Was haltet ihr von meinen Grundrissen?

Diskutiere Was haltet ihr von meinen Grundrissen? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; so, jetzt muß ich auch mal. Ist zwar bisher ohne konkrete Bauabsicht, Bebauungsplan und Baugrenzen wurden aber bereits berücksichtigt. Auf den...

  1. #1 derengelfrank, 13. Mai 2008
    derengelfrank

    derengelfrank

    Dabei seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    M
    so, jetzt muß ich auch mal.
    Ist zwar bisher ohne konkrete Bauabsicht, Bebauungsplan und Baugrenzen wurden aber bereits berücksichtigt.

    Auf den Bildern ist jeweils Norden oben. Grundstück hat ca. 20 Meter in Nord-Süd-Ausrichtung, ca. 32 in West-Ost.
    Die Garage liegt an der Nordgrenze.
    Die Westgrenze bildet eine kleine Nebenstraße, Haus 5 Meter von der Grenze entfernt. Ostgrenze ist eine Schallschutzwand.
    An der Südseite stehen ca. 15m hohe Buchen und Fichten und geben schönen Schatten.
    Das Haus hat hier auf den Bildern einen Grundkörper von 9x14m.
    Flaches Pultdach, nach Süden geneigt.

    Meine Gedanken:
    EG:
    Der Teil zw. Garage und Haus (Eingang ist links) dient als Schmutz- und Windfang und zum Lagern von z.B. Getränkekisten/Abstellen von Kinderwagen.
    Die Diele selbst ist absichtlich so groß, da wir einfach Platz "zum Ankommen" benötigen und eine Menge an Garderobe haben.
    Beleuchtung über Fenster im OG (Luftraum).
    Ansonsten ein Arbeits/gästezimmer mit danebenliegendem kleinen Duschbad, Wäscheschachtöffnung von der Diele aus zugänglich.
    Durchgang zw. Küche und Esszimmer ohne Tür, zw. Esszimmer und Wohnzimmer evtl. eine Schiebetür.
    OG:
    in der Mitte die Galerie, in der die Kids spielen können
    Kinderzimmer nach Osten, aber völlig OK, ich hatte ein Kinderzimmer nach Süden und habe es gehasst...
    Elternschlafzimmer mit Verbindung zum Elternbad, Ankleide kann evtl. auch entfallen, ist mir schon fast zu eng.
    Der "Kindertrakt" ist vom "Elterntrakt" durch die beiden Bäder getrennt, ich mag die Kinderzimmer nicht direkt neben meinem Schlafzimmer.

    UG: hier jetzt kein Bild, soll aber wieder ein 'volles' Rechteck sein, UK Kellerdecke ca. 60cm über Gelände), Heizung und HWR unter dem Esszimmer, evtl kleine ELW mit 35qm (im Westen).

    So, jetzt dürft ihr meine Idee zerpflücken.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 13. Mai 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Das ist ...

    ... im Ansatz erstmal gar nicht soo schlecht.
    Die Trennwand zwischen Schlaf- und Ankleidezimmer würde ich auf jeden Fall rausschmeißen und dafür vom Schreiner was bauen lassen.
    Der Sinn zweier Badelandschaften nebeneinander verschließt sich mir noch.
    (Erfolgt die Entwässerung über Brunos "Durchfallrohr" :Roll ?)

    Gibt´s eigentlich bei Arcon auch diskretere Türsymbole :confused:
     
  4. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    alle gerade auf dem entwurftrip ?? :D

    ... ich würde mal über das verhältniss diele
    mit 20m² und wohnzimmer 28m² nachdenken.

    das hat schon wieder grundlegende auswirkungen
    fürs OG.
    s.o. volker. seit ihr bademeister?
     
  5. #4 Torsten Stodenb, 13. Mai 2008
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Wofür ist eigentlich das viele Licht im Schlafzimmer gut? Eine Staffelei sehe ich eigentlich nirgends.
     
  6. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    es gibt auch andere hobbys, welche nicht im halbdunkel
    betrieben werden. auch im schlafzimmer. :Roll
     
  7. #6 Baufuchs, 13. Mai 2008
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Mutti

    will sehen, was sie in der Hand hält, bevor sie es in die weniger belichtete Ankleide trägt.
     
  8. #7 Baufuchs, 13. Mai 2008
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Stimmt

    sowieso nicht.
    Laienarcon zieht keine Treppenraumflächen ab.
     
  9. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ... ich würde trotzdem drüber nachdenken, ohne pc. :D
     
  10. acensai

    acensai

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    angehender Bauherr
    Ich schliesse mich Volkers und Torstens Meinung an - vieles erschliesst sich mir recht gut :-) ... irgendwie "ungewöhnlich" finde ich den Eingangsbereich - aber gefällt mir auch recht gut! Ich denke, Du hast schon 2 Kinder und willst Ihnen etwas Platz zum spielen im Flur geben, oder?

    Das Badfenster im EG wird wahrscheinlich noch etwas anders platziert werden müssen oder größer gemacht werden müssen (Synchronität mit Fenster im OG!?)? Macht die Tür in den Vorratsbereich (Westseite) tatsächlich Sinn?

    ... das alles ist viel besser als die meisten bunten Bilder von irgendwelchen "Halbarchitekten"! Den Plan dann mit einem guten Architekten durchsprechen und die Details durchplanen und fertig ist ein tolles Haus! ... gefällt mir persönlich sehr gut! Gratuliere!
     
  11. Zottel

    Zottel

    Dabei seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Bei Schweinfurt
    Der Eingang ist noch nicht das Wahre. Vor der großen Diele der enge Windfang, erinnert mich an Nachkriegssiedlungshäuser, wo die Treppe zur Haustür quer am Haus komplett mit Eternit und gelbem Drahtglas verhauen ist.

    Die Küche vielleicht näher an die Garage? Den überdachten Sitz auf der Südseite würde ich weglassen und lieber das Wohnzimmer weiter nach Süden ziehen. Die Durchlatschankleide zum Bad ist auch nicht wirklich schön.

    Ansonsten verhandelbar:biggthumpup
     
  12. #11 derengelfrank, 14. Mai 2008
    derengelfrank

    derengelfrank

    Dabei seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    M
    erstmal Danke für die Meinungen.
    Diele EG: klar, da gehen noch ca. 6.5qm für die Treppe ab, Baufuchs hat da recht, bleiben also ca. 13.5qm, jetzt haben wir ca. 10qm und das ist zu klein.
    Zwei Bäder: Ja, wollen wir haben: eins für uns und eins für den Nachwuchs. Wird spätestens dann relevant, wenn ich morgens los will und auf dem Weg zum Gemeinschaftsbad mir ein Übernachtungsgast über den Weg läuft. Also 2 Bäder.
    Zur Entwässerung der Bäder: entweder nur ein Rohr in der Süd-West-Ecke, dann wäre die maximale Entfernung von den Toiletten zum Rohr ca. 6m, das sollte passen. Ebenerdige Dusche wären vermutlich nicht drin, aber viel dürfte da auch nicht fehlen.
    Alternative: 2 Rohre, zwischen den Bädern und zw. Elternbad und Ankleide.

    Ach ja, die Ankleide: mir war's schon beim zeichnen zu 'eng', das ist Volkers Vorschlag vermutlich die beste Alternative.

    Windfang: ist 2 Meter breit, das dürfte eigentlich reichen...mehr gibt das Grundstück/GRZ auch nicht her.
    der Weg zur Küche: ist für uns in der Prioritätenliste ziemlich weit unten
    Schwere Sachen wie Getränke lagern eh neben dem Windfang.
     
  13. #12 derengelfrank, 14. Mai 2008
    derengelfrank

    derengelfrank

    Dabei seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    M
    Ach so, Anordnung der Fenster: DAS ist etwas, da habe ich gar kein Gefühl dafür...ich hab einfach mal in so ziemlich jede Wand eins reingesetzt...
     
  14. jman

    jman

    Dabei seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Webdesigner
    Ort:
    Berlin
    Wie hoch ist denn die Schallschutzwand? Deine Kinder werden sich bedanken wenn Sie so ne nette Autobahn oder Bahntrasse vor dem Fenster haben. Wenn man mal von einer Brüstungshöhe von ca. 90 ausgehe und ner Höhe von ca. 138 , dann sind die Fenster der Kinder bei:

    60 Keller über Gelände
    18 Decke
    296 EG-Höhe
    18 Decke
    90 Fenster
    -------------------------
    482 bis 620 Rohbauöffnung

    Ansonsten schon ganz brauchbar aber wenn man Nachts mal zum Pinkeln durch die Ankleide muss, dann scheitert man durch die versetzten Türen ganz sicher an der gegenüberliegenden Wand!:p

    Wenn es geht(Platz genug ist) würde ich nochmal über die Treppe nachdenken, da hat man mit 3 Richtungswechseln und Zwischenstufen gehöriges Unfallpotenzial!
     
  15. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Wie kommt man eigentlich rein in die Hütte? Immer durch Vorrat?

    Esszi/Wozi über Eck mit diesem engen Bypass wäre jetzt gar nicht mein Ding.
    Wohnzimmermöbel habt Ihr nicht?

    Die OG Aufteilung bedarf imho einer grundlegenden Reform, nein, Revolution *g
    Wenn ich einfach mal ins BAd will hab ich 3 Türen vor mir.
    Schlaf/Ankleid/Bad- Kombi geht so gar nicht. Das Klo als zentrales Element genau an der Position platziert auf die man sofort schaut wenn man die Tür öffnet, geschickt ;) da das in beiden Bädern ist muss das Absicht sein ... :biggthumpup: wie schon mehrfach erwähnt find eich auch sowohl Schlafzimmer als auch Ankleide zu eng die Ankleide viel zu eng bis unbrauchbar.

    Wenn ich das richtig sehe hängt da am Kamin im OG en Fernseher, davon ab, dass Schiedel da böse mit dem Finger droht wenn Du die Kaminsteine anbohrst, haste da ne schöne Ganzhausbeschallung.

    Jetzt der Wäscheschacht. Der muss ja enorm wichtig sein, dass er Dir gleich hübsche Ecken in 2 Räume reinhauen darf. Besonders krass finde ich das im Esszibereich.
    Wir werfen die Wäsche immer mitten durchs Auge der Treppe (kleinere Teile in größere wickeln *g) klappt prima und macht keine Ecken ...
     
  16. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    es fällt mir grad auf das mit dem Klo ist in allen drei Bädern so *g im EG ad steht btw die Dusche halb vorm Fenster ...
     
  17. LG

    LG

    Dabei seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherrin
    Ort:
    Neumarkt/Opf
    Hallo,


    ich finde das (noch) nicht sonderlich gelungen. Viele Dinge, die Du nochmal überdenken solltest.

    - Küche ist zu weit vom Eingangsbereich weg, optimal (falls Abstellraum gewünscht) Nähe zu diesem
    -der Eßbereich ist nicht sonderlich groß, habt Ihr nie Gäste?
    -die ganze Erschliessung des EG ist nicht ausgereift

    -zwei vollausgestattete Bäder im OG sind schon etwas zuviel des Guten
    Wir haben z.B im OG auch zwei Bäder, eins mit Wanne als Elternbad, nur durch unser Schlafzimmer erreichbar (aus den gleichen Gründen, damit spätere Übernachtungsgäste aussen vor bleiben)
    und ein Duschbad für die Kinder. Im EG gibt es nur ein WC, dafür im Keller ein Gästezimmer mit Duschbad, zusätzlich haben wir ein Augenmerk darauf gelegt, dass Kinderzimmer und Bad später abgetrennt werden können, um eine kleine Wohnung daraus zu machen. (Küchenanschlüsse in ein Kinderzimmer gelegt) Die zwei Bäder im OG sind wirklich wichtig, aber zweimal Wanne finde ich zuviel des Guten
    -die Ankleide ist nicht sonderlich praktikabel, die Möbelierung nicht gut möglich, zuviel verschenkter Platz

    das sind mal meine Hauptkritikpunkte.

    viele Grüße
    LG
     
  18. #17 derengelfrank, 14. Mai 2008
    derengelfrank

    derengelfrank

    Dabei seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    M
    kwt
     
  19. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was mir so einfällt.

    Zum EG:
    Der Vorratsraum/Rumpelkammer wäre nicht mein Fall. Dort stapelt sich erfahrungsgemäß alles was sonst "im Weg stünde", und ausgerechnet durch dieses Chaos sollen Gäste das Haus betreten? Eine weitere Abtrennung aber verkraftet der kleine Raum nicht. Dazu noch mit Türen durchlöchert, so daß sowieso kaum Stellfläche vorhanden ist.

    Diele finde ich OK, auch von der Größe her.

    EZ ist mir zu klein und hat zu wenig Stellfläche. Man möchte ja vielleicht einen kleinen Schrank (für´s Tafelsilber :D )stellen, und dafür gibt es nur die kleine Ecke in Richtung SW bzw. die Mini-Wand SO.

    Im Gästebad würde ich mir überlegen, ob man nicht besser Dusche und Waschbecken tauscht. Dann könnte man auch das Fenster besser positionieren und evtl. vergrößern.

    Was den überdachten Bereich betrifft, so würde ich mich Zottel anschließen und darüber nachdenken, ob das sein muß. Gibt von außen evtl. eine interessantere Optik, stört aber in meinen Augen die Verbindung EZ / WZ.

    Die Küche wäre von der Größe akzeptabel, aber mit der Fensteranordnung komme ich nicht ganz klar. Herd an der Südwand direkt vor dem Fenster? Dunstabzugshaube?
    Ansonsten stört mich noch der Lange Weg zur Rumpelkammer....wo ist der Staubsauger abgeblieben? Wieder eine Weltreise durch die halbe Hütte. :biggthumpup:

    Und zum OG:

    Die Anordnung finde ich OK. Ob man 2 Bäder benötigt ist Geschmackssache, habe ich kein Problem damit. Das Thema Ankleide wurde bereits angesprochen.
    Aber auch hier komme ich mit Deiner Fensteranordnung nicht klar, beispielsweise im Schlafzimmer am Bett.

    Ach ja, weil oben die Entwässung/Rohrführug angeprochen wurde. Dafür bietet sich doch die SO Ecke der Küche an. Dort könnte man einen Schacht durch´s Haus führen. Die Längen dürften, bis auf die Strecke zum Gäste-Bad, minimal sein.

    HWR im Keller?

    Gruß
    Ralf
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Oberlehrer gefrühstückt? Offensichtlich ja :biggthumpup:

    Ihr benutzt das Bad nur in Verbindung mit Bett, na denn, ich bin da öfter drin. Ich bade z.B. nur selten in Verbindung mit Bett nur ein Beispiel, ich dusche sogar als ohne Bettbezug. *g
    Das Klo im exponierten Blickfeld hat keine Relevanz, hm, die Anordnung der Elemente tut nix zur Sache, aber Du malst sie rein, nochmal hm. (auch Oberlehrermodus) um die notwendige Raumgröße und den Zuschnitt so eines Bades zu ermitteln ist die Anordnung der Elemnte schon früh von Relevanz, denke ich mal, gerade im Bad, sonst stehste nacher da und nestelst alles mehr schlecht als recht irgendwie rein.
     
  22. #20 Tom Köhl, 14. Mai 2008
    Tom Köhl

    Tom Köhl

    Dabei seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Pädagoge
    Ort:
    Im neuen forum
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung in diesem Forum ist großer Mist
    Das sehe ich auch so.

    Das würde ich aber nicht so machen. Der Zugang über Elternschlafzimmer ist eine Barriere, in Kombination mit Zugang über Ankleidezimmer läuft wird es für die Kinder zu einer gefühlten No-Go-Area.

    Dazu kommt: wie sind die realen Prioritäten? Sprich: wie häufig sitzen Eltern in der Badewanne, wie häufig die Kinder?

    Lösungen die m. E. aus praktischer Sicht sinnvoll sind:
    - Ein voll ausgestattetes (Wanne und Dusche) Bad im OG, dafür aber groß genug damit man sich morgens nicht auf den Füßen steht;
    - Gästebad ohne Wanne aber mit Dusche und Toilette irgendwo (EG?), damit man, wenn die Kinder größer sind, morgens aneinander vorbei kommt;
    - Direkter Zugang vom Elternschlafzimmer ok, aber die Kinder brauchen einen Zugang vom Flur aus. Der kann bei Bedarf (z.B. im Besuchsfall) zugesperrt werden;
    - das unterstützt auch In-House-Aktivitäten, wie z.B. gemeinsames Baden mit den Klein(st)en (Schaumparties), wenn man anschließend zum Anziehen ins wickeltischbestückte Kinderzimmer möchte
    - das ermöglicht auch spätere "ich-kann-jetzt-schon-alleine-baden-Aktionen" der Kinder, die trotzdem immer mal wieder unterstützt werden müssen ("Hast Du die Haare schon gewaschen?") ohne dass man durch ElternSZ und Ankleide brüllen oder, zwecks Kontrolle, laufen muss...

    Beste Grüße,
    Tom
     
Thema:

Was haltet ihr von meinen Grundrissen?

Die Seite wird geladen...

Was haltet ihr von meinen Grundrissen? - Ähnliche Themen

  1. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  2. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  3. Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach

    Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach: Wir haben mittlerweile ein Grundstück gekauft und haben jetzt beim Architekten den ersten Kaffee zusammen getrunken. Die Chemie stimmt soweit. Von...
  4. Grundriss für Neubau in Hanglage

    Grundriss für Neubau in Hanglage: Servus, wir haben vor bauen zu lassen, und zwar Schlüsselfertig alles aus einer Hand. Wir hatten schon viele Überlegungen und Gespräche mit der...
  5. Grundriss EFH mit 280m² am Hang

    Grundriss EFH mit 280m² am Hang: Hallo zusammen, gerne würde ich möglichst viele Meinungen / Erfahrungen zu meinem aktuellen Grundriss einholen. Man baut schließlich (meist) nur...