Warum ist es eigentlich so schwierig, Handwerkerangebote einzuholen?

Diskutiere Warum ist es eigentlich so schwierig, Handwerkerangebote einzuholen? im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; ..... diese Frage stellen wir uns momentan im Rahmen der Vergabe einiger Innenausbaugewerke im Rahmen unseres Neubaus. Wir haben die Erfahrung...

  1. Christina3

    Christina3

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Betriebswirtin
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    ..... diese Frage stellen wir uns momentan im Rahmen der Vergabe einiger Innenausbaugewerke im Rahmen unseres Neubaus.

    Wir haben die Erfahrung gemacht, dass wir mindestens an die 20 Unternehmen anfragen müssen, um zum Schluss wenigstens 3 - 4 aussagefähige Angebote vorliegen zu haben. Von allen anderen kommt gar keine Rückmeldung, also noch nicht mal eine Absage. Es handelt sich um Arbeiten, die im zweiten Quartal 2009 anfallen werden, die aber bereits jetzt terminiert werden müssen.

    Sind denn die Handwerksbetriebe nicht an Aufträgen interessiert?

    Mich würde mal interessieren, ob Ihr die gleichen Erfahrungen gemacht habt, bzw. was die hier schreibenden Handwerker dazu sagen.

    Viele Grüße
    Christina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Achim Kaiser, 19. November 2008
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Wie machste das ?
    Einfach LV hinschicken und gut ?

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    eMail..:D

    Gruß
    Ralf
     
  5. #4 Torsten Stodenb, 19. November 2008
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Na ja, es ist doch erstmal zweitrangig, WIE sie das gemacht hat. Sobald aber ein Absender, ja sogar nur eine Tel.-Nr. drauf ist, gehört es sich zu antworten. Oder habe ich da in meiner Kinderstube etwas falsch verstanden? Also wenn ich als Handwerker voll mit Aufträgen bin, dann kann ich mich kurz melden und mit Bedauern absagen.
     
  6. gast3

    gast3 Gast

    ich mach die Erfahrung zwar nicht mit Handwerkern, aber Tiefbaufirmen, Bohrfirmen sowie Entsorger fallen durchaus durch das selbe Verhalten auf.

    Nun jut, es ist erfreulich, dass es den Firmen so gut geht :biggthumpup: - ich frage mich nur, was das ständige Gejammer dann soll :motz.

    Und eine kleine, saubere Absage, da gebe ich Thorsten recht.
     
  7. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    gibt es denn überhaupt ein LV ?? :D
     
  8. EMKA

    EMKA

    Dabei seit:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauingenieur
    Ort:
    Gifhorn
    Die Erfahrung zeigt, werden Leistungsverzeichnisse mit vernünftig beschriebenen Einzelpositionen verschickt, gibt es viele Angebote.
    Werden aber nur Zeichnungen verschickt und die Anbieter müssen sich die Mengen selbst zusammenrechnen und Leistungspositionen dafür aufstellen, dann gibt es wenige bis gar keine Angebote.

    Handwerker müssen im Schnitt 10 Angebote abgeben um einen Auftrag zu erhalten. Da Zeit Geld bedeutet, wird ein Handwerker lieber das Angebot ausfüllen, bei dem er nur Preise für bereits vorgegebene Positionen anbieten muß.

    Daher; je besser ein Leistungsverzeichnis aufgestellt ist, um so größer ist die Chance, Angebote zu erhalten.
    _______________________
    Wer baut, ist selber Schuld.
     
  9. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Lv?

    Ein LV wird es bei dieser Konstellation nicht geben.
     
  10. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ... na dann....

    nicht wundern, ist halt so.
     
  11. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Selbst mit ordentlichem LV, vorher angerufen, "Soll ich ihnen das mal zufaxen?" und Nachfrage nach 3 Wochen "Sie wollten mir doch ein Angebot..."
    Max. 50% Rücklauf.
     
  12. Bauherrchen

    Bauherrchen

    Dabei seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    a Middlfrange
    Hallo,

    also die Erfahrugnen die ich gemacht habe sind dem ähnlich. Bei mir kam sogar öfters jemand der Firmen vorbei, hat aufgemessen usw. Alles kleinere Handwerksbetriebe. Schreiner, Stuckateur, etc alles dabei. Jeder hat da schon gut Zeit reingesteckt durch die vor Ort Termine und selbst nach mehrmaligem Nachfragen kam nie ein Angebot, trotzdem nie eine Absage sondern nur "ja ich machs gleich fertig".

    Und wie gesagt ist mir das nicht nur einmal passiert. Und da ich da ja auch Zeit reingesteckt habe ärgert es mich dann schon wenn überhaupt nichts zurückkommt.
     
  13. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    welche?
     
  14. #13 Bauherrchen, 19. November 2008
    Zuletzt bearbeitet: 19. November 2008
    Bauherrchen

    Bauherrchen

    Dabei seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    a Middlfrange
    Welche Zeit?
    Ja wenn ein Handwerker kommt sollte ja auch wer zu Hause sein und z.B mit dem Schreiner besprechen wie der gewünschte Einbauschrank aussehen sollte oder nicht?
     
  15. Christina3

    Christina3

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Betriebswirtin
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo,

    Ihr seid aber schnell. Nur kurz zu Euren Fragen. Also, wir haben überwiegend per Mail angefragt (anders geht es gar nicht, da wir berufstätig sind und gar nicht die Zeit hätten, alle vorher anzurufen). Aber wir haben uns selbstverständlich die Mühe gemacht, alle Infos so aufzubereiten, wie sie gebraucht werden (also z.B. bei Parkett die qm Bodenfläche, lfd. m. Sockelleisten, die Beschaffenheit des Estrichs, die gewünschte Parkettart sowie das Verlegemuster angegeben und die Pläne beigefügt). Die Betriebe, die angeboten haben, sind damit auch gut zurecht gekommen bzw. haben vorher noch mal wegen Detailfragen angerufen.

    Letztendlich bekommt man ja auch die notwendige Zahl der Vergleichsangebote zusammen und die waren dann auch gut, auch in den folgenden Telefonkontakten.

    Wir wundern uns nur, weshalb bei vielen Betrieben so wenig Interesse besteht. Wir hätten eigentlich erwartet, dass die Handwerker gerade in der momentanen Lage eigentlich doch froh über Anfragen sein müssten. Klar, ein Angebot macht Arbeit, aber wie kommen Handwerker denn sonst an Aufträge?

    Tja und sich einfach nicht melden statt abzusagen... das ist eine Frage der Höflichkeit. In unserem Unternehmen ist es eine Selbstverständlichkeit, dass wir wenigstens absagen, wenn wir nicht weiterhelfen können. Dies scheint aber offenbar nicht allgemein üblich zu sein.

    Viele Grüße
    Christina
     
  16. #15 Achim Kaiser, 19. November 2008
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Welche Zahl ist da denn *notwendig* ?

    Weil sie keine Lust haben für nen Preisspiegel *Zeit* zu verbrennen.

    Da gibts viele Möglichkeiten ... eine davon ist : Das Telefon klingelt und es gibt nen *AUFTRACH* :)

    Ansichtssache :) ... manche haben dafür nen netten Formbrief.
    Bei anderen erledigt sich das von selbst.

    Gruß
    Achim Kaiser

    P.S.
    Am besten finde ich immer die E-Mails bei denen im der Anschrift der komplette Mail-Verteiler drin ist.
     
  17. #16 Ralf Dühlmeyer, 19. November 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Und was wollt Ihr mit solcherart Angeboten??? Den Papierkorb füttern???
    Genau wegen der Unvergleichbarkeit der Angebote wird bei vielen Betrieben solch eine e-mail direkt im Spam-Ordner abgelegt.
    Die wissen ganz genau, dass sie gegen die Nachtragsfüchse keine Chnace haben.

    Oder der Bauherr weiß gar nicht, wen er da anfragt.
    Ich hab vor vielen Jahren mal LV´s für einen Bauherren erstellt, der die selber verschickt hat. Bauaufgabe - Umbau in einem Restaurant.
    Eines Tages bekam ich einen Anruf von H-T, in dem man sich höflich für das LV bedankte, mir aber mitteilen wollte, dass die Arbeiten doch etwas zu klein für H-T seien.
    Ich hab denen dann erklärt, dass ICH das wisse, aber der Bauherr Absender sei.
    Gemeinsames Schmunzeln am Telefon.
     
  18. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    H-T = Rauf-runter?
     
  19. Christina3

    Christina3

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Betriebswirtin
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Das ist genau auch unsere Vermutung. Man lässt sich (preislich und qualitativ) nicht gerne vergleichen. Kann ich aus Sicht des einzelnen Anbieters ja auch durchaus verstehen. Aber es gibt nun mal einen Wettbewerb.

    Übrigens finde ich es ärgerlich, wenn wir "Nicht-Architekten" hier immer als zu dumm dargestellt werden, überschaubare Gewerke wie Bodenbeläge, Malerarbeiten etc. selbst zu vergeben. Wir haben das bereits mehrfach erfolgreich gemacht und haben bislang auch noch nie böse Überraschungen wegen nachträglicher Kosten erlebt.

    Viele Grüße
    Christina
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    3 von 10 - dann hast viel bekommen. Ich habe auch viel per eMail verschickt, man sollte meinen, dass ein Betrieb der die eMail-Adresse im Branchenbuch als Kontakt angibt, auch drauf reagiert. Dem ist aber nicht so. Kannst mal die Suche bemühen, das Thema "eMail" "kostenlose Kundenberatung" "Webpräsenz" und soweiter wurde schon ausgeschlachtet.

    Ich meinerseits habe die Handwerker genommen, die 1. geantwortet haben, 2. vorbeikamen um es mit ihren eigenen Augen zu sehen und 3. mir dabei nicht ganz unsympathisch waren. Preislich waren die alle im Rahmen der "nicht-Vorbeikommer" und knapp unter dem, wass mein BT ursprünglich dafür wollte (Haus im Rohbau vom BT übernommen). Der über-Wucher mit Aufschlag für's Gespräch kann es somit eigentlich nicht gewesen sein. Und wenn das Wucherpreise waren, will ich nicht wissen, wie hier die Angebote genannt werden, die ich teils auch zurückbekommen habe (Spanne bis 180%)
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 19. November 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    :konfusius
     
Thema: Warum ist es eigentlich so schwierig, Handwerkerangebote einzuholen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. handwerkerangebote einholen

Die Seite wird geladen...

Warum ist es eigentlich so schwierig, Handwerkerangebote einzuholen? - Ähnliche Themen

  1. Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?

    Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?: Hallo liebes Forum, ich hoffe, dass ich hier meine Fragen stellen darf und ich hoffentlich die Erleuchtung hier bekomme. Da ich noch nicht selbst...
  2. Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?

    Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?: Tag zusammen. Habe jetzt ein paar Stunden in das Thema gesteckt und trotzdem nichts dazu gefunden: Man liest ja überall, dass eine Dampfsperre...
  3. Warum wird so in Ost- und Südeuropa gebaut?

    Warum wird so in Ost- und Südeuropa gebaut?: Hallo Experten, Ich verwirkliche mir im Moment einen Lebenstraum und baue ein kleines Ferienhäuschen in Slowenien. Ich bin nur Hobby Maurer,...
  4. Badarmaturen - Edelstahl (matt) - warum so selten?

    Badarmaturen - Edelstahl (matt) - warum so selten?: Hallo, gibt es eigentlich einen plausiblen Grund, weshalb es so wenige matte Badarmaturen gibt? In der Küche ist das fast normal / jedenfalls...
  5. Bindiger Boden - Planum vor Nässe schützen - Warum genau?

    Bindiger Boden - Planum vor Nässe schützen - Warum genau?: Hallo zusammen, ich bin mir nicht ganz sicher, ob das Thema hierher oder zum Tiefbau gehört. Falls ich hier falsch bin, bitte verschieben....