Wann "darf" man hier einen Grundriss reinstellen?

Diskutiere Wann "darf" man hier einen Grundriss reinstellen? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, und ein Frohes Neues 2016. Wie in einem anderen Thread angegeben, möchten wir nächstes (äh sorry dieses :shades) Jahr ein...

  1. #1 cavemaster, 01.01.2016
    cavemaster

    cavemaster

    Dabei seit:
    20.04.2014
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Berlin
    Hallo zusammen,

    und ein Frohes Neues 2016.

    Wie in einem anderen Thread angegeben, möchten wir nächstes (äh sorry dieses :shades) Jahr ein Einfamilienhaus mit ca. 150 m2 Wohnfläche auf ein 625 m2 Grundstück bauen.

    Aktuell schaue ich mir viele Grundrisse hier im Forum und die Ratschläge dazu an. Wir waren auch schon in 2 Häuseraustellungen und haben uns jede Menge Material mitgenommen.

    Auch wenn die Frage Fertighaus oder konventionell Stein auf Stein noch offen ist, haben wir einen Hersteller, bei dem uns die Kombination aus zwei Grundrissen gut gefällt.

    Mit diesen Info's möchten wir nun auch mal auf Bauunternehmen hier in unserer Region zugehen.

    Nun zu meiner eigentlichen Frage: ab wann darf, soll man denn hier mal Grundrisse zur Diskussion stellen?

    Beim Lesen hier im Forum habe ich oft das Gefühl, dass man hier ziemlich schnell einen auf den Deckel bekommt, wenn der Plan nicht von einem professionellen Architekten mit allen Detailangaben vorhanden ist.

    Oder darf ich auch zu einem früherem Stadium mit Grundrissen um die Ecke kommen?

    Selbstverständlich für mich ist, dass ich die Info dazugebe, ob es sich um eine Erstfassung, um ein Eigenwerk oder ein konkreter Vorschlag eines Architekten ist.

    Gruß Thomas
     
  2. #2 jodler2014, 01.01.2016
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.804
    Zustimmungen:
    213
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Hallo

    am besten gleich mit Lageplan ( anonymisiert ) einstellen.
    Mit kurzer Info wie die Umgebung um das GS herum bebaut ist , wie Nachbarn gebaut haben.
    Eine Angabe der Himmelsrichtungen kann hilfreich sein ,muss aber nicht unbedingt von großer Bedeutung sein ...
     
  3. #3 jodler2014, 01.01.2016
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.804
    Zustimmungen:
    213
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Vergessen :

    Grundrisse die man im Internet ( Foren ) anschaut , sind meist nicht auf jedes GS übertragbar.
    Aber ich setze mal voraus ,das das bekannt ist.
     
  4. #4 wasweissich, 01.01.2016
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das ist so absolut verfälscht .

    es ist nur so , dass die hier eingestellten DIYkunstwerke zu 95% nicht funktionieren können und die künstler das nicht wahr haben wollen .

    und so wird dann immer wieder gejammert , gebt mir ein paar tips , damit es richtig wird .

    und da man mit einem toten pferd kein rennen gewinnen kann , ja noch nichtmal starten , wird durch das nervige ich will aber konstruktive ratschläge um meinen grundriss zu verfeinern und die strickte einsichtverweigerung der ton halt deutlich bis rauh .

    dann wird gejammert , das alle böse sind ... den rest kennst du ja .

    und genau dieses risiko gehst du mit der kombination zweier grundrisse auch ein , denn durch die kombination zweier an sich funktionierenden grundrisse wird höchstens in 20% der versuche eine einigermassen brauchbare krücke entstehen .....
     
  5. #5 MoRüBe, 01.01.2016
    MoRüBe

    MoRüBe Gast

    ... die dann, mit eigenem Malprogramm, als "Entwurf meines Architekten" verkauft wird.

    Als wenn wir alle blöd wären hier :D
     
  6. #6 Gast036816, 01.01.2016
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    grundsätzlich werden die diy-ler in allen foren hier nicht mit samthandschuhen behandelt. im architekturforum gibt es einen auf den deckel, in den anderen foren ist es heftiger, da gibt es ganz schnell ein schloss an das thema!

    was schlimmer ist, muss jeder für sich entscheiden!
     
  7. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    zu1.
    wie ist dein blickwinkel?
    aus welcher erfahrungsperspektive heraus, aktiv oder passiv,
    ist das das richtige vorgehen?

    zu2.
    was ist mit zwischenlösungen?
    statt mauerwerk: unkonventionell aus beton?
    statt fertighaus: holzhaus?

    zu3.
    mit welchen infos? :yikes

    gretchenfrage:
    betrachtest du dich als bauherr oder als hauskäufer?
     
  8. #8 cavemaster, 01.01.2016
    cavemaster

    cavemaster

    Dabei seit:
    20.04.2014
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Berlin
    Das hatte ich ja eingangs geschrieben, dass ich das natürlich entsprechend kennzeichnen würde.

    Verstehe da jetzt auch nicht den Sinn drin, wieso das jmd tun sollte - aber das schein ein anderes Thema zu sein.

    Nun ich hoffe erwarte, dass unsere potentiellen Bauträger, da uns dann schon in einem der ersten Gespräche den Zahn ziehen, wenn wir da voll den Murks uns zusammengewünscht haben. :hammer:
     
  9. #9 Skeptiker, 01.01.2016
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Weshalb sollte er das tun? Ihr wollt es doch so! Und jede Mühe stellt einen extra-Aufwand und damit vermeidbare Kosten dar!
     
  10. #10 cavemaster, 01.01.2016
    cavemaster

    cavemaster

    Dabei seit:
    20.04.2014
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Berlin
    Ich hatte ja eingangs geschrieben, dass wir noch ganz am Anfang sind.

    Aber was ist denn an dem Vorgehen so falsch:

    Sich Häuser von Freunden, ne Häuserausstellung etc. anschauen, um sich schon mal einen ersten Eindruck zu verschaffen, was einem (und viel wichtiger: beiden) gefällt, dass evtl. mit vorhandenen Grundrissen erweitern und mit diesen ersten und ja auch unprofessionellen Wunschvorstellungen erste Gespräche führen.

    So gewinnt der potentielle Bauträger einen Eindruck, was einem wichtig ist und was nicht.

    Oder auch umgekehrt gefragt, was ist denn eine geeignetere Vorgehensweise?

    Gruß Thomas
     
  11. #11 cavemaster, 01.01.2016
    cavemaster

    cavemaster

    Dabei seit:
    20.04.2014
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Berlin
    Ihr macht es doch auch. :bierchen:

    Ne mal im Ernst, ist doch klar, dass man Laie ist und da würde ich jetzt schon erwarten, dass der Profi seine Erfahrungswerte dort zumindest äußert - wenn man sich dann doch trotz des gut gemeinten Ratschlags dagegen entscheidet, kann man sich natürlich im Nachgang auch nicht beschweren.
     
  12. #12 Gast036816, 01.01.2016
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    und was machst du, wenn der bauträger anfängt, dir honig ums maul zu schmieren und dir bestätigt, dass an dir ein architekt verloren gegangen ist oder ähnliches verbreitet, wenn er den ersten blick auf dein selbst gemaltes geworfen hat?
     
  13. #13 MoRüBe, 01.01.2016
    MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Siehste, da gehts schon los, Du baust mit Sicherheit nicht mit nem Bauträger.:konfusius
     
  14. #14 cavemaster, 01.01.2016
    cavemaster

    cavemaster

    Dabei seit:
    20.04.2014
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Berlin
    Sorry, meinte Bauunternehmer.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  15. #15 cavemaster, 01.01.2016
    cavemaster

    cavemaster

    Dabei seit:
    20.04.2014
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Berlin
    Na stolz wie Bolle mich hierher wenden und dann schauen, ob ihr es genauso sehr. [emoji6][emoji106]


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  16. #16 Gast036816, 01.01.2016
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    dann solltest du darüber nachdenken, ob er die aufgabe, die du ihm stellst, überhaupt ernst nimmst oder ob er nur den auftrag einsacken möchte.
     
  17. #17 jodler2014, 01.01.2016
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.804
    Zustimmungen:
    213
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Bei diesem Beitrag ,stellen sich mir die Nackenhaare hoch ,weil da schon wieder eine Wertung mit "eingeschmuggelt" wird .

    Das ist S /W -Denken !

    Es gibt überall schwarze Schafe ...
    Und davon kann sich der BT und wie sie alle heißen , genauso wenig von freisprechen wie die Architektin oder der Architekt ( ja ,ich weiß ,auch wieder eine Wertung )

    Man muss es nur früh genug merken ...sagen wir mal !
     
  18. #18 Scoundrel, 01.01.2016
    Scoundrel

    Scoundrel

    Dabei seit:
    02.11.2015
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    freier Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    Ich würde sagen, man darf immer. Ich sehe den Sinn darin aber weniger. Will man eine richtige Bewertung der Grundrisse, bedarf es einer Unmenge an Informationen. Das betrifft die Gegebenheiten des Grundstücks, des Bebauungsplans (falls vorhanden), der Ansprüche und Wünsche des Bauherren, etc...

    Das liefert fast niemand... und falls doch, sind wir hier im Bereich, wo man höchstens auf offensichtliche Schwachstellen hinweisen kann, aber kaum einen Entwurf, sei er DIY oder "proffesioneller" Herkunft mit Hinweisen perfektionieren könnte oder wollen würde... das wären dann doch bald Planungsleistungen.

    Ich würde hier übrigens bestimmt mit von mir geplanten Gebäuden auch Kritik ernten... wer auch nicht? Vermeintliche Schwachstellen/Fehler/Inkonsequents lässt sich meist einfach aufzeigen...
     
  19. #19 jodler2014, 02.01.2016
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.804
    Zustimmungen:
    213
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    :shades

    Da picke ich mal den Ziesel heraus :

    Immer "große Worte "(:Respekt) ,aber einen Entwurf oder ein "frei Hand " Gekritzel gab es noch nie !?
     
  20. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    sich informieren - lesen.
    dann gucken.

    e. kleine auswahl an lesenswertem findest du in meiner sig.
    als bauherr hast du wichtigere aufgaben, als dich an grundrissen
    zu versuchen.
     
Thema:

Wann "darf" man hier einen Grundriss reinstellen?

Die Seite wird geladen...

Wann "darf" man hier einen Grundriss reinstellen? - Ähnliche Themen

  1. Wann darf Bodenplatte mit Dämmung belegt werden?

    Wann darf Bodenplatte mit Dämmung belegt werden?: Liebe Bauexperten, wir möchten einen ehemaligen Stall als Wohnraum nutzen. Die alten untegelmäßigen Beton Schichten haben wir entfernt. Nun soll...
  2. Ab wann darf ein Wdvs nass werden

    Ab wann darf ein Wdvs nass werden: Hi ich habe eine Frage. Bin gerade dabei bei unserem Fertighaus eine neue Fassade aufzubauen. Nun bin ich bei dem Schritt angekommen wo ich neue...
  3. Wann darf Architekt SCHLUSSRECHNUNG stellen?

    Wann darf Architekt SCHLUSSRECHNUNG stellen?: Hallo , ich baue zur zeit mein Haus um , vom Satteldach zum Pultdach . über den Architekten liefen 4 Gewerke - Zimmermann mit Pauschalpreis...
  4. Zementestrich, ab wann darf ich Kontrollierte Raumlüftung anschalten?

    Zementestrich, ab wann darf ich Kontrollierte Raumlüftung anschalten?: Mein Estrichleger ist sich nicht sicher, da eine Kontrollierte Raumlüftung für ihn was neues ist. Ich selber tippe auf 21 Tage, vorher lieber nur...
  5. Ab wann darf man nach Estrichlegung spachteln??

    Ab wann darf man nach Estrichlegung spachteln??: Vorher sollte man es ja nicht machen wie ich gelesen hab, wegen der Feuchte. Muß ich denn die kompletten 4 Wochen Trocknungszeit auch mit dem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden