Warum hat kein Elektriker Interesse?

Diskutiere Warum hat kein Elektriker Interesse? im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, ich wusste nicht so wirklich wohin, deshalb poste ichs mal hier. Wir sind derzeit am planen von einem EFH in...

  1. Pepe1984

    Pepe1984 Gast

    Hallo zusammen,

    ich wusste nicht so wirklich wohin, deshalb poste ichs mal hier.
    Wir sind derzeit am planen von einem EFH in massivholz-Bauweise und suchen noch einen Elektriker.

    Ich habe 2 aus dem Nachbarorten per mail kontaktiert, weil keine Antwort kam, habe ich nach 5 Tagen angerufen. Beide haben sinngemäß abgesagt, da sie an Neubauten kein Interesse haben.

    Aussage:"ne, mach ich net, da verdient man nix dran. Da kommt dann der Bauträger und bringt ne Elektrofirma irgendwoher mit, die das dann fürn Preis macht, der unrealistisch ist und daher mach ich kein Neubau".

    Ich verstehs net wirklich, da wir weder Bauträger sind, noch Elektriker irgendwoher nehmen wollen, sondern bewusst ausm Nachbarort angefragt haben und auch die Erklärung der Bauweise, Vergabe und was gemacht werden soll, hat an seiner Meinung nix geändert.

    Wo ist das Problem? Könnt ihr mich mal aufklären?

    Danke, viele Grüße

    Pepe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. feelfree

    feelfree Gast

    Angebot und Nachfrage. Unser Architekt hat an 8 Firmen ausgeschrieben, 2 Rückläufer, davon einer 50% über der Kostenschätzung.
     
  4. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Wenn hier in der Ecke Privatleute bei z.B. Elektrikern oder Sanitärinstallateuren Angebot nachfragen kriegen die auch keines.

    Gründe:
    1.)
    Oftmals soll das nur ein Vergleichsangebot sein, um zu sehen, ob es sich lohnt beim GU/GÜ die Leistungen rauszunehmen.
    Passt wegen zu geringer Gutschriften nie. Angebot für umme erstellt.
    2.)
    Bauherr vergíbt Leistungen selbst, Ausschreibung und Bauleitung gibts keine.
    Dann bleibt die Planung beim Installateur hängen, Bauherr kriegt die Bauleitung nicht auf die Kette will heissen: Bauzeitenpläne gibts keine und wenn purzeln die Termine während der Bauzeit durcheinander. Vorgewerke nicht rechtzeitig fertig, ständige Terminverschiebungen machen aus der Kalkulation Makulatur. Streit wegen Mehrkosten durch zusätzliche Anfahrten etc.

    Bauherr erwartet auf der Baustelle stundenlange Erklärungen was/wie/warum gemacht wird etc.

    All das will sich der Inst. vom Hals halten.

    Dazu kommt die derzeitige Auslastung.

    Da bleibt der Einzelkunde außen vor.
     
  5. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich verstehe es auch nicht:

    Mein Elektriker muss noch zwei Schalter tauschen und lässt mich seit über sechs Monaten warten, obwohl ich noch einen Einbehalt von 700 Euro liegen habe.
     
  6. Pepe1984

    Pepe1984 Gast

    was en mist...

    also wir wollen weder ein Vergleichsangebot, noch irgendwie sonstwie komisch verhandeln oder so.
    Wir wollen lediglich einen Elektriker, der zuverlässig, zu angemessenem Preis seine Arbeit macht.

    Zeitprobleme gibts keine, weil der Elektriker mit dem Sanitär-Mensch, der erste ist, der rein soll ins Haus. Erst Danach kommt der Innenausbau. Wir möchten eine Planung, die Installation und die Abnahme. Viel Spielereien haben wir auch nicht im Haus, Steckdosen; Lichtschalter und elektrische Rolläden + Herdanschluss. Alles entspannt, eigentlich.
     
  7. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Hast Du ihm angeboten, die Planung zu bezahlen, auch wenn er den Auftrag nicht bekommt?
     
  8. #7 Friedl1953, 27. Januar 2014
    Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Hast Du mit denen über die Bauweise gesprochen. Leider gibt es viel zu viel Unwissen über die Massivholzbauweise. Vielleicht hat er aus Unwissenheit einfach Angst was auf Ihn zukommt.
     
  9. Pepe1984

    Pepe1984 Gast

    also, für mich gehört die Planung zum Auftrag, die sich dann auch wieder in der Auftragssumme wiederfindet.
    Nein, die haben einfach nur keine Lust auf einen Neubau, weil es da nix zu verdienen gibt, unabhängig von der Bauweise.
     
  10. #9 Gast943916, 27. Januar 2014
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    und genau da liegt das Problem...
     
  11. ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Hä, wie soll man den die Auftragssumme bilden, wenn keine Plannung vorhanden ist? Es geht doch nur in zwei Stücken, Angebot und Auftrag für die Plannung und dann Angebot und Auftrag für das Geplante.
     
  12. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Du erteilst doch noch gar keinen Auftrag, Du willst ein Angebot.

    Dazu musst Du dem Eli eine Planung/ein Leistungsverzeichnis übergeben, dessen Erstellung Geld kostet.

    Soll der Eli die Planung übernehmen, musst Du ihn gegen Geld damit beauftragen.
    Kann ja ggf. bei Auftragserteilung verrechnet werden.

    Warum sollte der vorab kostenlos planen?

    Nachtrag:
    Genau deshalb, weil kostenlos geplant werden soll,kriegen Privatleute für Neubauten keine Angebote.
    Hinzu kommt, dass solche Planungen/Angebote dann kopiert werden und an die Mitbewerber des Installateurs geschickt werden, die dann schon deshalb günstiger anbieten können, weil Planung/Megenermittlung etc. bei denen nicht anfällt.
     
  13. #12 Achim Kaiser, 27. Januar 2014
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Das ist der Hauptgrund und aus dem Grund den Fokus auf andere Geschäftsfelder gelegt.
    Das Ergebnis gefällt manchem nicht der grade nen Bedarf hat.

    Kostenlose Vorableistung ... warum solls dafür gesteigertes Interesse geben ?
    10 Planungen plus Angebot und mit viel Glück bei ordentlichem Standard 1 Auftrag ...
    Da klafft regelmäßig ein deutliches Missverhältnis von Aufwand zu Ergebnis.

    Vielleicht haben die schlechte Erfahrungen gemacht ... lange macht der Aufwand auch nicht wirklich Spaß ... dann muss sich was ändern ... Ergebnis : bekannt.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  14. Liapor

    Liapor

    Dabei seit:
    26. Januar 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktentwickler
    Ort:
    Bayern
    E-Installation EFH, Planung?:D

    Schlafzimmer 5 Steckdosen und eine Deckenbrennstelle, WC eine Deckenbrennstelle und eine Steckdose usw.

    "Ein Mehrbedarf an Steckdosen bzw. Brennstellen ist mit der Elektrofirma abzusprechen und seperat abzurechnen."

    So ein Standardangebot schüttelt sich doch jeder gute Betrieb innerhalb von 10 Minuten aus dem Ärmel,
    zusätzlich wird der "Angstfaktor" (in Euro) aufgeschlagen
    ... das wars:winken
     
  15. Pepe1984

    Pepe1984 Gast

    okay, dann forumliere ich es anders:

    wir wollen uns mit einem elektriker zusammensetzen, zeigen ihm einen Grundriss mit eingezeichneten Steckdosen und Licht und wo evtl was besonderes hin soll, er regt evtl Verbesserungen an, rechnet und sagt und einen Preis für das, was wir besprochen / schriftlich festgehalten haben.

    Wenn Preis und Baugefühl stimmen, sagen wir zu und er bekommt den Auftrag.
    Wir haben auch nicht vor, zu 8 Elektrikern zu rennen und uns Angebote machen zu lassen. Wenn wir ein Angebot haben, was wir für angemessen erachten, dann kriegt er den zuschlag. Uns ist die Zuverlässigkeit und ordentliche Ausführung wichtiger als die letzten Euros aus einem Angebot rauszukitzeln.
     
  16. Gast943916

    Gast943916 Gast

    solltest das vielleicht mal so sagen, bei deinen Anfragen

    null Ahnung
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das glaube ich Dir sofort. Das Problem wird aber sein, zuerst mal einen Eli zu finden der überhaupt noch Gebäudeinstallationen macht, und dann einen der sich noch mit EFH abgibt. Das Problem ist, der Markt für E-Installation in EFH ist verbrannt, da haben sich viele Elis in der Zwischenzeit nach lukrativeren Geschäftsfeldern umgeschaut. Manche machen nur noch WP, andere Maschineninstallation im gewerblichen bzw. industriellen Bereich, wieder andere haben sich auf Sicherheitstechnik spezialisiert usw. Versuche mal einen Eli zu finden der Dir zuhause einen Herdanschluss macht, da kannst Du lange suchen, denn mit solchen Arbeiten kann er seinen Betrieb nicht über Wasser halten.

    Manchmal lohnt es sich in Neubaugebieten Ausschau zu halten. Da findet man dann Schilder an den Häusern oder Autos mit entsprechender Werbung drauf. Da könnte man dann zumindest davon ausgehen, dass der Betrieb auch E-Installationen in EFH macht, was natürlich noch nicht bedeutet, dass er auch freie Termine hat.
    Ich würde auch das Thema "Planung" hier nicht überbewerten. In einem EFH 08/15 gibt es für den Eli nicht viel zu planen. Grundriss mit allen eingezeichneten Schaltern etc. hast Du ja, und wenn Dir dann noch klar ist, dass das Angebot solche Details wie Leitungslängen nicht auf den cm genau treffen wird, dann wäre das schon einmal die halbe Miete.
     
  18. Gast943916

    Gast943916 Gast

    @Liapor,
    Du darfst mir auch öffentlich mitteilen, dass ich Deine Kommentare nur komplett zitieren soll, worin ich allerding keinen Sinn sehe....

    wenn das eine Beleidigung für Dich ist......... (nein ich sag´s nicht)
     
  19. AlexSinger

    AlexSinger

    Dabei seit:
    19. November 2013
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mannheim
    Angeblich sind seit dem 1 Jan ganze Busse voller rumänischer & bulgarischer Elektriker Richtung Deutschland unterwegs. DAS wäre doch DIE Lösung :wow Hier wurde ja schon mehrmals "Angebot und Nachfrage" erwähnt... also liebe deutsche Elektriker, seid nicht böse wenn mann euch bald nicht mehr braucht.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Du hast die Lobby vergessen. Ohne Stempel (konzessionierter Betrieb) geht´s nicht, sonst geht die Anlage nicht in Betrieb. Aber auch dafür wird sich vermutlich eine Lösung finden.
     
  22. Gast943916

    Gast943916 Gast

    und wenn Du dann im Wohnzimmer das Licht anmachen willst, fährt in Bagdad der Zug los
     
Thema:

Warum hat kein Elektriker Interesse?

Die Seite wird geladen...

Warum hat kein Elektriker Interesse? - Ähnliche Themen

  1. Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?

    Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?: Hallo liebes Forum, ich hoffe, dass ich hier meine Fragen stellen darf und ich hoffentlich die Erleuchtung hier bekomme. Da ich noch nicht selbst...
  2. Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?

    Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?: Tag zusammen. Habe jetzt ein paar Stunden in das Thema gesteckt und trotzdem nichts dazu gefunden: Man liest ja überall, dass eine Dampfsperre...
  3. Warum wird so in Ost- und Südeuropa gebaut?

    Warum wird so in Ost- und Südeuropa gebaut?: Hallo Experten, Ich verwirkliche mir im Moment einen Lebenstraum und baue ein kleines Ferienhäuschen in Slowenien. Ich bin nur Hobby Maurer,...
  4. Badarmaturen - Edelstahl (matt) - warum so selten?

    Badarmaturen - Edelstahl (matt) - warum so selten?: Hallo, gibt es eigentlich einen plausiblen Grund, weshalb es so wenige matte Badarmaturen gibt? In der Küche ist das fast normal / jedenfalls...
  5. elektrischen Strom, Heizungswärme und Warmwasser selbst erzeugen

    elektrischen Strom, Heizungswärme und Warmwasser selbst erzeugen: Hallo, ich interessiere mich gerade dafür elektrischen Strom, Heizungswärme und warmes Wasser in der eigenen Immobilie selbst zu produzieren....