Wandanschlussfugen Fermacell

Diskutiere Wandanschlussfugen Fermacell im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, hab mir heute ein paar Stunden Zeit genommen, um herauszufinden wie ich meine Fugen an den Wandanschlüssen als Trockenbaulaie "relativ"...

  1. eiz329

    eiz329

    Dabei seit:
    22. November 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatik
    Ort:
    Pfaffenhofen
    Hallo,

    hab mir heute ein paar Stunden Zeit genommen, um herauszufinden wie ich meine Fugen an den Wandanschlüssen als Trockenbaulaie "relativ" sauber verfugen kann. Für meine Problematik konnte ich leider keine eindeutige Lösung finden, also zündet mich bitte nicht sofort an mit Verweis auf die Suchfunktion.

    Natürlich wollte ich hierfür Acryl verwenden, d.h. an den Deckenübergängen Fermacell | Putz bzw. in den Dachschrägen "Magic Corner's" (Bewegungsfugen-Profil) einspachteln. Von diesen Profilen bin ich seit heute total abgekommen, einmal aus Kosten/Nutzengründen bzw. noch mehr weil ich dieses Weich-PVC-Mittelteil nicht unbedingt optisch ansprechend finde. Zwischen Trennfix und Papierfugendeckenstreifen kann ich mich auch nicht entscheiden, da die Meinungen in diversen Beiträgen hier sehr stark auseinandergehen. Ein kontrollierter Haarriss, wie er von Herstellerseite prophezeit wird, würde mich nicht stören.

    Meine Frage geht eher in die Richtung, was mit ein wenig Geschick einfacher zu verarbeiten ist. Leider kommt jetzt noch die Krux: Dummerweise hab ich mir die Spachtelarbeiten zwecks Estrichtrocknung noch aufgespart und mit Einlatten, Beplanken und Verkleben der alten Decken bereits begonnen, denn ansonsten hätte ich seit heute Trennfix oder whatever sauber am Mauerwerk angebracht, dann die Fermacell-Platten an meiner Lattung befestigt, Fugen gespachtelt und zuletzt den Überstand vom Trennfix abgeschnitten!
    Bevor ich die abgehängten Decke wieder abmache, möchte ich Schadensbegrenzung betreiben und die ohne große Umschweife korrekt verfugen.

    Ein weitere Schlamperei ist mir an 1-2 Stellen noch mit der Breite der Fugen unterlaufen, die an der Decke zwischen Putz und Fermacell teils 10 - 15mm aufweist. Würde es irrsinnig finden, auf diese Breite mit Acryl auszuspritzen, da die Dehnungsfähigkeit wohl nicht ausreichen würde.
    Gibt es hier eine Möglichkeit diese Monsterfugen auszugleichen?

    Fragen über Fragen aber ich wäre Euch dankbar, wenn ihr mich diesbezüglich ein wenig aufschlauen könntet.

    Danke und Grüße,
    Markus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast943916

    Gast943916 Gast

    Übergang Gipsfaser / Mauerwerk: Trennfix ist in der Regel auch nachträglich anzubringen,
    wenn die Plkatte nicht press am Mauerwerk anliegt (sollte sie sowieso nicht)
    auch eine breitere Fuge ist problemlos zu spachteln, Masse satt eindrücken, evtl. 2 Arbeitsgänge.

    Übergang Decke / Schräge: Papierfugendeckstreifen sauber einspachteln
     
  4. eiz329

    eiz329

    Dabei seit:
    22. November 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatik
    Ort:
    Pfaffenhofen
    @Gipser: Danke für die schnelle Antwort!
    hab im Schnitt etwa 5mm Luft von den GK-Platten zur Wand, deshalb stell ich mir das nachträgliche Anbringen etwas fummelig vor. Aber ich werds versuchen :)

    Wegen den breiten Fugen: Ist es schändlich, wenn ich diese vor dem Spachteln etwas mit Montageschaum ausfülle? Einfach damit ich etwas Unterfutter für die Spachtelmasse habe. Den Trennstreifen würde ich zuvor einpassen und der Schaum könnte diesen besser fixieren - weiß nämlich nicht ob die hervorragenden Klebeeigenschaften des Trennfix (lt. Datenblatt) in der Praxis auf Putz auch so gut sind.

    Etwas unsicher bin ich mir noch bei meinen Dachfenster, die ich auch mit Fermacell eingefasst habe. Macht es in d. Regel Sinn an den Kanten zwischen Dachschräge und Leibung ein Abschlussprofil aus PVC einzuspachteln oder ist das nur Geldmache? Meine Platten sind zudem ohne TB-Kante, denke aber dass diese nötig sind um diese Profile ggf. planeben zu spachteln?
     
Thema: Wandanschlussfugen Fermacell
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fermacell mauerwerk abschluss fugen

    ,
  2. fermacell anschluss fuge wand acryl

Die Seite wird geladen...

Wandanschlussfugen Fermacell - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich

    Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich: Hallo, wir haben in diesem Jahr angebaut und im Neu- und Altbau Fußbodenheizung verlegen lassen. In zwei Räumen, wo es wegen der Traglast nicht...
  2. Eckausführung bei Gipsfaserplatten. Fermacell, Rigidur, Rigips AquaBead Flex PRO

    Eckausführung bei Gipsfaserplatten. Fermacell, Rigidur, Rigips AquaBead Flex PRO: Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen mit Rigips AquaBead Flex PRO? Das ist ein ein Eckband, das eine selbstklebende Schicht besitzt. Allerdings...
  3. Dämmen hinter Fermacell-Platten?

    Dämmen hinter Fermacell-Platten?: Hallo, wir renovieren gerade in größerem Stil. In einem Raum haben wir die alten Gips-Kartonplatten entfernt. Diese waren direkt auf die Wand...
  4. Fermacell-Decke, Holzunterkonstruktion - Gewebe-Band?

    Fermacell-Decke, Holzunterkonstruktion - Gewebe-Band?: Hallo Gemeinde! Habe mich extra hier angemeldet, um mir die Meinung von echten Fachleuten einzuholen - weil: habe zu meinem Vorhaben...
  5. Fermacell Powerpanel, welche Seite vorne?

    Fermacell Powerpanel, welche Seite vorne?: Moin, ich muß zwei Wände im Badezimmer stellen, eine halbhohe Wand, in der zwei Vorwand-Elemente (WC und Bidet) verschwinden und noch eine...