Wanddicke weisse Wanne 25 cm, Ringdrainage bei Lehmboden?

Diskutiere Wanddicke weisse Wanne 25 cm, Ringdrainage bei Lehmboden? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo Forumteilnehmer Ich stehe vor der schweren Entscheidung trotz weisser Wanne bei fast wasserundurchlässigem Lehmboden evtl. eine Drainage...

  1. #1 Fertighaus07, 8. Juli 2007
    Fertighaus07

    Fertighaus07

    Dabei seit:
    8. Juli 2007
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Denkendorf
    Hallo Forumteilnehmer

    Ich stehe vor der schweren Entscheidung trotz weisser Wanne bei fast wasserundurchlässigem Lehmboden evtl. eine Drainage einbauen zu lassen.
    Die ausführende Fertighausfirma arbeitet zwar gut, dennoch hat die Kellerwand nur eine Stärke von 25 cm. Nach den Angaben von Herrn Carden benötigt die weisse Wanne eine Stärke von 30 cm. An den Übergängen wurden Pentaflex-Fugenbänder eingearbeitet.
    Ich höre immer wieder von undichten Wannen. Als Laie kann ich bei unserem Keller nicht beurteilen, ob alles nach den Regeln der Kunst durchgeführt wurde. Eine Schüttlage Anschlussbeton (Korn max 8 mm) beim Betonieren der Wände wurde z.B. mit Sicherheit nicht berücksichtigt.

    Drainage ja oder nein bei lediglich 4 Jahren Gewährleistung?

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Carden. Mark, 8. Juli 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    25 cm sind nach WU-Rili ausreichend. Hier gilt für Wände mindestens 24 cm. Bei Ausnutzung der Mindestbauteildicke muss allerdings ein C25/30 zum Einsatz kommen. Wenn alles klar geht, reichen die 25 cm auch. Bei dickeren Wänden ist die Hydraulewärmeentwicklung und der anfängliche Zwang sogar größer. Vorteil bei dickeren Wänden ist die höhere Wahrscheinlichkeit der Selbstheilung von entstehenden Rissen.

    Eine Dränung wäre Quatsch.
    Die Kosten hierfür würde ich lieber in 2 Wochen auf der Aida vierUrlauben.
    Sie haben aber Recht, die Seite auf der HP von mir wurde vor dem Stichtag der WU-Rili geschrieben. Überarbeitungwert.
     
  4. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Denkendorf = Landkreis Ingoldstadt ... in dem Eck schalen
    doch die Kellerbauer ihre Wannen ??? ... wenn "ja" da passen
    die 25cm schon ... "ABER" nur wenn die restlichen Rahmenbedingungen
    auch passen und da würd ich meine Hand ned so schnell in´s Feuer legen :)
    .
     
  5. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.525
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    oder in die Überwachung investieren :winken
     
  6. #5 Carden. Mark, 8. Juli 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Das Geld bleibt nach einer Echte Dränung nach DIN 4095 auch noch über - glaub es mir.
     
  7. #6 Carden. Mark, 8. Juli 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    fast Wasserundurchlässiger Boden hört sich eh an wie Ü2 = Fremdüberwachung.
    Alles eine Frage des Bodengutachtens.
     
  8. #7 Fertighaus07, 8. Juli 2007
    Fertighaus07

    Fertighaus07

    Dabei seit:
    8. Juli 2007
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Denkendorf
    Danke für die Antworten

    Ein Bodengutachten gibt es nicht, das Grundwasser ist aber z.B. in weiter Ferne. Es geht nur um das nicht einsickernde Oberflächenwasser.

    Frage: Sind Haarrisse an der Aussenwand 1 Woche nach Betonierung normal (Doppelwand)? An den Kellerecken ist lediglich eine Wandstärke von 12 cm (ausbetonierter Anteil der Doppelwand) wirksam, da das innerer Eck vor Betonierung mit Montageschaum ausgeschäumt wurde und aussen auch nur verspachtelt wurde.

    Danke
     
  9. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Wie breit ist der Haarriss ? Schaum ist nicht der Hit!! Womit wurde zugespachtelt? Sind im Fugenbereich der Fertigteile anderweitige Fugenabdichtungen vorhanden, Bleche, Schläuche oder ähnliches?
     
  10. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ätsch. reingefallen :p
    doppelwand ..
     
  11. #10 Carden. Mark, 8. Juli 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Bauschaum und Weiße Wanne?
    Sinnvolle Kombination.:mauer
     
  12. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    omeiomei :mauer ... ab "jetzt" behaupt ich des Gegenteil (!)
    .
    der Fragesteller hat nach eigener Aussage ne Weisse Wanne mit ner
    25er Wandstärke in Ortbeton ... ab jetzt bezweifle ich das an (!)
    .
    Vorschlag da kein Bodengutachten vorhanden, ne Statik
    samt Bewehrungspläne & ÜK2 vermutlich auch Fremdwörter sind
    und ein Fertighaus den Abschluss krönt schmeiss Sie lieber Ihr
    Passwort zu diesem Forum weg dann schlafen Sie bestimmt ruhiger (!)
    .
     
  13. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Wieso

    bei verlorener Schalung wär es doch ok zur Fugendichtung der Schalung.

    Nee, nee, Scherz beiseite, das riecht nach größeren Klöpsen.
    Da rudert jemand wohl zurück und traut seiner eigenen Ausführung nicht mehr.

    Also Josefs Rat befolgen, oder sich einen unabhängigen Baubetreuer als Berater/SV holen.

    Ähm, wie ist den die Konstellation? Bauträger oder ist der Name Programm Fertighaus + Keller irgendwie?
     
  14. #13 Fertighaus07, 9. Juli 2007
    Fertighaus07

    Fertighaus07

    Dabei seit:
    8. Juli 2007
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Denkendorf
    Hallo Forumteilnehmer

    Eine ausführliche statische Berechnung des Kellers liegt vor. Der Fertigkeller wurde von der Fertighausfirma selbst gestellt (haben eigene Kellerbauer; muss ja kein Nachteil sein). Der Montageschaum wurde als Abdichtung der Montagestöße und Eckverbindungen der Fertigteile benutzt, damit beim Betonieren kein Beton aus den Fugen herausquillt. Der Schaum wurde nach dem Betonieren wieder entfernt und durch eine Art Betonspachtel ersetzt (im Außenbereich). Am Übergang von Bodenplatte zu den Wänden wurde mit Holz verschalt. Eigentlich sieht alles ganz gut aus, bis auf den Riss und die an den Ecken und im Bereich der Montagestöße sehr dünne Wand (12 cm), da die äußeren und inneren Fuge wie gesagt zunächst vor dem Betonieren als Platzhalter durch Montageschaum ausgefüllt wurden.

    Danke
     
  15. bemi

    bemi

    Dabei seit:
    11. Januar 2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    NRW
    25 er Doppelwand ist keine Weiße Wanne Da muß eine Abdichtung hin.
    Aida ade
    bemi
     
  16. #15 Carden. Mark, 9. Juli 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Quatsch

    Dreischichtelementwände sind sogar durch die WU-Rili geregelt.
    Nur selten so gebaut wie gefordert.
    Wie man hier ja auch lesen kann.
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    ich hab abba irchendwo gelesen - bei ww mit fertigteilen (2 schalen) min. 30cm
     
  19. #17 Carden. Mark, 9. Juli 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Es reicht sogar 24 cm nach Wu-Rili.

    Nur:
    Bei Ausnutzung der Mindestdicken nach Tabelle 1 in Abschnitt 6.2 ist bei Beanspruchungsklasse 1 ein Beton mit einem (w/z)eq < 0,55 (entspricht bei Normalbeton einer Druckfestigkeitsklasse C30/37) und bei Wänden ein Größtkorn < 16 mm zu verwenden.

    und viel wichtiger:
    Über die empfohlenen Mindestmaße gemäß Tabelle 1 für Ortbeton- oder Elementwände bei Beanspruchungsklasse 1 hinaus gilt für das innere lichte Maß zwischen den Bewehrungslagen bei Ortbeton (bw,j oder für den lichten Abstand der Innenflächen der Fertigteilplatten von Elementwänden (bw,j ) zur Sicherstellung eines fachgerechten Einbaus von innenliegenden Fugenabdichtungen:
    bei einem Größtkorn von 8 mm, bw,j > 120 mm;
    bei einem Größtkorn von 16 mm, bw,j > 140 mm;
    bei einem Größtkorn von 32 mm, bw,j > 180 mm.
     
Thema:

Wanddicke weisse Wanne 25 cm, Ringdrainage bei Lehmboden?

Die Seite wird geladen...

Wanddicke weisse Wanne 25 cm, Ringdrainage bei Lehmboden? - Ähnliche Themen

  1. Vor Fenstermontage 2 cm xps auf Brüstung kleben....

    Vor Fenstermontage 2 cm xps auf Brüstung kleben....: so das die Fenster auf dem xps montiert werden, so ist der Vorschlag des Fensterbauers um Schwachstelle Fensterbank oder unteren Anschluss in...
  2. 2,5 cm Boden ausgleichen

    2,5 cm Boden ausgleichen: Hallo zusammen, weiter geht es mit unserem Projekt. Wir müssen in einem Raum ca. 2,5 cm Boden ausgleichen, damit wir dann unseren Vinyl-Boden...
  3. Fußbodenaufbau für Heizestrich auf 13 cm

    Fußbodenaufbau für Heizestrich auf 13 cm: Hallo Bauexperten, nachdem ich beim Googeln schon oft auf dieser Seite gelandet bin, habe ich mich nun selbst im Forum angemeldet, um mein...
  4. Salpeter-Ausblühungen an Simo 20/20 cm Ziegelsplittbeton-Schornstein, Baujahr 1972

    Salpeter-Ausblühungen an Simo 20/20 cm Ziegelsplittbeton-Schornstein, Baujahr 1972: Hallo zusammen, am Schornstein meines Hauses (Baujahr 1972) bilden sich unter Dach zusehends immer mehr Salpeter-Ausblühungen, obwohl der...
  5. Statt Weißer Wanne "nur" Drainage?

    Statt Weißer Wanne "nur" Drainage?: Hallo Zusammen, bin neu hier registriert, aber lese schon seit zwei Jahren hier immer wieder mal mit. Jetzt ist mir meine Schwester mit dem...