Wanddämmung mit (Holz-)Weichfaserplatten

Diskutiere Wanddämmung mit (Holz-)Weichfaserplatten im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo Mitglieder des Forums, würde mich über euere Hilfe bei der Lösung des folgenden Problems freuen. Ich beabsichtige an meinem Haus die...

  1. Bau01

    Bau01

    Dabei seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    BW
    Hallo Mitglieder des Forums,

    würde mich über euere Hilfe bei der Lösung des folgenden Problems freuen.
    Ich beabsichtige an meinem Haus die Außenwändeund das Dach mit Weichfaserplatten zu dämmen. Ist es sinnvoll dieses Material oder soll ich andere bekannte Materialien nehmen.

    Vielen Dank

    bau01
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Mehr

    Details hätte man in einer Anfrage gar nicht unterbringen können.

    Präzisest mögliche Anwort: Kommt darauf an.
     
  4. Bau01

    Bau01

    Dabei seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    BW
    Stimmt,
    mehr Angaben wären besser gewesen.

    Also hier die Angaben.
    EFH 1 1/2 geschossig, 170 qm WF, in der Nähe Reutlingens.
    Baujahr: ca. 1960
    Heizung: Öl, Einzelofen
    Mauerwerk: Bims, 30er
    Fenster: ca. gleiches Baujahr
    Dach: komplett mit Holz verschalt, Isolierung zwischen den Sparren, Steinwolle, ca. 100mm

    Anbau: Bj. ca. 1970, Mauerwerk: Ziegel, 30er


    Danke
    bau01
     
  5. carpe

    carpe

    Dabei seit:
    9. März 2004
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerermeister
    Ort:
    südpfalz
    Im Dachbereich nutzen wir bei Sanierungen als Zusatzdämmung regelmässig Holzfdaserdämmplatten (bsp. Gutex Ultratherm). Diese gleich als Unterdach ausgebildet erspart dann auch eine Unterspannbahn.
    In der Fassade kam es bisher nur bei Neubauten mit Holzständerwerk vor. Erfahrungen hier aber auch grössenteils positiv. Einer meiner Architekten hat sein Massivhaus mit Gutex Thermowall (ja es gibt auch steico, pavatex und unger) dämmen lassen. Soweit ich das aber sehen konnte war die Ausführung des Gipsers alles andere als gut. Die HOlzfaserdämmung gehört eher doch in Zimmererhand.
    Prinzipiell: Bessere Schalleigenschaften, sehr gute Eigenschaften was wärmespeicherung betrifft, diffusionsoffener Aufbau möglich (hängt vom Putz ab)
    Aber eben teurer.
     
  6. Bau01

    Bau01

    Dabei seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    BW
    Hallo carpe,
    weshalb als Zusatzdämmung? und wie, wo verlegt?
    Wie ist die Erfahrung mit diesem Material?

    Danke
    bau01
     
  7. carpe

    carpe

    Dabei seit:
    9. März 2004
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerermeister
    Ort:
    südpfalz
    na im dach als zusatzdämmung wenn eben auf aktuellen standard erweitert werden soll. dann kommen zu den 10-14 cm mifa im sparrengefach eben noch 50 - 80 mm holzfaser als aufdachdämmung hinzu. optimal wäre natürlich noch hofa als zwischensparrendämmung
    meine erfahrung ist prinzipiell sehr gut....bin aber auch nicht zu vermessen es als nonplusultra zu sehen. aber die vorteile sprechen für sich denke ich. auch wenn man mal dabei etwas in die zukunft blickt was die entsorgung betrifft.

    was die fassade betrifft ist eine sorgfältige ausführung absolut wichtig. der putz muss aus dem system kommen und der putzer ebenfalls sauber und fachgerecht arbeiten.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Wanddämmung mit (Holz-)Weichfaserplatten

Die Seite wird geladen...

Wanddämmung mit (Holz-)Weichfaserplatten - Ähnliche Themen

  1. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  2. Holz mit Aluminium Sandwichplatten

    Holz mit Aluminium Sandwichplatten: Hallo an die Experten Mein Anliegen Möchte ein sichtbares Dach aus Brettschichtholz und es direkt mit Aluminium Sandwichplatten Dämmen auf diese...
  3. unbeheizte Holz Garage dämmen - Aufbau ?

    unbeheizte Holz Garage dämmen - Aufbau ?: Hi Leute, es geht um eine Garage die über die Jahre gewachsen ist. Es gibt einen Steinteil in dem das Auto steht, daran folgt ein Holzanbau. Da...
  4. Fliesen auf Holz erneuern

    Fliesen auf Holz erneuern: In der zu erneuernden Küche waren Fliesen verlegt, 40cm x 40cm. Die sollen raus und tolle 20cm x 20cm rein. Der Freund und Fliesenleger hat...
  5. Terrassenüberdachung aus Holz

    Terrassenüberdachung aus Holz: Hallo erstmal, ich möchte mir eine Terrassenüberdachung aus Holz bauen habe aber bei der Planung ein problem. Eine seite vom Dach ist 2 Meter und...