Was darf ein Aushub kosten (Sanierung)?

Diskutiere Was darf ein Aushub kosten (Sanierung)? im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Ich habe 6 Seiten zurückgeblättert, aber keinen einschlägigen Strang gefunden: Mein kleines Haus, Baujahr 1953, benötigt eine Feuchtesanierung,...

  1. #1 Glas Wasser, 28. März 2014
    Glas Wasser

    Glas Wasser

    Dabei seit:
    26. März 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bäcker
    Ort:
    Nürnberg
    Ich habe 6 Seiten zurückgeblättert, aber keinen einschlägigen Strang gefunden:

    Mein kleines Haus, Baujahr 1953, benötigt eine Feuchtesanierung, dafür muss aufgegraben werden.

    Es geht fürs Erste um eine meiner Hausseiten*. Dort muss tiefer runtergegraben werden (Bodenniveau höher) als an den anderen Seiten, außerdem herrschen dort teilweise beengte Verhältnisse (Großer massiver Gartenschuppen).
    Es geht um 8,5 m Länge und ca. 2,2 m Tiefe. Also bei einer Grabenbreite von 1 m und drumherum ungefähr 23 Kubikmeter Aushub.

    Eine Baufirma, die mir ein großes Rundumwohlfühlpaket für die Erdarbeiten zur Sanierung rund ums Haus angeboten hat, gibt als Einzelposten für diesen Arbeitschritt 2100 € an. Nur Aushub und Entsorgung!

    Ein anderer meint, er könne nichts anbieten, da nicht klar ist, worauf man da stößt. Bekannt ist: oben Kies und grober Schotter. Vermutet wird: in der Masse grober Schotter und im unteren Bereich Bauschutt. Außerdem muss ein gemauerter Kellerschacht und Mauerreste einer alten Sickergrube weggestemmt werden).
    Er meint 2 Tage mit 2 Arbeitern (=32 Stunden) bei 38 € Stundenlohn = 1218 € für Aushub und Entsorgung. Vorausgesetzt, das klappt so.

    Allerdings habe ich keine Angaben, was die Sicherungsverschalung kostet. Ich gehe davon aus, dass die im Preis der Firma oben enthalten ist.
    Aber was kostet so was?

    Sind diese Preise für einen Aushub einer Kellerwand von 8 m Länge gut?


    * mit der Erfahrung der einen Hausseite kann ich einschätzen, ob ich die anderen Hausseiten selbst schaffe, wo weniger tief runtergegraben werden muss und viel mehr Platz ist
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mecklenburger, 28. März 2014
    Mecklenburger

    Mecklenburger

    Dabei seit:
    29. Juli 2011
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Mecklenburg
    Preis ist in Ordnung.

    Tipp: Vielleicht brauch in deinem Ort irgendwer den Boden. In meinem Fall habe ich den Boden bei einem Landwirt einfach verkippen können, der brauchte gerade den Boden zum Ausbessern eines Feldweges. So habe ich die Entsorgung gespart.
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 28. März 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Und das kann ein mecklenburgischer Informatiker für einen Preis in Nürnberg beurteilen???

    Ich kanns nicht.

    Der einzig ehrliche war der ohne Preis.
     
  5. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Und der Arbeitsraum am eigenen Haus verbleibt dann offen?????
     
  6. #5 saarplaner, 28. März 2014
    saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Viel interessanter als der Aushub ist der fachgerechte Verbau, dass die Baugrube auch eine bleibt und nicht mit dem angrenzenden Gebäude zusammenstürzt.

    @TE:
    Dein kleingedrucktes kannst du gerne behalten, Erdarbeiten im Bereich von Fundamenten und Kellerwänden sind NIX für den DIY-ler!!!!

    Das sag ich mit ALLEM ANCHDRUCK!
     
  7. #6 Glas Wasser, 28. März 2014
    Glas Wasser

    Glas Wasser

    Dabei seit:
    26. März 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bäcker
    Ort:
    Nürnberg
    Es war Teil meiner Eingangsfrage: Was kostet so was normalerweise?
     
  8. #7 Skeptiker, 28. März 2014
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Wie soll irgendjemand eine solche Frage beantworten, wenn weder klar ist, welche Material welcher Bodenklasse gelöst werden soll, noch wie zu verbauen ist - und unter welchen örtlichen Verhältnissen zu arbeiten ist? "Wievielt kostet normalerweise ein rotes Auto wenn es drei - vier Räder hat?"

    mobil gesendet
     
  9. #8 Glas Wasser, 31. März 2014
    Glas Wasser

    Glas Wasser

    Dabei seit:
    26. März 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bäcker
    Ort:
    Nürnberg
    Ich habe doch oben beschrieben, dass es sich um ca. 23 kb Schotter und um beengte Verhältnisse auf 8 m Länge handelt.
     
  10. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Mittlerweile waren 'wir' doch bereits beim Verbau?!

    Und da weiß keiner wie die Verhältnisse und Gegebenheiten bei Dir sind. Daher kann dsbzgl. kein belastbarer Wert hierfür genannt werden.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Glas Wasser, 31. März 2014
    Glas Wasser

    Glas Wasser

    Dabei seit:
    26. März 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bäcker
    Ort:
    Nürnberg
    Ja. Leider kann ich nicht mehr sagen, als dass es sich wohl um einen 2,2m tiefen Graben handeln wird, angeblich 1 m breit und 8 m lang. Wie der Boden (neben dem beieiander ist, kann ich nur bis auf eine Tiefe von ca. 0,5 m sagen: Nicht besonders lehmig.
    Was sind typische Kosten für eine entsprechende Verschalung?
     
  13. #11 Ralf Dühlmeyer, 31. März 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was kostet:
    ein Auto
    ein Kuchen
    ein Segelboot
    ein ..................

    Mein Gott - ist das SO schwer zu verstehen, dass es keine "Standard"kosten für solche Leistungen gibt?
     
Thema:

Was darf ein Aushub kosten (Sanierung)?

Die Seite wird geladen...

Was darf ein Aushub kosten (Sanierung)? - Ähnliche Themen

  1. Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974

    Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974: Hallo liebes Forum, meine Partnerin und ich haben uns eine schöne Doppelhaushälfte in Bungalow-Stil (Flachdach), BJ 1974 gekauft. Nun planen wir...
  2. Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal

    Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal: Hallo zusammen, wir haben nun ein Objekt gesichtet, bei welchem auf einer Fläche von über 3.600 m² 7 Häuser errichtet werden sollen, inkl. einer...
  3. Kosten 50qm Flachdach

    Kosten 50qm Flachdach: Hallo, mich würde mal interessieren, was rein an Arbeitsleistung für ein 50qm Flachdach zu Veranschlagen ist... im einzelnen müsste folgendes...
  4. Sanierung Rolladenkästen Frage

    Sanierung Rolladenkästen Frage: Hallo Im Zuge einer Kernsanierung müssen auch die Rolladenkästen saniert werden . Bei mir seht es so aus das in dem Sturz außenrum einfach ein...
  5. Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte)

    Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte): Hallo, ich falle mal gleich mit der Tür ins Haus... Wir haben ein gutgeschnittenes Grundstück in günstsiger Lage in Sicht (Neubaugebiet). Dieses...