Wann is die Dickbeschichtung richtig trocken ?

Diskutiere Wann is die Dickbeschichtung richtig trocken ? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo :winken , wir tragen in Eigenleistung die Dickbeschichtung (1k-version) auf (2malig) und machen auch die Dämmung (Styrodur) um unseren...

  1. #1 Gast3007, 11.10.2006
    Gast3007

    Gast3007 Gast

    Hallo :winken ,

    wir tragen in Eigenleistung die Dickbeschichtung (1k-version) auf (2malig) und machen auch die Dämmung (Styrodur) um unseren Keller selber rum, Jetzt weis ich leider nicht wie lange es dauert bis die Dickbeschichtung fest genug ist, bis ich die Dämmung drauf machen kann.
    Wie stelle ich das fest ?
    Gibts da nen Anhaltspunkt - evtl auch ne grobe Zeitschiene ?
    Was passiert, wenn ich die Dämmung zu früh drauf mache und die Dickbeschichtung noch nicht durchgetrocknet ist ?

    Gruß und herzlichen Dank :konfusius
    Reilinga

    p.s. Ansonsten haben wir das Glück einen reinen sandigen Boden zu besitzen.
     
  2. damy

    damy

    Dabei seit:
    24.11.2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Ort:
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    Meine Meinung:
    Bitumen-Dickbeschichtung 1K und Eigenleistung ist beides Käse.
    Viele Hochbauer lassen die Abdichtungsarbeiten von Fachfirmen ausführen, warum wohl :confused:
    Und von diesen Fachfirmen verwendet, jedenfalls bei uns, keiner 1K.
    Die Bauherrn sehen aber nur eine Einsparmöglichkeit und meinen sie könnten das Zeug auch selber draufschmieren, ist ja nicht so schwer :irre

    Wenn ihr es absolut selber machen wollt dann lest das Richtlinie
    genau durch und holt euch die Datenblätter von eurem Hersteller.

    Das durchtrocknen bei 1K dauert je nach Umgebungsbedingung bis zu 5 Tagen und mehr. Wenn es zu dick aufgetragen wird z.B. Hohlkehlen, dann kann es auch eventuell gar nicht durchtrocknen.

    viel Spaß
    damy
     
  3. #3 bauworsch, 12.10.2006
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Durchtrocknung

    Wie damy schon angemerkt hat, kann die Durchtrocknung von 1k KMB einiges länger dauern als bei einer 2-komponentigen Variante.
    Lege Dir eine Referenzprobe an mit der maximalen Schichtdicke, die Du in der aufgetragenen Schicht hast. Nimm einen Mauerwerksstein und behandle den so, wie Wand und lagere die Referenzprobe in der Baugrube um gleiche Umgebungsbedingungen zu haben. Am besten im Nordbereich, damit Sonneneinstrahlung das Ergebnis nicht "verwässert". Mit einem Daumendruck bekommst Du ein erstes Gefühl. Wenn Du das KMB ohne größeren Wiederstand eindrücken kannst, ist es noch zu früh. Erst wenn Du ein " festes Gefühl" hast, kannst Du die Probe mit einem ( Cutter )messer aufschneiden. Zeigt sich KMB dann noch bräunlich in der Färbung oder "torfig" in der Konsistenz ist es noch zu feucht. Durchgetrocknetes KMB verfäbt sich schwarz und wird gummiartig. Wenn Du Deine angeschnittene Probe nur mit größerem Wiederstand von der Fläche abreissen kannst, kannst Du von einer ausreichenden Durchtrocknung ausgehen. Viel für die Durchtrocknung hängt auch davon ab, wie groß der Festkörperanteil in Deinem KMB ist.
     
  4. #4 Gast3007, 12.10.2006
    Gast3007

    Gast3007 Gast

    Danke Euch beiden für Eure Beiträge,

    leider haben wir die Leitung aus dem Rohbau-Vertrag schon raus und haben auch schon angefangen das Zeug draufzumachen (1te Schicht komplett fertig aufgetragen - 2te hatten wir gestern angefangen). Jetzt is das Kind halt schon in den Brunnen gefallen sozusagen ... :(
    Und ob es unsere Rohbaufirma es besser hinbekommen hätte (vor allem weil von dort zur Eile gedrängt wird), bin ich mir auch nicht so sicher :o Was jetzt bleibt is dann wohl nur noch die Frage

    "Was passiert, wenn ich die Dämmung zu früh drauf mache und die Dickbeschichtung noch nicht durchgetrocknet ist ?".

    Immerhin haben wir (dank des Sandbodens) kein drückendes Wasser und die umliegenden Gebäude (BJ 1965 und älter - wir sind in einer Baulücke) haben auch keine Wasserprobleme in den Kellern. Damals gabs auch noch keine Weiße-Wannen und ob da überhaupt Dickschicht in der Qualität (oder eher einfach nur schwarze Bitumenfarbe) draufgemacht wurde, wag ich auch zu bezweifeln. Wenn es also nur länger dauern würde bis das Zeug trocknet bzw. bei Nichttrocknung das ganze zwar immerhin Wasserdicht - aber nicht Druckwasserdicht - wäre, dann wär ich ja schon beruhigt ;)

    Gruß Reilinga
     
  5. #5 bauworsch, 12.10.2006
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Mach Dir trotzdem eine Referenzprobe und warte bis die beiden Schichten voll durchgetrocknet sind und klebe dann die Dämmung drauf. Die Gefahr der Beschädigung bei nicht durchgetrockneter KMB beim Anfüllen ist zu groß.

    Und nicht wundern, wenn Du die Dämmplatten mit dem 1k-Zeugs draufklebst und Du am nächsten Tag feststellst, dass die wieder runtergefallen sind. Passiert öfters.
     
Thema: Wann is die Dickbeschichtung richtig trocken ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dickbeschichtung trocknungszeit

    ,
  2. mem dickbeschichtung erfahrung

    ,
  3. bitumen dickbeschichtung trockenzeit

    ,
  4. mem isolieranstrich trocknungszeit,
  5. dickbeschichtung 1k trocknungszeit,
  6. bitumen trockenzeit,
  7. trocknungszeit bitumendickbeschichtung,
  8. bitumen trocknungszeit,
  9. bitumendickbeschichtung trocknungszeit,
  10. wie lange braucht bitumen zum trocknen,
  11. trocknungszeit bitumenanstrich,
  12. trockenzeit bitumen,
  13. bitumen wie lange trocknen,
  14. Bitumenanstrich wir lange trocknen?,
  15. bostic bitumdickschicht trocknungszeit,
  16. teeranstrich trockenzeit,
  17. mem dickbeschichtung trockenzeit,
  18. trocknungszeit bitumendickbeschichtung 2k,
  19. bitum trockenzeit,
  20. kmb trocknungszeit,
  21. bitumenabdichtung trocknen ,
  22. wie dick dickbeschichtung anleitung ,
  23. bostik w 271 trockenzeit,
  24. trockenzeit mem 2k dickbeschichtung,
  25. dickbeschichtung nordic
Die Seite wird geladen...

Wann is die Dickbeschichtung richtig trocken ? - Ähnliche Themen

  1. Weiße Wanne Innen und Außen abdichten bei Bodenplatte im Grundwasser

    Weiße Wanne Innen und Außen abdichten bei Bodenplatte im Grundwasser: Hallo zusammen, nach einer Freilegung einer undichten Außenwand eines Teilkellers (Kellergröße ~3,5m x 2,5m), der als WW in Eigenleistung gebaut...
  2. Feuchtigkeit im Kellerraum trotz Weißer Wanne -> Sanierungsbedarf ?

    Feuchtigkeit im Kellerraum trotz Weißer Wanne -> Sanierungsbedarf ?: Hallo, ich bin neu hier im Forum und würde mich sehr freuen wenn mir kompetente Leute weiterhelfen könnten. Ich selbst kenne mich nicht in der...
  3. Deckendurchbruch: wann technisch unmöglich und andere Fragen

    Deckendurchbruch: wann technisch unmöglich und andere Fragen: Moin! Ich habe eine Frage zum Deckendurchbruch. Ich miete gerade eine Wohnung, die Wohnung unter uns gehört demselben Vermieter. Nun möchte ich...
  4. Bitumen Dickbeschichtung/Dampfsperre für unsere Weiße Wanne sinnvoll/notwendig?

    Bitumen Dickbeschichtung/Dampfsperre für unsere Weiße Wanne sinnvoll/notwendig?: Hallo! Es geht um einen Neubau über einen Bauträger. Der Keller ist gerade fertig und nun geht es um die Frage ob das Ganze von außen...
  5. Bitumendickbeschichtung mit Drainage=schwarze Wanne?

    Bitumendickbeschichtung mit Drainage=schwarze Wanne?: Hallo, wir haben folgendes Problem: Laut Bauvertrag war der Keller unserer DHH als „Schwarze Wanne gegen drückendes Wasser“ vorgesehen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden