Was ist möglich?

Diskutiere Was ist möglich? im Baugesuch, Baugenehmigung Forum im Bereich Rund um den Bau; Frohes neues Zusammen ;-) Mein erster guter Vorsatz - mich im neuen Jahr im Bauexpertenforum anzumelden ist somit erfüllt :28: Lese hier seit...

  1. Abdulli

    Abdulli

    Dabei seit:
    1. Januar 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Bremen
    Frohes neues Zusammen ;-)

    Mein erster guter Vorsatz - mich im neuen Jahr im Bauexpertenforum anzumelden ist somit erfüllt :28:

    Lese hier seit ein paar Wochen mit - da wir ein Grundstück reserviert haben. Habe auch schon versucht mich hier etwas schlauer zu machen - aber ich bin mir nicht 100%ig sicher - ob ich es richtig verstanden habe.

    Für das neue Baugebiet liegt ein Bebauungsplan vor. Das Baugebiet liegt in Niedersachsen! Dieser schreibt eine GRZ von 0,3 und max. I Vollgeschoss vor.
    Es gibt keine Begrenzung in der Traufhöhe oder Kniestock etc.. Die Gesamthöhe zur Straßenmitte liegt bei 10m. Wenn ich es jetzt richtig verstanden habe - darf ich dort, quasi 30% "versiegeln" wobei für wege etc. nochmal um 50% der Reste von den 30% überschritten werden darf?! Ich denke damit kommt nan hin.
    Wichtiger ist mir aber folgendes - da wir oben keine / wenig Schrägen haben wollen (Still eher Richtung Stadtvilla) - müssen wir ja mit der 2/3 Regelung arbeiten oder? Durch die 10m Gesamthöhe wäre es ja Theoretisch möglich EG 100qm - OG 66qm ohne Schrägen - Dach drauf bzw. 33qm Ohne Schrägen! Habe ich das soweit richtig verstanden?
    Wie ist es denn mit Nutzfläche in einer Garage oder die Garage selbst? Wird die mit zum EG gezählt? So das ich dann oben nicht soweit zurück versetzen müsste?

    Vielen Dank für die Hilfe !!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Peonie

    Peonie

    Dabei seit:
    18. Oktober 2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Giftmischerin
    Ort:
    Nürnberg
    Eindeutig beantworten kann Dir das nur eine Bauvoranfrage bei der zuständigen Gemeinde.
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 2. Januar 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ach Peonie, misch weiter Gift, aber halt Dich aus dem Baurecht heraus!

    Garage im Grenzabstadn zulässig, daher nicht für die 2/3-Regelung anrechenbar.

    Es gibt aber genug andere "Löcher" bei der Berechnung, die es ermöglichen, bei 100 m² EG mehr als 66 m² OG als Nichtvollgeschoß zu bekommen.

    ABER:
    Ist denn eine Dachneigung von (annähernd) 0° zulässig???
    Ich kenne fast nur B-Pläne mit einer vorgeschriebenen Dachneigung!
    Und dann wirds eng mit Staffelgeschoß und 10 m Firsthöhe!
     
  5. Peonie

    Peonie

    Dabei seit:
    18. Oktober 2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Giftmischerin
    Ort:
    Nürnberg
    Ich kann auch Gift spritzen, wenn Dir das lieber ist ;-)
     
  6. Abdulli

    Abdulli

    Dabei seit:
    1. Januar 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Bremen
    Danke für die erste Information!

    Jetzt weiß ich - was mit der Garage ist - wobei ich nicht weiss - wenn ich z.b. hinten an der Garage einen raum dran hätte der als Nutzfläche degleriert wird - ob das okay wäre für die 2/3 Regelung?!

    Im B-Plan für das Baugebiet ist keine Dachneigung vorgegeben. Nur die 3 Infos - GFZ 0,3 , Höche Baulicher Maßnahmen als Höchstmaß mit 10m angegeben und Zahl der Vollgeschoße als Höchstmaß römisch I!

    Also Stadtvilla mit 2/3 Regelung müsste doch gehen? Von welchen "Löchern" sprichst du @Ralf?
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 3. Januar 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Von welchen Löchern? Von denen, die auch Dein Planer kennen wird. Z.B. davon, dass die NBauO nur Mindesthöhen für ein Vollgeschoß kennt!
     
  8. Abdulli

    Abdulli

    Dabei seit:
    1. Januar 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Bremen
    Moin Ralf,

    danke für die Info! D. h. z. B. wenn ich nur 1cm unter der Mindesthöhe bleibe - wäre es kein Vollgeschoss?!

    Ist denn aus deiner Erfahrung eine "Stadtvilla" bei den Angaben (GRZ 0,3 - 10m höhe, I VOllgeschoß) möglich? Mehr Angaben sind ja im Plan nicht enthalten!

    Gruß
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 3. Januar 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das weiß ich nicht, da ich nicht, was Du unter Stadtvilla subsummierst.

    Grundsätzlich gibts immer viele Möglichkeiten, sie müssen dem Planer nur einfallen und dem Bauherren gefallen!
    Ersteres ist eher selten das Problem, zweiteres schon deutlich öfter. ;)
     
  10. Abdulli

    Abdulli

    Dabei seit:
    1. Januar 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Bremen
    Hallo, hat leider etwas länger gedauert - aber der Kaufvertragsvorentwurf soll in den nächsten 14 Tagen kommen!

    Für mich ist eine "Stadtvilla" ein Haus - welches im 2 Vollgeschoss - keine schrägen, im notfall wenig Schrägen hat. Da wie ben geschrieben nur I Vollgeschoss erlaubt ist - muss ja die 2/3 Regelung angewendet werden!

    Kennt jemand eine gute Seite im Internet - wo man Häuser mit einer 2/3 Regelung finden kann?
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 5. Februar 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das hier

    [​IMG]

    ist ein Haus mit einem Vollgeschoß und fast überall Raumhöhen < 2,40 m.
    Ich denke aber nicht, das Du das als "Stadtvilla" bezeichnen würdest!
     
  12. DerMarc

    DerMarc

    Dabei seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Werbefuzzi
    Ort:
    Leverkusen
    überall kleiner als 2,40m?
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 toxicmolotow, 5. Februar 2015
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Auch das hier ist sicherlich keine Stadtvilla, ist aber 1geschossig, hat im OG überall > 2,40m und erfüllt die 2/3 Regelung.

    uploadfromtaptalk1423144218585.jpg
     
  15. Abdulli

    Abdulli

    Dabei seit:
    1. Januar 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Bremen
    Hallo Zusammen,
    der Kaufvertrag ist unterschrieben - aber leider hatte ich sonst keine Zeit weiter zu planen. Habe mittlerweile GOOGLE bemüht und mich schlau gemacht.
    Eine Sache finde ich leider nicht - und zwar ob noch ein Mansardendach möglich wäre?!

    Ausgangslage - I Vollgeschoss - 10m gesamt höhe - sonst keine Einschränkungen im B-Pan wie Traufhöhe etc..

    Einfach mal grob gefrag - EG 100qm - 2 geschoss 66qm (2/3 Regelung) - darf dann oben noch ein Mansardendach drauf - man würde ja unter 10m bleiben?!
    Interessant wäre auch die Frage, ob das Dach oben drauf - das 2 geschoss überragen darf - so das es bündig mit dem EG wäre oder wäre das dann schon nicht mehr 2/3?!Wichtiger wäre mir nur die Frage zum Mansardendach - alternativ normales Dach bis 10m möglich - welche Dachform wäre dann zu empfehlen - damit möglichst viel Fläche entsteht?

    Besten Dank und frohe Ostern an ALLE
     
Thema:

Was ist möglich?

Die Seite wird geladen...

Was ist möglich? - Ähnliche Themen

  1. freistehendes Haus auf 236 m² möglich

    freistehendes Haus auf 236 m² möglich: Hallo, wir haben ein Grundstück in einer wirklich tollen Umgebung gesehen. Der einzige bisher ersichtliche Nachteil ist die Grundstücksgröße:...
  2. Dachausbau in Baden-Württemberg - Seit wann ohne Genehmigung möglich?

    Dachausbau in Baden-Württemberg - Seit wann ohne Genehmigung möglich?: Hallo, bei mir geht es um die Dachumdeckung, was ich in einem anderen Unterforum schon geklärt habe. Bekannt ist mir bereits, dass ich das Dach...
  3. ungleichmäßige Estrichstärke möglich?

    ungleichmäßige Estrichstärke möglich?: Servus, in unserem WZ (4m tief x 7m breit) hat der Fußboden derzeit (seit 1979) ein Gefälle von ca. 0,5- 1%, d.h. der Höhenunterschied vom...
  4. Ist diese Rampe möglich?

    Ist diese Rampe möglich?: Wir haben ein Grundstück in Aussicht, das allerdings extrem am Hang liegt. Der BPlan sieht vor das das Gebäude 2,6 Meter höher als die Straße...
  5. Nachträgliche Schalldämmung zw. Bad und Schlafzimmer möglich ?

    Nachträgliche Schalldämmung zw. Bad und Schlafzimmer möglich ?: Ich habe zwischen Schlafzimmer und Badezimmer eine 11,5er Hochlochziegelwand. Darin verlaufen auch Wasser un Abwasserleitungen. An dieser Wand...