Was ist so ein altes Haus wert?

Diskutiere Was ist so ein altes Haus wert? im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, ich habe folgendes Problem. Meine Freundin und ich (+ ein gemeinsames Kind) möchten gern ein Haus von 1936 in einer bevorzugten Lage...

  1. Dura

    Dura

    Dabei seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem. Meine Freundin und ich (+ ein gemeinsames Kind) möchten gern ein Haus von 1936 in einer bevorzugten Lage kaufen. Das Haus steht auf einem 800m² großen Grundstück, eine ältere Garage ist auch dabei. Der Grundstückspreis in dieser Region liegt derzeit bei 90-100€/m². Das Dach des Hauses wurde vor 10 Jahren erneuert, Blitzschutz wurde ebenfalls angebaut. Heizung ist 20 Jahre alt. Ich rechne mit einer Komplettsanierung incl. Heizung, Elektrik, Keller trockenlegen etc. Das Haus besitzt ein Doppelmauerwerk, welches sich wohl durch ausflocken gut isolieren lässt.

    Das Haus gehörte der Oma meines Kumpels, welche leider verstorben ist. Nun soll das Haus verkauft werden und ich hätte wohl das Vorkaufsrecht.
    Die Erben haben mir noch keinen Preis genannt und ich bin auch noch sehr unschlüssig was so ein Haus überhaupt noch wert ist. Kann mir vielleicht jemand sagen wie ich einen realistischen Preis ermitteln kann und vor allem wie man sich am cleversten bei einer Preisverhandlung verhält?
    Danke!

    Gruß Andreas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    a. erfahrenen architekten fragen, ob er sich die bude mal anschauen kann und eine einschätzung abliefert. (fürs grobe)

    b. architekten/wertermittler beauftragen den wert zu ermittlen und gleichzeitig den sanierungsbedarf zu untersuchen. (kostet halt)
     
  4. Reinsch

    Reinsch

    Dabei seit:
    14. Oktober 2011
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Oldenburg
    Meine Faustregel
    Grundstückspreis + Neubaukosten eines gleichwertigen Hauses jedoch nach neusten Stand der Technik. ( Kann mann grob nach m² Wohnfläche im Net. Rechergieren ) abzüglich der Renovierungskosten um das vorhandene Haus auf diesen Stand der Technik zu bringen .
    Oft bleibt nur der Grundstückswert abzüglich Abrisskosten ,da der Neubau günstiger wäre.
     
  5. Piet

    Piet

    Dabei seit:
    17. Juni 2011
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hamburg
    Bei vermeintlichen Schnäppchen aus dem Bekanntenkreis wäre ich vorsichtig. Bei Geld hört bekanntlich die Freundschaft auf. Prinzipiell stimme ich den Vorrrednern zu. Ansonsten sind solche Häuser meist nur dann mehr Wert als das Grundstück, wenn Zustand und insbesondere Lage herrvorragend sind (der angegebene Grundstückspreis spricht eher nicht dafür).
     
  6. Baustopp

    Baustopp

    Dabei seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürohengst
    Ort:
    Bergisches Land
    Meine persönlichen Erfahrungen mit so einer Hütte:

    Du kannst den Preis nicht selbst ermitteln, weil du keine Ahnung hast. Und deshalb stehst du bei Preisverhandlungen mit runtergelassener Hose da. Hol dir einen Sachverständigen, dann hast du eine Verhandlungsbasis.

    Lass das mit dem Ausflocken erst mal weg.

    Wenn die Grundsubstanz laut Fachmann ok ist (also Dach dicht, Dachstuhl und Geschossdecken nicht gammelig, Wände trocken, Keller baujahrstypisch feucht-kalt, Fassade und Fenster gehen noch), dann würde ich einfach mal mindestens 300€ pro m² Wohnfläche rechnen, bis das Haus in einem bewohnbaren Zustand ist. Also neue Elektrik, neue Heizung, neuer Innenausbau, Sanitär. Extras kommen natürlich noch drauf.

    Dann kannst du die ggfs. gewünschte energetische Sanierung auch später durchführen lassen. Das ist meiner Meinung nach ein ganzes Bündel von Maßnahmen, die ineinander greifen müssen und deshalb als ganzes fachmännisch geplant werden sollten, denn das betrifft Fenster, Fassade (evtl. auch Kerndämmung), Dach und Keller. Das wird nochmal so teuer, dass man sich überlegen muss, ob es das wirklich wert ist.

    Und das ist der Knackpunkt: ist es das wert? Altbauten bestechen durch ihren Charme und oft auch durch die großzügigen Grundstücke in guter Lage, vielleicht sogar mit altem Baumbestand. Wenn sowas als Anreiz nicht gegeben ist, würde ich davon eher Abstand nehmen.

    Baustopp
     
  7. Dura

    Dura

    Dabei seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Chemnitz
    Danke für eure Tipps!
    Die Lage ist meines Erachtens sehr gut und die 100€/m² sind auch viel Geld für unsere Stadt. Das Grundstück ist wirklich topp, das Haus eben alt.
    Der Grundstückspreis würde sagen wir bei 75000€ liegen, was das Haus wert ist, kann ich wie gesagt schwer abschätzen. Ich denke wenn man es für 100000€ bekommt wäre es ok, glaube ich aber nicht.

    Im Endeffekt muss ich wohl einen Sachverständigen konsultieren.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das wäre genau der falsche Weg, denn gerade die Modernisierung der Heizungsanlage funktioniert sinnvollerweise nur dann, wenn die Heizleistung zur Heizlast des Gebäudes passt. Ansonsten wird´s jetzt kalt in der Bude, oder später (nach erfolgter energetischer Sanierung) läuft die Anlage nicht effizient da gnadenlos überdimensioniert.

    Richtig ist, dass alle Maßnahmen ineinander greifen und deshalb aufeinander abgestimmt werden sollten.

    Gruß
    Ralf
     
  10. Baustopp

    Baustopp

    Dabei seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürohengst
    Ort:
    Bergisches Land
    Ach, Altbau eben. Bisschen Schwund ist immer. :)

    Klar ist es immer effektiver, wenn man alles auf einen Schlag macht. Den Gedanke auf die die Spitze getrieben musst du die olle Kiste eigentlich grundsätzlich abreißen und neu bauen. Nur so greift alles 100% ineinander (zumindest theoretisch... in der Praxis scheint es ja auch beim Neubau gewisse Reibungsverluste zu geben). Einer der Vorteile eines Altbaus ist zumindest für mich, dass man nicht unbedingt alles sofort machen muss - auch wenn es möglicherweise sinnvoll wäre.

    Ich geb dir also recht, aber widerspreche trotzdem ein wenig. ;)

    Baustopp
     
Thema: Was ist so ein altes Haus wert?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Kernsanierung Haus 1936

Die Seite wird geladen...

Was ist so ein altes Haus wert? - Ähnliche Themen

  1. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  2. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  3. Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters

    Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters: Erstmal Hallo (bin neu und Laie) Ich möchte ein Haus Bj 1928 mit damaliger Baugenehmigung anbauen. Das Haus steht allerdings nach einem neueren...
  4. Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???

    Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???: Hallo zusammen, ich möchte gerne in einen 3/4 Jahr anfangen zu bauen. EFH, Bungalow, 160qm, 2 Satteldächer, 3 Giebel. Im Wohnzimmer mit Essbereich...
  5. Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte)

    Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte): Hallo, ich falle mal gleich mit der Tür ins Haus... Wir haben ein gutgeschnittenes Grundstück in günstsiger Lage in Sicht (Neubaugebiet). Dieses...