warmwasserspeicher 75 ltr. oder 150 ltr.?

Diskutiere warmwasserspeicher 75 ltr. oder 150 ltr.? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; hallo wir wollen uns einen neuen warmwasserspeicher einbauen lassen. genügt für 3 personen ein warmwasserspeicher mit 75 ltr. oder sollte er...

  1. #1 leni123, 09.07.2009
    leni123

    leni123

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    rentner
    Ort:
    essen
    hallo
    wir wollen uns einen neuen warmwasserspeicher einbauen lassen.

    genügt für 3 personen ein warmwasserspeicher mit 75 ltr. oder sollte er 150 ltr. haben?
    der speicher wird im keller eingebaut, statt durchlauferhitzer.
    aus platzgründen wäre uns ein 75 ltr. speicher angenehmer.

    es gibt nur ein bad mit wanne und dusche. eine dursche im keller, die selten genutzt wird. spülstein küche, gäste-wc und im dachgeschoss.
    das haus hat paterre, 1. etage und dachgeschoss
    wie sind eure erfahrungen, wozu würdet ihr raten?
    danke im voraus
    leni
     
  2. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Womit wird der Speicher beheizt? Rein elektrisch?
    Soll ein Schwachlasttarif (billigerer "Nachtstrom") genutzt werden?

    Warum nicht wieder ein DLE?
     
  3. #3 leni123, 10.07.2009
    leni123

    leni123

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    rentner
    Ort:
    essen
    warmwasserspeicher

    nein, kein nachtstrom. es ist eine gasheizung im haus.
    der speicher soll kostengünstiger sein im verbrauch, wie ein durchlauferhitzer.
    gruss leni
     
  4. #4 Zuviel Zeit, 10.07.2009
    Zuviel Zeit

    Zuviel Zeit

    Dabei seit:
    14.09.2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Elmshorn
    Wenn der Speicher von der Gasheizung beheizt wird, dann sind die Kosten für die Erwärmung des Warmwassers meist geringer als ein elektrischer DLE.

    Das ist so erstmal grundsätzlich richtig, allerdings kann bei sehr geringem Warmwasserverbrauch dieser Kostenvorteil von Gas durch die jetzt anfallenden Bereitschaftsverluste sowie den (insbesondere im reinen Warmwasserbetrieb im Sommer) schlechten Jahresnutzungsgrad der Zentralheizung wieder aufgefressen werden.

    Hinzu kommen die Umbaukosten der Anlage.

    Rein tendenziell ist die Mehrzahl der Rentner sehr sparsam was den Verbrauch von Warmwasser angeht, daher ist ein Durchlauferhitzer hier sehr kostengünstig, wenn man die Gesamtkosten betrachtet (also laufende Kosten + einmaliger Umbau)

    Soll der Durchlauferhitzer durch einen elektrischer Speicher ersetzt werden, so sind die Kosten für die Erwärmung des verbrauchten Wasser identisch wie beim Durchlauferhitzer, es kommen aber Bereitschaftsverluste dazu, die Gesamtkosten steigen also.

    Wenn nicht gerade ein sehr hoher Warmwasserverbrauch vorliegt, dann ist ein neuer DLE wohl die wirtschaftlichste Lösung.

    Gruß
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Könnte sehr gut sein.
    Zur genauen Beurteilung fehlen aber noch Angaben.

    Kann es denn wirklich so schwer sein, die schon gestellte Frage, ob das Ding mit Strom beheizt werden soll (oder z.B. mit Gas etc.) eindeutig zu beantworten???

    Wichtig, wenn neuer DLE:
    Unbedingt elektronisch geregeltes Modell verwenden!
    Das ist nicht nur deutlich komfortabler als die früheren, hydraulisch gesteuerten, sondern dadurch auch sparsamer (was Wasser und was Strom angeht).
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ein 75 Liter Speicher ist für 2 Personen etwas knapp dimensioniert, zumindest wenn man ab und zu auch in die Badewanne möchte. Da müsste man den Speicher schon auf hohe Temperaturen laden damit man gemischt eine Badewanne füllen kann.

    Ich würde die 150 Liter nehmen. Die Bereitschaftsverluste sind im Vergleich zum 75Liter auch nicht viel höher, vorausgesetzt der Speicher hat eine ordentliche Dämmung und es läuft keine Dauerzirkulation die den Speicher abkühlt.

    Bei geringem Warmwasserbedarf kann sich ein DLE rentieren. Der Preisvorteil ist jedoch davon abhängig, wie hoch der Aufwand für die Einbindung des konventionellen Speichers wäre. Die WW Aufbereitung mit Gas ist zwar günstiger als mit el. Strom, aber wenn das Wasser ungenutzt im Speicher permanent abkühlt, dann fressen die Bereitschaftsverluste den Vorteil wieder auf.

    Ich würde:

    1. Investitionskosten für beide Varianten vergleichen
    2. Verbrauchskosten miteinander vergleichen

    Ein 150 Liter Speicher ist nicht so teuer. Jetzt stellt sich nur die Frage, wieviel Aufwand ist erforderlich um diesen an die Gastherme anzuschließen UND an das vorhandene Leitungsnetz.
    Der Austausch des DLE dürfte billiger sein, da vermutlich die vorhandene Installation (inkl. E-Anschluß) weiter genutzt werden könnten. Beim konentionellen Speicher kommt vermutlich noch Aufwand für die zusätzliche Verrohrung hinzu (kann ich aus der Ferne nicht abschätzen). Das ist von xxx,- € bis yyyy,- € alles möglich.

    Gruß
    Ralf
     
  7. #7 leni123, 13.07.2009
    leni123

    leni123

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    rentner
    Ort:
    essen
    danke für die antworten.
    bin leider erst heute wieder im hause.
    der speicher soll mit erdgas beheizt werden.
    gruss leni
     
Thema:

warmwasserspeicher 75 ltr. oder 150 ltr.?

Die Seite wird geladen...

warmwasserspeicher 75 ltr. oder 150 ltr.? - Ähnliche Themen

  1. 5l warmwasserspeicher falsch angeschlossen. Kann da was kaputt werden?

    5l warmwasserspeicher falsch angeschlossen. Kann da was kaputt werden?: hallo! tagelang war bei uns ein neuer 5l warmwasserspeicher (stiebel eltron) mit passender armatur usw. falsch angeschlossen! die anschlüsse am...
  2. Warmwasserspeicher zu gering kalkuliert?

    Warmwasserspeicher zu gering kalkuliert?: Hallo. Unser Haus ist seit 1 1/2 Jahren fertig und wir haben immer wieder Probleme mit der Warmwasser Versorgung. Es ist bisher nicht dauerhaft...
  3. Abwassergeruch aus Warmwasserspeicher-ablfuss

    Abwassergeruch aus Warmwasserspeicher-ablfuss: Halli hallo! neu hier, hoffe ich poste alles regelkonform. Gleich zu Beginn: Bilder gibts im Anhang. Meine Lebensgefeährtin und ich leben nun...
  4. Öl statt Warmwasserspeicher mit Nachtstrom

    Öl statt Warmwasserspeicher mit Nachtstrom: Hallo zusammen, brauche Hilfe bei der Berechnung. In einem vermieteten ZFH fallen 2800kw Nachtstrom an, also 533,12 € brutto. Ich würde jetzt...
  5. Kostenvergleich 150 L und 300 L Warmwasserspeicher

    Kostenvergleich 150 L und 300 L Warmwasserspeicher: Hallo, könnt Ihr mir sagen wie groß der jähliche Unterschied bei den Kosten für die Wassererwärmung zwischen einem 150 und einem 300 L...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden