eine etwa 6,50m lange Pergola (4m Ausfall) mit einem ebenso langem 8x16 Balken an einer aussengedämmten Hauswand befestigen....
  5. Anschluss Dämmung Zwischendecke an die Fußpfette korrekt?

    Anschluss Dämmung Zwischendecke an die Fußpfette korrekt?: Hallo, wir haben letztes Jahr ein Haus gebaut und diverse Sachsen selbst gemacht. Weil man nichts falsch machen möchte, wurden Handwerker zur...