was kann ich mir leisten

Diskutiere was kann ich mir leisten im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hatte ja schonmal nach ungefähren Baukosten gefragt nun stell ich mal die Gegenfrage. was kann ich mir leisten. Ich habe bereits das Grundstück...

  1. Tessa

    Tessa

    Dabei seit:
    5. April 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hausfrau
    Ort:
    NRW
    Hatte ja schonmal nach ungefähren Baukosten gefragt nun stell ich mal die Gegenfrage. was kann ich mir leisten.

    Ich habe bereits das Grundstück (voll erschlossen ohne Anschlusskosten) und 40000 Euro Eigenkapital. Ich möchte im Monat nicht mehr als 500 Euro für Zinsen und tilgung ausgeben. Die Nebenkosten wären in den 500 euro also nicht mit drin. Wie teuer dürfte das Bauvorhaben eurer Meinung nach sein?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kanjuka

    Kanjuka

    Dabei seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Norddeutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
  4. matula

    matula

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angest.
    Ort:
    waiblingen
    Die Berechnugn ist doch zumindestens beim Annuitätendarlehen ist das doch ganz einfach....der Rat hingegen nicht!!!
    Je nach Tilgung ist das natürlich unterschiedlich. 500 EUR sind gewünschte Annuität = 6000 EUR/Jahr

    3% Tilgung bei 4% eff. Jahreszins = 7% insgesamt
    2% Tilgung bei 4% eff. Jahreszins = 6 % insgesamt
    1% Tilgung bei 4% eff. Jahreszins = 5 % insgesamt

    ==> 6000 EUR sind 7% von ca. 85.000 EUR/ Rüchzahlung dauert o. Sonderzahl. ca. 25J.
    ==> 6000 EUR sind 6% von 100.000 EUR/ dauert o. Sonderzahl. ca. 30J.
    ==> 6000 EUR sind 5% von 120.000 EUR / dauert unendlich (über 40J)

    Genau so kann man anhand der Gesamtprozentzahl mit dem Zins rumspielen.
    Bsp: 2%Tilgung+3%Zins=5% ==> 6000=5% von 120.000

    Meine Meinung: weiter sparen oder mehr monatlich investieren (auch wenn das Eigenkapital zusammen mit dem Grundstück für die Bank wahrscheinlich ausreichend ist). Dabei ist zubeachten, dass die Zinsen wieder steigen könnten....d.h. steigt der Zins um 1% sind in der Größenordnung schnell mal 15-20.000 EUR weniger Kredit drin.

    Es sei denn du findest noch einen besseren Zins, bzw. irgend ein Kaffeesatzdarlehen.
    2% Tilgung sind m.E. die Untergrenze...Mit 500 EUR im Monat sind dann bei 4% Zins 100.000 EUR finanzierbar, bei 3% ca. 120.000 EUR.

    Da ich die 40.000 mal eher als Nebenkosten einplanen würde, darf das Haus dann eben 120.0000 bzw.100.000 kosten....
     
  5. #4 Olaf (†), 6. April 2006
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Mal noch so als Einwurf,

    obwohl nicht klar ist, ob können oder wollen (die 500 EURONEN).
    Kredit + Zins + Nebenkosten sind nur die halbe (na gut ein bisschen mehr) Miete. Es gibt da schon so verschiedene Dinge an einer Immobilie, die kein ewiges Leben haben und Geld kosten (auch Mängel). Man sollte schon so diszipliniert sein und da noch was monatlich weglegen. Nicht umsonst will ein HV einer ETW-Anlage i.d.R. ein Hausgeld haben.
    Leider viel zu oft schon erlebt, dass der "unerwartete" Aufwand der Supergau für den Traum vom Haus war.
    Ich finds auch nicht o.K, dass dieser Aufwand bei den ganz dollen, billigen Finanzierungen überhaupt keine Rolle zu spielen scheint und der BH dann ordentlich "tappst".
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

was kann ich mir leisten

Die Seite wird geladen...

was kann ich mir leisten - Ähnliche Themen

  1. Anputzleisten Fenster und Haustür wie sind diese richtig anzubringen+ Abriß Leiste

    Anputzleisten Fenster und Haustür wie sind diese richtig anzubringen+ Abriß Leiste: Hallo, werden nachher auch noch Bilder hochladen. Ich habe ein Problem mit einem Verputzer, die Anputzleisten an den Fenstern enden teils ca. 1 cm...
  2. Renovieren Parkettboden Abreissen Leisten ausgebrochen

    Renovieren Parkettboden Abreissen Leisten ausgebrochen: Guten Tag Möchte gerne eine Obergeschoss renovieren und der alte Parkettboden muss raus zu kaputt, dass macht mir keine Sorgen. Was mir...
  3. Was muß ein Architekt, ein Bauherr leisten?

    Was muß ein Architekt, ein Bauherr leisten?: Hallo Bauexperten, wir möchten ein Haus, 8m auf 11m, auf einem leicht abfallenden Gelände bauen. Von der Straße aus betrachtet sollte die...
  4. Einbau Fenster mangelhaft - Rissbildung zwischen APU-Leiste und Innenputz

    Einbau Fenster mangelhaft - Rissbildung zwischen APU-Leiste und Innenputz: Hallo zusammen, ich bin Bauherr eines EFH, die Gewerke wurden von mir einzeln vergeben. Nachdem ich zusammen mit den Unternehmen für alle...
  5. Risse um APU-Leisten

    Risse um APU-Leisten: Hallo, ich bin im Moment am Überlegen, ob es angebracht wäre, einen Sachverständigen zu beauftragen. Folgender Sachverhalt: Mein Putzer...