Warum kein Kalksandstein in Oberbayern?

Diskutiere Warum kein Kalksandstein in Oberbayern? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Mahlzeit, Doofe Frage, aber warum baut eigentlich keiner mit Kalksandstein im südlichen Oberbayern? Sind die Hersteller alle woanders? Finde...

  1. moser7

    moser7

    Dabei seit:
    28. Mai 2013
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Alpengrenze
    Mahlzeit,
    Doofe Frage, aber warum baut eigentlich keiner mit Kalksandstein im südlichen Oberbayern?
    Sind die Hersteller alle woanders?
    Finde den Mauerlook innen ganz gut, aber hier in der Gegend sieht man sowas praktisch garnicht.
    Ist die Verarbeitung und das Material teurer als z.B ein gleichwertiger Ziegel?

    Gruß
    Benjamin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maurer88

    Maurer88

    Dabei seit:
    13. Juni 2011
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    Schweinfurt
    KS kannst du nicht ohne zusätzliche Dämmung verwenden (min10 cm) Ziegel dagegen: es gibt's echt tolle Steine aus denen
    du auch ohne Dämmung bauen kannst ... und Dämmung ist im Normalfall schlecht (styrodur) ... beliebter nestbauplatz für vögel,... an der Nordseite können sich schimmel und Alge bilden... wenns anfängt zu brennen , dann brennt das ganze haus ab (brennbeschleuniger) und enthält viele Chemikalien...

    naja und das wichtigste: ich persönlich finde, mit ziegel hat man viel angenehmeres Raumgefühl als KS
     
  4. wasweissich

    wasweissich Gast

    hoch lebe das vorurteil .....

    wat dee buur nich kennt , frett eer nich ....
     
  5. ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Das war schon die richtige Antwort, weil es ab einer südlichen Grenzlinie die, wie wir hier nun merken, vor Schweinfurt liegen muss, eben viele Buur gibt.
     
  6. moser7

    moser7

    Dabei seit:
    28. Mai 2013
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Alpengrenze
    Wobei hier doch auch ein reger Zuzug herrscht, in Neubaugebieten nur HRB oder Ziegel.
    Will sagen, es müssten doch auch hier Einflüsse aus anderen Landesteilen erkennbar sein?

    Das der KS WDVS braucht, das war mir schon klar, der Schallschutz wird aber auch deutlich besser sein als beim Ziegel.

    Gruß
    Benjamin
     
  7. wasweissich

    wasweissich Gast

    wenn der maurer nicht weiss , wie er KS vermörteln muss , wird er schon einen grund finden , warum ziegel besser ist :D

    kann , muss nicht .

    und in bayern muss ein gstandnes mannsbuid ein haus mit dicken wänden bauen .........:shades
     
  8. rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    ....alles schweinfurter schmarrn......

    ... ein haus mit dicken wänden bauen und einen baum pflanzen und einen..........
     
  9. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Neubau mit Bimsstein oder PB errichten.
    Möglichst "dick" :bef1020:
     
  10. #9 Hundertwasser, 14. September 2013
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.264
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Liegt einmal, denke ich an der Tradition. Diese lässt sich wohl damit begründen das in Südbayern einfach die notwendige Ressourcen vorhanden waren und immer noch sind. In meinem Landkreis (Donau-Ries) gibt es allerdings sowohl Ziegel- als auch Kalksandsteinwerke. Was nun besser ist das muss m.E. der Häuslebauer selber entscheiden. Hilfreich sind dazu seriöse Quellen im I-Net. Den Post von Maurer88 zähle ich mal ausdrücklich nicht dazu. Schwachsinn aus dritter Hand wiederzukäuen halte ich nicht für sonderlich intelligent. Da ich keine Lust habe das hunderteste Mal so einen Schwachsinn zu erwiedern würde mich nur eins interessieren Maurer88. Woher beziehst du deine Weisheiten? Kannst du Beweise liefern oder zumindest deine Quellen nennen? Wenn nicht, dann behalte deine geistigen Ergüsse für dich weil die niemanden hier weiter bringen.
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW

    :28:
     
  12. moser7

    moser7

    Dabei seit:
    28. Mai 2013
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Alpengrenze
    Mahlzeit,
    Kann jemand was zu den Kosten sagen?
    Müsste eine stabile Wand sein wg. Hoher Deckenlast und dämmtechnisch sollte es einem 36,5 er t7 ebenbürtig sein.

    Gruß
    Benjamin
     
  13. Beezle

    Beezle

    Dabei seit:
    7. August 2013
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Erlangen
    ks mit wdvs ist deutlich günstiger als T7. die Tragfähigkeit ist auch besser. 15-25t kommen da beim efh zusammen. zumindest bei unseren angeboten.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Also um auf den selben Dämmwert zu kommen wie ein 365er T7 brauchst du 160mm Neopor Dämmung. Dann bleiben noch 200mm für den KS. Es gibt 200er KS. Drunter wäre dann 175mm (sehr gängig) und drüber 240mm. (das wird dann schon sehr massiv) Preislich dürfte auf jeden Fall die Kombi 175er KS plus 16cm Neopor nicht teurer (eher preiswerter) sein als ein T7.
     
  16. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Das ist die Frage.

    Denn: Wenn es dort in der Gegend kaum KS gibt (merkwürdig!), also zumindest nicht so gängig ist, kann es durchaus sein, daß diese "höchst ungewöhnliche" Kombination dort sogar vergleichsweise teuer ist......wer weiß.....
     
Thema:

Warum kein Kalksandstein in Oberbayern?

Die Seite wird geladen...

Warum kein Kalksandstein in Oberbayern? - Ähnliche Themen

  1. Kalksandstein oder Bimsstein

    Kalksandstein oder Bimsstein: Hi, ich hab ein Siedlungshaus von 1934. Bis dato dachte ich immer das es aus Kalksandstein besteht. Jedoch hab ich mir so einen Stein jetzt mal...
  2. Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?

    Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?: Hi, Im Internet gibt es ja zig unterschiedliche Meinungen, ich wollte hier aber noch mal speziell nachfragen. Unser Haus soll in 42,er...
  3. Schornstein mit Kalksandstein reparieren

    Schornstein mit Kalksandstein reparieren: Guten Tag an alle An unserem unserem Schornstein BJ 1953 muss ein Teil neu gemauert werden. Der Bezirkschornsteinfegermeister war da und...
  4. Kalksandstein Ausblühungen - Ursachen? Maßnahmen?

    Kalksandstein Ausblühungen - Ursachen? Maßnahmen?: Hallo liebe Forengemeinde, wir sind gerade an der Kernsanierung unseres kürzlich erworbenen Hauses (BJ 1974). Dabei bin ich auf ein...
  5. Kalksandsteinwand im Keller - nur Salzausblühung oder mehr ?

    Kalksandsteinwand im Keller - nur Salzausblühung oder mehr ?: Hallo, unsere Kellerwände sind mit Kalksandsteinen gemauert. Von Innen nicht verputz, nur gestrichen. An einer Ecke hatten wir mal das Problem...