Warmwasser über die Wärmepumpe

Diskutiere Warmwasser über die Wärmepumpe im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hallo! Ich habe eine grundsätzliche Frage. Wie funktioniert eigentlich eine wirtschaftlich sinnvolle Warmwasserzubereitung über die Wärmepumpe...

  1. xelax

    xelax

    Dabei seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Köln
    Hallo!

    Ich habe eine grundsätzliche Frage. Wie funktioniert eigentlich eine wirtschaftlich sinnvolle Warmwasserzubereitung über die Wärmepumpe (WP)?

    Ich gehe davon aus, dass die WP für gute JAZ eine möglichst niedrige Vorlauftemperatur für die Heizung erzeugen soll (so um 30-35°). Fürs Warmwasser braucht sie jedoch Werte ab 45° aufwärts. Nur stelle ich mir die Frage, wie man die WPs dazu bringt, neben 30°-Heizung zusätzlich (und im Sommer ausschließlich) den 45°-Warmwasserspeicher zu heizen?

    Unabhängig davon ob Warmwasserspeicher in die WP-Anlage integriert ist oder nicht, stelle ich mir zwei Möglichkeiten vor: (1) Die WP hat zwei Heizkreise mit unterschiedlichem Temperaturoutput oder (2) Die Wärmepumpe heizt abwechselnd die Heizung bzw. das Warmwasser und passt ihre Leistung entsprechend der jeweils erforderlichen Output-Temperatur an.

    Ist das so, wie ich vermute? Wie stelle ich fest, ob eine Wärmepumpe für Warmwasserbetrieb geeignet ist (wenn Warmwasserspeicher nicht schon integriert ist) und wie sie das genau macht? Ich habe bei Viessmann und Vaillant ein paar Datenblätter/Bedienungsanleitungen durchgeschaut und wurde dennoch nicht schlau.

    Danke Alex :Roll
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Variante 2 ist üblich.
    Dann noch ein 3-Wege Ventil zur Umschaltung, und den Rest erledigt die Regelung in der WP.

    Bsp: Die WP feuert in den Heizkreis mit sagen wir mal 30°C. Ist die Temperatur erreicht, dann kontrolliert die WP die WW Temperatur. Ist diese zu gering, dann wird das Ventil umgeschaltet und die WP produziert beispielsweise 45°C. Hat der WW Speicher sein soll erreicht, dann schaut die Regelung wieder nach dem Heizkreis. Besteht hier Anforderung, dann wird der Heizkreis bedient. Ohne Anforderung schaltet die WP ab.

    So weit in Kürze.

    Gruß
    Ralf
     
  4. xelax

    xelax

    Dabei seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Köln
    Danke für die Erklärung.

    Ist dieses Ventil in die WP eingebaut, so dass die WP quasi direkt am durchfließendem Wasser fühlen kann, in welchem Kreis sie grade benötigt wird, oder wird ein (externer) Warmwasserspeicher per Temperaturfühler kontrolliert?

    Ist ein solcher Kombibetrieb heute gängig oder muss man beim WP-Hersteller extra nachfragen? Wie gesagt, ich habe in den Unterlagen nichts gefunden :-(

    LG Alex
     
  5. planfix

    planfix Gast

    gibt aber noch V:biggthumpup:ariante 3:
    separate WP, mit anderem Arbeitsmittel, dass in einem anderen Druck- Temparaturbereich arbeitet und auch über 60° warmes Wasser damit machen kann.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Meist wird das 3-Wege Ventil extern angebaut und von der Regelung der WP angesteuert. Am WW Speicher hängt dann ein Temp.fühler der der Regelung sagt, ob nachgeladen werden muss.

    Die Variante 3 von planfix hat natürlich auch was für sich, insbesondere dann, wenn die Haupt-WP ein größeres Kaliber aufweist und höhere WW Temperaturen gewünscht werden. Gerade bei einer großen WP kriegst Du schnell Probleme wenn Du damit einen Standard TW-Speicher laden möchtest. (Stichwort: Wärmetauscher, Durchflußmenge)

    Gruß
    Ralf
     
  7. Bugs

    Bugs

    Dabei seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn.Ang.(Maschinenbau)
    Ort:
    Österreich / NÖ
    Ich plane bei mir im Moment ebenfalls eine WP für Heizung und WW einzusetzen.
    Um die Jaz zu steigern bin ich im Moment am überlegen eine Frischwasserbereitung zu verbauen.
    Damit würde dann die Gefahr von Legionellen wegfallen und somit wären ca 50° auch kein Problem.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Warmwasser über die Wärmepumpe

Die Seite wird geladen...

Warmwasser über die Wärmepumpe - Ähnliche Themen

  1. elektrischen Strom, Heizungswärme und Warmwasser selbst erzeugen

    elektrischen Strom, Heizungswärme und Warmwasser selbst erzeugen: Hallo, ich interessiere mich gerade dafür elektrischen Strom, Heizungswärme und warmes Wasser in der eigenen Immobilie selbst zu produzieren....
  2. Optimierungsmöglichkeiten für Wärmepumpe zur Reduzierung der Kompressorstarts?

    Optimierungsmöglichkeiten für Wärmepumpe zur Reduzierung der Kompressorstarts?: Wir wohnen jetzt 3 Jahre im neuen Haus. Das EFH (Bungalow mit 108 m² Wohnfläche) wurde von einem großen Massivhausanbieter schlüsselfertig...
  3. Zirkulationsleitung Warmwasserboiler

    Zirkulationsleitung Warmwasserboiler: Hallo, Bei uns wurde im EFH der alte ineffiziente Elektroboiler durch einen modernen WP-Boiler getauscht. Die Situation war bisher so:...
  4. Problem Warmwasser und Zirkulation

    Problem Warmwasser und Zirkulation: Guten Morgen, ich habe ein Problem seit ca 3 Monaten. HB/Sanitär können oder wollen nicht helfen. Vorabfakt: vor 1 Jahr wurde eine neue...
  5. biete Stiebel Eltron SBP 200 E cool Wärmepumpen Pufferspeicher

    Stiebel Eltron SBP 200 E cool Wärmepumpen Pufferspeicher: Hi zusammen, wir überlegen, uns einen größeren Puffer anzuschaffen, macht aber nur Sinn, wenn wir den jetzigen halbwegs gescheit losbekämen....