Wandstärke/Traglast

Diskutiere Wandstärke/Traglast im Sanierungskonzept & Kostenschätzung Forum im Bereich Altbau; Hallo sehr geehrte Expertenrunde, hoffe ich bin hier im richtigen Forum gelandet. Es handelt sich evtl um eine sehr banale Frage, aber leider...

  1. Eraxor

    Eraxor

    Dabei seit:
    26. Januar 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Berlin
    Hallo sehr geehrte Expertenrunde,
    hoffe ich bin hier im richtigen Forum gelandet.

    Es handelt sich evtl um eine sehr banale Frage, aber leider reichen meine Statikkenntnisse nicht aus.
    Ich möchte gerne eine Konstruktion an die Wand dübeln(sodass sie frei über dem Boden hängt), bis wieviel kg wird die Wand halten? (2x vier 10mm Dübel, 1 Meter entfernt).
    Ich lebe in einem Altbau ca 1950 in der 4. Etage.
    Die normalen Zimmerwände(tragend?) haben eine breite von ca. 8 cm.
    Es würde sich jedoch auch eine Außenwand anbieten, die ja bestimmt eine tragende Funktion hat, über mir befindet sich nur noch der unbenutze Dachboden.
    Vielen Dank für die Mühe, auch wenn es evtl eine blöde Frage ist...
    Lieben Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Die Frage ist so überhaupt nicht zu beantworten.
    Neben der exakten Geometrie sowohl der Wand als auch der Lasteinleitung fehlen Angaben über den Wandaufbau, die vorhandene Auflast usw. Letzteres sind Angaben, die sich auch nicht so ohne weiteres herausfinden lassen.

    Was soll die geheimnisvolle
    denn werden?
     
  4. Eraxor

    Eraxor

    Dabei seit:
    26. Januar 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Berlin
    Danke für die Antwort
    Die ominöse Konstruktion ist nichts weiter als ein an der Wand befestigte Klimmzugstange...
    was meinst du mit geometrie der wand genau?
    ich meine, wenn ich so ca mit 80 kilo an dem ding hänge und dabei noch ein hebelarm (30 cm) wirkt, will ich kein loch in der wand haben. oder trau ich der wand zu wenig zu?!
    kann es leider überhaupt nicht einschätzen, mir kommen nur die dünnen Wände nicht ganz koscher vor.
    mfg
     
  5. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    8 cm? mit putz?
    ich hätte da bedenken mit ner klimmzugstange.
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ich auch!
    Geht nicht eine Stange zur Montage zwischen zwei Wänden (z.B. im Flur) oder gar in einer Türzarge?
    Dann würde jeweils fast nur auf Scherung beansprucht, aber nicht auf Zug.
     
  7. #6 Thomas Traut, 27. Januar 2010
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Wenn die 8 cm dicke Wand eine Rabitzwand sein sollte, würdest Du nicht mal einen Küchenschrank dran hängen wollen, wenn Du sie im Rohbau sehen würdest. Das ist nämlich nichts anderes als dünnes Drahtgeflecht mit Mörtel. Bei einem 50er-Jahre Bau könnten es auch hochkant gemauerte 1DF-Steine sein. Da trifft hinsichtlich Zugfestigkeit in horizontaler Richtung ähnliches zu.
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 27. Januar 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Oder Lochziegel: Putz - 1 cm Steg - 5 cm Luft - 1 cm Steg - Putz.

    Da legst Di nieder würde die Wand zu einer Klimmzugstange sagen

    Bohr doch mal in die Wand und schau ob sie massiv ist oder ein Loch/viele Löcher in der Mitte hat. Und welche Farbe das Bohrmehl hat
    weiß = Gipsdielen
    hellgrau und schwer zu bohren = Kalksandstein
    hellgrau und leicht zu bohren = Porenbeton
    dunkelgrau = Bims
    rot = Ziegel
     
  9. #8 ReihenhausMax, 27. Januar 2010
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Mein Vati hat meiner Schwester vor Jahren mal in einem noch etwas
    älteren Bau Haken für eine Hängematte angebracht. Beim Probeliegen
    hielt zwar der Haken und Dübel ganz prima, aber der Stein kam raus :bounce:
     
  10. #9 Thomas Traut, 27. Januar 2010
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Glück gehabt, in der Regel bleibt es nicht bei einem...

    Oder wie waren die letzten Worte des Heimwerkers: "Mir fällt da gerade was ein!"
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Eraxor

    Eraxor

    Dabei seit:
    26. Januar 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Berlin
    Vielen, vielen Dank für die Antworten.
    Ist ja erschreckend was man so erfährt, bin kurz davor mein kalender von der wand zu nehmen... ;)
    nein mal im ernst, das ist wirklich schade...
    aber die Wand an der Außenseite(also dahinter nur luft, weiß leider nicht wie dick die ist) darf doch nicht so ein "leichtbau" sein oder?
    allerdings... wenn ich da ein loch reinreiße bei den temperaturen :yikes
    danke an alle
     
  13. michael62

    michael62

    Dabei seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fabrikant
    Ort:
    Breitungen
    Benutzertitelzusatz:
    ungebildeter, unwissender, unversicherter Laie
    Wie hast du denn die Dicke der Wand gemessen? :konfusius
     
Thema: Wandstärke/Traglast
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tragfähigkeit ziegelwand

    ,
  2. rabitzwand dübel

    ,
  3. wieviel gewicht an ziegelsteinwand

Die Seite wird geladen...

Wandstärke/Traglast - Ähnliche Themen

  1. Traglast von Innenwänden

    Traglast von Innenwänden: Hallo liebe Fachleute, unsere neuen Badmöbel sind eingetroffen und ich mache mir Sorgen über das hohe Gewicht, was ich so nicht erwartet habe....
  2. Wandstärke vergrößern - mit was?

    Wandstärke vergrößern - mit was?: Guten Tag, ich saniere derzeit einen Altbau, und habe ein kleines Problem. Ich weiß nicht so recht wie ich es erklären soll, ich hoffe ihr...
  3. Hohlwanddose für Wandstärke 50mm

    Hohlwanddose für Wandstärke 50mm: Guten Abend, ich möchte eine normale Hohlwanddose verbauen. Allerdings habe ich keine Wand aus Rigips, sondern die komplette Wand mit...
  4. Die perfekte Kühlbox / welche Wandstärken oben, unten, seitlich + Kühldauer?

    Die perfekte Kühlbox / welche Wandstärken oben, unten, seitlich + Kühldauer?: Hallo, ich möchte mir aus einer XPS Platte eine perfekte Kühlbox mit den folgenden Maßen bauen: Außen: 51x37x37 Innen: 35x21x21 (Resultat bei...
  5. Traglasten im Büro- und Wohnbereich / Belastbarkeit von EPS Dämmung

    Traglasten im Büro- und Wohnbereich / Belastbarkeit von EPS Dämmung: Hallo, könnt ihr mir sagen, ob es bei EPS Dämmung große Unterschiede in der Belastbarkeit gibt? In welchem Bereich bewegt sich die...