Wandanschluß nicht mit Acryl?

Diskutiere Wandanschluß nicht mit Acryl? im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Stimmt es das man den Wandanschluß von GK Platten(Decke und Wand) nicht mit Acryl durchführen soll? Wenn ja warum und was wäre das richtige?...

  1. #1 gnu0815, 16.06.2008
    gnu0815

    gnu0815

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Stimmt es das man den Wandanschluß von GK Platten(Decke und Wand) nicht mit Acryl durchführen soll? Wenn ja warum und was wäre das richtige?

    Ich habe irgendwas von Trennfix gehört.

    Danke
     
  2. #2 herrmann, 16.06.2008
    herrmann

    herrmann

    Dabei seit:
    22.01.2007
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Bauhausel
    Das Richtige ist Silikon.

    PCI empfiehlt Adaptol
     
  3. #3 gnu0815, 16.06.2008
    gnu0815

    gnu0815

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Danke für die Antwort. Und wie ist das aus tech. Sichtweise zu erklären?
     
  4. #4 Gast943916, 16.06.2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    Bloß kein Silikon, das ist absoluter Quatsch.
    Trennfix faltenfrei an das Mauerwerk, GK Platte sauber einpassen und dann ausspachteln, Trennfix abschneiden, so entsteht ein "Haarriss" der absolut sauber ist und d.R.d.T. entspricht, diesen Haarriss kannst du wenn er nicht gefällt mit einer dünnen Acrylfuge ausspritzen und glatt abziehen, kein Silikon, da das nicht überstreichbar ist und auch keine Tapete darauf hält.
     
  5. #5 Ralf Dühlmeyer, 16.06.2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Fugenpampe - was soll das?

    Decke bewegt sich immer. Und zwar mehr als eine 1 cm Fugenpampe-Fuge an Bewegung aufnehmen kann.
    Also wird es IMMER zu Abrissen kommen. Nur wie schnell ist nicht sicher.

    EINZIG sinnvolle Art der Fugenausbildung ist die FUGE.
    Und auch nicht DIY-like umme Ecke tapezieren, weil die Tapete sonst Wellen schlägt.

    MfG
     
  6. #6 gnu0815, 16.06.2008
    gnu0815

    gnu0815

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Einen Spalt offen lassen?:yikes

    Eine seltsame Lösung;)
     
  7. #7 Ralf Dühlmeyer, 16.06.2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was bitte ist daran seltsam?

    Seltsa ist, eine Fuge, die sich nicht fachgerecht verfugen läßt, mit Gewalt verfugen zu wollen.

    MfG
     
    derJoe gefällt das.
  8. daiku

    daiku

    Dabei seit:
    23.04.2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    D
    Ich nehme bei bei mir zu Hause bei allen Trockenbauarbeiten die später tapeziert oder gemalert werden sollen Acryl als sauberen Eckanschluß. Auch Anschlüße Fenster-GKP oder Fensterbank-GKP oder Holz-GKP mache ich mit Acryl.
    Nur die Anschlüsse Fliese-Fliese oder Fliese-Wanne/Fliese-Waschbecken ziehe ich mit Silikon.

    Mit diesen Fugenausbildungen hatte ich noch keinen Ärger! Einige Wohnungen sind auch schon mehrmals tapeziert worden ohne die Acryl-Eckfugen erneuern zu müssen.

    EIGENE ERFAHRUNG! EIGENE MEINUNG!

    Grüße
    Christian
     
  9. #9 Ralf Dühlmeyer, 16.06.2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Au mann.
    Was hättet Ihr nur gemacht, hättet Ihr vor 30 Jahren Häuser bauen müssen.
     
  10. #10 gnu0815, 16.06.2008
    gnu0815

    gnu0815

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Zugluft und Schallübertragungen hingenommen.

    Ziegelsteine statt Hohlblock Steine verwendet
    usw.
     
  11. #11 Ralf Dühlmeyer, 16.06.2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nur weil der Computer 1950 noch nicht (richtig) erfunden war, haben deswegen noch lange nicht alle in der Steinzeit gelebt.
    Poroton Ziegel gabs da schon. Und was haben Schall und Zugluft mit einer Fuge ohne Pampe zu tun???
    Pfusch gabs es zu allen Zeiten und gibts noch immer.

    MfG
     
  12. #12 gnu0815, 16.06.2008
    gnu0815

    gnu0815

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Zum Glück ist ja im CAD-Programm alles Plan.

    In der Praxis sieht dann noch Manches anders aus.

    Aber Recht gebe ich dir natürlich, das das Vermeiden von goßen Fugen die Beste Fuge ist;)
     
  13. Ecke

    Ecke

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Leipzig
    Ich habe absolut die gleiche Erfahrung gemacht!

    MFG
     
  14. #14 Gast943916, 16.06.2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    euere Erfahrungen bezweifle ich gar nicht, i.d.R. sieht die Acrylfuge aber besch...eiden aus, weil die wenigsten Laien und auch viele "Trockenbauer" sauber spritzen.
    früher haben wir das auch meistens so gemacht, aber wichtig ist, dass zwischen GK Platte bzw. Spachtelmasse und dem Mauerwerk keine Verbindung entsteht, sonst reisst es sehr unkontrolliert ab und das sieht dann richtig gut aus.
     
  15. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    zwei fachlich richtige Aussagen, diese und Ralf seine.
    Sind grössere Bewegungen zu erwarten, so ist eine Schattenfuge mit gleitenden Deckenanschluss angesagt.

    Nur wird dies weder von einen Baumarkthobbytisten oder HMS mit Cuttermessererfahrung in erwägung gezogen, geschweige denn realisiert .

    Richtig ausgeführt sieht es klasse aus, kein Acryl , kein Verlust an Schallschutz oder sogar Brandschutz.
    Nur bekomme ich so etwas nicht ( Acryl 1 Kart. 2 € = 10 m ) mit dem Preis hin, aber sicher und dauerhaft.

    Könnte z.B. so aussehen

    Peeder
     
  16. operis

    operis

    Dabei seit:
    31.03.2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    Gleitender Deckenanschluss??

    Peeder, Peeder, machst du hier sämtliche HMS Buden schlau???

    Ich weiss, wissen und ausführen sind 2Paar Schuhe...


    Grüße operis
     
  17. daiku

    daiku

    Dabei seit:
    23.04.2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    D
    Also ich weiß leider immer noch nicht warum hier immerzu vom Spachteln der Fuge zwischen GKP und anschliessendem Mauerwerk gesschrieben wird.

    Ich habe in meiner Lehre gelernt die geschnittene GKP, von der die Standardfuge abgeschnitten wurde, mit ungefähr 1-2mm Fuge an das angrenzende Bauteil einzubauen und die entstandene Fuge nach dem Spacheln und Schleifen der Plattenstoßfugen mit Silikon oder besser, da uberstreichbar, mit Acryl sauber zu füllen.
    Hier entsteht eine Fuge zwischen den Bauteilen, die diese zur Dehnung nutzen dürfen. Um eine spätere dunkle Linie nach dem Tapezieren, Malern und Arbeiten der Wand zu vermeiden wird das Ixel mit weißem Acryl gefüllt.

    Ich würde niemals ohne Not auf die Idee kommen eine GKP an einem Wandanschluß spachteln zu wollen. Das ist das SCHLIMMSTE was es gibt.
    Erst vorhin musste ich ein kleines Plattenstück, bei dem ich versehentlich die Rundfase in die Ecke eingebaut habe, spachteln. So eine Sauerei hatte ich lange nich. Ständig bin ich mit der Spachtel an der angrenzenden Platte angeckt und hab Scharten in die Masse gezogen! Dazu musst du noch aufpassen die Fläche zu halten. Von der verlorenen Zeit gar nich zu reden!

    Vorgehensweise:
    1. Querwand beplanken
    2. Rundfase an der Längsplatte abschneiden und Stumpf an die Querwand stoßen
    3. Flächen spachteln und schleifen (Ecken und Ixel werden NICHT gespachtelt)
    4. Acrylfugen in die Ecken und Anschlüße
    5. Tiefengrund
    6. Tapete
    7. Farbe
    8. Freuen :D

    EIGENE ERFAHRUNG! EIGENE MEINUNG!

    Grüße
    Christian
     
  18. #18 Ralf Dühlmeyer, 17.06.2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Watt können wir dafür, wenn fehlendes handwerkliches Können durch Verschnit ausgeglichen wird :p
     
  19. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    So, du willst mir also erzählen, das du die Platten so passgenau schneidest, das eine saubere offene Fuge von ein paar Millimeter entsteht ?

    Schonmal eine grade Wand gesehen ? Ich nicht !

    Neben den gleitenden Anschlüssen gibt es starre Anschlüssen, selbst hier ist in diesen Sinne keine Starre verbindung, sondern eine kontrollierte Haarfuge, die ich durch die Trennung mit einen Trennband erreiche.

    Und schonmal überlegt, das ein Trockenbauer auch nur ein wenig Zeit hat, um eine Decke zu montieren ? Da kannste nicht stundenlang an den Platten rumschnippseln.
    Das kann sich vielleicht ein staatlich geförderter HMS erlauben, nicht einer, der ein paar Arbeiter in Lohn hat.
    Und ein Trockenbauer muss auch noch die Soka unterstützen , Schreiner und Zimmermänner nicht.


    Peeder
     
  20. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13.08.2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Hast Du mal ein Foto davon? Vor allem mit gestrichenen, nicht tapezierten Wänden und Decken?
    Bei uns reissen die Acrylfugen auch an vielen Stellen auf. Nicht, dass ich daraus eine Schattenfuge machen will... :) Aber interessieren tut's mich schon.
    Grüße!
    Drulli
     
Thema: Wandanschluß nicht mit Acryl?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trockenbau wandanschluss

    ,
  2. wandanschluss trockenbau

    ,
  3. gipskarton wandanschluss

    ,
  4. rigips ecken spachteln oder acryl,
  5. rigips wandanschluss,
  6. trockenbau fugen abspritzen,
  7. acryl wandanschluss,
  8. wandanschluss fliesen,
  9. wandanschluss rigipsdecke,
  10. trockenbau decke silikonfuge,
  11. wandanschluss rigips,
  12. wandanschluss gipskarton,
  13. trockenbau wandabschluss,
  14. acryl trockenbau bad,
  15. holzdecke wandanschluss,
  16. tapezieren ecke acryl,
  17. Wandanschlussband für Gipskartonplatten,
  18. rigipsdecke wandanschluss,
  19. Acryl oder schattenfuge rigips,
  20. anschlüssen trockenbau risse,
  21. trockenbauanschluss an fliesen,
  22. Trockenbau Wandanachluss acryl oder Silikon,
  23. Acryl vs silikon Wanda Schluss fliese,
  24. statt rigipsplatten spachteln mit ACRyl,
  25. Wandanschluß Trockenbau
Die Seite wird geladen...

Wandanschluß nicht mit Acryl? - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung Kellerboden - welches Material, wie Wandanschluss herstellen?

    Abdichtung Kellerboden - welches Material, wie Wandanschluss herstellen?: Guten Morgen zusammen, ich möchte auf unseren Rohfußboden eine Sperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit aufbringen. Gedacht hatte ich dabei an...
  2. Nachbesserung Fenstereinbau / Wandanschluss innen?

    Nachbesserung Fenstereinbau / Wandanschluss innen?: Hallo Zusammen, im Haus bei einem guten Freund ist da folgendes Problem aufgetaucht. Offensichtlich hat der Schreinermeister (ehm....
  3. Keller Boden Wandanschluß (Komplettdusche, Hebeanlage)

    Keller Boden Wandanschluß (Komplettdusche, Hebeanlage): Hallo, mein Keller ist als Weißewanne ausgeführt und die Dämmung 10cm liegt unter dem Estrich. Der Boden wurde gefließt die Wand ist die...
  4. Wandanschluss Dampfsperre

    Wandanschluss Dampfsperre: Hallo zusammen, seit Anfang meiner Umbauphase bin ich regelmäßig in diesem Forum zu Gast, und konnte mir schon viele wertvolle Tipps holen....
  5. Wandanschluss mit oder ohne Acryl

    Wandanschluss mit oder ohne Acryl: Hallo zusammen, ich würde gerne mal die Meinung des Forums hierzu hören: Wir haben unsere Dachschräge mit Gipskarton beplankt. In einem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden