Wandstärke erhöhen oder mehr Dämmmaterial

Diskutiere Wandstärke erhöhen oder mehr Dämmmaterial im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, mir liegt ein Angebot bzgl. eines Rohbau's vor (Porenbeton - Ytong - 17,5 cm mit einem WDVS 14,0 cm in WLG 0,035, ca. 0,16...

  1. Tobsen

    Tobsen

    Dabei seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Region Hannover
    Hallo zusammen,

    mir liegt ein Angebot bzgl. eines Rohbau's vor (Porenbeton - Ytong - 17,5 cm mit einem WDVS 14,0 cm in WLG 0,035, ca. 0,16 W/m²*K.).

    Nun stellt sich mir eine generelle Frage:

    Wenn man den U-Wert der Wand erhöhen wollen würde, würde man dann eher die Wandstärke erhöhen oder eher die Stärke des WDVS?

    Danke.

    Gruß

    Tobsen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 14. September 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Mal abgesehen davon, dass ich kein Fan von Porenbeton bin und bei Porenbeton 17.5er Aussenwände statisch "spannend" sein können (je nach Druckfestigkeitsklasse), macht eine Erhöhung der Wanddicke bei Porenbeton ebenso wie bei Poroton (ausser T7-9) nur Sinn, wenns statisch nötig ist, weil die Dämmwertverbesserung je cm wesentlich geringer als bei einem 035er WDVS ist.
    Preislich ist die WDVS-Mehrstärke zumindest nicht wesentlich teurer als die Mehrstärke des Pb, ggf sogar günstiger.

    Wenn aber schon ein zweischaliges System gewählt wird (Mauerwerk + WDVS) dann macht es oft Sinn, die Funktionen komplett zu trennen.
    Also dem Stein das Tragen und dem WDVS die Dämmung zu überlassen.
     
  4. Tobsen

    Tobsen

    Dabei seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Region Hannover
    Hallo Herr Dühlmeyer,

    danke für die schnelle Antwort!
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Vermutlich erreicht man beim WDVS zu einem günstigeren Preise eine U-Wert Verbesserung, im Vergleich zum PB. Ob eine PB Wand mit 17,5 sinnvoll ist, das überlasse ich den Statikern. Mein Fall wäre das nicht.

    Spielt Schalldämmung eine Rolle, dann sollte man die Ausführung sowieso überdenken.

    Ich kann der Variante 17,5er PB + WDVS nicht viel abgewinnen.

    Gruß
    Ralf
     
  6. Tobsen

    Tobsen

    Dabei seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Region Hannover
    Warum können Sie der Variante nicht viel abgewinnen? Was spricht Ihrer Meinung nach dagegen? Abgesehen natürlich von dem statischen Aspekt, der ja seperat betrachtet/berechnet werden muss.
     
Thema:

Wandstärke erhöhen oder mehr Dämmmaterial

Die Seite wird geladen...

Wandstärke erhöhen oder mehr Dämmmaterial - Ähnliche Themen

  1. Keine Statik mehr vorhanden

    Keine Statik mehr vorhanden: Hallo, nachdem wir ein Haus aus 1954 übernommen haben und in der Kernsanierung stecken, kam der Wunsch nach Veränderung der Räumlichkeiten auf....
  2. Wandstärke vergrößern - mit was?

    Wandstärke vergrößern - mit was?: Guten Tag, ich saniere derzeit einen Altbau, und habe ein kleines Problem. Ich weiß nicht so recht wie ich es erklären soll, ich hoffe ihr...
  3. WIKKA: Aussen Dichtfuge mehr als 3cm in Ordnung?

    WIKKA: Aussen Dichtfuge mehr als 3cm in Ordnung?: Hallo zusammen, vor zwei Wochen hat die Firma Wikka Fenster bei uns die Fenster montieren lassen. Aufmaß und Planung ging alles von denen aus....
  4. Stromschwankungen bei mehreren Lampen/ Geräten

    Stromschwankungen bei mehreren Lampen/ Geräten: Hallo, ich habe zerzeit ein Problem mit der Elektrik in meinem Garten. Schalte ich mehrere Lampen ein zum beispiel Wohnzimmer Flur und dann noch...
  5. Gartenplaner - Mehr Stunden abgerechnet ohne Rücksprache?

    Gartenplaner - Mehr Stunden abgerechnet ohne Rücksprache?: Hallo zusammen, wir haben einen Gartenplaner, der nach einem Vor Ort-Termin mittels Rapport Zettel aufeschrieben hat, das er ca 4 Stunden...