Wasser aus der Betonfertigdecke

Diskutiere Wasser aus der Betonfertigdecke im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Gute Tag an Alle! Haben im Neubau fogendes Problem -> im Keller sikert entlang der Stoßfuge zwischen zwei Deckeplatten und der Wand runter Wasser...

  1. Nata

    Nata

    Dabei seit:
    15.08.2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungswirtin
    Ort:
    Stuttgart
    Gute Tag an Alle! Haben im Neubau fogendes Problem -> im Keller sikert entlang der Stoßfuge zwischen zwei Deckeplatten und der Wand runter Wasser durch. Mal wird das Fleck trockener mal wieder feuchter. Seit ca. 6-8 Wochen schon. Version Bauleiter -> Wasser aus den Hohlräumen der Decke, weil an der Wand gegenüber dasselbe Bild. Kann ja sein. Im andren Zimmer im KG hatten war das schon, Flecke mittlerweile abgetrocknet. Nur...auf der Decke, also im EG ist die Fußbodenheizung verlegt. Unsere Sorge -> die FBH ist beschädigt. Der Bauleiter meint -> kann nicht sein. Der Druck im System ist stabil, somit könne man das ausschließen. (???) Is was dran?
     
  2. #2 Ralf Dühlmeyer, 13.06.2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wo liegt denn...

    aussen Oberkante Gelände - höher/gleich Unterkante Decke oder tiefer als die Decke?
    MfG
     
  3. #3 Baufuchs, 13.06.2007
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Außenwände

    EG 2-schalig (z.B. Klinker) ?
     
  4. Nata

    Nata

    Dabei seit:
    15.08.2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungswirtin
    Ort:
    Stuttgart
    Gelände liegt tiefer als die Decke. Fleck ist an der Innenwand nicht Außenwand.
    EG - Ytong und Außenputz (kein Klinker o.Ä.).
     
  5. #5 planfix, 13.06.2007
    planfix

    planfix Gast

    Röhrendecken?
    Bei den Röhrendecken hatte ich auch schon das Problem, daß das Wasser von ganz wo anders kam, in der Röhre geflossen ist, bis diese zu Ende war.
    (Beispiel: oben hat jemand einen Eimer mit Wasser umgestoßen, der mitten im Raum stand. Unten lief das Wasser an der Wand herunter.)
    Liegt auf der Kellerwand die Decke auf, oder läuft sie darüber hinweg?
    Könnte ein anderes Rohr kaputt sein?
    Wenn der Druck in der FBH passt, sollte diese dicht sein.
     
  6. Nata

    Nata

    Dabei seit:
    15.08.2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungswirtin
    Ort:
    Stuttgart
    Ja, Röhrendecke. Die Decke liegt auf der Kellerwand auf. Wasserleitung ausgeschlossen, liegt wo anders. Enweder Wasser aus den Röhren in der Decke oder FBH. Ich hoffe das Erste.
     
  7. #7 planfix, 13.06.2007
    planfix

    planfix Gast

    die frage ist, ...wie das wasser in die decke kommt?
    wie lange liegen die decken denn schon?
    wurde schon geheizt,... nur oben oder auch im keller?
    könnte sich kondensat sammeln?
    wie warm ist der keller?
    wieviel dämmumg liegt auf der decke?
    .
    die wasserleitungen würde ich nur dann ausschließen, wenn sie gar nicht in dieser deckenplatte liegen.
    .
    eimer umgefallen? das wasser läuft nicht gleich raus, das dauer schon einige zeit und kommt teils ganz wo anders.
    sind die kellerfenster offen oder geschlossen?
     
  8. #8 Ralf Dühlmeyer, 13.06.2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Oder hat die Heizung...

    eine automatischer Befüllung :yikes ??
    Das kann eine längere Suche werden.
    MfG
     
  9. Nata

    Nata

    Dabei seit:
    15.08.2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungswirtin
    Ort:
    Stuttgart
    to planfix:
    - hätte ich auch gerne gewusst
    - 7 Monate
    - ja, oben, im Keller keine Heizung; genauer gesagt - das Haus steht am Hang -> Kellerraum in der Erde ohne Heizung, andere Seite Wohnraum mit der Heizung, zur Hälfte über dem Gelände
    - keine Ahnung, wahrscheinlich
    - zur Zeit angenehm kühl so 16° schätzungsweise
    - auf der Decke Styropor unter der FBH ca. 10 cm

    wasserleitungen liegen nicht in dieser Platte

    Das Kellerfenster ist immer offen - ist aber keine Kellerfenster in dem Sinne, sondern ein ganz normales Fenster, da wie gesagt das Haus am Hang und da fängt schon die Böschung an.
     
  10. Nata

    Nata

    Dabei seit:
    15.08.2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungswirtin
    Ort:
    Stuttgart
    meines Wissens nicht
     
  11. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    ohne jemanden beunruhigen zu wollen: Aber wenn's "nur" das Wasser aus den Röhren wäre, dann müsste da ja auch mal Schluss sein! Und dann wär's doch auch eher unwahrscheinlich, das der Fleck mal trockener und mal nasser ist.

    Wie wär's mit kleines Loch in die Decke (von unten) bis in die Röhren bohren? Dann kommt das Wasser ja erst mal raus. Wenn's da ständig läuft, kommt irgendwo Nachschub her.
     
  12. #12 planfix, 13.06.2007
    planfix

    planfix Gast

    kondensat... , mein denkfehler, ... wäre eher an außenwand.

    die idee mit den löchern in der decke ist in soweit gut, weil dann nicht die wand nass wird und du einen eimer drunter stellen kannst.

    geht die deckenplatte vielleicht als balkonplatte nach außen weiter?
     
  13. Nata

    Nata

    Dabei seit:
    15.08.2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungswirtin
    Ort:
    Stuttgart
    Ja, Nachschub - das kann ich eben nicht verstehen, woher das kommt. Löcher haben wir auf der gegenüberliegender Seite der Platte mal gebohrt - da kam jede Menge Wasser raus. Ich glaub wir vesuchen es nochmal jetzt an der nassen Seite.
    Platte geht nicht nach Außen weiter.
    Heute erwarten wir wieder mal den Bauleiter, mal schauen was für Ideeen der wieder hat.
     
  14. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Also wenn Nachschub kommt, dann kann es kein Wasser aus der Decke sein, dass da bei Transport oder Montage rein kam. Dann ist die Decke "nur" die "Wasserleitung", die das Wasser bis an die Wand transportiert und da läuft es dann runter.

    Wo kann Nachschub her kommen?

    - Wasserleitung: schließt Du aus, da in dem Bereich keine verlegt sind. Absolut sicher? Durch die Röhren kan das Wasser ja an ganz anderer Stelle in die Decke rein laufen.

    - Heizungsleitung: Hat Dein BL grundsätzlich Recht. Wenn der Druck über Tage konstant bleibt und niemand manuell oder automatish nachfüllt, kann's nciht aus der Heizung kommen.

    - Abwasser? Geht da irgendwo eine Leitung vorbei die in Betracht kommt?

    - Regenwasser von außen? Wie weit st euer Haus schon dicht? Welche Anschlüsse könnten evtl noch undicht sein?

    Irgendwo muss es ja her kommen!:irre
     
Thema:

Wasser aus der Betonfertigdecke

Die Seite wird geladen...

Wasser aus der Betonfertigdecke - Ähnliche Themen

  1. Keller undicht / Wasser aus den Fugen/Fliesen

    Keller undicht / Wasser aus den Fugen/Fliesen: Guten Abend liebes Forum, ich bin ganz neu hier und hoffe ich schreibe in der Richtigen Kategorie. Bei uns hat es grade ca. 2 Stunden extrem...
  2. Spülmaschine brummt bevor neues Wasser zuläuft

    Spülmaschine brummt bevor neues Wasser zuläuft: Hallo, ich habe mal wieder Probleme mit unserer WG-Küche. Die Spülmaschine hat sicherlich schon einige Jahre auf dem Buckel und wir haben sie...
  3. Stagnierendes Wasser

    Stagnierendes Wasser: Ich habe eine Leitung die am Hauptanschluss im Haus in den Garten rausgeht. ca. 20m Leitungslänge. Im Winter wird natürlich kein Wasser...
  4. Erdkeller unter Wasser

    Erdkeller unter Wasser: Hallo Bauexperten, wir haben schon wieder einen Fall für Pfusch am Bau: Bei einem schweren Sturm vorletzte Woche hat es uns aus einem Rohr...
  5. Wasser steht auf Garagenflachdach

    Wasser steht auf Garagenflachdach: Hallo, ich habe vor kurzem mein Garagendach von einer erfahrenen Dachdeckerfirma (seit 30 Jahren tätig)abdichten lassen. Aufbau: Bitumenanstricht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden