Wann löst Sicherungsautomat aus...?!

Diskutiere Wann löst Sicherungsautomat aus...?! im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, damals beim Dachgeschossausbau wurden hier einige Strippen gezogen, 3x1.5m2. Nun bin ich zufällig darauf gestoßen, dass bei den...

  1. #1 peterbond0815, 16. Oktober 2011
    peterbond0815

    peterbond0815

    Dabei seit:
    22. Mai 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Essen
    Hallo zusammen,

    damals beim Dachgeschossausbau wurden hier einige Strippen gezogen, 3x1.5m2. Nun bin ich zufällig darauf gestoßen, dass bei den hier notwendigen Kabellängen entweder 2.5m2 verwendet werden sollte bzw. die Sicherung besser auf 10A anstatt 16A geht.

    Gut, das mit den dickeren Kabeln hat sich erledigt, also die Sicherung. Im Kasten von 16A auf 10A geändert. Wollte dann aber aus Niegierde mal testen und habe ein paar Verbraucher über "Strommesser" (Belkin) angeschlossen...

    Staunen, 2500 Watt kein Problem (Halogen und zwei Haartrockener). Also noch den Wasserkocher dran, 4050 Watt. Nix...

    Aufbau im Keller an bestehendem Sicherungskreis 16A wiederholt, 4050 Watt plus den "normalen" Verbrauch, auch nix.

    Nun die Frage: Ist das normal, löst hier die Sicherung erst nach x Minuten aus um z.B. ein heißes Kabel zu verhindern? Ich hätte schon etwas Toleranz erwartet aber 4050 Watt sind nach meinem Wissen ca. 17.6A! Bei einer 10er Sicherung...

    Was ist die Konsequenz für die Leitungen im Dach? Sichern mit 6A oder wie oder was?!

    Gruß, Pedda
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    das hängt von der Auslösecharakteristik ab, siehe wikipedia oder google

    Dort siehst Du auch, daß es je nach Überlastfall ziemlich lange dauern kann
    Übrigens, Deine Tests solltest Du lieber unterlassen, da die Überlastung sicherlich nicht gut tut

    Gruß
    Frank Martin
     
  4. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    wenn man sich die Auslösecharakteristik eine Leitungsschutzschalters mit B-Chrakateristik anschaut,

    So kann hier zwischen dem 1.13 und 1.45 fachen des Nennstromes eine Stunde lang fliessen. (das wäre beie inem B16 nun mal 18.1 bis 23.2A)

    Der magnitsche Kurzschlussstromauslöser muss sofort beim 3-5 fachen nennstrom auslösen (Beispiel B16 48 - 80A)


    http://de.wikipedia.org/wiki/Leitungsschutzschalter
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jepp. Aber wenn ich das richtig gesehen habe, dann war von einem B10A die Rede, und 4kW.

    Gruß
    Ralf
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nebenbei bemerkt, ist eine Elektroinstallation in einem Haus ein denkbar ungeeignetes Bastelobjekt für einen Laien.

    Gruß
    Ralf
     
  7. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Ich dachte, die richtige Bezeichnung für Sicherungsautomat wäre Leitungsschutzschalter? Darf ich da nicht erwarten, daß ich soviel Verbraucher an eine Leitung hängen kann, wie ich will und der LSS sagt: "Das ist jetzt wohl etwas viel für das bißchen Kupfer. Ich gehe jetzt mal in einen -für die Leitung- sicheren Zustand und schalte ab"?
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn er korrekt dimensioniert wurde. ;)

    Leider kennen manche Leute nur B16A, und so Sache wie Auslösecharakteristik sind völlig unbekannt.

    Gruß
    Ralf
     
  9. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Ich dachte, es wäre eine 10A Sicherung und 4kW Last?
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Auch das wird einige bis etliche Minuten lang gehalten.
    Völlig korrekt.
    Die Leitung braucht ja auch ne gewisse Zeit, um sich gefährlich hoch zu erwärmen.
     
  11. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Quelle: ABB Katalog

    Grüsse
    Jonny
     
  12. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    ist ja wurscht. Alles unter dem magnetischen Schnellauslöser (beim B 3-5 fachen) löst der thermische Überstromauslöser aus.

    Also für geschätzte 20-30sek können beim B10 auch 20-25A fliessen.
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn wir unterstellen, dass er den "Versuch" nur für ein paar Sekunden gemacht hat, dann wäre das korrekt. Da hält ein B10A die 17,6A sicherlich für 30Sekunden, evtl. auch noch über 1 Minute.

    Gruß
    Ralf
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Evtl.?
    Nein, ganz bestimmt über!
    Die Auslösezeit dürfte dann (je nach Exemplarsteuung) im Bereich zwischen 2 Minuten und einer halben Stunde liegen!
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nein, nicht "ganz bestimmt". Nimm Dir die Kennlinie und schau nach. 1,76, also fast 1,8*In.

    Gruß
    Ralf
     
  16. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ebent!
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Mist, das Telefon hatte geklingelt...
    Also nochmal:

    Eben darum!
    Ich habs jetzt zwar nicht rausgemessen, sondern nur per Augenmaß abgelesen. Aber meine Angaben sollten gut hinkommen. Ne doppellogarithmische Kurve krieg ich grad noch hin...
    Selbst bei 2x In liegt die untere Grenze des Streubandes bereits bei ca. 100s!
     
  19. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hast Recht. Ich hatte bei den 25A geschaut, mein Fehler. :konfusius

    Gruß
    Ralf
     
Thema: Wann löst Sicherungsautomat aus...?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wann löst sicherung aus

    ,
  2. wann löst ein 16a b automat aus

    ,
  3. wann löst ein b16 Automat aus

    ,
  4. ab wann löst 16A Sicherung sichee aus,
  5. 16a sicherung auslösestrom
Die Seite wird geladen...

Wann löst Sicherungsautomat aus...?! - Ähnliche Themen

  1. Weiße Wanne, Anbringung Schwerlastdübel außen

    Weiße Wanne, Anbringung Schwerlastdübel außen: Hallo Zusammen, Ich bin neu hier im Forum, bin jedoch seit einiger Zeit interessiert, stiller Mitleser. Wir bauen derzeit ein EFH, weiches sich...
  2. Statt Weißer Wanne "nur" Drainage?

    Statt Weißer Wanne "nur" Drainage?: Hallo Zusammen, bin neu hier registriert, aber lese schon seit zwei Jahren hier immer wieder mal mit. Jetzt ist mir meine Schwester mit dem...
  3. Dachausbau in Baden-Württemberg - Seit wann ohne Genehmigung möglich?

    Dachausbau in Baden-Württemberg - Seit wann ohne Genehmigung möglich?: Hallo, bei mir geht es um die Dachumdeckung, was ich in einem anderen Unterforum schon geklärt habe. Bekannt ist mir bereits, dass ich das Dach...
  4. Wie weiße Wanne erkennen?

    Wie weiße Wanne erkennen?: Liebe Bauexperten, zu meiner Frage habe ich noch keine Antwort im Forum gefunden, und erlaube mir, sie hier zu stellen: Unser gebraucht...
  5. Reihenfolge Dusche, WC, Wanne - Anschluss an das Abwasserrohr

    Reihenfolge Dusche, WC, Wanne - Anschluss an das Abwasserrohr: Hallo zusammen, ich habe eben etwas in der DIN-Norm gestöbert, konnte aber keine klare Aussage finden. Daher die Frage an die Experten:...