Wasser aus Luft... ?

Diskutiere Wasser aus Luft... ? im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hi eine Bekannte will sich nicht nur mit Photovoltaik von den Monopolen unabhängig machen, sie würde gerne auch ihr eigenes Wasser "erzeugen"....

  1. #1 AlexSinger, 13.07.2015
    AlexSinger

    AlexSinger

    Dabei seit:
    19.11.2013
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mannheim
    Hi

    eine Bekannte will sich nicht nur mit Photovoltaik von den Monopolen unabhängig machen, sie würde gerne auch ihr eigenes Wasser "erzeugen". Leider wurde das Haus auf einer Steinwand gegründet (war damals eben so schön mit dem Meeresblick auf dem Hang...), so daß eine Brunnenbohrung unrealistisch ist - wäre zwar möglich aber nicht bezahlbar.
    Deshalb steht die Idee im Raum mit Hilfe von Strom Wasser aus der Luft zu entziehen. Das funktioniert ja im Prinzip (jede Splitt-Klimaanlage erzeugt so Kondenswasser), allerdings ist das ja so gut wie destilliertes Wasser, also zum normalen Gebrauch nicht unbedingt geeignet. Deshalb meine Fragen:

    1. gibt es etwas effizienteres als sagen wir mehrere Luftentfeuchter elektrisch zu betreiben?
    2. gibt es eine einfache und bezahlbare Lösung das Wasser zu remineralisieren? Ich dachte da an ein Kalkstein-Bett o.ä. wo das Wasser durchströmen würde, ist so was machbar?

    Grüße!
     
  2. #2 ThomasMD, 13.07.2015
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Man kann ja manchen Gedankenf. .z haben, aber muss man alles was einem so an Blähungen im Kopf herumwabert in die Welt herausposaunen? Noch dazu, wenn man Physiker ist?
     
  3. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    mineralwasserflaschen kaufen, genügend trinken gut ist.
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das wäre doch viel zu einfach.
     
  5. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    natürlich.:D
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das ist sicherlich machbar, wenn das Kalkstein-Bett lang genug ist (mehrere Kilometer) und das Wasser ausreichend Zeit hat (mehrere Tausend Jahre) dann kriegst Du am Ende bestes (Mineral)Wasser.

    Wie wär´s mit einer Meerwasserentsalzungsanlage?
     
  7. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    eine kanadische firma hatte diesen unsinn mal
    im kopf gehabt, was aus der geworden ist? keine
    ahnung.

    ich jedenfalls würde kein kondenswasser saufen.:D
     
  8. #8 AlexSinger, 13.07.2015
    AlexSinger

    AlexSinger

    Dabei seit:
    19.11.2013
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mannheim
    ob Du damit recht hast...? Wenn's regnet in den Bergen schwellen manche Bäche auch an und das Wasser war ganz bestimmt keine 1000 Jahre unterwegs. Es muß doch ein Gestein geben, das nach ein paar Stunden genügend an Mineralien abgibt (das wasser könnte in dem Steinbett ja ein paar Stunden stehen).

    Meerwasserentsalzung ja da haben wir schon dran gedacht, leider ist das Meer zu weit weg (500m) und das Haus zu hoch (100m ü.M.), dann müßten die Rohre noch ein paar Komunalstraßen kreuzen etc, kann man also vergessen. Und Regenwasser ist da nicht.... wo eben 100% Sonne monatelang, dort kein Regen!

    Ein Nachbar hat durch den Stein einen Brunnen ca. 80m tief für zig tausend Euro bohren lassen und hat trotzdem nur Salzwasser.... tja manchmal gibts eben andere Probleme als dreifach verglaste Fenster!
     
  9. #9 AlexSinger, 13.07.2015
    AlexSinger

    AlexSinger

    Dabei seit:
    19.11.2013
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mannheim
    Und wenn's Kondensbier wäre?
     
  10. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    dann erst recht nicht.
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Und nachher haben wir keine gute Luft mehr......warum nur muss ich da an "Spaceballs" denken... :mega_lol:
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Regenwasser ist auch nicht völlig demineralisiert und mischt sich in Bächen mit vorhandenem Wasser.

    Aber Deine Bekannte könnte ja mit Chemie nachhelfen.....dann macht sie sich halt von der chem. Industrie abhängig.
     
  13. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    es gibt sie noch.
    für 2 liter kaffee am tag wird es ausreichend sein.
    für körperpflege, kochen oder ähnliches muß man
    halt wieder sprudelflaschen kaufen....

    http://www.elementfour.com/products
     
  14. #14 Gast56083, 13.07.2015
    Gast56083

    Gast56083 Gast

    Ich weiß nicht was ihr habt. Das ist eine der wichtigen Fragestellungen für die Zukunft. Nicht für D und auch nicht für Gebiete wo man einfach in den Supermarkt nebenan geht und Wasser kauft...
    TE: google mal " Trinkwasser Sorption Fraunhofer"

    Erste autarke und mobile Anlagen gibt es bereits...
     
  15. #15 weisduwas, 13.07.2015
    weisduwas

    weisduwas

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betreuer von Schafen
    Ort:
    oberpfalz
  16. #16 AlexSinger, 13.07.2015
    AlexSinger

    AlexSinger

    Dabei seit:
    19.11.2013
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mannheim
  17. #17 AlexSinger, 13.07.2015
    AlexSinger

    AlexSinger

    Dabei seit:
    19.11.2013
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mannheim
    Dafür weiß ich, was die haben.... die sog. "Experten" hier leben in einem Wohlstands-Land, wo man jede Pipifaxschraube oder irgendeinen Systemstecker per Internet oder Ebay bestellen kann und am nächsten Tag ist es per DHL da.... elementare Menschheitsprobleme sind diesen sog. Experten fremd.

    Ich gehe jede Wette ein: würde man die ganzen Architekten, Sachverständigen, usw die hier so groß unterwegs sind im Urwald aussetzen, ohne ihre ganzen Hilfsmittel, würden sie keinen Tag überleben. Fängt ja schon damit an, daß sie ohne einen Wasserhahn verdurstet wären...
     
  18. #18 AlexSinger, 13.07.2015
    AlexSinger

    AlexSinger

    Dabei seit:
    19.11.2013
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mannheim
    ich vermute mal das Gerät ist ziemlich identisch mit einer Splitt-Klimaanlage, die aber ständig am Taupunkt betrieben wird (manche Geräte haben sogar so eine "Entfeuchtungsfunktion" - also nicht zu stark und nicht zu wenig kühlen...)
     
  19. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Offenbar.
    Nämlich:
    Also Ideologie statt Vernunft?
    Wenns schee macht...
     
  20. #20 AlexSinger, 13.07.2015
    AlexSinger

    AlexSinger

    Dabei seit:
    19.11.2013
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mannheim
    @Julius definiere Vernunft... schon wieder meinst Du nur ökonomische Aspekte nehme ich an... jemand könnte auch der Meinung sein, es ist vernünftig NICHT vom Stromlieferanten und den Wasserwerken abhängig zu sein!
     
Thema: Wasser aus Luft... ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. luftbrunnen bewässerung

Die Seite wird geladen...

Wasser aus Luft... ? - Ähnliche Themen

  1. Kühlung mit Fußbodenheizung und Luft/Wasser-Wärmepumpe

    Kühlung mit Fußbodenheizung und Luft/Wasser-Wärmepumpe: Hallo Zusammen, eigentlich habe ich gedacht, dass die Kühlfunktion über die Fußbodenheizung nicht viel bringt, unser Heizungsinstallateur schätzt...
  2. Einstellung Luft Wasser Wärmepumpe

    Einstellung Luft Wasser Wärmepumpe: Hallo Zusammen, ich heize mein 150 qm Neubau mit einer Fussbodenheizung und einer LWWP von Stiebel Eltron. Leider bekomme ich die Anlage nicht...
  3. Kachelofen mit Wassertaschen in Kombination mit Luft-Wasser-Wärmepumpe

    Kachelofen mit Wassertaschen in Kombination mit Luft-Wasser-Wärmepumpe: Hallo Zusammen, wir planen im Herbst ein EFH zu bauen und haben uns als Konzept für unsere Heizung überlegt eine Luft-Wasser-Wärmepumpe...
  4. Verlegung Außeneinheit Luft Wasser wärmepumpe Neubau

    Verlegung Außeneinheit Luft Wasser wärmepumpe Neubau: Guten Tag, wir haben 2016 unser Projekt Neubau begonnen und haben uns für die Heizmethode LuftWasserWärmepumpe entschieden. Dabei wurde unsere...
  5. Luft-Wasser-WP: Lamellen von Aussengerät selber reinigen? Wie?

    Luft-Wasser-WP: Lamellen von Aussengerät selber reinigen? Wie?: Hallo zusammen, der Stromverbrauch meiner Luft-Wasser-Wärmepumpe (Daikin Altherma Luvitype => Splitgerät) erscheint mir im Vergleich zum...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden