Wandtresor in tragende Wand

Diskutiere Wandtresor in tragende Wand im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Experten! Ich möchte mir einen solchen (link raus) Wandtresor ins Haus bauen und stehe nun vor der Frage, in welche Wand er eingebaut...

  1. #1 Gerwama, 18. Juli 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Juli 2012
    Gerwama

    Gerwama

    Dabei seit:
    26. Januar 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Regensburg
    Hallo Experten!

    Ich möchte mir einen solchen (link raus) Wandtresor ins Haus bauen und stehe nun vor der Frage, in welche Wand er eingebaut werden soll. Optisch und Raumtechnisch am geeignetsten (Büro) würde er in einer 36,5er Außenwand passen. Der Tresor ist laut Hersteller 23,3 cm tief. Ist der Einbau in einer Außenwand in Sachen Dämmung und Kältebrücken überhaupt realisierbar, oder entstehen später Probleme?

    Vorab danke für die Expertenmeinungen!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wieso optisch? Wenn er optisch wirken soll, dann musst Du ihn in Raummitte auf einen Tisch stellen, vielleicht noch mit ein bischen Dekoration. ;)

    Ohne jetzt auf statische Dinge einzugehen, ist nicht mein Revier, finde ich einen Einbau in der Außenwand nicht so prickelnd. Wenn die Rückwand des Tresors kalt wird, könnte ich mir vorstellen, dass darin warme (feuchte) Raumluft kondensiert. Das ist für die Aufbewahrung von wichtigen Dokumenten sicherlich nicht von Vorteil. Abgesehen davon kriegen meine Goldbarren dann Wasserflecken.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 18. Juli 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wie? Kein stainless gold? :D

    Vor allen Dingen über die Statik sollte man sich Gedanken machen!

    An sonsten bedanken sich die Diebe für den Einbau in der Aussenwand. Sie brauchen nicht mal einbrechen, sie können den Tresor direkt nach aussen ausbauen - ggf mit der Abschleppseilmethode besonders zügig. :D :respekt
    Den Haken schweissen sie direkt mit der Autobatterie an.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da sieht man wieder, auf so eine Idee wäre ich nie gekommen. Erfahrung macht sich halt doch bezahlt. :mega_lol:

    Gruß
    Ralf
     
  6. LaSina

    LaSina

    Dabei seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buero
    Ort:
    MA
    Banktresor.....
     
  7. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    36,5cm - 23,3cm = 13,2cm "theoretisch" noch fleisch vorhanden,
    am ausenmauerwerk. da würde ich mir schon gedanken machen,
    ob dokumente und papiergeld nicht wegschimmeln.

    von einer sicheren aufbewahrung ganz zu schweigen.

    gibts da keine (tragende) innenwand und einen tresor
    mit geringeren abmessungen?
    23,3cm ist ja schon mal eine ansage....
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da hast Du Recht. Goldbarren gibt´s auch in kleinerem Format.

    Gruß
    Ralf
     
  9. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Jetzt weiß ich auch, woher an manchen Häusern die kleinflächigen Verfärbungen an der Außenwand kommen. Kältebrücke -> Kondenswasser -> Organischer Bewuchs.:think
    Ich glaub' ich nehme mal mein Cutter-Messer und schleiche des nachts durch die Nachbarschaft...:Brille
     
  10. #9 wasweissich, 19. Juli 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

  11. #10 JaquesTati, 20. Juli 2012
    JaquesTati

    JaquesTati

    Dabei seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    beratend tätig
    Ort:
    50354
    Was soll denn in dem Schmuckstück aufbewahrt werden, Gold, Geld, Perlen? Denn für etwas anderes taugt die Tiefe ja nicht. Dann doch lieber ein ausreichend dimensioniertes Standmodell mit entsprechender Verankerung. Ach ja, falls es doch unbedingt eine Einbaulösung sein muss, dann aber bitte nur mit zusätzlich verstärkter Rückwand, alles andere wäre Murks.

    mfG

    Jaquestati
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Vorsicht:
    Wenn das ein für Wandeinbau vorgesehener Tresor ist, darf der nicht direkt in Mauerwark, sondern muß - um die Sicherheitsstufe zu gewährleisten - ALLSEITIG (also auch hinten) mit Beton ummantelt werden. Festigkeit und Mindestdicke gibt der Hersteller des Tresors vor.

    Daher: Jene Außenwand ist sehr wahrscheinlich bei weitem nicht dick genug.

    Für den Einbau dürften sich daher eher Kellerräume eignen.
     
  14. #12 JaquesTati, 23. Juli 2012
    JaquesTati

    JaquesTati

    Dabei seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    beratend tätig
    Ort:
    50354
    Mit dieser Aussage macht man nichts falsch, vor allem wenn man eine billige Blechbüchse verbauen möchte. Allerdings bieten namhafte Hersteller auch die Option mit der verstärkten Rückwand an, so dass dort die Pflicht der HINTEREN Ummantelung entfällt. Entsprechende Details sind aber vorab mit Hersteller und Sachversicherer abzuklären, damit der ursprüngliche Schutzgrad auch weiterhin Bestand hat.

    mfG

    JaquesTati
     
Thema:

Wandtresor in tragende Wand

Die Seite wird geladen...

Wandtresor in tragende Wand - Ähnliche Themen

  1. Tragende Wand entfernen

    Tragende Wand entfernen: Hallo Die Überschrift liest sich wahrscheinlich spektakulärer als es ist. Ich möchte in meiner Garage die Rückwand entfernen um den dahinter...
  2. Wand-/ Deckenanschluss Holzständerwand

    Wand-/ Deckenanschluss Holzständerwand: Servus zusammen, ich möchte demnächst eine Trennwand einziehen. Aktueller Bauzustand: - kein Estrich mehr drin - kein Putz mehr an der Wand -...
  3. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...
  4. Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?

    Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?: Hallo, die Fotos im Anhang zeigen die Situation an einer Innenwand in meinem Neubau. Die Abweichung ist über die gesamte Höhe der Wand so. D.h....
  5. Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?

    Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?: Hallo liebes Forum, ich hoffe, dass ich hier meine Fragen stellen darf und ich hoffentlich die Erleuchtung hier bekomme. Da ich noch nicht selbst...