was tragen Hohlziegelplatten

Diskutiere was tragen Hohlziegelplatten im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Habe ein haus von 38 die kellerdecke ist mit Stahlträgern und dazwischen mit Hohlraumziegelplatten gebaut,da wir Bad(liegt darüber) neu machen...

  1. sugram

    sugram

    Dabei seit:
    15. Dezember 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    metaller
    Ort:
    91593
    Habe ein haus von 38 die kellerdecke ist mit Stahlträgern und dazwischen mit Hohlraumziegelplatten gebaut,da wir Bad(liegt darüber) neu machen wollen hiess es Holzdielen raus Schüttung(20cm) raus,dann mit Eisen und Ringanker verstärken,dann Beton,Estrich,dann kann man fliesen,Bauchef sieht das als einzige Lösung,alles andere wäre Abriss,hat jemand Erfahrungen ähnlicher Art?Was tragen diese Platten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Statiker anrufen, kommen lassen, ihm diese Frage stellen und eine kompetente und zuverlässige Antwort bekommen.

    Alles Andere ist ein stochern im trüben Wasser und nicht zu verantworten
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Es kann gut sein, daß es weit weniger aufwendig geht. Muß aber nicht.
    Daher ist der Rat mit dem Statiker der einzig richtige!

    Was ich aber vermisse, ist die Dämmlage.
    In welcher Etage liegt denn der Raum? Was befindet sich darunter?
     
  5. #4 gunther1948, 24. Januar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    hohlplatten ( hourdisplatten ) tragen gar nix, sind so was wie verlorene schalung für den überbeton der über gewölbewirkung die lastabtragung macht. einziges tragendes teil sind die stahltäger. deshalb ist es bei diesen decken wichtig, dass geprüft wird welche qualität/zustand der überbeton hat ( 38 da war das meistens schlackenbeton und sehr bröselig ), in welchem zustand die träger sind ( rostbefall, evtl. schon blattrost an den auflagern usw.) und ob die decke die neuen lasten überhaupt verträgt (evtl. neue trennwände auf der decke oder sonstwas).
    deshalb einen statikus ( am besten im haargrauen alter oder mit ralley-streifen im haar der mit so einer decke noch was anfangen kann ) suchen und prüfen lassen.
    dein bad oben drüber übersteigt im wert die kosten für eine vernünftige prüfung um ein vielfaches.

    gruss aus de pfalz
     
  6. sugram

    sugram

    Dabei seit:
    15. Dezember 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    metaller
    Ort:
    91593
    sie wollen in wand anker dann von da über stahlträger gitter dann beton also beton liegt nicht direkt voll auf
     
  7. sugram

    sugram

    Dabei seit:
    15. Dezember 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    metaller
    Ort:
    91593
    dämmung is vorgesehen erdgeschoss darunter keller
     
  8. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Warum lässt du nicht erst mal eine saubere Bestandsaufnahme von einem Statiker machen der dir dann diese Auflagerpunkte dimensioniert? Das wäre die saubere Vorgehensweise. SO ist das doch nur ein Schätzen...
     
  9. Inkognito

    Inkognito Gast

    Das kann vielleicht auch einfach eine Ziegeleinhängedecke sein, die haben nicht zwangsläufig Aufbeton bei geringen Lasten und kurzen Spannweiten. Lassen Sie das vor Ort von jemandem untersuchen.
     
  10. #9 gunther1948, 25. Januar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    bei I-stahlträgern sind ´ziegeldecken´ nicht üblich weil man durch die oberflansche die steine nicht rein bekommt.

    gruss aus de pfalz
     
  11. Inkognito

    Inkognito Gast

    Meine Decke über UG und der Ahnert-Krause behaupten das Gegenteil. Ich hab' genau das Musterbeispiel hier ohne Aufbeton mit NP16 und kurzen Spannweiten von ~2,30m. Außerdem ist der Obergurt notwendig für den Lastabtrag, die heute übliche Variante mit den Gitterträgern gab es meines Wissens damals noch nicht. Aber, ich kenn's auch nur aus Büchern man möge mich eines besseren belehren, ich hatte damals nur recherchiert was ich mir da anlache.

    Ansonsten, wieso sollten die Oberflansche ein größeres Problem darstellen? Einfach einfädeln, nur den letzten Stein am Auflager etwas zurechtklopfen und mit der Bewehrung zusammen ausbetonieren bzw mörteln - so ist das hier augenscheinlich gemacht worden.
     
  12. #11 gunther1948, 25. Januar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    1938 war hourdiszeit oder kappendecken oder wie bei meinem opa schalung unter die stahlträger und beton drauf übrigens hat mein vater vom opa (war polier) die gleiche decke 1958 bekommen. schalung war aus alten munitionskisten von den amis hier in ramstein und die nägel wurden geradegekloppt und weiterbenutzt.
    fehlschalung in den holzbalkendecken wurde dann aus den gleichen brettern gemacht und mit gusswerkschlackenbeton zur schalldämmung gefüllt.
    recycling war in z.b waren die erforderlichen bewehrungen von alten gesprengten bunker vom westwall.

    gruss aus de pfalz
     
  13. Inkognito

    Inkognito Gast

    Mein Haus ist von 1936.. das war eine übliche Bauweise, im Ahnert-Krause findet sich noch viel mehr, sogar horizontal gemauerte Varianten.

    Einigen wir uns darauf, dass sich das ein Kollege mal vor Ort angucken sollte, ganz generell bietet sich das bei statischen Problemen an.
     
  14. #13 gunther1948, 25. Januar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    :bierchen:

    gruss aus de pfalz
     
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ich hab hier (in einem in den frühren 1930ern nachträglich unterkellerten Bereich) auch teilweise solche Ziegelelementdecken. Alles mit I-Trägern! Die Ziegelelemente sind in etwa so hoch wie die Träger. Kein Aufbeton. Nur ein dünner Verbundestrich direkt auf den Elementen samt Träger.
    Dabei sind die Träger mit längsliegenden Ziegelementen verkleidet.
     
  16. sugram

    sugram

    Dabei seit:
    15. Dezember 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    metaller
    Ort:
    91593
    sind benutzte (welcche) Räume darüber?
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 gunther1948, 25. Januar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    und die fallen nicht runter hinterfrag mal wie die an den NPI -trägern halten oder vielleicht doch ein anderes system?

    gruss aus de pfalz
     
  19. Inkognito

    Inkognito Gast

    Was unterscheidet jetzt den Verbundestrich vom Aufbeton? Solange ein Verbund da ist, trägt der Estrich plötzlich. Kommt noch etwas auf Kriechen/Schwinden und Durchbiegung an, wenn er wirklich erst nachträglich eingebracht wurde und nicht doch der Aufbeton ist, aber manchen Bauteilen muss man erst mal erklären, dass sie sich bitte nicht am Lastabtrag beteiligen....
     
Thema:

was tragen Hohlziegelplatten

Die Seite wird geladen...

was tragen Hohlziegelplatten - Ähnliche Themen

  1. Flachdach anleitung gesucht

    Flachdach anleitung gesucht: Hallo ich hab schon viele Häuser saniert aber noch nie ein Flachdach aus Holz ausgeführt. Was mir nicht klar ist wie die Holzträger auf der...
  2. Holzbalken vs. Doppel T Träger

    Holzbalken vs. Doppel T Träger: Hallo zusammen Wir haben ein Haus von 1912 und sind momentan voll dabei zu renovieren. Die Decken haben eine Balkenlage aus 220/100 Balken....
  3. Auswahl HEA/HEB Träger nach Tabelle OK?

    Auswahl HEA/HEB Träger nach Tabelle OK?: Hallo Ihr Bauexperten, ich habe mich zwar eben erst angemeldet, lese aber schon lange mit da ich 2015 mit meinem Neubau angefangen habe. Jetzt...
  4. Hohlstein-Balkendecke: Tragkraft der Balken

    Hohlstein-Balkendecke: Tragkraft der Balken: Hallo, ich habe über diese Diskussion Erfahrungen, dass es sich in meinem Fall wohl auch um eine Hohlstein-Balkendecke handelt​ (verbessert mich...
  5. Nachträglicher Träger

    Nachträglicher Träger: Hallo Forum , hab da ein Problem. . Wir müssen für unSeren anbau an unser 40 Jahre altes Haus in das bestehende Dach fetten einbringen , das ist...