Was für ein Mittagessen

Diskutiere Was für ein Mittagessen im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo ich weiß nicht, ob das hier überhaupt rein passt aber ich versuchs mal. Am Samstag werden wir zum 3. mal Helfer auf der Baustelle...

  1. Jessi75

    Jessi75

    Dabei seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    NRW
    Hallo

    ich weiß nicht, ob das hier überhaupt rein passt aber ich versuchs mal.

    Am Samstag werden wir zum 3. mal Helfer auf der Baustelle haben. Die ersten zwei mal hab ich für mittags Gulasch gekocht. Beim 3. mal wollte ich jetzt was anderes machen. Aber ich hab keine Ahnung was! Was gibt's bei euch zum Mittagessen auf der Baustelle? Soll was Warmes sein und gut vorzubereiten. Habt ihr einen Tipp?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jturtle

    jturtle

    Dabei seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Raumausstattermeisterin
    Ort:
    Mainz
    kartoffelsalat und warme würstchen?!
     
  4. #3 wasweissich, 9. November 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    für die armen würstchen ??:frust
     
  5. Ralle1

    Ralle1

    Dabei seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbst. Zimmermeister und Sachverständiger
    Ort:
    Schwanewede
    Moin,

    belegte Brötchen und ein warmes Getränk reicht vollkommen aus.
    Wir sind Leute vom Bau da ist üblich die Stulle und die Thermokanne mit Tee oder Kaffee.
     
  6. THEO

    THEO

    Dabei seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Wie, einen bloß?

    Versuchs mal mit 4185 Eintöpfen :konfusius


    Bis Deine Baustelle abgeschlossen ist, hast Du damit ausgesorgt - Guten Appetit


    :28:
     
  7. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Bei kaltem Wetter bin ich immer dankbar, das ich heißes Essen auf der Baustelle mithabe.

    Kartoffelsuppen, Hülsenfrüchtesuppen, alles was so in diese Richtung geht kann man sehr gut vorbereiten und dann auch problemlos lange warmhalten.

    Und die wärmen gut durch, das merkt man sehr wenn es kalt ist und man die isst... Vorher sollte man den Pulli ausziehen ;)

    Ich nehme mir jeden Tag heißes Essen mit...
     
  8. #7 wasweissich, 9. November 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    auch auf einer herbstlichen baustelle findet sich ein geschütztes plätzchen für einen grill....
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 10. November 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was fragst Du uns??? Du solltest doch wissen, was Deine Heinzelmännchen mögen und was nicht. Wenn Du es nicht weisst, frag sie!
    Mit würde man z.B. mit Kartoffelsalat und Würstchen keinen Gefallen tun.
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wie weit ist die Baustelle vom "Herd" entfernt?
    Wieviele Leute sind zu verköstigen?

    Eintopf in allen Varianten lässt sich gut vorbereiten und problemlos warm halten.
    Mit Kartoffelsalat und Würstchen hätte ich auch so meine Probleme (das scheint bei den Ralfs so zu sein).

    Ist der Transport kein Hindernis, dann Kasseler mit Rösti überbacken. Da kriegst Du problemlos 3 Bleche in den Backofen (reicht für 30-40 Personen). Vorbereitungszeit 5 Minuten, den Rest macht der Backofen alleine. ;)

    Alles eine Frage des Aufwands den man betreiben möchte.

    Gruß
    Ralf
     
  11. Terra

    Terra

    Dabei seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermesser
    Ort:
    NRW
    Ach, kenn ich noch gar nicht! Ist ja mal Interessant für die nächste Party, denn bei uns im Pott gibt es öfter Kartoffelsalat mit Würstchen und wird immer gern genommen, da ja alle nur noch Käsesuppe und so anbieten. Hast Du davon ein Rezept?
     
  12. Jessi75

    Jessi75

    Dabei seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    NRW
    Danke für eure Tipps!

    Mit Würstchen muss ich da keinem kommen... Es muss schon was "Richtiges" sein. Also warm und mit Fleisch.

    Das mit dem Kassler hört sich nicht schlecht an. Hätte auch gerne das Rezept. Es sind auch nur 7 Mann (also, 6 Mann und ich :e_smiley_brille02:) Wir wohnen nur 400 m weiter also wäre der Transport kein Problem. Grillen ist auch keine schlechte Idee... Bin schon Grillmeister geworden über den Sommer.

    Aufwand ist kein Problem, ich will schon alles am Freitag fertig machen. Hab also sehr viel Zeit.
     
  13. Schwarz

    Schwarz

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hessen
    also kochwürstchen und kartoffelsalat fand ich bei hilfsaktionen und früher richtfesten auch schon immer popelig.

    wenn das wetter noch etwas mitspielt würde ich so lange es geht noch grillen versuchen.

    fleischkäse ggf. frikadellen, oder einen braten aus dem ofen. das sollte sich auch noch gut vorfertigen und transportieren lassen. oder belegte brötchen und mit einem eintopf kombinieren. die letzte zeit begegnen mir immer leute, die jammern, dass es so wenig linsen- oder erbsensuppe gibt inzwischen.

    schwarz
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Rezept? Ich koche so gut wie nie nach Rezept. :(
    (ist das jetzt Kochmurks?)

    Bei mir passen so 10-12 Kasseler auf 1 Blech (eingefettet). 1 Becher Sahne, 1 Becher Schmand, und bei Bedarf noch mit 1 Glas Milch strecken. Das Ganze über die Kasseler verteilen. Dann 2 Päckchen Rösti darüber zerbröseln und ab damit in den Backofen. 200°C und dann je nach Gefühl so um die 30-40 Minuten. Fertig.

    Bei Umluft die Temp. etwas niedriger wählen, dann wird das Ganze aber etwas trockener, und gegen Ende kann man noch den Grill zuschalten falls die Rösti nicht schön knusprig werden.

    Wer möchte kann auf einer Blechhälfte noch geriebenen Käse verteilen (Käse mag nicht jeder), oder zur Sahne noch etwas Crème fraîche hinzugeben.

    Wer´s besonders würzig mag, kann je nach Geschmack abwürzen. Da die Kasseler schon salzig genug sind brauche ich keine weiteren Gewürze.

    Gibt´s bei uns in verschiedenen Varianten wenn sich mal wieder viele Gäste angesagt haben und niemand Lust hat den ganzen Tag in der Küche zu verbringen. Wie schon geschrieben, Vorbereitungszeit ein paar Minuten und den Rest macht der Backofen.

    Ach ja, hätte ich fast vergessen weil ich sowieso keine grünen Salate mag. Meine Chefin besteht darauf, dass es dazu einen Salat gibt. Den muss sie dann aber selbst anmachen. Für mich kommt höchstens ein Gurkensalat (mit Sahne) oder ein Karottensalat in Frage. Alles andere verfüttere ich lieber den Kaninchen......und packe dann die Kaninchen in die Backröhre, aber das ist ein anderes Thema. :)

    Gruß
    Ralf
     
  15. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Auch ohne Koch-Planer? Dann definitiv Ober-Murks!:mega_lol:

    Ich bin für "Pfunds-Topf"! Je ein Pfund Schweine-, Rind- , Bauch- und Hackfleisch. Mit Schaschliksoße im Topf und ab in den Backofen, Stangenweißbrot dazu.
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was für ein Glück, dass wir hier nicht im Kochforum sind, sonst wäre mein Beitrag wohl wegen DIY rausgeflogen. :D

    Gruß
    Ralf
     
  17. Terra

    Terra

    Dabei seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermesser
    Ort:
    NRW
    Hey Jessi,

    bei überschaubaren 7 Personen und da wir beiden aus NRW sind würd ich vorschlagen 7 x Mantaplatte und Du hast keine Arbeit damit :biggthumpup:
     
  18. KATMat

    KATMat

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altlaster/Baugrundler
    Ort:
    Frankfurt
    Wenn die Fenster

    noch nicht drin sind: Chili con Carne :sleeping
     
  19. Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
    @Ralf

    wenn Deiner Chefin das Gemüse zum Kasseler fehlt, schichtest Du einfach über das Fleisch eine Lage Sauerkraut. Der Rest wie gehabt.

    Gruß,
    Erdferkel
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    :28: Gute Idee, muss ich mal ausprobieren.

    In 14 Tagen dürfte unser Sauerkraut so weit sein, dass man die ersten Versuche wagen kann. Dann gibt´s aber zuerst mal "meine" Variante mit Schupfnudeln und viel Hackfleisch. Wird ähnlich zubereitet wie das Kasseler, also quasi wie ein Auflauf. Ist halt etwas mehr Arbeit für die Zubereitung notwendig.

    Gruß
    Ralf
     
  22. Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
    Ich kenne das als ungarische Variante mit Reis statt Schupfnudeln - hab ich ewig nicht gemacht...
    Aber ich bin ja mit dem Bauen größtenteils fertig, da ist jetzt auch wieder mehr Zeit fürs Kochen.

    Gruß,
    Erdferkel
     
Thema:

Was für ein Mittagessen