Wannendichtband ja oder nein?

Diskutiere Wannendichtband ja oder nein? im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Ich war bisher immer der Meinung, dass ein Wannendichtband eine gute und sinnvolle Sache ist. Nun hatte ich eine Diskussion mit einem...

  1. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Ich war bisher immer der Meinung, dass ein Wannendichtband eine gute und sinnvolle Sache ist.
    Nun hatte ich eine Diskussion mit einem Sanitär-Installateur von dem ich bisher viel gehalten habe. Er meint er hätte das Wannendichtband früher immer verbaut un sei jetzt wieder davon abgekommen: durch de Flüssigfolie entsteht eine Wulst und der FiesenUntergrund ist nicht mehr perfekt eben. Außerdem reist und zieht es bei minimalen Bewegungen der Wanne. Nur Silikon funktioniert besser. Er rät davon ab und will es nur sehr ungern einbauen und nur wenn ich schriftlich Verzicht wünsche.
    Was meint ihr?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Ich denke auch das ein solch dünnes Dichtband die späteren Fliesenarbeiten erheblich beeinträchtigt, zumal Fliesen ja nicht mit Kleber aufgebracht werden...
    Selten so einen Blödsinn gehört. Eine siliconfuge ist eine Wartungsfuge und keine Abdichtung. Wir haben in den letzten Jahren einige aufwendige Sanierungen durchgeführt, weil die Abdichtung nicht vorhanden oder schadhaft war. Folge: Teilweise massiver Befall mit Hausschwamm oder anderen unerfreulichen Holzzersetzenden Pilzkollegen
     
  4. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Wannendichtband = a. R. d. T.
     
  5. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Ich glaub ich hab ein Missverständnis.
    Gibt es außer me...pa noch einen anderen Hersteller für Wannendichtband?
     
  6. #5 Achim Kaiser, 5. August 2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt noch ein System vom Stahlwannenhersteller mit dem K am Anfang.
    Die Aquapr**f Geschichte trägt etwa 2 mm auf ... das sollte im Kleberbett verschwinden können.

    Grundsätzlich haben die ganzen Randabdichtungssysteme den Nachteil, dass entweder der Abdichter den Wannenbereich mit der 1. Lage vorstreicht oder dass die Randabdichtungen dann direkt auf dem Putz liegen. Beide Varianten sind zwar gangbar aber das ganze Geschäft ist sackrisch zeitaufwändig und hoch fehleranfällig. Einmal 3 cm nicht aufgepasst und anschließend gehts richtig in die Hose ... heikel, heikler ... *scheibenkleister* :).
    Im rauhen Baustellenbetrieb hat mich bisher noch kein System so ganz wirklich überzeugt, weil man sie alle wie *rohe Eier* behandeln muss ... sonst sind sie versaut.

    Vor allem vertragen die Systeme kein nachträgliches Rumgeeier in irgendwelcher Form ... sonst kannst den ganzen Klimbim runterreissen, stundenlang putzen und die ganze Geschichte nochmal machen ... dann ist der Tag für eine Duschwanne setzen garantiert im Allerwertesten.

    Mich hauen die Systeme nicht wirklich vom Hocker und nachdem ich das erste System montiert habe, habe ich die geschätzte Montagezeit mit Faktor 4 beaufschlagt wegen *Fummelkram*, *Abstimmungsgedöns* und *da kannste nicht jeden hinschicken*.

    So richtig glücklich bin ich mit dem Fummelkram nicht wirklich.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 5. August 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    google kaputt
    https://www.google.de/search?q=wann...ozilla:de:official&client=firefox-a&gws_rd=cr

    Nicht ganz oben bei den Treffern:
    http://www.oxiegen.de/sytemprodukte/
    ESK 20
    Sehr steif, aber handhabbar

    Versteh ich nicht. Band an das Objekt kleben, in die Ecke/an die Wand schieben, die vorher vom Fliesör mit dem ersten Dichtanstrich versehen wurde und auf den Auflagern fixieren.

    Da das Band nach oben übersteht, kann der Fliesör dahinter nochmal frisch einpinseln, das Band eindrücken und dann die zweite Lage AUF das Band und die Fläche auftragen.

    Ich sehe nicht, wo da etwas passieren soll (ausser der Fliesör deckt nicht sauber ab)
     
  8. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Ralf, ich denke eigentlich auch so wie du und habe bisher nicht ganz verstanden wo das Problem mit dem band ist. Das oxiegen-band ja mir neu. Danke für den Hinweis.

    Mein GWI ist ein Mann aus der Praxis und drückt sich ähnlich aus wie du, Achim.
    Wenn du sagst "So richtig glücklich bin ich mit dem Fummelkram nicht wirklich."
    Heißt das du machst es auch, aber ungern? Oder hast du eine praktikablere Lösung als zweite Dichtungsebene zur Silikonfuge?
    Ich lerne immer wieder gerne etwas dazu . . .

    (Vielleicht sind ja momentan die me...pa talismane nicht so interessant und deswegen wird etwas anderes bevorzugt :shades)
     
  9. #8 Achim Kaiser, 6. August 2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Was bleibt mir denn übrig ? Irgendwie muss der Übergang Wanne/Wand dicht hergestellt werden.

    Die sind als Entscheidungskriterium zu 0,0000 % relevant.

    Das ist erste Problem.
    Manchmal steht der Flieseur noch nicht mal fest.
    Jeder von den Jungs hat in der Regel *seine* Abdichtpampe.
    Bei der Abdichtpampe gibts schon wieder xy verschiedene Anbieter und Systeme ... bei denen keiner weiss wie kompatibel die sind.

    In der Praxis läuft das meistens so ab :

    1. Termin :
    Wannen ins Bauwerk und erst mal *prüfen* ob am Aufstellort die Montagevoraussetzungen passen. Winkligkeit und Ebenheit der Wände müssen gegeben sein (max. 1-2 mm auf die Wannenlänge) sonst sperrt entweder die Fuge das Maul auf oder die Fliesen stehen nachher schief.
    Bei 3-seitigem Wandanschluss muss auch noch das Öffnungsmaß auf die gesamte Länge stimmen, sonst gehts daneben. Es kann nahezu gar nix irgendwie ausgeglichen werden. Stimmen die Vorleistungen nicht gehts schon mal los ... min. eine Runde Palaver wer arbeitet wie, wo, was nach ... dann kommen wir danach wieder und prüfen. Die üblichen Tolleranzen nach DIN kann man da getrost vergessen.
    Hat man mal Glück und das passt werden die Montagehöhen angezeichnet und die Abdichtungspampe kann gestrichen werden. Die braucht auch wieder Zeit zum abtrocken also läuft an dem Tag meistens nix mehr. Lass ich den Flieseur vorher per Maßangabe die Dichtpampe anbringen und Winkligkeit, Ebenheit und Abmaße stimmen nicht 100% fällt der Dichtanstrich den nachfolgenden Arbeiten wieder zum Opfer.
    Zeichne ich den zu streichenden Bereich nicht deutlich sichtbar an der Baustelle an brauche ich nicht meinen dass es da auch einen *passenden* gibt ... sonst fahr ich meistens nochmal auf die Baustelle und es gibt nen Ortstermin .... weil .... :).

    2. Termin
    Schon das anbringen des Dichtbandes am Wannenrand ist eine Kunst für sich. Das Zeugs klebt wie Hölle und wehe man kriegst beim ersten mal nicht sauber, gerade, faltenfrei an den Wannenrand dann ists vorbei. Wieder abziehen, nachträgliche Korrekturen, irgendwelche Nachfummeleien kann man sich getrost abschminken und wenn mans verbockt hat wars das. In der üblichen Hurra-Zack-Zack-Akkordschrubberei-Mentalität geht da gar nichts.
    Vergeigt heisst ... entweder stundenlang am Wannenrand schrubbern bis man den Mist wieder ab hat oder neue Wanne, neues Abdichtsystem ... und wir probierens nochmal :). In beiden Fällen kommt extremst Freude auf und das Gefluche dabei will keiner hören - nicht wirklich ..... das da dann nebenbei bemerkt die Kalkulation abraucht braucht nicht wirklich erwähnt werden oder ?

    Haste dann die Wanne mit Dichtband endlich stehen gehts dann weiter ... Schutzfolie abziehen und die *Bepp-Hölle* geht wieder los ... fängst an der falschen Stelle an kriegst die Ecken nicht sauber ausgearbeitet. Beppt das Band irgendwo unbeabsichtigt drann, weil zu viel Schutzfolie abgezogen hast oder weil der Meinung bist *machen wir erst mal ganz wech und dann drücken wir das dran ... kanns sein das Dichtband zeigt dir den Stinkefinger hat schon irgendwo Kontakt beppt da wos nicht soll und du kriegst es nicht mehr ab .... vorbei - verloren.
    Merkeste was ?
    Scheissgeschäft auf der ganzen Linie ..... und anschließend kommt die Bunddfaltenhöschenfraktion und fragt obs dir noch gut geht und wieso man für so nen bischen Dichtband so lange brauchen kann ....

    Haste dich an die obigen 1-2 mm Tolleranz nicht gehalten und es hat ein bischen mehr und du denkst ... das roller ich dann wech, das Material ist ja schön elastisch und man kanns ja ein wenig ziehen .... es geht ... 1-2 mm ... ab dem 4. Millimeter an den Ecke ist dann das Material intelligenter als der Verarbeiter und gibt nach .... Scheisse ... Loch reingerollert ... und was machen wir jetzt ????

    Nicht falsch verstehen .... Das Dichtband ist absolut super ... hoch elastisch (im Vergleich zu den restlichen Dichtbändern) und hält auch bombenfest. Einmal drangeklebt und du kriegst es nur durch Materialzerstörung wieder ab .... aber genau darin liegt auch das Problem.

    Es ist m.W. auch das einzige System das Abdichtung und Schallschutz unter einen Hut bringt - nur sind die Anforderungen an das Umfeld hoch, die Grenzen eng und du hast nur EINE Chance .... genau EINE .... Hopp oder Top.

    Man kann das schon hinkriegen, gar keine Frage nur ist der zu betreibende Aufwand und die Anforderungen ans Umfeld hoch, deutlich höher als vermutet wird ... und du hast keinerlei Chance irgendwas auszugleichen. Hinzu kommt wieder das Schnittstellenthema und wenn an jeder Baustelle andere Beteiligte hast, kannste auch jedes Mal nen satten Abstimmungsaufwand betreiben .... den keiner bezahlen will.

    Aus der Sicht gibts einfach Dinge die tu ich mit Sicherheit wesentlich lieber ...

    Gruß
    Achim Kaiser

    P.S.
    Die Abdichtsysteme die Ralf eingestellt hat funktionieren da ein wenig anders. In den Ecken haste auch da ein Problem, je nachdem wie die Wanne gerundet ist ... und Schallschutz am Wannenrandanschluss fällt aus oder du fängst wieder an zu basteln.
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 6. August 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Aber lösbar :p

    Gugstdu (aber Achtung - DIY :winken)
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?30807-Abdichtung-Wanne
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Danke Ralf! Hast du mal so 5 m übrig? Ich muß eine Badewanne im Winter bei mir einbauen... (naja, eher ein komplettes Badezimmer neu machen...)
     
  13. norinofu

    norinofu

    Dabei seit:
    12. Juni 2007
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Baden-Württemberg
    So schauts nach 5 Jahren aus wenn nur das gut funktionierende Silikon verwendet wurde:
    K1024_CIMG0020.jpg K1024_IMG_4739.jpg
     
Thema: Wannendichtband ja oder nein?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wannendichtband

    ,
  2. wannenabdichtband

    ,
  3. braucht man wannendichtband

    ,
  4. wannendichtband setzen,
  5. badewanne abdichten band,
  6. wannen dichtband,
  7. wannenabdichtband alternative,
  8. wannendichtband notwendig
Die Seite wird geladen...

Wannendichtband ja oder nein? - Ähnliche Themen

  1. Dampfsperre ja oder nein

    Dampfsperre ja oder nein: Hallo Experten Wir haben ein Haus bj 1950 mit außen Mauern von 50cm Stärke da die Wand sehr schief ist wollen wir eine trockenbauwand Vorsatz...
  2. Markise für Terrasse, ja oder nein?

    Markise für Terrasse, ja oder nein?: Hallo an alle, mein Mann und ich spielen mit dem Gedanken, unsere Terrasse mit einer Markise zu bereichern. Der Sonnenschirm nimmt leider etwas...
  3. Gartenhaus hinterlüftung ja/nein

    Gartenhaus hinterlüftung ja/nein: Hallo, ich möchte mein Gartenhaus mit Deckelschalung außen und Profilbrettern innen verkleiden. Dämmung soll auch rein. Jetzt die Frage, das...
  4. neue Fenster / Dichtungen klaffen / Mangel ja oder nein.

    neue Fenster / Dichtungen klaffen / Mangel ja oder nein.: Hallo zusammen, als Neuankömmling möchte ich zuerst alle hier im Forum begrüßen. ! Hoffentlich könnt ihr mir weiterhelfen. Meine Frage bezieht...
  5. Badenplatte unter Haus und Dopppelgarage Thermisch trennen ja oder nein?

    Badenplatte unter Haus und Dopppelgarage Thermisch trennen ja oder nein?: Hallo, ich muss entscheiden, ob Haus und Garage eine Gemeinsame Bodenplatte bekommen oder ob sie Thermisch getrennt werden. Angedacht vom...