Was muss ich alles beachten, bevor ich einen Baukredit beantrage?

Diskutiere Was muss ich alles beachten, bevor ich einen Baukredit beantrage? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Zusammen, wir haben zwar noch keine genauen Pläne, aber meine Frau und ich überlegen zu bauen. Wir werden mit Sicherheit einen Kredit dafür...

  1. #1 bobbauer, 28. Februar 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Februar 2014
    bobbauer

    bobbauer

    Dabei seit:
    20. Februar 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    Berlin
    Hallo Zusammen,

    wir haben zwar noch keine genauen Pläne, aber meine Frau und ich überlegen zu bauen. Wir werden mit Sicherheit einen Kredit dafür aufnehmen müssen, wieviel wir selbst an Kapital mitbringen können, wird sich noch zeigen. Jetzt würde mich aber mal interessieren, was alles in die Bewilligung eines Kredits miteinfließt? Ich weiß, dass da ja ein umfassender Backround-Check gemacht wird und das macht mir eigentlich gar nicht so viel Sorgen. Bei uns beiden dürfte nichts in der Schufa stehen, auch sonst fällt mir nichts ein, was uns die Quere kommen könnte. Allerdings wäre es vielleicht ratsam vorher alles zu eliminieren, was die Zinsen in die Höhe treiben könnte. Ich bin beispielsweise unbefristet angestellt, meine Frau hat dagegen einen zeitlich begrenzten Arbeitsvertrag. Das könnte ja schon mal etwas schwieriger werden oder? Wir haben uns übrigens den Baukredit von der isdochegal ausgesucht, die haben ja ohnehin schon sehr faire Konditionen. Was sollte ich noch alles wissen/beachten, damit wir auch wirklich diese günstigen Konditionen bekommen?

    Grüße,
    Jörg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ebbi2000

    Ebbi2000

    Dabei seit:
    6. Dezember 2011
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    BW
    vergleichen, vergleichen und vergleichen...
    Geht natürlich erst, wenn man weiß was man braucht... also erstmal planen, dann fragen und vergleichen. :bierchen:

    und die Konditionen sind überall unterschiedlich natürlich kommt es auf Laufzeit, Absicherungen, Einkommen etc.pp.. an
     
  4. IngoBF

    IngoBF

    Dabei seit:
    16. Oktober 2012
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauspar- und Finanzfachmann (BWB)
    Ort:
    Bergkamen
    Das hängt immer von der jeweiligen Bank ab... Einer ING Diba ist nur Probezeit wichtig, aber nicht die Befristung! Die Frage ist zu pauschal um im Detail zu antworten!
     
  5. Shanau

    Shanau

    Dabei seit:
    7. April 2011
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Biol.
    Ort:
    Bad Schwalbach
    Wir haben den besten Kredit von einem Finanzmakler raussuchen lassen und den dann alles machen lassen, mußten nur noch unterschreiben. Der Makler bekam dafür eine Provision von der Bank. Selbst vergleichen ist nicht nur eine arge Rennerei sondern verschlechtert auch die Schufa. Außerdem bekommt man nicht so gute Konditionen wie der Makler. Wir haben eine bekannte Bank angefragt und die wollten deutlich mehr. Das was uns der Makler gespart hat, war die Provision mehr als wert (die wir zwar nicht zahlen mußten, aber es heißt ja, sie würde über die Zinsen von der Bank durchs Hintertürchen wieder draufgeschlagen. Egal, der Zinssatz den wir bekommen haben war trotzdem super).
    Würden es wieder so machen.
    Der Makler beantwortet einem dann auch die jeweiligen Fragen und sagt einem, worauf die Banken achten und auf welche Weise man seine Konditionen noch verbessern kann. Solche Hintergrundinfos bekommt man nicht unbedingt, wenn man allein losgeht und Banken abklappert.
     
  6. Batman

    Batman

    Dabei seit:
    22. September 2013
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Kiel
    Das stimmt so nicht. Der Schufascore kann sich verschlechtern, wenn die Banken Schufaauskünfte wegen Kreditanfragen stellen und das mehrmals in kurzer Zeit passiert. Daher sollte man als Verbraucher darauf achten, dass die Schufaauskunft nur für eine "Konditionenanfrage" gestellt wird. Das verschlechtert den Score nicht. Andere Banken können diese Anfragen auch ein paar Tage lang sehen - der Banker weiß also, dass man bereits Vergleichsangebote hat. Das ist nicht unbedingt schlecht.

    Wir haben übrigens damals bei zwei Kreditvermittlern angefragt. Die Konditionen haben sich dabei recht ordentlich unterschieden. Es ist also auch keine Garantie, den besten Preis zu bekommen.

    Schlussendlich war die ortsansässige Bank die beste - der Vermittler lag auf Platz zwei. (nur sehr knapp dahinter, 0,01%)
     
  7. Baumark

    Baumark

    Dabei seit:
    22. Februar 2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Innenarchitekt
    Ort:
    München
    Hallo Jörg,

    eine regionale Bank am Wohnort bzw. Bauort ist sicher vernünftiger, aufgrund der mitunter sehr langen Laufzeit würde ich die Konditionen nicht allzusehr in den Vordergrund stellen, es kommen auch schlechte Zeiten und dann ist man für einen persönlichen Berater dankbar.

    Neben Schufa und Einkommen spielt die Bewertung und Budget der künftigen Immobilie eine übergeordnete Rolle. Wird es ein Fertighaus, kann das Budget gut geplant werden, kauft man vom Bauträger vor Erstellung des Hauses, wird nicht selten nachfinanziert.

    Meine Vorgehensweise würde also mit der Ermittlung der relativ exakten Baukosten beginnen...


    Gruß
    Mark
     
  8. Einmal

    Einmal

    Dabei seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mettmann
    Benutzertitelzusatz:
    ... im Leben
    Gerade das oben Zitierte ist für mich ein Grund auf die Konditionen - damit meine ich nicht nur den Effektivzins - zu achten. Der persönliche Berater hilft Dir im Zweifel nicht sonder zuckt nur mit den Schultern. Wir haben beispielsweise eine Bank gewählt (auch über Makler letztendlich), die die Darlehen nicht weiterverkauft und genossenschaftlich organisiert ist.

    Ansonsten stimme ich voll zu, genauer und glaubhalfter die Darlehenssumme beziffert werden kann, desto besser die Konditionen.
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das sehe ich nicht so. Natürlich gibt es Banken und Berater denen der Kunde egal ist, Hauptsache ein Geschäft gemacht, aber nach meiner Erfahrung kommt es schon darauf an, wie lange eine Geschäftsbeziehung existiert, wie man sich als Kunde bisher verhalten hat, usw. Das ist zwar keine Garantie für eine erfolgreiche Zusammenarbeit in schweren Zeiten, aber es ist ja hinlänglich bekannt, dass sich gewissen Banken sehr schnell mal von den Kunden nr. 1200000 bis 1500000 trennen, und zwar ohne Rücksicht auf Verluste. Der Kunde interessiert nicht, er ist nur die Nr. 1200001 und fällt in´s Raster. Das genügt schon. Im nächsten Jahr sind dann alle Kunden dran mit denen man nicht min. 5.000,- € p.a. erwirtschaften kann, und im übernächsten Jahr die Selbständigen, usw. usw.

    Machen wir uns nichts vor, wenn es um´s Geld geht, dann wird jedem Honig um´s Maul geschmiert. Eine Bank ist ein Wirtschaftsunternehmen und auf Profit ausgerichtet, und dem wird alles untergeordnet. Das Wort "Beratung" ist nur gut wenn man es gerade gut vermarkten kann.

    Die Chance mit einer Bank vor Ort eine langfristige Beziehung aufzubauen ist deutlich größer. Man sollte aber nicht glauben, dass diese Bank auf Gewinne verzichten kann. Auch sie wird versuchen Geld zu verdienen, ist ja logisch, denn von irgendwas müssen die ja auch leben.

    Wer also glaubt eine Bank bietet einen Zinssatz x,xx% weil sie dem Kunden etwas Guten tun möchte, der irrt.
     
  10. Einmal

    Einmal

    Dabei seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mettmann
    Benutzertitelzusatz:
    ... im Leben
    So meinte ich das auch nicht, es geht mir darum, dass im Zweifel das zählt, was in den Vertragsunterlagen steht. Bei der Dauer von Baufinanzierungen über 15, 20 oder mehr Jahres ist es auch nicht unwahrscheinlich, dass der persönliche Berater (mehrfach) wechselt. Natürlich gibt es Institute, die vom Anspruch und Image eher regional und "nah am Kunden" sind. Das sind weiche Kriterien, die man aber dennoch mit in die Entscheidung einbeziehen sollte.

    Aber letztendlich geht es ums Geschäft, die Frage der persönlichen Sympathie muss man versuchen hintenan zu stellen und sich nicht blenden zu lassen. Das ist nicht immer einfach und auch nicht komplett möglich, aber auch der netteste Berater ist am Ende ein professioneller Verkäufer, der auch entsprechende Ziele hat und erfüllen muss.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das ist korrekt. Ich schreibe ja immer, dass eine Bank kein caritativer Verein ist, sondern ein Wirtschaftsunternehmen. Wenn es um Geld geht haben Emotionen keinen Platz. Sympathie ist wichtig, genauer gesagt, muss es nicht einmal Sympathie sein, sondern die Chemie muss stimmen. Ich kann ja jemanden als Geschäftspartner respektieren, auch wenn er mir nicht unbedingt sympathisch ist. Dann kann man trotzdem Geschäfte miteinander machen.

    Es wird halt Vieles einfacher wenn ich mich mit meinem Berater 10km entfernt mal zu einem Kaffee zusammensetze, und man über einige Dinge plaudern kann, als wenn ich nur eMails an irgendjemanden irgendwo in DE schicke, der am gleichen Tag noch 100 ähnliche "Fragen" beantworten muss. Da sind doch Missverständnisse vorprogrammiert, die aber weitreichende Folgen haben können.
     
  13. Shanau

    Shanau

    Dabei seit:
    7. April 2011
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Biol.
    Ort:
    Bad Schwalbach
    Das muß mit der Beauftragung eines Finanzmaklers nicht in Widerspruch stehen. Unser Makler hat zwar deutschlandweit gesucht, es wurde dann eine Bank aus der Nachbarstadt. Ich nehm mal an das war nicht unbedingt ein Zufall, sondern daß der Makler bei mehreren Banken mit gleichen Konditionen dann die nimmt, die am nächsten dran ist.

    Zum Thema "Beratung". Eine Bank will nicht beraten, sondern verkaufen. Besser ists, wenn man sich die Beratung bei jemandem holt, dem es letztlich egal ist, welche Bank es wird. Der Bank ist das im Zweifelsfall eher nicht egal. Da gibts dann beim "Beraten" einen Interessenskonflikt. Ich würde mich ja auch nicht von einem Versicherungsvertreter "beraten" lassen.
    Aus meiner Zeit bei der Deutschen Bank hab ich da noch einiges im Kopf vom Berufsinternen Unterricht, der eigentlich mehr eine Art Verkaufstraining war.
     
Thema:

Was muss ich alles beachten, bevor ich einen Baukredit beantrage?

Die Seite wird geladen...

Was muss ich alles beachten, bevor ich einen Baukredit beantrage? - Ähnliche Themen

  1. Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?

    Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?: Hallo zusammen, wir sind aktuell dabei unseren Kaminofen zu bestellen und wollen diesen auch selbst Anschließen und dann vom Schornsteinfeger...
  2. Kompressor kaufen, was ist zu beachten?

    Kompressor kaufen, was ist zu beachten?: Ich möchte mir einen Kompressor kaufen, hab leider nicht arg viel Ahnung was zu beachten ist. Das Gerät soll zum einen Reifen auch von Traktoren...
  3. Baujahr 1948 - was ist zu beachten?

    Baujahr 1948 - was ist zu beachten?: Liebe Bauexperten! Ich möchte mir demnächst ein Haus ansehen, das zum Verkauf steht. Die sehr ländliche Lage, das Grundstück, die Größe und der...
  4. Finanzierung der Außenanlage nach Fertigstellung des Neubaus

    Finanzierung der Außenanlage nach Fertigstellung des Neubaus: Hallo Bauexperten, Ich benötige einen Kredit für die Gestaltung meiner Außenanlage und habe dabei leichte Verständnisprobleme. Als Einstieg...
  5. Türkauf - Was beachten?

    Türkauf - Was beachten?: Ich habe in meine Wohnung zwei Wände einziehen lassen. In jeder Wand ist eine Türlichte, die logischerweise dafür vorgesehen ist, dass eine Tür...