Was sind das für feine schwarze "Haare"

Diskutiere Was sind das für feine schwarze "Haare" im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, das ist unsere Holzschalung von innen.Es sind nur einige Hölzer betroffen. Hat jemand eine Idee was das ist? [ATTACH]

  1. #1 Fragensteller69, 4. Oktober 2015
    Fragensteller69

    Fragensteller69

    Dabei seit:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    München
    Hallo,

    das ist unsere Holzschalung von innen.Es sind nur einige Hölzer betroffen. Hat jemand eine Idee was das ist?
    Foto_schwarzedachstelle - Kopie.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Inkognito

    Inkognito Gast

    Schimmelpilz?
     
  4. #3 Fragensteller69, 4. Oktober 2015
    Fragensteller69

    Fragensteller69

    Dabei seit:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    München
    keine Ahnung?! Bin mir nicht ganz sicher. Eine gewisse Dunkelfärbung war schon drauf bevor die Baufeuchte durch Innenputz und Estrich anstieg.
    Und richtig muffig riecht es auch nicht. Diese nadelförmigen "Sporen" können einfach abfallen.
     
  5. #4 wasweissich, 4. Oktober 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das ? kannst du weglassen .....
     
  6. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Aufbau ist welcher?
     
  7. #6 Fragensteller69, 4. Oktober 2015
    Fragensteller69

    Fragensteller69

    Dabei seit:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    München
    Von Außen nach innen...

    Dachziegel
    Dachbahn
    Brettschichthölzer

    Alles wärmedämmende und Feuchtigkeitsblockierende fehlt im Moment noch...
     
  8. #7 Fragensteller69, 4. Oktober 2015
    Fragensteller69

    Fragensteller69

    Dabei seit:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    München
    Was würdet Ihr dagegen tun?
    ich gehe davon aus, dass da von oben kein Feuchtigkeitseintrag vorliegt - sondern ggf. eine gewisse Baufeuchte verantwortlich ist.
    Aber wie gesagt - die Hölzer waren vorher schon recht dunkel...und sind wohl auch recht nah aus rindennahe Holz geschnitten worden...

    Und nun?
    UV-Behandlung- Hitze / Abschaben / Chlormittelchen?
    Oder die betroffenen Hölzer gleich rausschneiden und auswechseln lassen?
    Wird jetzt aber bissl schwierig.. :-( Das Gerüst ist weg und eingedeckt ist auch schon...

    Sind wie gesagt nicht wirklich viele Hölzer betroffen und seltsamerweise immer nur begrenzt auf bestimmte Hölzer von der selben Qualität bzw. aus dem selben Schnitt - als ob das Zeug jetzt nur durch bissl Feuchtigkeit gewachsen wäre..und vorher schon drauf war...aber da ist es noch niemanden aufgefallen...
     
  9. #8 gunther1948, 4. Oktober 2015
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    stand der arbeiten ist wie? z.b. fenster, putz, estrich.....?

    gruss aus de pfalz
     
  10. #9 Fragensteller69, 4. Oktober 2015
    Fragensteller69

    Fragensteller69

    Dabei seit:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    München
    Putz seit 12 Wochen drin
    Estrich seit 10 Tagen
    Fenster ein paar Tage vor dem Putz eingesetzt
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Dann kein Wunder...
     
  12. #11 gunther1948, 4. Oktober 2015
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    jeep pilz und schimmel zuchtstation.

    gruss aus de pfalz.
     
  13. Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15. September 2014
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Und wie soll der Bauablauf laut den Experten laufen?
     
  14. SvenW

    SvenW

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Hannover
    Putz= Massenhaft Wasser + geschlossene Fenster = Treibhausklima = Schimmel. Wenn Fenster vor Putz dann für ordentlich Lüftung sorgen.
     
  15. Corinna72

    Corinna72

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikerin
    Ort:
    Berlin
    Du hast Anrecht auf einen schimmelfreien, nicht auf einen schimmelsanierten Dachstuhl.
    Untersuche mal alle Hölzer ganz genau. Zumindest müssen alle betroffenen Teile ausgetauscht werden.

    Es gibt sogar ein BGH Urteil, wo ein schimmliger Dachstuhl nochmal komplett neu errichtet werden musste. Begründung: mein erster Satz oben. Allerdings war der Befall dort stark.

    Lass Dich auf keinen Fall damit abfertigen, dass das weggbürstet, getrocknet und mit Alkohol abgerieben wird!
    Wenn schon schimmelsanieren, dann richtig und auch mit den richtigen Substanzen. Das sind spezielle Mittel (gibt es nicht im Baumarkt!), die Fruchtsäuren oder Silberverbindungen enthalten und nicht ganz billig sind.

    Allerdings bist Du verpflichtet, jeden künftigen Käufer des Hauses darauf hinzuweisen, dass im Dachstuhl Schimmel vorlag, ansonsten machst Du Dich der arglistigen Täuschung strafbar und der Verkauf kann noch 30 Jahre lang rückabgewickelt werden. Schadenersatzpflichtig bist Du dann natürlich auch.
     
  16. Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15. September 2014
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Was bist Du denn für eine? Keiner hier kann beurteilen, was da vorliegt und da wird schon von heftigsten Schimmelbefall gesprochen...

    Und klar, erst Putz, dann Fenster...toller Ablauf.
     
  17. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Entnimmst du wo? Rechtliche Grundlage ist welche? Bevor man hier mit Kanonen auf die Spatzen schießt sollte man tunlichst sein eigens Handeln überdenken - das kann in vielen Fällen nach hinten los gehen, wenn man es nicht tut. Nämlich genau dann, wenn man etwas fordert was rechtlich nicht begründbar ist.

    Das gezeigte KANN aus falscher Holzfeuchte resultieren, die schon beim Einbau bestand. Hier wäre zu klären wer die Lieferscheine kontrolliert hat, bez. die Holzfeuchten festgehalten hat. In der Regel tut dies schon der Lieferant des Jeweiligen Handwerker - auch wenn der Handwerker am Ende dafür Sorge zu tragen hat das zum Zeitpunkt des Einbaus und im weiteren Verlauf zu keiner Auffeuchtung kommt. Andernfalls dürfte er mit im Boot stecken, wenn im weiteren Verlauf ein Schaden an seinem Gewerk entsteht.

    Soweit das rechtliche Laienwissen meinerseits.

    Messen ob die HF noch im Rahmen liegt, wenn ja dann behandeln und anschließend durch Dämmung und Luftdichtigkeit verschließen - fertig. Wenn die HF nicht passt - dann muss eine Trocknung her und ein vernünftiges Lüftungskonzept. Damit die Holzbauteile nicht weiter auffeuchten. Wer hat die Gewerke koordiniert?
     
  18. #17 Alfons Fischer, 9. Oktober 2015
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    Es gibt keinen schimmelfreien Dachstuhl.
    Schimmelpilze/-Sporen sind überall. In jedem Raum, selbst in Reinräumen/in Laboren sind u.a. Schimmelsporen unterwegs...
    Schimmelpilze und deren Sporen sind ein Teil unserer Welt, kein Mensch kann davor geschützt werden.

    Also muss die Empfehlung logischerweise lauten, dass eine "unzuträgliche" Belastung durch Schimmelpilze/-Sporen zu vermeiden ist. Und was unzuträglich ist, ist hier vom Einsatz, der Nutzung, von anderen Randbedingungen abhängig. In einem Kuhstall wird das anders zu bewerten sein als im OP-Saal.
    Darum werden dann Grenzwerte eingeführt, die je nach Quelle mal höher und mal niedriger sind.

    die Folgerung ist m.E. dann aber: wenn eine gewisse Schimmelpilzbelastung im Raum nachweislich unterschritten wird (und u.U. deren Quelle beseitigt/inaktiviert worden ist), worin begründet sich dann die Forderung nach der Erneuerung von Bauteilen? Es muss ja davon ausgegangen werden, dass diese erneuerten Bauteile ebenso wieder mit Schimmelpilzen kontaminiert sind (siehe oben, Schimmelsporen sind überall)...?
     
  19. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Corinna72

    Corinna72

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikerin
    Ort:
    Berlin
    Danke Eric,
    genau dieses BGH Urteil habe ich gemeint.

    Der Kläger hatte danach ein Anrecht auf Entfernung des errichteten schimmligen Dachstuhles und komplette Neuerrichtung des Dachstuhles.

    Ich zitiere mal kommentarlos aus dem Urteil:
    "Der von der Beklagten errichtete Dachstuhl war mangelhaft, weil er unstreitig vollständig von Schimmelpilz befallen war. Das vertraglich geschuldete Werk war ein Dachstuhl ohne Pilzbefall.
    Die Frage einer Gesundheitsgefährdung kann in diesem Zusammenhang dahinstehen, weil sie unbeachtlich ist. Der verschimmelte Dachstuhl wäre selbst dann mangelhaft gewesen, wenn von ihm keinerlei Gefahren für die Bewohner des Hauses gedroht hätten."
     
  22. #20 Fragensteller69, 10. Oktober 2015
    Fragensteller69

    Fragensteller69

    Dabei seit:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    München
    Ok. Jetzt brauche ich aber einen dringenden Tipp von Euch zum Bauablauf...
    Ich habe schon zahlreich recherchiert und es gibt zumn richtigen Bauablauf unterschiedliche Ansichten.

    Unser Archi will jetzt vor dem Aufheizen die Dämmung und die Dampfbremse in den Dachstuhl einbringen, weil er sagt, dass sich sonst die Feuchtigkeit sich an der kühlen Holzschalung zu stark niederschlagen würde.

    Seltsam weswegen er dann nicht den Trockenbau vor dem Estrich gemacht hat - ich bin völlig verwirrt.

    Die Frage nach dem richtigen Bauablauf wurde hier schon dutzende Male gestellt. Gibt es aber nicht irgendwo ein anerkanntes Schriftstück wo das drinsteht? Ich denke das Thema ist auch ein wenig Witterungsabhängig - im Sommer sollte man warten mit dem Trockenbau im Winter eher vorher rein?

    Den Schimmel sollen wir übrigens mit einem bestimmten Präparat und Maske selber entfernen. Ich sehe das eigentlich als Mangel des Zimmerers und ggf. auch im Bauablauf an - wobei es jetzt kein Riesen-Schimmelflächen sind nur einige Bretter ( 6-8 Stück) ich mag da auch nicht so gerne zu nahe drauf schauen, sonst sehe ich noch mehr...
     
Thema:

Was sind das für feine schwarze "Haare"

Die Seite wird geladen...

Was sind das für feine schwarze "Haare" - Ähnliche Themen

  1. Versiegelung von schwarzem Kleber (Bitumen- / Teerhaltig)

    Versiegelung von schwarzem Kleber (Bitumen- / Teerhaltig): Hallo, ich bin gerade dabei eine Wohnung zu Sanieren (BJ Ende 60er) und nun im Gang und in der Küche unter dem Teppich auf schwarzen Kleber...
  2. Haar-Risse im Aussenputz

    Haar-Risse im Aussenputz: Hallo, habe unlängst festgestellt, dass sich im Außenputz (ca. 9 Jahre alt) unseres Hauses einige Haarrisse gebildet haben (siehe...
  3. Was sind das für schwarze Flecken an unserer Holzfassade

    Was sind das für schwarze Flecken an unserer Holzfassade: Hallo, weiß jmd. was das sein kann? An unserer roten Holzfassade vsind auf der Ostseite schwarze Punkte teilweise Schlieren. Danke.
  4. Schwarze Flecke bzw. Punkte auf YTONG-Steinen

    Schwarze Flecke bzw. Punkte auf YTONG-Steinen: Hallo Wir haben im August angefangen ein EFH zu bauen. Leider hat der Rohbau im Oktober etwas Regen abbekommen. Ende Oktober kam denn der...
  5. Schwarze Flecken im Keller, Fachwerkhaus

    Schwarze Flecken im Keller, Fachwerkhaus: Hallo, ich bin neu hier im Forum. Ich habe folgende Probleme. Wir haben ein Haus übernommen. Es handelt sich hierbei um ein Fachwerkhaus,...