Was haltet ihr von Fliesen aus dem Internet?

Diskutiere Was haltet ihr von Fliesen aus dem Internet? im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir werden ca.150qm fliesen. Nun sind die Fliesen im Internet schon um einiges billiger, v.a. wenn man so viele qm fliesen lässt....

  1. #1 generation, 4. März 2013
    generation

    generation Gast

    Hallo,

    wir werden ca.150qm fliesen.

    Nun sind die Fliesen im Internet schon um einiges billiger, v.a. wenn man so viele qm fliesen lässt.

    Was haltet ihr allg. von der Waren aus dem Internet?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kappradl

    kappradl Gast

    Kannst du ein Muster bekommen? Wenn nicht, halte ich nichts davon. Fliesen muss man sehen und anfassen. Und auch mal zu Hause auslegen.
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Zur Selbstverlegung?
    Wenn nicht (wg. "lassen"):
    Ist der Flieseur überhaupt bereit, bauseits beigestellte Ware zu verarbeiten?
    Selbst wenn, ist das NICHT empfehlenswert!

    Welche Sortierung wird dort angeboten?

    Format(e)?
    Kalibriert?
     
  5. baldosa

    baldosa

    Dabei seit:
    24. September 2011
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fliesenleger
    Ort:
    göttingen
    soviel günstiger sind sie nun doch nicht. Bei drei paletten bekommst du auch von deinem fliesenleger einen guten preis. vergiss nicht
    dass der fliesenleger dann alle arbeiten übernehmt wie transport sowie abtransport und entsorgung der abfälle sowie die gewährleistung
    für mögliche fehler.Da dein fliesenleger ständig fliesen abnimmt reagieren die hersteller schneller und kulanter auf mögliche fehlproduktionen.
    im internet bist du nur eine eintagsfliege
     
  6. Memento

    Memento

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Ich schließe mich der Meinung an, die Fliesen besser nicht selbst zu bestellen. Sprich doch das Fliesenstudio einfach an und verhandle den Preis.
    Bei mir war es so, dass es am billigsten war, die Fliese privat zu kaufen.
    Allerdings übernimmt der Fliesenleger weder Transport zur Baustelle noch irgendwelche Garantien. Bei mir war es dann so, dass ich alles über den Fliesenleger bestellt habe, allerdings hat er bei dem größten Posten (100m² 45x90cm) auf seine "Provision" verzichtet und das Studio hat mir einen günstigen Preis gemacht.
    Bei Abnahme von ganzen Paletten gehen die Fliesenstudios auch ordentlich mit dem Preis runter.

    Ach ja, wenn du Fliesen bemustert hast, kannst du dir auch die Serie und Hersteller sagen lassen und im Netz schauen was sie kosten, dann hast du eine Verhandlungsgrundlage. Bei mir hat das damals 17€/m² ausgemacht.

    Fliesenstudio Preis = 60 €/m²
    Fliesenleger Preis für Fliese = 51€/m²
    Verhandelter Preis = 44€/m²
     
  7. ypg111

    ypg111 Gast

    Beim Vergleich aber mal genau hinschauen... unsere Fliesen sind in allen Online-Shops um ca. 1/3 teurer als im Fliesenhandel, wo wir bemustert haben. Also Grundsatz billiger zählt nicht immer.
     
  8. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Nachdem wir unsere Fliesen im Fachmarkt selbst gekauft haben ohne das der Fliesenleger dabei war ist die wichtigste Lektion für mich: nimm den Fliesenleger mit zum aussuchen. Der Schaut nach ganz anderen Sachen als du, die beim verarbeiten aber wichtig sind. Das schliesst "Internet" auch ganz aus als Quelle.

    Eine zweite Wichtige Lektion: der Fliesenleger meckert am Ende immer über das Material - egal wer es beschafft hat. Meine Theorie dazu ist das man damit halt hinterher immer einen Grund hat wenn es nicht perfekt geworden ist ;-)
     
  9. RHM2012

    RHM2012

    Dabei seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    sehe ich genau so wie ultra79:

    Man nimmt ja auch nicht sein Schnitzel mit ins Wirtshaus ;-)

    Alle Handwerker haben bei unserem Haus auch ihr Material mitgebracht. Ich bin ein Haptiker , muss alles anfassen und mich von der Beschaffenheit überzeugen. Fliesen, Laminat, Steckdosen, Tapeten, etc. übers Internet kämen für mich nicht in frage. Für die Edelstahlsteckdosen in der Küche bin ich den Baumarkt gefahren und habe sie mir angeschaut. Der Elektriker ist ca. 50km von uns weit..
     
  10. MiKa222

    MiKa222

    Dabei seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inf. (FH)
    Ort:
    Neuburg am Inn
    Was gut funktionieren kann: Internet-Preis (-30%) zum lokalen Baustoffhändler mitnehmen. Fliesenleger konnte nicht glauben, dass wir die Fliesen zu dem Preis bekommen haben.
     
  11. RHM2012

    RHM2012

    Dabei seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    ...und Baustoffhändler hat -31% Rabatt gegeben?
     
  12. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Klar kann ein online Händler ohne Personal, ohne Verkaufsräume und eigenem Lager andere Preise machen. Die kaufen oft größere Mengen an Auslaufmodellen oder Restposten insolventer Firmen. Das Risiko eine B-Ware zu bekommen ist allerdings hoch. Was der online Shop ebenfalls oftmals nicht bietet ist eine gute Beratung.
    Für jemanden der genau weiß wonach er sucht eine gute alternative. Für den Kunden der sich erst entscheiden muß ist sicherlich der Fachhandel die bessere Wahl. Fairer weise läßt man sich nicht ausgiebig beraten um dann doch woanders zu bestellen.
     
  13. RHM2012

    RHM2012

    Dabei seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    ....dem ist nichts mehr hinzuzufügen Flocke...
     
  14. Jessi75

    Jessi75

    Dabei seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    NRW
    Wir haben uns auf der Suche nach Fliesen auch "überall" umgesehen. Baustoffhändler, Fachgeschäfte, Internet. Die Auswahl ist riesig und gerade sowas wie Bodenbeläge muss man sich meiner Meinung nach ansehen und auch anfassen. Internet schied deshalb für uns aus. Auch, weil die Preise durch die hohen Versandkosten am Ende gar nicht mehr so günstig waren.

    Wir haben dann schöne Fliesen in einem kleinen Fachgeschäft gefunden. VK netto 45,- pro QM, leider sei nichts am Preis zu machen. Wir wollten uns dann aber nicht direkt entscheiden und noch mal darüber nachdenken. Ich habe mir die geneue Modellbezeichnung der Fliesen gemerkt und diese bei einem Baustoffhändler angefragt. VK 22,- netto. Ohne zu verhandeln! Gleiche Fliese, gleiches Format! Den Unterschied fand ich doch enorm und fühlte mich von dem kleinen Fachmarkt ein bisschen ver**...schaukelt. Gerade wenn einem gesagt wird, an dem Preis kan man "leider gar nichts mehr machen".

    Die Fliesen die wir im gesamten EG haben, haben wir bei einem lokalen großen Fachhändler gekauft. Wir haben davon 2 oder 3 Paletten genommen, ich weiß das nicht mehr genau, da werden dann auch andere Preise gemacht als wenn du 5 qm möchtest.

    Man muss ich einfach mal umsehen und dann auch mal mit den Verkäufern sprechen. Oft sind gute Preise möglich, ganz ohne anstrengende Verhandlungen und Gegenangebote aus dem Internet. Ganz sicher gibt es irgendwo irgendwen der ein bisschen billiger ist aber leben und leben lassen. Es ist doch egal wieviel % es gibt, der Endpreis zählt und wenn der in Ordnung ist, ist es doch gut (auch ohne Prozente)!
     
  15. kappradl

    kappradl Gast

    Der Baustoffhändler hatte vermutlich keine Fliesenausstellung. Ohne das Fachgeschäft hättest du die Fiesen nicht für dich entdeckt.
    Auch hier gilt der letzte Satz von Flockes Beitrag.
     
  16. Jessi75

    Jessi75

    Dabei seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    NRW
    Doch, der Baustoffhändler hat auch eine relativ große Ausstellung, da haben wir die Fliesen dann durch Zufall wieder gesehen. Wir hatten uns davon nämlich schon verabschiedet da sie uns zu teuer waren.
     
  17. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Wenn man die Modelbezeichnung kennt, dann kann man auch im Netz gucken oder auch bei Baustoffhändler.

    Klar dass der kleine Fachmakr mehr will, nur doppelt hätte ic nicht gedacht. Normalerweise bekommt man auch die Bezeichnung nicht so einfach.

    Ich habe so ähnlich bei Laminat damals gemacht. Oft reicht schon der Anbieter und dann geht man auf die Seite von dem Anbieter und sucht sich die Bezeichnung raus und schon kann man vergleichen.
     
  18. bauloehr

    bauloehr

    Dabei seit:
    15. August 2010
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Saarland
    Hi,

    darf ich mal fragen, nach was er da geschaut hat? Was gibt es denn zusätzlich zu kalibrierten Fliesen (bei Bedarf mit entsprechender Rutschhemmung in begehbarer Dusche) noch zu beachten? Wir waren z.B. in der Ausstellung bei unserem bekannten Fliesenhersteller im Saarland und haben von dort eine Wand- und Bodenfliese im Auge. Auf was müsste man denn noch achten, wenn ein Onlineshop genau diese Fliesen vom bekannten Hersteller 1. Wahl vertreibt? Der Hersteller bietet auch frei verfügbar seine technischen Daten und Pflegehinweise an, da kann ich mir Sätze vom Fachberater wie "Ja, die Fliesen lassen sich gut reinigen" eigentlich ersparen.

    Gruß
    Hannes
     
  19. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Wer unbedingt im Internet bestellen will, soll das auch tun.
    Aber bitte anschließend keine Nachfragen wie: Der Fliesenleger gibt mir keine Garantie, oder: wer ist jetzt schuld ,der Fleisenleger, oder die Fliesen? Oder, noch besser: wo bekomme ich ein Paket von Xyz in Farbe grün, in der Internetpalette waren immer wieder Platten kaputt, so daß es nicht reicht.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. bauloehr

    bauloehr

    Dabei seit:
    15. August 2010
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Saarland
    Ich möchte ja nicht bestreiten, dass eine Internetbestellung auch immer ein Risiko ist. Aber bei den Fliesen würde mich interessieren, wo das "Mehr" an Fachberatung liegt? Oder was denn die Punkte sind, auf die ein Fliesenleger achtet? Bei der Suche nach Materialien schaue ich oft vorher in die technischen Daten der Hersteller, wenn wir etwas im Auge haben. Dummerweise bekommt man dann z.B. im spezialisierten Holzhandel (kein Baumarkt) vom Parkettverkäufer erzählt, dass man Produkt xyz problemlos auch verkleben kann und FBH-geeignet ist, obwohl der Hersteller das Gegenteil angibt.

    Die Anzahl an Produkten ist auch für einen Fachverkäufer schwer zu überschauen, aber wenn ich mich nicht auf die Aussagen verlassen kann, dann nützt mir die beste Fachberatung nichts.

    Gruß
    Hannes
     
  22. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    * wir haben für den Boden kalibrierte Fliesen gekauft - allerdings "peitschen die Ecken da aus" - d.h. die Fliese ist zwar sehr Maßhaltig, aber eben auch etwas "gewölbt" wenn man das so sagen kann
    * dann wollten wir aus den Bodenfliesen noch Elemente für die Wand geschnitten haben - ging nicht, weil die Bodenfliesen 10mm - die Wandfliesen 8mm waren (IIRC)
    * Fliesenleger hat uns den Tipp gegeben das man eigentlich die Fliesen aus dem Lager gleich mitnehmen muss - unsere Fliesen im Flur sehen deutlich anders aus als die im Fliesenmarkt die wir aussuchten - Hersteller sagt "sind halt unterschiedliche Farbnuancen - völlig normal"


    Das war das was mir im wesentlichen im Gedächtnis geblieben ist...
     
Thema:

Was haltet ihr von Fliesen aus dem Internet?

Die Seite wird geladen...

Was haltet ihr von Fliesen aus dem Internet? - Ähnliche Themen

  1. Sockelleiste Fliesen

    Sockelleiste Fliesen: Hallo an alle, ich bin vor 2 Jahren in meine neue Wohnung gezogen. Jetzt habe ich bemerkt dass ein Spalt zwischen Silikon und Sockelleiste...
  2. Fliesen gerissen

    Fliesen gerissen: Guten Morgen, in unserem Badezimmer sind plötzlich zwei Wandfliesen gerissen, s. Bild anbei. Es handelt sich um Fliesen im Eckbereich. Die Seite,...
  3. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...
  4. Fliesen mit geringer Aufbauhöhe

    Fliesen mit geringer Aufbauhöhe: Hallo, dies ist mein erster Beitrag, nachdem ich schon einige Zeit hier mitlese und auch schon wertvolle Anregungen bekommen habe. Ich renoviere...
  5. Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH

    Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH: Hallo zusammen, da die kühleren Tage jetzt wieder da sind, ist bei uns wieder eine Frage aktuell geworden. Wir haben eine FBH, die im Abstand...